Singapur

  • Vor unseren 5 Wochen Phils standen 5 Tage Singapur auf dem Programm. Der Flug ab Luxemburg nach München begann mit einer 2 stündigen Flugzeugpanne. Ich hatte zwar einen Flug mit Luxair gebucht, aber raus kam ein Flug mit der kroatischen Adria Airways (Codesharing). I'm not amused at all.


    Den Anschlussflug mit SIA nach Singapur war aber nie in Gefahr.


    Im A350-900 hatte ich in der Economy keinen Nachbarn, sodass ich mich schön breit machen konnte. Der Service bei SIA ist echt stark, und ab nun mein Favorit.


    Für die ersten 3 Tage hatte ich mir einen ÖT Tourist Pass für 20 SGD an der Ticketverkaufsstelle am Changi Airport zugelegt, sodass wir so manches einfacher ansteuern konnten.


    Das Metrosystem ab Changi zur Stadtmitte ist eigentlich einfach und billig. Auch mit Gepäck nicht wirklich problematisch.


    Gewohnt haben wir im Sommerset Bencoolen Hotel direkt an der MRT Downtown Line. Von dort ging es relativ einfach nach Chinatown, Little India, dem Botanischen Garten, Gardens by the Bay, Marina Bay sowie Changi Airport.


    In Singapur lohnt es sich nach Senior Citizen Discount (ab 60) zu fragen. Klappt manchmal, aber nicht immer. Oft sind Touristen ausgeschlossen. Im Orchideen Garten klappt es, der Eintrittspreis reduziert sich von 5 auf 1 SGD (!). Manchmal gibt es 10 % wenn man mit SIA anreist (Boarding Pass oder Ticket als Beweis).


    Besucht haben wir:

    den Botanischen und Orchideen Garten.
    Chinatown mit der Smith Street (Food Court)
    Buddha Relic Tooth Temple
    Sri Mariamman Hindu Tempel

    Little India
    Marina Bay
    Marina Bay Sands Hotel
    Gardens by the Bay (Flower Dome, Cloud Forest)
    Orchard Road


    Für Flower Dome und Cloud Forest mussten wir 50 SGD berappen. Durch die grosse Menschenmasse dort nicht wirklich ein Vergnügen.


    Als kleines Highlight kam, dass ich meine Frau in der Marina Bay verloren hatte. Wir machten beide Bilder, und schwupps war sie in der Menschenmenge verschwunden. Ihr Orientierungssinn ist nicht gerade stark ausgeprägt, sodass es 2 Stunden dauerte, bis ich sie über SMS wieder zu mir gelotst hatte. Meine Bilderabend war damit aber gelaufen.


    Etwas hat mich das feuchtheisse Klima aus der Bahn geworfen, sprich hatte mir einen Husten mit Erkältung eingefangen. Es blieb mein Begleiter auch in den ersten Tagen auf den Phils. Da sich auch meine Frau erkältete, fiel unserer Hundred Islands Trip flach. Beide waren wir auf Antibiotikareise.


    Singaporeans sind eher disziplinierte Menschen, mit der Hilfsbereitschaft der Philippinen können sie aber nicht mithalten. Dafür schien es mir extrem sicher und sauber zu sein. Ein tolles Erlebnis, diese Stadt.


    Bilder hänge ich nach meiner Rückkehr an.

  • Hallo Alfi,


    wir waren mehrere Male in Singapore und sind begeistert von der Stadt.


    Mal abgesehen davon, daß es unverschämt teuer dort ist, besticht einfach die Sauberkeit und das Gefühl der Sicherheit, welches einen durchweg begleitet.


    Singapore ist für mich die am besten organisierte Stadt der Welt (also von denen, die ich kenne).


    Immer eine Reise wert, weil man von dort ja auch sehr einfach Malaysia und Indonesien bereisen kann.

  • Im Orchideen Garten klappt es, der Eintrittspreis reduziert sich von 5 auf 1 SGD (!).

    Diese positive Erfahrung - neben vielen anderen - haben wir auch gemacht.

    Mal abgesehen davon, daß es unverschämt teuer dort ist, besticht einfach die Sauberkeit und das Gefühl der Sicherheit, welches einen durchweg begleitet.

    So sehe ich das auch. Vor einem Jahr waren wir mehrere Tage in Singapur und haben dann noch Bekannte besucht, die auf der vorgelagerten Insel Batam wohnen (gehört schon zu Indonesien).


    Ich kenne Singapur noch von den 70ern her. Damals bin ich mal mit einem Kumpel in einem Mietwagen von dort nach Kuala Lumpur gefahren. Die Stadt hat sich in der Zeit gewaltig verändert - überwiegend aber zum positiven hin. Sie ist der lebende Beweis, dass es auch in Asien saubere und sichere Städte geben kann. In beiden Punkten sehe ich sie z.B. deutlich vor Berlin.


    Es geht aber nur mit Strenge (vor allem Geldstrafen). In Puerto Princesa gab/gibt es da ja ein paar Ansätze. Daher finde ich die Stadt in den meisten Ecken auch sauberer als etliche andere in den Philippinen.

    Viele Grüße

    Reinhold

  • Singapur-Berlin-Palawan... the world is your oyster... 😉

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Bilder unserer Touren hier: Nord-Luzon, Kordilleren, Reisterrassen, Banaue, Sagada, Pinatubo und Vigan!


    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  • Mal abgesehen davon, daß es unverschämt teuer dort ist, besticht einfach die Sauberkeit und das Gefühl der Sicherheit, welches einen durchweg begleitet.


    Singapore ist für mich die am besten organisierte Stadt der Welt (also von denen, die ich kenne)

    Da unsere Ziele eigentlich nur Touriziele und Essen waren, fand ich es nicht allzu teuer, da Essen im Chinatown doch relativ günstig ist. Kleidung und Orchard Road liessen uns eher kalt. Aber ja, es ist nicht geschenkt dort.


    Die Gesamtorganisation ist schon ein Erlebnis, selbst für mich.

  • Da unsere Ziele eigentlich nur Touriziele und Essen waren, fand ich es nicht allzu teuer, da Essen im Chinatown doch relativ günstig ist. Kleidung und Orchard Road liessen uns eher kalt. Aber ja, es ist nicht geschenkt dort.

    Wenn man nur ein paar Tage da ist kann man diese sicherlich auch günstig verbringen. Taxis sind günstig, Essen gehen kann günstig, aber auch sehr teuer sein. Gleiches gilt für Hotels. Wir waren letztes Mal um Bay View Marina, das kostet schon eine Mark. Aber es gibt auch Hotels um 100 Euro herum, die für ein paar Tage völlig ausreichend sind.


    Ich hatte mich vielleicht undeutlich ausgedrückt im vorherigen Beitrag. Daß es teuer ist bezog sich darauf, wenn man dort seinen Lebensabend verbringen will. Dann braucht man schon eine anständige Summe pro Monat um dort zu leben. Überhaupt kein Vergleich zu den Philippinen. Aber das ist wohl klar.


    Die Gesamtorganisation ist schon ein Erlebnis, selbst für mich.

    Das hat mich auch beeindruckt. Es klappt einfach alles. Die Organisation und Lebensqualität ist einfach gut.

  • Aber es gibt auch Hotels um 100 Euro herum, die für ein paar Tage völlig ausreichend sind.


    Ich hatte mich vielleicht undeutlich ausgedrückt im vorherigen Beitrag. Daß es teuer ist bezog sich darauf, wenn man dort seinen Lebensabend verbringen will. Dann braucht man schon eine anständige Summe pro Monat um dort zu leben.

    Unser Hotel hat 100 € gekostet, war eher ein Appartement mit Frühstück. Es hat uns für unseren Zweck gereicht.


    Generell stimme ich zu, nach oben geht viel.


    Meinen Lebensabend würde ich aber auch dort nicht verbringen wollen. Zu heiss und feucht. Sehr schön für einige Tage.

  • Meinen Lebensabend würde ich aber auch dort nicht verbringen wollen. Zu heiss und feucht. Sehr schön für einige Tage.

    Mit dem Klima wäre ich irgendwie fertig geworden. Zu heiß fand ich es nicht, aber ja, die Luftfeuchtigkeit ist schon sehr hoch.


    Schön finde ich nicht nur die bereits beschriebene Organisation, Sicherheit und Sauberkeit in der Stadt, sondern auch die unmittelbare Nähe zu Malaysia und Indonesien.


    Eigentlich der perfekte Ort (für mich).

    Die sehr hohen Kosten für Wohnungen, egal ob Kauf oder Miete, haben mich dann ( erstmal) abgeschreckt.

  • Singapore ist schon ok fuer ein langes Wochende, auf die Dauer waere es mir zu steril. Was noch hinzu kommt ist die mangelnde zwischenmenschliche Beziehung. Ich lebte und arbeitete eine Weile in Singapore, irgendwann hielt ich es nicht mehr aus. Das Stadtland ist zu klein, es dauert nicht lange und man ist immer wieder an den selben Orten, sieht die gleichen Leute und man redet immer nur ueber was in Singapore passiert. Und es passiert dort tatsaechlich nicht viel, eher nichts. Es ist auch etwas verschlossen, nachrichtenmaessig.


    Unschlagbar ist Singapore's Vielfalt an Kuechen, das Essen kann billig und gut sein, auch so ist das normale Leben guenstig. Was reinhaut sind die Mieten. Sich einen Rausch anzusaufen kann bei Wiederholungen zu persoehnlichem Konkurs fuehren.


    Letztens bin ich wieder oefter in Singapore. Was mich immer wieder freut ist das Gruene, die Sauberkeit, das funktionierende oeffentliche Verkehrsystem, hervorragendes Essen und die Gruenflaechen zwischen den nicht dicht beieinander stehenden Gebaeuden.

    "Eine Expertise ist eine objektive Niederschrift einer subjektiven Meinung"

  • das funktionierende oeffentliche Verkehrsystem

    Ja, das war sehr angenehm. Wir sind sofort mit der U-Bahn gefahren.

    Bilder hänge ich nach meiner Rückkehr an.

    Da freuen wir uns schon drauf. Bis dahin kann ich das mit ein paar Eindrücken von mir überbrücken. Wir waren natürlich auch in Chinatown, Little India und Sentoza, aber ich will mal nicht übertreiben mit den Bildern. Für 3 oder 4 Tage ist Singapur jedenfalls eine prima Sache.

    Einen kurzen Ausschnitt von unserem Rundgang im Orchideengarten gibt es übrigens in dem Trailer 1 unserer Weltreise bei ca. 3'55 min.

  • Unschlagbar ist Singapore's Vielfalt an Kuechen, das Essen kann billig und gut sein, auch so ist das normale Leben guenstig. Was reinhaut sind die Mieten. Sich einen Rausch anzusaufen kann bei Wiederholungen zu persoehnlichem Konkurs fuehren.

    volle Zustimmung.

    Mieten, Alkohol und Zigaretten sind die wesentlichen Kostenfaktoren.


    Dafür erhält man, meiner Meinung nach, eine sehr hohe Lebensqualität in puncto Sicherheit, Sauberkeit, Organisation und Infrastruktur.


    Meine Idee war zwei Apartments zu kaufen. Eins selbst zu bewohnen und von den Mieteinnahmen des anderen meine Lebenshaltungskosten überwiegend zu bestreiten. Das erfordert ein 7 stelliges Euro Investment.


    Die Idee ist noch nicht ganz vom Tisch, aber es erfordert schon einen gewissen Kapitaleinsatz, der gut überlegt sein will.

    In meinem besonderen Fall und aufgrund meiner besonderen beruflichen Umstände könnte das gehen, aber so weit ist es noch nicht.

  • Hallo zusammen


    werde am 1 Juni auch für eine Woche in Singapore Urlaub machen . Da ich nicht so Reise gewohnt bin , hätte ich noch ein par Fragen für die Singapore erfahrenen .


    Mit welchen Kosten muss ich rechnen .

    • Der ÖT Touristenpass , was ist in diesem alles enthalten ?
    • 7 Tage , Essen in Restaurants , ab und zu Snacks , und Besuche der meist bekanntesten Sehenswürdigkeiten
    • Taxifahrten wie zum Beispiel bei Dir Alfi54 vom Flughafen zum Sommerset Bencoolen Hotel
    • Geldbeschaffung mit Kreditkarte , habe die DKB und Master Karte , kann ich da bei Jedem ATM Geld raus lassen

    Vielleicht noch ein par Tipps die wichtig für mich sein könnten , öffentliches Rauchverbot ? Oder sonst gute Tipps , wäre dafür sehr Dankbar .


    Grüsse


    Jüge

    =)


    Das Leben ist viel zu kurz um normal zu sein :tease

  • Singapore ist, wie bereits beschrieben, kein billiges Pflaster.


    Übernachtungen gehen bei 100 bis 120 Euro los. Nach oben keine Grenzen. Es kommt eben drauf an, was man mag.


    Beim Essen gehen ist es ähnlich. Es geht relativ günstig, wenn man in den Food Courts einkehrt, und es gibt sehr viele hochpreisige Restaurants. Besonders aufpassen muß man bei den Getränken zum Essen. Eine Flasche Wein kostet schon entsprechend.


    Taxifahren ist günstig. Und vor allem sicher und sehr gut organisiert. Auch für U-Bahn ist günstig und perfekt organisiert, sauber und sicher.


    Singapore ist kein Paradies für Raucher. Es gibt Raucherzonen, und man sollte sich an die Vorschriften halten, sonst kann es nicht nur teuer, sondern auch ungemütlich werden. Auch auf die Einfuhrbestimmungen achten. Man darf nur eine angebrochene Schachtel mitnehmen. Zigaretten kaufen in Singapore ist teuer. Ich habe vor 2 Jahren für die Schachtel so um die 9 Euro bezahlt. Ist bestimmt nicht billiger geworden seit dem.


    Wenn ihr zu Zweit reist und ein Hitel für 120 Euro habt, würde ich von 250 bis 350 Euro pro Tag ausgehen. Je nach Vorlieben halte ich das für realistisch. Natürlich geht es billiger, aber auch wesentlich teurer.

  • Mit welchen Kosten muss ich rechnen .

    • Der ÖT Touristenpass , was ist in diesem alles enthalten ?
    • 7 Tage , Essen in Restaurants , ab und zu Snacks , und Besuche der meist bekanntesten Sehenswürdigkeiten
    • Taxifahrten wie zum Beispiel bei Dir Alfi54 vom Flughafen zum Sommerset Bencoolen Hotel
    • Geldbeschaffung mit Kreditkarte , habe die DKB und Master Karte , kann ich da bei Jedem ATM Geld raus lassen

    Der Tourist Pass für 3 Tage ÖT kostet 20 SGD + 10 SGD Pfand für Karte (wird zurück erstattet). Die Karte ist nicht verlängerbar nach 3 Tagen. Kannst aber sicherlich eine neue nehmen. Die gibt es aber nur an speziellen Orten, wie Airport und Chinatown. Ich habe meine am Airport am Automaten mit Visa bezahlt. Geht ohne grosse Probleme. In der Karte ist nur Bus und Metro illimitiert drin.


    Es gibt aber auch eine Pro Version. Da gibt es Discount bei verschiedenen Besuchen.


    Die Anfahrt zum Sommerset geht für 1.8 SGD mit Metro Downtime Linie sehr gut. Ausgang Bencoolen / Pass Road. Dann stehst Du vor dem Hotel. Taxi nicht notwendig.


    http://thesingaporetouristpass.com.sg


    Essen gibt es in den Food Courts in Chinatown für 10 bis 15 SGD / Pax. Wie ich finde, ist dies OK. Man darf aber kein grosser Esser sein, sind wir beide auch nicht.


    Da ich nicht rauche, habe ich damit wenig Probleme. Da ich auch noch 2 kg Gewicht runter bekommen muss, wird auch kein Alk getrunken. :D


    Money Changer gibt es genügend, auch einer am Sommerset. Denke auch, dass es genügend ATM gibt.

  • Hallo Alfi54 und Phil- Ole . Vielen herzlichen Dank für die nützlichen Informationen , bin wirklich froh über jegliche Infos .

    =)


    Das Leben ist viel zu kurz um normal zu sein :tease

  • Hallo Alfi54 und Phil- Ole . Vielen herzlichen Dank für die nützlichen Informationen , bin wirklich froh über jegliche Infos .

    Bin Anfang April wieder zu Hause. Ich halte den Thread dann mit Bildern am Leben und gebe gerne weitere Infos.


    Aber wie Phil-Ole schon schrieb, es kann je nach Wünschen schon teuer werden. Ich kam zu zweit mit 100 € / Tag aus. Weil ich andere Interessen hatte, als die teuren Touri Attraktionen zB sind die Tempel in Chinatown umsonst. Das hatte aber nichts mit sparen zutun, sondern mit Interesse. Ich denke mal, dass ich nächstes Mal nicht so billig weg kommen würde.


    Das Sommerset Bencoolen ist ok, was Raum und Lage angeht. Das Frühstück ist inbegriffen im Preis, aber erwarte kein ***** Sterne Breakfast. Eher ** bis ***, aber auch das ist ok für mich. Esse morgens nur etwas Früchte beim Kaffee (ich bin beim Essen schon etwas speziell, und ordne vieles meinen Interessen unter).


    Ein Highlight ist der Rooftop Pool mit schönem Blick auf Marina Bay Hochhäuser.

  • Ich kam zu zweit mit 100 € / Tag aus.

    Wir lagen da drunter, aber nur weil unser Freund aus Batam, den wir auch zwischendurch besucht haben, das Zimmer auf seinen Namen gebucht hatte. Er ist häufiger dort. Seine Frau kam aber vorsichtshalber mit zum Einschecken. Es hatte noch den Vorteil, dass wir das Zimmer auch am Abreisetag (Abflug erst gegen Mittternacht) zur Verfügung hatten und unsere Freunde haben es dann übernommen..


    Da das für dich Jüge nicht in Frage kommt, würde ich mal bei Agoda schauen. Die haben meiner Erfahrung nach am ehesten günstige Angebote. Sitzen die nicht sogar in Singapur?

    Viele Grüße

    Reinhold

  • Danke sunday und Alfi54 ( Habe übrigens alle Deiner Bilder genossen ,Du bist eine Fotografen Koryphäe )

    Hotel hat meine Frau schon gebucht , da sind die Preise bekannt und einkalkuliert .

    =)


    Das Leben ist viel zu kurz um normal zu sein :tease

  • hallo jüge, es gab da vor ein paar jahren vom flughafen aus eine gratis sightseeing-tour. ich weiss nicht ob die noch angeboten wird, aber das wäre evtl. auch noch was.

    mfg
    albay


    Den Stolz hat man umsonst, das Brot muß man kaufen :denken

  • ich war vor 2 Wochen in Singapore, die kostenlosen Touren werden immer noch angeboten


    die Touriststände sind in den Transitbereichen der Terminals, nicht draußen


    man braucht mindestens 5 Stunden Aufenthalt


    Infos auch auf der Webseite vom Airport