Italiener gestern in Dauin erschossen

  • Ich habe 3 Jahre in Dauin gelebt. In unmittelbarer Nachbarschaft zu dem Opfer.

    Da kriegt man einiges mit, was da so läuft und wer mit wem und so.


    Den Italiener kannte Ich oberflächlich. Seine Frau nur vom sehen.


    Ich hoffe, der Fall wird aufgeklärt.

  • ei den Morden mit Ausländern handelt es sich oft (Ausnahmen bestätigen die Regel) um Beziehungstaten und/oder dubiosen Machenschaften

    Woher weisst du das und ich finde unverschämt einen Opfer auch noch dubiose Machenschaften zu unterstellen. Wer das auf den Inseln tut wird sich ganz anders Schützen. Meine Meinung ist bei ausländischen Geschäftsleuten Erpressung und Ausschalten von Konkurrenz ein Motiv. Wer dort zu efolgreich ist kann ein Problem bekommen, da andere Mitverdienen wollen. Deshlab immer schön unter dem Radar bleiben, ist eine Grundregel auf den Philippinen.



    h habe bis 2010 in Hamburg gelebt und da hatte ich mehr zu befürchten als hier, wo ich allerdings auf einer kleinen Insel wohne.

    Das ist deine Gefühlte Sicherheit und hat nichts mit der Realität zu tun. Auf den Philippinen ist einfach die Schwelle jemanden, mit dem ein Problem hat, Gewalt anzutun wesentlich niedriger.


    In Hamburg gab es 2018 70 Tötungsdelikte, einschl. Versuche. Reine Morde waren es 20. Aufklärungsquote über 90%. In der Beschrieben Region ist es eine Frage bis zu Schwelle 200 überschritten wird. Und die Polizei ist nicht grad Nachdrükclich bei der Aufklärung. Heißt, diejenigen, welche die Morde ausführen werden mit hoher Wahrscheinlichkeit davonkommen, im Gegensatz zu Deutschland.

  • Auf den Philippinen ist einfach die Schwelle jemanden, mit dem ein Problem hat, Gewalt anzutun wesentlich niedriger.

    Richtig. Die Vergleiche mit Deutschland sind bar jeder Grundlage, nicht nur subjektiv, sondern auch falsch. Nervt ohne Ende, wenn Leute nicht über den Tellerrand auf das Gesamtbild schauen können, aber so ist das bei Menschen halt.


    Natürlich kann man unter dem Radar bleiben und wenn es mit der Familie läuft, dann ist das auch ein Sicherheitsfaktor.


    Aber: So bald die Themen "Geld" und "Frauen" in welcher Konstellation ins Spiel kommen, wird es heikel. Das war schon immer so.


    Eventuell ist die Hemmschwelle noch niedriger geworden, weil der weiße Mann auch insgesamt anders angesehen wird. Ich führe das nicht weiter aus.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Bilder unserer Touren hier: Nord-Luzon, Kordilleren, Reisterrassen, Banaue, Sagada, Pinatubo und Vigan!


    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  • Was die Sicherheit angeht habe ich kein anderes Gefühl als die Jahre davor. Ohne dies jetzt

    gut zu heissen sind die meisten Morde im kriminellen Milieu (Drogen usw.) sowie Extremismus

    und da rechne ich die Toten die von der Polizei erschossen wurden dazu. Bei Ausländern ist es

    oft Gier der Ehefrauen, Nebenfrauen usw. und natürlich auch Raub, Kidnapping.


    Die Anzahl der Ausländer ist im Gesamtverhältnis ziemlich gering wirbeln aber hier und in anderen

    Foren mehr Staub auf.


    Gruss

    Das Leben ist schön.....geniesse es!

  • Kriminalitaet nimmt schon Ueberhand hier auf den Philippinen

    Gott kann verzeihen und Gnade gewaehren, ich werde niemals verzeihen oder Gnade gewaehren

  • Aufgeräumt und OT entfernt...es geht hier um einen Italiener, der auf den Philippinen ermordet wurde und nicht um AFD, Michael und Thomas!

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • die hemmschwelle bei den Kriminellen sinkt immer mehr, dass ich nicht nur hier auf den Philippinen so, dass ist Weltweit

    Gott kann verzeihen und Gnade gewaehren, ich werde niemals verzeihen oder Gnade gewaehren

  • Wo nicht.........

    Island zum Beispiel. blub blub

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Bilder unserer Touren hier: Nord-Luzon, Kordilleren, Reisterrassen, Banaue, Sagada, Pinatubo und Vigan!


    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  • Island zum Beispiel. blub blub

    Manche blubbern wirklich zu oft und zu viel:



    Unusually high number of homicides in 2017 a cause for concern

    Wir sprechen hier von einem Mord in den Philippinen an einem Ausländer!



    2017: A dangerous year for foreigners in the Philippines

    Leider noch nix für 2018 gefunden!

    I am multi-talented!


    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.


    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery,
    I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not what what you'd like to hear!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Habe in solchen Sachen selbst Erfahrung. Es gibt kein Interesse einen solchen Fall zu loesen, es sei denn irgendwer

    investiert in den Ermittlungen.

    Augen und Ohrenzeugen geben der Victimsfamilie sehr directe Infos. aber als Zeugen versinken sie im schweigen.

    Unbequeme Infos werden von der Polizei nicht bearbeitet.

    Die Ermittlung am Tatort sind laecherlich, Fingerabdruecke werden nicht gesichert, obwohl man einen schoenen

    antiken Kasten hat, der einem britischen Dedectiv des 19 Jahrhunderts alle Ehre gemacht haette.

    Ich hab die Aservatenkammer gesehen, Fingerabdrucke werden da in kurzer Zeit von Ungeziefer beseitigt.


    Schusswaffengebrauch ist nur eine Seite, Toetungsdelicte durch Gift und messeraehnliche Instrumente sind viel

    haufiger. Bei Gift wird allzu oft von einem natuerlichen Ableben ausgegangen. Das Wissen ueber Gift ist oft eine

    geheime Familientradition.


    mfg Guenter

  • Interessante Einblicke, klingt heftig, aber auch realistisch.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Bilder unserer Touren hier: Nord-Luzon, Kordilleren, Reisterrassen, Banaue, Sagada, Pinatubo und Vigan!


    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  • Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Ich werde für Dich die wichtigen Wörter extra in Fettschrift markieren:

    "bei den Morden mit Ausländern handelt es sich oft (Ausnahmen bestätigen die Regel) um Beziehungstaten und/oder dubiosen Machenschaften". Also, unterstelle mir jetzt nicht Sachen, die ich nicht geschrieben habe. Woher ich das weiss, fragst Du? Auch aus der Presse größtenteils. Man muss nur mal die Fälle weiterverfolgen, auch wenn keiner mehr darüber spricht oder schreibt.

    Und was die Sicherheit auf den Phils angeht: Wer regelmäßig säuft, sich gerne im "Rotlichtmilieu" rum treibt, der hat sein Sicherheitsrisiko schon mal um 100% verdoppelt. Meine bescheidene Meinung.

    Übrigens "Once", gibt doch im Internet Rechtschreibkorrektur:Augenbraue

  • Wenn ich es richtig gelesen habe, hat Dumaguete 300 Polizisten....


    Das ist nicht gerade viel um Fälle zu lösen.

    Der Fall liegt aber in Dauin. Und dort gibt es nur einen Bruchteil davon.


    Ich glaube aber nicht das für Anzahl der Polizisten das entscheidende ist.

    Nordwest hat das schon ganz gut beschrieben.

  • Ich hoffe, der Fall wird aufgeklärt.

    Leider habe ich auf den Philippinen in den letzten 20 Jahren vier Morde in meinem Bekanntenkreis ertragen müssen. 2006 wurde mein bester Freund, ein deutscher, brutal ermordet. Bei diesem und einem weiteren Mord sind die Täter Polizei bekannt. Bei zwei anderen wurde lustlos ermittelt. Fazit: den Tätern passiert so lange nichts bis jemand selbst Geld in die Hand nimmt. Ich versuche immer so unsichtbar wie möglich zu bleiben.

    „Freiheit bedeutet Dinge zu sagen, die andere nicht hören wollen.“ George Orwell

  • Ich versuche immer so unsichtbar wie möglich zu bleiben.

    Traue mich kaum das zuzugeben: Aber Du hast recht. Einige verlieren diese Vorsicht ueber die Jahre, bei mir hat sie eher zugenommen.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Bilder unserer Touren hier: Nord-Luzon, Kordilleren, Reisterrassen, Banaue, Sagada, Pinatubo und Vigan!


    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  • Ich versuche immer so unsichtbar wie möglich zu bleiben.

    Ist das denn noch lebenswert? Ich würde da eine andere Entscheidung für mich treffen :floet

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Ist das denn noch lebenswert? Ich würde da eine andere Entscheidung für mich treffen

    Auf jeden Fall. Hab ich gemacht Tandu. Wichtig für mich keine Geschäfte. Wenig erzählen, was, wann, wo. Da meine Frau ein kleines Firmengeflecht betreibt versuche ich so wenig wie möglich damit in Verbindung gebracht zu werden.

    Bei den drei mir bekannten Morden war jeweils Business der Anlass, in Verbindung mit Starrsinn. Der vierte Vorfall war innerfamiliärer Natur.

    „Freiheit bedeutet Dinge zu sagen, die andere nicht hören wollen.“ George Orwell