altphil09 / Fragen zum richtigen Vorgehen beim Thema Hochzeits- Visa

  • Wenn man europäische Maßstäbe anlegt ist das ja nicht eine möchte Entscheidung der Eltern, sondern Eltern haben dies für ihre Kinder zu treffen. Aber das könnt ihr machen wie ihr wollt. Rückwirkend bis zum Monat der ersten Forderung geht immer. Mehr kommt auf die Umstände an. Wenn das Kind hier ist aber sicherheitshalber parallel Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt beantragen.

    Ich denke wir liegen ja gar nicht soweit auseinander, ich versuche nur die Themen fokussiert anzugehen und die Abhängigkeiten in unserem konkreten Fall zu beachten.

    Das Thema ist auf der Agenda - nur rein rechtlich hast Du rückwirkend wenig Chancen, insbesondere wenn der Vater sich zunächst als mittellos darstellt. Da ist auch noch der Hebel mit dem Consentletter - wenn wir den haben ist alles für uns formal in Ordnung.

    Auf dem Consentletter steht auch nun seine aktuelle Adresse, vom Notariat bestätigt - da kann man auch schnell feststellen, ob er Eigentümer der Wohnung ist in der er lebt oder zur Miete etc. - und mit dem Consentletter beweißt er auch, dass er sein Sorgerecht antreten muss :-)


    D.h. gerade im internationalen und auch im Europäischen ist das nicht so einfach, nur mit der Geburtsurkunde ist etwas schwierig -ihr kennt das Drama mit der Legalisation.
    Nachdem aber auch das Thema mit dem Englischen Pass diese Woche formal abgeschickt wird (dazu muss die Schule aber erstmal nach dem Vulkanausbruch öffnen), haben wir dann auch die notwendige Kette.


    Konkret werden wir das nun im März angehen. auch das Thema mit Jugendamt und Vorschuss.

    Ist ja auch ein nettes Sümmchen, wenn ich so recht informiert bin mind 300 € im Monat x12 Mpnate x10 Jahre (mind. bis 18 ).


    Aber noch ist der Consentletter im nirgendwo - heute hatte auch die Post zu wg TAAL - hoffentlich wissen wir morgen mehr.

  • Erkundige dich einfach, denn wenn es unmöglich war die Forderung zu stellen dann gibt es nach dem BGB die Option der rückwirkenden Geltendmachung.

    Wenn er sich mittellos darstellt, hmhh,... dann muss ja im Grunde der - aussichtslose - Versuch gemacht worden sein. Da braucht das Kind evt. einen Anwalt denn hier liegen ja europäische Regelungen zu Grunde.


    Aber auch die dem Vorschuss musst du berücksichtigen, dass das Kindergeld angerechnet wird. Soweit mir bekannt ist auch hier nachzuweisen, dass es zumindest versucht wurde.


    Wenn er in UK lebt, dann würde ich an der Stelle der Frau einfach an die Botschaft schreiben und um Auskunft bitten, wie man zum Wohle des Kindes eine solche Bescheinigung bekommt, dass er mittellos ist und seinen Unterhaltsverpflichtungen nicht nachkommen kann. Denn dies ist Grundlage um ggf. staatliche Hilfen zu bekommen.

  • Ja Danke für Deine Hinweise, ich hatte mich bei meinem Anwalt hierzu einmal vor x Wochen bereits kurz erkundigt.

    Aber auch die dem Vorschuss musst du berücksichtigen, dass das Kindergeld angerechnet wird. Soweit mir bekannt ist auch hier nachzuweisen, dass es zumindest versucht wurde.


    Wenn er in UK lebt, dann würde ich an der Stelle der Frau einfach an die Botschaft schreiben und um Auskunft bitten, wie man zum Wohle des Kindes eine solche Bescheinigung bekommt, dass er mittellos ist und seinen Unterhaltsverpflichtungen nicht nachkommen kann. Denn dies ist Grundlage um ggf. staatliche Hilfen zu bekommen.

    Die 300 Eur waren nach Abzug des Kindergeldes bereits gerechnet.


    Ja das sind alles die Themen, die da anzugehen sind. Aber klarerweise kann man das erst vor Ort abklären, wenn die dann hier sind. Evtl. sind da ja noch nicht alle Punkte transparent auf dem Tisch.




    Thema Consentletter - den haben wir gestern nochmals angetriggert (ein 2. mal) - der scheint nun wirklich irgendwie Lost zu sein.
    Da es ja auch etwas Zeit braucht um sowas von UK nach D zu schicken habe ich das nun einmal angetriggert. Hoffe das dies dann bis nächsten Mittwoch dann hier ist.

    Zum Glück hat der Vater sich gestern noch einmal bereit erklärt das anzustossen -sollte ja diesmal flott gehen -der Brief ist ja bereits bei Notariat hinterlegt.

    Aber nervös bin ich schon jetzt ordentlich.

  • Nochmal zum elterlichen Sorgerecht UK wenn die Eltern nicht verheiratet sind:


    Das ist mE nicht einheitlich geregelt für UK und abhängig von der Region, wo man lebt.



    Quote

    Births registered outside the UK


    If a child is born overseas and comes to live in the UK, parental responsibility depends on the UK country they’re now living in.

    https://www.gov.uk/parental-ri…s-parental-responsibility


    Leider gibt die Seite keine Auskunft darüber, wenn das Kind außerhalb der EU geboren wurde und dort lebt.

    Vielleicht lohnt es sich da noch mal, weiter zu eruieren bzw einen Experten für solche Sachen zu befragen.


    Laut Eu-Verordnung gelten (zumindest innerhalb der EU) jedenfalls die nationalen Regeln.

  • Laut Eu-Verordnung gelten (zumindest innerhalb der EU) jedenfalls die nationalen Regeln.

    Richtig und genau deswegen muss da jemand ran, der das beurteilen kann.

    Ich kann das nur soweit einordnen, dass sobald der Sohn hier in D ist, man zum Jugendamt geht und sich helfen lässt.

    Parallel muss man dann schauen, dass man einen RA bekommt der hier auch Expertise hat.


    Nur muss der Sohn erstmal da sein.


    Läuft gerade noch nicht so toll - nach 12 Tagen (!) hat nun PHLPost den Consentletter in deren Zenrale in Pasay liegen - der Status wurde gestern Mittag aktualisiert. Was die seit 12 Tagen gemacht haben - keine Ahnung. geantwortet haben die auf Anfragen nicht und royalmail hat gesagt am 02.01. hat der Brief

    UK verlassen.

    Meine Verlobte war nun heute wieder im Postoffice und hat nur die Aussage bekommen, da liegt er nun und wenn wir Glück haben kommt er am Montag

    - dass ist der 20. -

    Morgen früh fährt also meine Verlobte nun persönlich nochmal nach Manila um hier hoffentlich der Brief schon vor dem WE zu bekommen.


    Der Vater aus UK hat nun auch festgestellt, dass der Notar keinen Termin vor 31.01 für Ihn hat und versucht nun nochmal bei einem anderen einen 2.ten Consentletter zu erstellen und dann mir zu schicken. (als Plan B)
    Das war auch gestern - aber heute wieder mal keine Nachricht von dem - macht echt ein gutes Gefühl.


    Wenn es ganz blöd läuft kann der Sohn auf den Phils bleiben und warten bis der britische Ausweis in 7 Monaten da ist - das Szenario ist aber für uns eher eine Katastrophe.


    Das Appointement für den Sohn bei der DBM ist am 21. und ich fliege am 23. - alles recht sportlich.

    Hilft nur Daumen drücken.

  • Läuft gerade noch nicht so toll - nach 12 Tagen (!) hat nun PHLPost den Consentletter in deren Zenrale in Pasay liegen - der Status wurde gestern Mittag aktualisiert. Was die seit 12 Tagen gemacht haben - keine Ahnung. geantwortet haben die auf Anfragen nicht und royalmail hat gesagt am 02.01. hat der Brief

    UK verlassen.

    Falls es noch mal nötig sein sollte, dann würde ich mir den Brief nach D schicken lassen.

    Dann bekommt die DBM die Mitteilung , dass der Letter of Consent im Original bei der ABH vorgelegt wird.

    Das ist genauso "gut" als ob der letter bei der DBM vorgezeigt wird.

  • Nicht zu glauben. Wir haben den Brief.

    Meine Verlobte ist heute in der Früh direkt in pasay bei der phl post gewesen.

    Zunächst haben die sie ausgelacht.

    Der Brief wurde nicht mal als express gesendet.

    Zum Glück hat sie dann sich nicht abwi. Mmeln lassen und hat anscheinend den Chef condem Laden erwischt.

    Der hat dann die anderen in Wallung gebracht und schwups war der letter da.

    Wow nun haben wir das und nun haben wir alles für den Sohn beieinander für seinen Termin am 21.01.

  • OK das ist alles nur zu unserer Unterhaltung. Uff.


    Heute hat meine Verlobte nun das Appointement für den Sohn gehabt und dabei sichtlich einen neuen Officer in dem Interview gehabt.

    Während des ganzen interviews stand auch jemand neben Ihr.


    1. Aussage war von Ihr - der Consentletter wird nicht benötigt, da Sie nicht verheiratet ist. Meine Verlobte hat dem entgegnet der Sohn ist anerkannt aber Sie ist nicht verheiratet und dass der Letzte Officer sowie das Merkbblatt der DBM dass verlangt. Ohne Worte. Die hätte das angenommen ohne Consentletter und der ganze Vorgang hätte sich wieder noch mehr verzögert.
    Sie hat den Letter dann angenommen, nachdem meine Verlobte darauf bestanden hat.


    2. Dann hat 1 Buchstabe im aktuellen Cenomar meiner Verlobten beim Namen des Vaters nicht gestimmt - aus diesem Grund wurde das aktuelle Cenomar nicht angenommen !

    Und meine Verlobte wurde weggeschickt, mit der Bitte dies korrekt diese Woche nachzureichen!


    Auf dem Weg nach unten hat meine Verlobte ein älteres Cenomar gefunden, wo das richtig geschrieben war und sich nochmal beim selben Officer angestellt und dies wurde dann angenommen, obwohl das Cenomar älter als 3 Monate war.


    Die Dokumente und alle Cenomars - sind doch x-mal überprüft von der Deutschen Botschaft in der Dokumentenprüfung.
    Sogar dies bei Ihrem Visum im Dezember. Wie oft denn noch ?


    Die Buchstaben werden geprüft aber die eigene Checkliste wird nicht gekannt - ein Glück das meine Verlobte da so hartnäckig war.

    Hauptsache man weisst noch auf die Bearbeitungszeit von 1-3 Monaten hin - die Prüfung dauert doch keine 5 Minuten, alle Fakten liegen auf dem Tisch und das Heiratsvisum meiner Verlobten ist ja bereits im Ausweis, was durchaus darauf hinweist dass das Cenomar passt :-)


    Hoffentlich kriegen die dass nun hin bis zum 20 Februar das Visum dann fertig zu haben, sonst war es das.

    Hoffentlich schaffen die diese "aufwendige" Prüfung der Unterlagen. Die ABH winkt das ja durch.

    Wenn das Visum für den Sohn dann nicht in unseren Händen ist,oje. Das wäre ja dann der Wahnsinn auf Raten.

  • Auf dem Weg nach unten hat meine Verlobte ein älteres Cenomar gefunden, wo das richtig geschrieben war und sich nochmal beim selben Officer angestellt und dies wurde dann angenommen, obwohl das Cenomar älter als 3 Monate war.

    Es darf nicht älter als 6 Monate sein ;-)

    Ansonsten hoffe ich, dass ihr jetzt mit der DBM so ziemlich durch seit, und vor allem dann erfolgreich ;-)

  • Auf dem Weg nach unten hat meine Verlobte ein älteres Cenomar gefunden, wo das richtig geschrieben war und sich nochmal beim selben Officer angestellt und dies wurde dann angenommen, obwohl das Cenomar älter als 3 Monate war.

    Es darf nicht älter als 6 Monate sein ;-)

    Ansonsten hoffe ich, dass ihr jetzt mit der DBM so ziemlich durch seit, und vor allem dann erfolgreich ;-)

    Es war älter als 6 Monate :-) - aber es wurde angenommen. Ja danke, momentan werde ich nur jeden Tag nervöser -was auch klar ist. Man ist eben sehr machtlos. Ich kann nur hoffen, dass da nicht noch ein U-Boot Thema kommt.

  • Na super... Gerade nochmal mit meiner Verlobte gesprochen. Sie hat den consent letter doch nicht abgegeben.

    Oh Mann ich fahre jetzt heute Nachmittag zur abh und kläre das nochmal und werde denen eine digitale Kopie von dem Letter geben sofern das möglich ist.

    Wenn die das nun doch nachträglich verlangen haben sie es nun tatsächlich geschafft den Vorgang zu verzögern.

    Ich werde noch wahnsinnig.


    Hauptsache Sie kann jetzt mit den girls Abschied feiern.

    Evtl. Auch von Ihrem Sohn.

  • So nachdem am Dienstag meine ABH bereits am Nachmittag geschlossen hatte, gestern kein Parteienverkehr war, war ich heute um 7:40 Uhr da.

    Die sogenannte Sprechzeit sah in der ABH heute so aus, dass an 2 Büros der Hinweis stand dass dieses gerade nicht besetzt ist, dass 3. Büro war verwaist und das der Leiterin war zugesperrt.

    Bin dann nach Hause gefahren und habe nochmal versucht anzurufen - da ging dann der AB ran mit dem Hinweis , dass gerade alle Plätze belegt sind :-).


    Eine email mit meinen Frage wollte ich nicht stellen, nicht dass ich da noch die Ruhe störe.


    Aus diesem Grund nochmal hier die Frage:


    Wie kann ich eigentlich den Status erfahren, d.h. dass der Vorgang bearbeitetet wird - nachdem die DBM ja auch immer hinweist, das man das nicht machen soll.


    Mir wäre aber trotzdem wichtig zu erfahren, dass dies nun läuft. Nach dem etwas seltsamen Interview meiner Verlobten bei der DBM am Dienstag für Ihren Sohn bin ich schon verunsichert.


    Nun ja mein Flieger geht jetzt dann in paar Stunden nach Manila - ich kann sowieso kaum mehr etwas tun.

  • Das Bundesverwaltungsamt in Köln kann bei diesen Visafragen dahingehend Auskunft geben, wo sich der Visaantrag gerade befindet.

    Dazu brauchst du die Vorgangsnummer, oder die Ausweisnummer des Antragstellers.

    Bei meiner Frau gaben sie damals dann auf Nachfrage Auskunft, dass der Antrag seit dem xx.xx.xxxx im System ist (war knapp 2 Wochen nach Interview-Termin). Daraufhin hatte ich dann die ABH kontaktiert, die dann sich auch gleich der Sache annahmen und es darin endete, dass mein Schlaf in der folgenden Nacht schon gestört wurde, weil meine Frau einen Anruf der DBM verpasst hatte (Rückruf nicht möglich) und ich meine Email checken durfte... :-)

  • So ich habe heute einmal entsprechend beim Bundesverwaltungsamt nachgefragt.

    Bin ziemlich beeindruckt wie schnell die Antwort kam.

    Also am 24.01. Hat die dbm die Datei angelegt.

    Bis jetzt gibt es dazu noch keinen Statusanzeige. Aber das Landratsamt hat nun die Daten.

    Das klingt schon mal sehr positiv.

    So wenn alles klappt könnte man bereits Mitte Ende der kommenden Woche Rückmeldung zu dem Vorgang bekommen.

    Ich werde auch kommende Woche einmal. Bei der ausländerbehörde nochmal anrufen.

    Einfach um sicher zu gehen dass alles klappt.

    Plan ist derzeit dass wir am 19. Februar alles soweit haben dass wir nur noch den sticker beim cfo abholen und dann am 23. Alle gemeinsam nach Deutschland fliegen. Zumindest geht es weiter voran.


    BTW.

    Bin derzeit in Digos City.

    Man sieht dass es dort einige Gebäude vom Erdbeben recht heftig erwischt hat.

    Die grand mall ist zu. Aber es gibt auch sehr viel bautätigkeiten.

    Ebenso sehen aber auch sehr viele Gebäude total unbeschadet aus.

  • So heute mit der Leiterin der Ausländerbehörde gesprochen.

    Leider ist das Formblatt noch immer bei ihr nicht angekommen, dass benötigt wird Damit sie zum arbeiten anfangen kann.

    Hängt also noch daran dass die Sachen vom Kurier nicht da sind.

    Hoffe das die Tage das dann eintrifft.

    Noch ist ja Montag morgen in D.

  • Heute haben wir das Thema britischer Pass weiter getrieben.

    Eigentlich haben wir alle Unterlagen bis auf ein Screening welches bei der Geburt zwar durchgeführt wurde aber aufgrund einer nicht gezahlten Teil-Rechnung sich nicht im Besitz meiner Verlobten befindet.

    Nun ja heute in Gen San im Krankenhaus gewesen. Nachdem zuerst die zuständige Abteilung für documentary freundlich gesagt hat wir haben nichts..... Waren wir bei der Abteilung für Screening die haben uns einen wisch aus der Zeit gegeben und uns wieder zur documentary geschickt.

    Ergebnis.... Die gleiche Sachbearbeiterin hat nun Arbeiten müssen und uns dann zugesagt dass wir zeitnah nun das fehlende puzzle Stück bekommen.


    Mal sehen....

  • So gestern Nachmittag, also in D war es 10 Uhr würde nun der visa Antrag von der ausländerbehörde genehmigt.

    Kurz danach habe ich auch vom bundesverwaltungsamt den Status erfahren, dass die Prüfung in D abgeschlossen ist und nun wieder alles bei der dbm ist.


    Ebenso habe ich gestern mit der Leiterin der abh persönlich gesprochen die au h den Fall genehmigt hat.

    Dabei hat sie mir mitgeteilt, dass sie im Kommentar Feld noch erwähnt hat, dass sofern das Sorgerecht für den Sohn geteilt ist, wir die Zustimmung des Vaters brauchen.


    Ich habe ihr entsprechend gesagt wie das Interview abgelaufen ist und das der officer es abgelehnt hat unseren consent letter entgegen zu nehmen.

    Argument vom officer war, nicht verheiratet also Sorgerecht laut philippinischen recht bei der Mutter.

    Ich habe mit ihr vereinbart, dass sie den consent letter von mir als digitale Kopie per Email bekommt. Den hat sie von mir auch bekommen 7nd den Erhalt bestätigt.

    Zusätzlich habe ich auch noch dies als Email an die dbm geschickt.

    Bzw. Die Email die an die ausländerbehörde ging und um Kenntnisnahme gebeten.


    Hoffentlich bearbeitet nun die Botschaft den Vorgang asap. Es wird nun knapp wir brauchen den Ausweis mit visa am 21.02 und am 20.02 hat die Botschaft geschlossen.

  • So wenn alles klappt und der kurier morgen den Ausweis zu der Botschaft liefert, dann kann es klappen das wir bis zum 19.02 das Visum im Ausweis haben und es am Mittwoch abholen können.

    Ist aber auch echt blöd dass ausgerechnet nächste Woche Donnerstag die Botschaft zu hat und am Freitag generell keine Ausweise ausgegeben werden.

    Das bedeutet sollte es am Mittwoch nicht klappen muss ich die Flüge umbuchen uaagh. Aber nach der Zeit ist das auch schon wieder egal.


    Also wir haben auch das OK von der Botschaft für das Visum. Nur der wahnsinns rocket science klebe Visum in den Ausweis dauert 3 Tage.


    Trotzdem schon mal auch hier ein Danke an die Unterstützung hier die im thread beteiligt waren.