Welche Spannung im Netz sind akzeptabel?

  • Da ich eine netzparallele Anlage an einen Kunden der nach Paraguay auswandert verkauft habe, würde mich interessieren, was ihr erfahrungsgemäss für Spannungen für akzeptabel haltet, damit

    a die Geräte vernünftig funktionieren und
    b nicht kaputt gehen.

    Bitte keine Vorschläge ohne Wissen.


    Hintergrund mit einem sehr unstabilen Netz wie in den PH ist dieser:

    Ein Wechselrichter der das Netz durchleitet und die Eigenerzeugung somit an das Netz anpasst (synchronisiert) hat bei Victron die min/max Werte von 180-270V. Das erscheint mir erheblich zu viel und ich habe die Werte auf die in DACH üblichen angepasst (210-240). Ausserhalb dieser Werte geht das Gerät in USV/Inselbetriebsmodus. Der Kunde hat also ein Netz wie "daheim". Probleme durch das Netz sollten so keine auftauchen.
    Nachteil wäre im Zweifelsfall dass bei ständigen grossen Abweichungen und gleichzeitigen höheren Bedarf der Solarstrom und der Akku nicht ganz ausreichen, was wohl eher selten der Fall ist, da wir die Anlage überdimensioniert haben.


    2KW Akku, 3KW Wechselrichter und 1.8kWp Solar.

    LG Sunny

    In Deutschland wird die Meinungsfreiheit durch Art. 5 Abs. 1 Satz 1 1. Hs. Grundgesetz gewährleistet.
    „(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten […] Eine Zensur findet nicht statt.“

  • Die Netzabweichungen sind stark davon abhaengig, wo man wohnt. Eine Insel,

    die nur von einem Kraftwerk vesorgt wird, ist da problematischer als ein

    Verbundnetz wie z.B. auf Luzon.

    Dann kommt es auch darauf an, wie weit man von der naechsten Trafostation weg ist.

    Stell Dir vor, es sind 5 km, es sind 10 mm2 Draehte verbaut und Du hast 230 V Leerlaufspannung.

    Dann schaltet Dein Nachbar 2 kW Last drauf.......


    P.S. Dein Akku mit nur 2 kWh kommt mir recht klein vor. Lithium oder Blei ?

  • Hi


    wir haben hier manchmal 170V vom Betreiber. Kuehlschrank, Licht, TV nehmen es anstandslos hin.

    Pumpen rappeln zwar, aber foerdern nicht. Ventilatoren laufen deutlich langsamer. Grosse Verbraucher, wie z.B. Kompressor, grosse Pumpen, grosse E-Motoren funktionieren nicht.

    Bisher ist bei mir wegen der Niedrigspannung noch nichts kaputt gegangen. Ein Bekannter hat allerdings 2 Computer verloren.

    tschö
    Juanico

  • Hier auf Camiguin haben wir:
    Spannung: zwischen 168 und 313 Volt. Im Schnitt sind es so um die 217 Volt.

    Frequenz: Immer unter 60 Hz. Im Durchschnitt so um die 58 Hz.

    Brownouts: Etwas um die 3 vollen Black-outs pro Woche. Zwei angekündigte und einen aus purem Zufall.


    Seit ich die Beleuchtung auf solar LVDC umgestellt habe, hatten wir keine Ausfälle bei den Lampen.

    Hingegen gab ein Kühlschrank und ein Backofen den Geist auf. Beide liefen am öffentlichen Netz.


    - followyou -

  • Am meisten gehen die Geräte kaputt bei Stromausfall, kurze Überspannungen bei Ausfall, besonders bei schnellem an-aus. So sind mir viele PCs/Festplatten kaputt gegangen, in D fast nie. Ich hatte auch gute USV, die ständig ihre eigenen sauberen 220V machten. Durch Fehlbedienung durch "Personal" können diese aber auch auf Bypass schalten und sind dann nutzlos.

    In einem solchen Land würde ich deswegen nur Laptop benutzen, die haben ihre eigene "USV".

  • Mein PC hängt an ner guten APC USV - trotzdem war grade letzte Woche nach 2 Jahren das Netzteil hinüber. Es hilft eben keine USV mit Spannungsregler gegen billige Chinaware !

  • Danke für die Erfahrungen!

    Akku ist LiFe Wenn das Netz nicht lange ausfällt und der Strom sehr günstig ist und keine grossen Verbraucher betrieben werden reichen 2kW netto völlig.


    Ich habe nochmal nachgesehen in DACH gilt VDE ARN 4105 da sind die Grenzwerte doch tatsächlich auch ca. 180 zu 270V.
    ABER das tritt wohl fast nie ein...
    Von daher vermute ich 210-240 als Range bei dem das Gerät auf USV- Insel schaltet als sicher ein. Wenn das Netz die Werte zu häufig nicht einhält kann man es immernoch per Fernwartung ändern.


    juanico Wenn die Pumpen zwar laufen aber nichts fördern, vermute ich, dass sie mindesten zu langsam laufen. Wenn man Pech hat, fehlt ohne Förderung die Kühlung. Also sind 170V ganz deutlich zu wenig würd ich meinen.

    Das Gerät ist ein Victron Easy Solar 3kW. Die Werte kann ein Endkunde nicht ändern. Von daher ist Fehlbedienung durch Personal wohl auch ausgeschlossen.

    Die angeschlossenen Geräte werden also vermutlich durch ein gutes und stabiles Netz länger halten :)


    LG Sunny

    In Deutschland wird die Meinungsfreiheit durch Art. 5 Abs. 1 Satz 1 1. Hs. Grundgesetz gewährleistet.
    „(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten […] Eine Zensur findet nicht statt.“

  • "Ich habe schon 2 Laptop Netzteile gegrillt".. Jaja, die Frage ist ob die Laptops auch gegrillt worden sind. Wahrscheinlich nicht. Die Netzteile für das Laptop kann man leicht ersetzen, bei einem PC muß man schon Ahnung haben.

  • "Ich habe schon 2 Laptop Netzteile gegrillt".. Jaja, die Frage ist ob die Laptops auch gegrillt worden sind. Wahrscheinlich nicht. Die Netzteile für das Laptop kann man leicht ersetzen, bei einem PC muß man schon Ahnung haben.

    Genau, deshalb bin ich schon vor Jahren von PC's in Asien abgekommen, macht einfach keinen Sinn.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Bilder unserer Touren hier: Nord-Luzon, Kordilleren, Reisterrassen, Banaue, Sagada, Pinatubo und Vigan!


    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  • Servus zusammen...

    wir betreiben unsere Geräte alle ohne irgendwelche Spannungsregler hier auf der Insel Samal. Bis jetzt alles Reibungslos. Hin und wieder mal ein Stromausfall von paar Sekunden oder Minuten... Konnten aber bisher keine defekte festellen oder erhöhter Verschleiß. Haben einen 25KVA Transformer

  • Mensch Leute, jetzt macht Ihr mir aber Angst, habe keine Lust das mein laptop ( Alienware 18 R1) gegrillt wird.

    wuerdet Ihr mir einen AVR empfehlen?

    Gott kann verzeihen und Gnade gewaehren, ich werde niemals verzeihen oder Gnade gewaehren

  • Das Problem ist ja nicht der Stromausfall somderm wenn der Strom zurück kommt!

    Da fahren die mit 300 bis 400 Volt erstmal durch die Leitungen wg der Stabilität. Ein

    AVR fängt dies eben auf. Wenn man hier lebt ist es auf jeden Fall sinnvoll, egal ob für

    PC oder Labtop .


    Gruss

    Das Leben ist schön.....geniesse es!

  • Followyou womit misst du die Werte deines Netzes?

    AVR = automatic voltage regulator = Spannungsregler
    https://de.wikipedia.org/wiki/Spannungsregler

    Hat jemand grad ein Link zu solchen Geräten?

    Bessere Wechselrichter vor allem für Solar haben oft die Möglichkeit sich sowas an zu sehen, weil die Daten gespeichert werden.


    LG Sunny

    In Deutschland wird die Meinungsfreiheit durch Art. 5 Abs. 1 Satz 1 1. Hs. Grundgesetz gewährleistet.
    „(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten […] Eine Zensur findet nicht statt.“

  • HWK, nein Laptops werden kaum gegrillt, vielleicht die Netzteile dazu. Laptop und Netzteil wenn nicht nötig vom Strom trennen.

    AVR hält die Spannung etwas konstant. kein Schutz bei Stromausfall. USV verhindert, dass PC bei Stromausfall unkontrolliert ausgeht, haben Akku und liefern einige Minuten Strom.

    Die besseren USV sind "online", sie produzieren ständig ihre eigene eine saubere 220V Spannung, die auch bei Stromausfall bleibt.

    Laptops sind ganz gut geschützt.

  • gut zu wissen @ Huttmann


    nur wie gesagt, Alienware ist net gerade billig

    Gott kann verzeihen und Gnade gewaehren, ich werde niemals verzeihen oder Gnade gewaehren

  • Danke.

    Die technischen Angaben dieses 3kW Gerätes überzeugen mich allerdings nicht.


    SKU#: 69BAR3000

    Brand: BK

    Power: 3000VA
    AC Input
    (2) 110VAC
    (2) 220VAC
    Input Voltage: 75V to 130V / 180V to 260V
    Output Voltage: 110V/220V
    Grounded outlets


    Den Wert haben wir in Europa in den Netzvorgaben auch.
    Und ich vermute stark, dass die grossen Probleme durch Werte ausserhalb dieses Bereichs zustande kommen. Vor allem wie carldld schrieb kurz nach Stromausfall...

    Ich würde eine eher zu einer USV raten die ein eigenständiges Netz aufbaut und nicht durchleitet... Kostet mehr aber bringt dann auch was.


    LG Sunny