Lovebirds im Flugzeug von Manila nach Dumaguete

  • Hallihallo!


    Hat jemand Erfahrung, wie man seine Haustiere im Flugzeug transportiert. Anscheinend braucht man wohl eine Bestätigung vom Tieramt und dann ist es abhängig von der Fluglinie.


    Hat jemand schon Erfahrungen damit?

    "Be the change, you want to see in the world" (Mahadma Ghandi)

  • Ich dachte erst, es geht um was anderes, als ich die Überschrift gelesen habe...


    Also meinst Du innerphilippinischen Flug?

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Bilder unserer Touren hier: Nord-Luzon, Kordilleren, Reisterrassen, Banaue, Sagada, Pinatubo und Vigan!


    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  • Von Manila nach Dumaguete ist meistens ein innerphilippinischer Flug! ;)


    Die Überschrift ist in der Tat etwas irreführend, ich hatte auch nicht gleich an Wellensittiche gedacht...

    Ich wollte einfach ganz sicher gehen, hahaha... ich hatte schon wieder ganz andere Bilder im Kopf!

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Bilder unserer Touren hier: Nord-Luzon, Kordilleren, Reisterrassen, Banaue, Sagada, Pinatubo und Vigan!


    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  • Lovebirds = Wellensitiche

    Das hat mir meine Frau bereits 2011 beigebracht.


    Ich bin fasziniert von Vögeln. Ich verstehe somit auch fast die Ornithologen welche sich für ihre Forschungen in Lebensgefahr begeben....


    Haben die alten Haasen wiedermal was gelernt.

    Typisch Mann? Gleich mal die Schublade bedienen in welche uns alle unswissenden zuhausegebliebenen sowieso direkt reinschieben?


    Sorry fürs offtopic und nehmts mir nicht übel, nehmt es doch zur Abwechslung mal mit einem Lächeln.

    Falls wirklich so fehl am Platz das es euch schmerzt, bitte rauslöschen.



    Kaitiger Habt ihr euch überlegt evt. mit der Fähre von Manila nach Dumaguete überzusiedeln? Da wirds bestimmt nicht so kompliziert wie beim fliegen... dauert zwar einiges länger, dafür könnt ihr mehr Ballast selbst mitnehmen und es ist doch auch mal eine etwas andere, gemütlichere Art zu reisen.


    LG

    Jarno

  • Alles gut!


    Irgendwann habe ich das auch schon mal gehört. Aber zum einen ist die eigentliche Übersetzung ja "budgerigar/ budgie" und Lovebirds kommt wieder mal aus dem Ami-Englisch, oder?


    Und ansonsten ist es halt schon missverständlich:


    love·bird

    /ˈləvˌbərd/
    noun
    plural noun: lovebirds
    1.
    a very small African and Madagascan parrot with mainly green plumage and typically a red or black face, noted for the affectionate behavior of mated birds.

    2.
    INFORMAL
    an openly affectionate couple.


    Also ist das mit dem und den Vögeln gar nicht mal so einfach.


    Was mich noch interessieren würde:


    Warum der Transport? Weil die nur in Manila gekauft werden können?

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Bilder unserer Touren hier: Nord-Luzon, Kordilleren, Reisterrassen, Banaue, Sagada, Pinatubo und Vigan!


    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  • so wie ichs verstanden habe zieht er um. Von Manila nach Dumaguete.


    Meine beiden Wellensittiche hier zuhause zwitschern übrigens gerade vergnügt im oberen Stockwerk herum und drehen zwischendurch ne Runde =)

    Ob die was vom Wortwitz mitgekriegt haben? :Rolf


    LG

    Jarno

  • Lovebirds sind eigentlich alle kleinen Papageien und Wellesittiche sind eigentlich Budgies, aber es ist weit verbreitet, Wellesittiche als Lovebirds zu bezeichnen.

    Nur in der deutschen Sprache hat das englische Wort "Lovebirds" schon eine andere Bedeutung...


    Zur eigentlichen Frage kann ich leider nichts beitragen, da ich zwar schone etliche "Lovebirds" besessen, aber noch nie mit dem Flugzeug transportiert habe.


    Die sind immer selber geflogen. :D


    Um aber noch etwas sinnvolles beizutragen, Laut website von CP erlauben die auf Inlandsflügen keinerlei lebende Tiere in der Passagierkabine, außer speziell trainierte Hunde für Leute, die auf diese angewiesen sind (z.B. Blindenführhunde).


    Cebu Pacific Airline Pet Policy

    Cebu Pacific logo
    In-Cabin Pet Policy

    cat flying in-cabin

    Cebu Pacific does not permit any type of live animal to fly in the cabin of its aircraft unless on flights to and from the United States and your pet is a service or emotional support animal.

    A service animal is defined as a dog that has been individually trained to do work or perform tasks for an individual with disability where such work or tasks are directly related to the individual's disability and includes an emotional support or psychiatric service dog.

    When flying with an emotional support dog, passengers are required to present a written document under the letterhead of a licensed mental health professional, dated no more than 1 year from the date of departure, stating:

    • the mental or emotional disability is recognized in the Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders, Fourth Edition (DSM IV)
    • the need for the animal as an accommodation for air travel or for an activity at the destination
    • the assessment has been done by a licensed mental health professional and the passenger is under his or her care
    • the date and type of the mental health professional's license and the location in which it was issued.
  • Die sind immer selber geflogen. :D

    Haben wir auch schon überlegt, aber ob die dann wieder in einen Käfig wollen oder vielleicht doch irgendwo anders hängen bleiben.

    Ich dachte nur manchmal es hat schon jemand Erfahrung damit.

    "Be the change, you want to see in the world" (Mahadma Ghandi)

  • DGT scheint keine gute Gegend für Lovebirds zu sein?

    Ich habe im Garten eine grosse Voliere. Von 8 Vögeln sind vor rd.

    2 Monaten 7 innerhalb von 2 Tagen gestorben.


    Voliere komplett sehr sauber gemacht, frisches Futter gekauft, der " Letzte"

    ist wohlauf und gesund.


    Es soll lt. Händler eine Säuche sein. Neue Vögel, Nachwuchs gibt es hier nicht mehr zu kaufen.

    Gehandelt werden die Vögel hier für 1.100 Peso / Stück, sie werden nur paarweise verkauft, aber wie beschrieben, keine mehr zu bekommen!


    Lovebirds sind keine Wellensittiche! Wenn diese zusammen mit Wellensittiche gehalten werden, killen die niedlichen Lovebirds die Sittiche!


    :hiRolf


    Hinweis:

    Die Unzertrennlichen sind eine Gattung von kleinen afrikanischen Papageien, die zu den Eigentlichen Papageien und zur Unterfamilie der Edelpapageien gehört. Ihr Name rührt von ihrer sehr starken Paarbindung her, die normalerweise ein Leben lang andauert. Wikipedia

    Lebenserwartung: 10 – 15 Jahre

    Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren !
    :hi

  • Lovebirds sind Unzertrennliche oder auch Agaporniden genannt, ihre Heimat ist Afrika, wobei die hier gahandelten alles Nachzuchten sind. Es gibt mittlerweile sehr viele verschiedene Farben bei den Nachzuchten. Hier auf den Phil. werden meistens Rosenköpfchen gehandelt, es gibt allerdings auch die Augenringunzertrennlichen.

  • wow da haben wir aber heute mal wieder was gelernt. Danke!


    Dann haben wir wohl 2011 pinke und gelbe Agaporniden auf Boracay bestaunt...


    Und was lernt der Jarno draus? Trau nie deiner Frau (unabhängig ihrer nationalität) *jokelang*


    LG

    Jarno

  • Lovebirds sind Unzertrennliche oder auch Agaporniden genannt, ihre Heimat ist Afrika,

    Deswegen kam mir der Begriff bekannt vor. Zum Thema direkt kann ich nichts beisteuern, wohl aber eine Anekdote.

    Während unserer 7 Jahre in Nigeria hatten wir längere Zeit 2 Graupapageien. Bei der Rückkehr fehlte uns ein Stempel. Daher haben ich mir einen maßgeschneiderten Käfig machen lassen und die als Handgepäck transportiert. Da beide aber recht redselig waren, habe ich die abgedeckt. Nachts waren sie nämlich ruhig. Trotzdem war das eine nervenaufreibende Geschichte und ich war froh, als ich alle Kontrollen passiert hatte.

    Damals war das noch nicht so streng wie heute, besonders in Lagos nicht.

    Viele Grüße

    Reinhold

  • Hallo Reinhold,

    hast Du die Graupapageien nach Deutschland mitgenommen, denn das ist fast unmöglich. Alle Sittiche und Papageien müssen in Deutschland in Quarantäne, das ist mit einem riesigen Aufwand verbunden. Ich habe vor 40 Jahren viele Sittiche und Papageien importiert, hatte zu der Zeit zusammen mit meinem Vater eine große Sittichzucht.

  • hast Du die Graupapageien nach Deutschland mitgenommen

    Ja, das war quasi Umzugsgut.

    Papageien müssen in Deutschland in Quarantäne

    Achso, das war wohl der Stempel, der mir fehlte. Jedenfalls ist alles gut gegangen, sogar noch eine Fahrt durch die damalige DDR auf der Transitstrecke. Das hat noch ein paar Nerven extra gekostet, weil ich für die Vögel keinen Passierschein ausgefüllt habe. :D


    Jedenfalls ging es den beiden über 10 Jahre in Deutschland (und 5 Jahre zuvor in Nigeria recht gut bei uns. Dann ist leider einer verstorben und der andere fing dann an sich immer mal wieder die Federn auszurupfen. Papageien sind auf Dauer keine Einzelgänger.


    Leider ist Charly dann nach weiteren 3 oder 4 Jahren auch verstorben. Ich habe ihn zuvor (so um das Jahr 2000 herum) noch in einem Video festgehalten (in dem Zusammenschnitt ab 4'30 min). https://www.youtube.com/watch?v=yLwTlncFpeE

    Viele Grüße

    Reinhold

  • Da hast Du aber wirklich Glück gehabt, denn normal müssen alle Sittiche und Papageien 4 Wochen in Quarantäne und erhalten ein Spezialfutter, dann kommt ab und zu der Veterinär vorbei und nimmt Kotproben, die werden auf die Papageienkrankheit untersucht. Das machte die Vögel dann teuer.

    In Holland gab es keine Quarantäne, deshalb waren die Papageien und Sittiche dort viel billiger, damals gab es viele Schmuggler die die Tiere von Holland nach Deutschland brachten. Das hörte aber auf als an der Grenze Drogenhunde eingesetzt wurden, diese Hunde haben scheinbar auch auf die Vögel angeschlagen.

  • viele Schmuggler die die Tiere von Holland nach Deutschland brachten. Das hörte aber auf als an der Grenze Drogenhunde eingesetzt wurden, diese Hunde haben scheinbar auch auf die Vögel angeschlagen.

    .....na wenn sie aus Holland kommen...da sind auch viele Vögel high !


    Sorry, der musste sein.

    Viele Grüße


    cappo