[ RECHTSFRAGE ] Problem mit Pinoy Vermieter !

  • Hallo,


    ich habe ein Problem, bei welchem ich den Rat der Community brauche.


    EINLEITUNG:


    Ich war vom 27.NOV bis zum 27.DEC auf den PH und habe mich in dieses Land verliebt.

    Ich hatte schon vorher eine Beziehung mit einer Filipina und wir haben uns dazu entschlossen ein Leben auf den PH zu starten.


    Wir haben nach einer Wohnung gesucht und fanden diese auch in "Manhatten Garden City " [ QC ].

    Es lief alles perfekt ab.

    Wir haben uns die Wohnung angeschaut und auch alles getestet [ AC, Wasser, Strom usw. ].

    Als wir die Wohnung verlassen haben wurde der Strom und das Wasser abgestellt.

    Zum 24.DEC haben wir den Mietvertrag unterschrieben [ 1ste Miete Cash und der Rest in Checks ].

    Wir haben dann die Schlüssel erhalten und konnten direkt anfangen alles einzurichten.


    Ich möchte dies nur zu Informationszwecken hier wiedergeben was wir an Ausgaben hatten.


    Wir haben um die 120k PHP fur Möbel,Kühlschrank,TV usw. ausgegeben.

    Dazu kamen die "Installation Fee " für Fiber und Cable TV.

    ---------------------------------


    PROBLEM:

    [ Ich möchte BETONEN das wir nicht im Apartment gelebt haben ]


    Am 26.DEC wurde das Wasser vom Hauseigenen Handwerker angeschaltet und es gab bis zu diesem Moment keine Probleme.

    Wir hatten alle unsere Sachen schon im Apartment und haben es Abends gegen 7pm verlassen.

    Am nächsten Tag, bevor ich zum Airport gefahren bin habe ich mir das Apartment nochmals angeschaut und wir hatten LEIDER Wortwörtlich einen See im Apartment.


    Es wurde umgehend die "Administration" und die Eigentümerin informiert.


    Leider fing ab hier das Problem an:


    Die Eigentümerin hat uns vorgeworfen wir möchten nur die Miete prellen und würden Sie belügen.

    Die "Administration" hat SOFORT einen Handwerker geschickt, welcher da Wasser abgestellt hat.

    Es kamen um die 5 Handwerker in die Wohnung welche das Problem ausgemacht haben.


    [ Undichtes Rohrsystem in der Wand ]


    Die Eigentümerin wurde informiert und die Reparatur sollte um die 2 Wochen dauern, da die Wand komplett geöffnet werden musste.

    Während dieser Zeit hat sich die Vermieterin nicht bei uns gemeldet.

    Wir haben nachtraglich von den Handwerkern erfahren, dass Sie in der Wohnung war und Bilder von unserer Einrichtung gemacht hat.


    Wir haben die Vermieterin darum gebeten, dass doch das Einzugsdatum geändert werden solle, da die Wohnung fur die 2 Wochen unbewohnbar war.


    Die Vermieterin hat nach langen Zögern unseren Vorschlag zugestimmt und uns einen NEUEN Vertrag gesendet.

    Dieser Vertrag sah aus wie der 1ste welchen wir unterschrieben hatten, aber es wurden 2 neue Punkte hinzugefügt.



    Punkt 1:

    Sollten wir die Wohnung länger als 10 Tage nicht bewohnen sind wir Verpflichtet die Eigentümerin zu Informieren.

    Sollten wir dies nicht tun wird der Vertrag nach 10 Tagen der Abwesenheit GEKÜNDIGT und die Eigentümerin darf alle Sachen in der Wohnung behalten.


    Punkt 2:

    Sollte ein Check nicht EINLÖSBAR sein aus welchen Gründen auch immer, darf der Vertrag von der Eigentümerin SOFORT gekündigt werden und der Inhalt der Wohnung ist danach sofort Eigentum der Eigentümerin.


    Wir haben dies nicht akzeptieren wollen und dies der Eigentümerin mitgeteilt.

    Diese sagte wir können dann Sofort vom Vertrag zurücktreten was wir auch getan haben.


    Die Eigentümerin hat uns dann grosszügigerweise 48 Stunden Zeit gegeben die Wohnung zu räumen oder der Inhalt gehört der Eigentümerin.


    Wir haben dies zum Gluck sofort hinbekommen und die Wohnung ist nun leer.

    Jetzt trifft meine Freundin morgen eine Agentin, welche uns die Checks,Kaution und 1ste Miete zurückgeben möchte.



    HAUPTPROBLEM:


    Nun verlangt aber die Eigentümerin, dass wir die Zeit in welcher wir die Wohnung genutzt haben bezahlen.

    Das bedeutet wir sollen anteilig Miete zahlen obwohl wir nicht in der Wohnung gewohnt haben + Strom + Wasser [ obwohl wir einen Wasserschaden hatten ].


    Ich möchte dies eigentlich nicht zahlen, da wir so viel Geld in die Wohnung gesteckt haben:

    Installation Fee [ FIBER + Cable ] + Water Heater Installation = 8k Fee


    Sollten wir nicht zahlen wird uns Verweigert die Checks, Deposit und 1ste Miete zurückzuzahlen.


    Nun ist meine Frage:


    Ist dieses vorgehen Rechtens ?


    Wir Plane einen Anwalt einzuschalten, nur vorher wollte ich hier von den Mietgliedern hören ob dies laut PH Gesetz Rechtens ist ?



    Liebe Grüße

  • Zahl Ihr das Geld und sei froh aus der Sache dann raus zu sein !

    Das Problem mit Immobilien ist, dass der Eigentümer immer nur 1 Jahr Garantie hat - ergo darf die Vermieterin den Wasserschaden und die REperatur halt selber zahlen - und wer tut das schon gern, denn eine Versicherung haben die alle nicht.

    Deine Vermieterin ist sicher eine die das Condo gekauft hat und jetzt denkt sie kann in Saus und Braus von den Mieteinnahmen leben. Und jetzt feststellt - so ne Wohnung kostet ....

    Im Mietvertrag musst Du darauf achten, dass eine Regelung drin ist die "regular wear and tear" umfasst - damit Du vor solchen Schäden sicher bist.

  • Ich sehe das genauso wie bonner48, sei froh wenn Du so 'günstig' davon kommst! Bist Du hartnäckig und pochst auf Dein Recht, wirst Du vielleicht so schnell wie Du Dich in die Philippinen verliebt hast auch wieder 'entliebt' sein...;)

  • Vermieter hier in den Philippinen sind meist einfache Leute, die irgendwie zu genug Geld gekommen sind sich eine Immobilie zu leisten. Das bedeutet aber eben auch, sie haben kein Wissen über "Recht und Unrecht" in Mietangelegenheiten, um es einfach auszdrücken.


    Und es liegt ja auch in der Mentalität hier - im einfachen Glauben der Philippinos ist derjenige der Geld hat immer im Recht - und der Vermieter hat eben das GEld. Somit ist alles was der Vermieter sagt RECHT und wird nicht hinterfragt.
    Und das nutzen solche Vermieter auch gnadenlos aus, indem sie alles dem Mieter aufs Auge drücken.
    Hast Du dann einen Vermieter der uneinsichtig ist hast Du Pech !

  • Wie schon gesagt wurde, hängt das auch stark vom Vermieter ab...

    Ich hatte auch 2x das der Durchlauferhitzer undicht war, und das halbe Condo unter Wasser stand. Da kam der Vermieter auch erst auf die Idee das ich die Reparatur bezahlen dürfte. Habe ich kategorisch abgelehnt, und nach einer Woche kam dann auf einmal der Haustechniker an und hats repariert. War zwar das Wasser etwas kälter zum Duschen als gewohnt in der Zeit, aber störte uns bei den Lufttemperaturen net.

    Und der Techniker hat dann durchblicken lassen, das der Defekt nicht das erstemal aufgetreten ist. Nachdem ich mir das ganze dann in seinem Beisein mal angeschaut hatte, war mir auch klar warum... Das Material was jedesmal zur Reparatur benutzt wurde, war nicht Temperaturbeständig, und die Leckage war jedesmal vorprogrammiert.

    Aber der Vermieter versucht halt erstmal den Pfusch auf andere abuzuwälzen anstatt sich drum zu kümmern das etwas richtig ausgeführt wird.

    Tip: fass nie irgendwas an um etwas selber zu reparieren ohne dies vorher abzuklären, am besten wenn überhaupt nur im Beisein des Vermieters, sonst zahlst du alles wenns schief geht...:floet

    Wie Bonner schon sagt, wenn Pech hast biste die Kohle los. Also lieber das kleinere Übel wählen solange man keine Connection oder andere Möglichkeiten hat die Sache "elegant" zu lösen.

  • Ich gehe davon aus, dass Ihr einen standard Mietvertrag habt. Schau nach unter pre-termination, da steht womoeglich drin, dass die Kaution automatisch weg ist, sollte der Mietvertrag vorzeitig gekuendigt werden. Strom, Wasser etc kann Sie ja von dem Betrag bezahlen, ist ja dafuer gedacht.

    Den 1. Monat habt Ihr ja eh schon bezahlt.


    Die Schecks koennt Ihr auf der Bank sperren lassen, kostet ein paar hundert pesos.


    Bezahlen, in der Hoffnung das Deposit zurueckzubekommen, wuerde ich auf keinen Fall machen.

    "Eine Expertise ist eine objektive Niederschrift einer subjektiven Meinung"

  • Ein Blick in den Civil Code of the Philippines, Chapter 2 ist da ganz hilfreich. Dort steht:


    „Art: 1654. The lessor is obliged:

    (1) To deliver the thing which is the object of the contract in such a condition as to render it fit for the use intended;

    (2) To make on the same during the lease all necessary repairs in order to keep it suitable for the use to which it has been devoted, unless there is a stipulation to the contrary;…….”


    Weiter steht geschrieben:


    “Art: 1658. The lessee may suspend the payment of the rent in case the lessor fails to make the necessary repairs or to maintain the lessee in peaceful and adequate enjoyment of

    the property leased…..

    Art: 1659. If the lessor or the lessee should not comply with the obligations set forth Articles 1654 and 1657, the aggrieved party may ask for rescission of the contract…..”:floet:thumb

  • Probleme bei Mietobjekten -


    Man darf und braucht sich von den Filipinovermietern nicht alles gefallen lassen!


    Beispiel:

    Wir hatten ein Haus gemietet und erhebliche Probleme mit einem Nachbarn.

    (ebenfalls wohnhaft in einem Haus der Vermieterin)


    Auch waren am Mietobjekt erhebliche Mängel, Lichtleitungen nicht in Ordnung, usw.

    Wir sprachen die Vermieterin (Filipina mit Foreigner) auf die Mängel an und sie

    mögen bitte auch auf den Nachbarn eingehen, damit dieser seine Terroraktionen unterlässt.

    Nichts passierte, wir drohten daher mit Auszug - keine Reaktion.


    Wir wohnten bereits rd. 1 Jahr in dem Haus, der Mietvertrag (vom RA geschrieben)

    ging über 2 Jahre.


    Da die Missstände nicht abgestellt wurden, im Gegenteil schlimmer wurden, zogen wir aus!

    Deposit (eine Monatsmiete) konnte die Vermieterin behalten!


    Grosses Geschrei, Palaver, Drohungen von der Vermieterin!

    Sie drohte mit Gerichtsprozess,

    verlangte von uns eine Entschädigung, die defekten Stromleitungen sollten wir (!) reparieren.


    Die von uns erstellten Mängellisten gaben wir ihr noch einmal in ausgedruckter Form,

    ebenso Fotoabzüge der von uns zuvor reparierten Stromleitungen und weitere Verbesserungen (neuer Anstrich usw.)


    Wir sagten ihr: "O.K., kein Problem, dann sehen wir uns vor Gericht!"


    Das ist nun über 3 Jahre her, "still ruht der See"!

    Das kann aber auch daran liegen, dass sie nur ein Fernsehanschluss bezahlte und lange Antennenleitungen an mehrere Vermietobjekte gelegt hatte, aber von jedem Mieter die vollen Gebühren verlangte!? Ich versprach ihr, auch das vor Gericht anzusprechen!


    Ich hatte in Cebu und hier auf Negros insges. 5 Objekte angemietet, Ärger gab es nur mit dieser einen Vermieterin. Ansonsten immer Einigung bei Problemen, vernünftige und faire Aussprachen!


    Ein Freund von uns hat ein hochwertiges Objekt direkt am Beach gemietet, er zahlt bei Mängeln nicht, erst wenn Mängel beseitigt sind, funktioniert prima!


    Wir sind sehr froh, dass wir seit rd. 3 Jahren im eigenen Häuschen leben, 0 (Null) Probleme!


    Schliesslich bin ich auf die Phils gezogen um ein entspanntes Leben zu geniessen, auf unnötigen Ärger verzichte ich gerne, ich entscheide, welchen Umgang (der "tolle" Nachbar)

    ich habe!


    :friends

    :friends

    Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren !
    :hi

  • Denke der Anwalt kommt teurer als Miete fuer 14 Tage oder 1 Monat zu zahlen.

    Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen,
    man kommt sowieso nicht lebend raus.

  • Nun verlangt aber die Eigentümerin, dass wir die Zeit in welcher wir die Wohnung genutzt haben bezahlen.

    Das bedeutet wir sollen anteilig Miete zahlen obwohl wir nicht in der Wohnung gewohnt haben + Strom + Wasser [ obwohl wir einen Wasserschaden hatten ].

    Verstehe die Vermieterin.

    Solltest Du dich innerhalb Deiner Mietzeit irgendwo fuer 1 oder 2 Monate rumtreiben, zahlst Du ja auch Miete, obwohl Du Dich nicht in der Wohnung aufhältst.


    Sei froh, dass sie Dich so einfach aus dem Mietvertrag entlässt und Dir selbst das Deposit zurueck gibt. Normalerweise ist das bei fruezeitiger Kündigung futsch (Hängt von Deinem Mietvertrag ab).


    Ich würde sagen, dass eigentlich alles fuer Dich gut abgelaufen ist.


    Sackgesicht

    Quarantine

  • Manchmal habe ich das Gefühl, dass es auf den Philippinen die Gesetze nur gibt, damit sich keiner danach richtet. Das ist mit den Verkehrsregeln, die wohl kein Autofahrer je gelesen hat, genau so, wir mit den Gesetzen über die Vermietung von Wohnräumen.

    Hier nochmals mein Hinweis in Deutsch übersetzt:


    Art: 1654. Der Vermieter ist verpflichtet:

    (1) Die vertragsgegenständliche Sache in einem Zustand zu liefern, der sie für die vorgesehene Verwendung geeignet macht;


    (2) Alle notwendigen Reparaturen während des Mietvertrages durchzuführen, um sie für den Gebrauch, dem sie gewidmet ist, geeignet zu halten, sofern nichts anderes bestimmt ist;...


    Weiter steht geschrieben:


    "Art: 1658. Der Mieter kann die Zahlung der Miete aussetzen, wenn der Vermieter nicht die notwendigen Reparaturen vornimmt oder den Mieter nicht in friedlicher und angemessener Weise in dem gemieteten Objekt leben lässt.


    Art: 1659. Wenn der Vermieter oder der Mieter den Verpflichtungen aus den Artikeln 1654 und 1657 nicht nachkommt, kann die geschädigte Partei die Aufhebung des Vertrages verlangen.....".


    Wir hatten ähnliche Probleme mit unserer Vermieterin. Als sich nach unserer Beschwerde nichts tat, haben wir die Miete ausgesetzt. Nachdem dann noch immer nichts unternommen wurde, haben wir schriftlich den Vertrag für beendet erklärt und sind ausgezogen. Mit den Gestzestexten in Rückhand brauchten wir auch keinen Anwalt und nach unserem Auszug war "Ruhe im Karton".

  • Hallo,


    Vielen Dank für die zahlreichen Antworten.


    Ich muss einmal kurz einen VETO einlegen.

    Wir haben den Mietvertrag nicht gekündigt!


    Wir haben einen gültigen Vertrag unterschrieben, welcher von der Eigentümerin als "NICHT GÜLTIG" abgelehnt wurde.

    Der 1ste Mietvertrag wurde von der Eigentümerin abgelehnt, nachdem wir all unsere Sachen in der Wohnung hatten.


    Danach kam sie erst mit einem neuen Mietvertrag an.


    Und diesen haben wir nicht akzeptieren wollen.


    Begründung

    _______________________

    1: Wohnungskündigung, sollten wir länger als 10 Tage nicht in der Wohnung sein und uns nicht bei der Eigentümerin abmelden.

    Alle Sachen innerhalb der Wohnung sind danach Eigentum der Eigentümerin


    2: Sollte ein Check platzen, darf der Vertrag zu sofort gekündigt werden und alle Sachen in der Wohnung gehen an die Eigentümerin über.

    _______________________



    Meine Freundin traf nun am Sonntag die Agentin und Eigentümerin, welche uns die Wohnung besorgt hat.

    Es war eine eisige Stimmung und leider habe ich per Cam auch sehen müssen was uns da vorgeworfen wurde.


    Von A/C Diebstahl bis hin zur Beschädigung der ganzen Wohnung.

    Also die Eigentümerin hat wirklich versucht noch Geld zu verdienen, indem Sie uns Sachen vorgeworfen hat die Sie sich aus der Nase gezogen hat.


    Es ging leider so weit, dass sie uns mit dem NBI gedroht hat sollten wir nicht zahlen.


    Naja, meine Freundin hat schon die Nummer der Polizei gewählt und auf einmal hat Sie alle Checks und Zahlung zurückbekommen :D


    Eigentümerin der Wohnung hat uns zwar nun Lebenslanges HAUSVERBOT erteilt :D aber Hauptsache wir haben all unsere Sachen.

  • Was ist "Recht" auf den Philippinen? Ob Du das als Ausländer jemals bekommen wirst ist fraglich. Wenn überhaupt ist das ein sehr langer Prozess verbunden mit Kosten und evtl schlaflosen Nächten oder es kann auch wegen Kleinigkeiten noch gefährlicher werden. Wer weis das schon.

    Ich würde das unter Erfahrungen Abhaken und weg damit... Auch wenn man sich nicht alles gefallen lassen sollte...

    Wer immer recht hat, wird irgendwann einsam sein...

  • Ich weiss, es ist nicht unbedingt auf des Thema des TS bezogen, aber vielleicht mal als Diskussionsgrundlage in einem anderen oder separaten Thread:


    Hier wird immer wieder in vielen Thread gesagt, nicht kaufen, lieber mieten. Wenn ich unseren TS hier sehe und das gleiche Problem hätte, kann ich nur sagen ich würde :Kotz. Ich persönlich würde lieber den angeblichen Ärger mit der Familie in Kauf nehmen und kaufen. Mit Ärger meine ich unter anderem Erbschaft, Scheidung ect.


    Also für mich ist dieser Thread wieder ein Mahnmal, keine Wohnung langfristig zu mieten. Abwohl ich andererseits in Bohol eine andere Erfahrung gemacht habe bei einer 1 jährigen Anmietung. Aber es gibt halt, wie überall auf der Welt, Ganoven oder seriöse Menschen.

  • Ich weiss, es ist nicht unbedingt auf des Thema des TS bezogen, aber vielleicht mal als Diskussionsgrundlage in einem anderen oder separaten Thread:


    Hier wird immer wieder in vielen Thread gesagt, nicht kaufen, lieber mieten. Wenn ich unseren TS hier sehe und das gleiche Problem hätte, kann ich nur sagen ich würde :Kotz. Ich persönlich würde lieber den angeblichen Ärger mit der Familie in Kauf nehmen und kaufen. Mit Ärger meine ich unter anderem Erbschaft, Scheidung ect.


    Also für mich ist dieser Thread wieder ein Mahnmal, keine Wohnung langfristig zu mieten. Abwohl ich andererseits in Bohol eine andere Erfahrung gemacht habe bei einer 1 jährigen Anmietung. Aber es gibt halt, wie überall auf der Welt, Ganoven oder seriöse Menschen.

    Hallo,

    nicht alle Vermieter sind raffgierige Geldsäcke!

    Die meisten sind fair und korrekt.


    Wir hatten ein sehr schönes Haus in einer Subdivision gemietet, für ein Jahr. Wir wären länger geblieben wenn die Nachbarin nicht 7 Kläffer (Hunde) gehabt hätte, die uns den Schlaf raubten.


    Ärgerlich bei Mietobjekten ist einfach nur, dass Investitionen die das Wohnen angenehmer machen (z.B. Gartenanpflanzungen, Anstriche, usw.) im Grunde verlorenes Geld sind. Ein Bekannter hat in Valencia eine rd. 80 qm grosse Terrasse seines angemieteten Haus mit neuen Fliesen belegt! Er plant aber auch für immer dort wohnen zu bleiben!


    Auch bei Eigentum ist nicht alles perfekt, nur ist man hier natürlich der eigene Boss und Investitionen/Anschaffungen fürs Haus bleiben und sind Eigentum!


    :friends

    :friends

    Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren !
    :hi