LTO Dumaguete & Übersetzung von Konsul Seidenschwarz

  • Moin,


    mir sagte gerade ein Freund, das die LTO in Dumaguete NUR die Übersetzung von der DBM akzeptiert, NICHT vom Konsul. Weiss da jemand mehr ?


    Ich fahre heute nach Cebu für die Übersetzung, das kann ich mir dann sparen....


    Allerdings würde ich wenns so ist, nicht zur DBM, sondern nach Quezon direkt zur LTO, OHNE Übersetzung den FS beantragen...


    Echt witzig...

    Express Busse heissen bei mir jetzt Death Express

  • Hallo bobo ,


    ruf doch das Konsulat mal an , die wissen sicher ob Ihre Übersetzung anerkannt wird .


    Telefon:

    (+63) (32) 236 13 18 & (+63) 929 667 6386


    Email:

    cebu@hk-diplo.de


    Grüsse


    Jüge

    =)


    Das Leben ist viel zu kurz um normal zu sein :tease

  • Üblicherweise benötigt die LTO eine Übersetzung der Deutschen Botschaft, auch damit sie weiß, für welche Klassen dein Führerschein in D. zugelassen ist. Bislang wurde auch die Übersetzung eines Honorarkonsols (aus Cebu oder Davao) akzeptiert. Mich würde es wundern, wenn dies nicht mehr so ist, da diese Übersetzung auch auf einen offiziellen Briefpapier erfolgt. Wenn sich hier etwas geändert hat, dann kann man diese Übersetzung auch schriftlich bei der DBM beantragen. Man muss "nur" den dt. Originalführerschein an die DBM senden. Es besteht allerdings die Gefahr, das der Führerschein auf dem Postweg verloren geht.


    Du kannst zwar versuchen, auch ohne Übersetzung direkt zur LTO zu gehen, aber es kann umsonst sein, wenn die LTO auf die Vorlage einer Übersetzung, so wie es die Regel ist, besteht.


    Gruß

    roha

  • Also, meine Geschichte zu diesem Thema: bei der LTO in Cebu angekommen und meinen CH Fahrausweis ohne

    Übersetzung mal vorgelegt und die Reaktion abgewartet. Diese kam dann auch, ich müsste nicht übersetzen, ich könne auch nur bestätigen lassen und man gab mir die Adresse vom Deutschen Konsul Seidenschwarz.Ich telefonierte

    zuerst mal Herrn Seidenschwarz und fragte ob er diese Bestätigung machen könne, Antwort ja aber er glaube kaum

    dass er einen CH Ausweis mit seinem Deutschen Stempel Bestätigen könne, also wieder LTO und die Managerin meinte dies wäre kein Problem, also zum Büro Seidenschwarz und er schrieb in Englisch kurz eine Bestätigung Kostenpunkt ich glaube

    1700.-PhP Ab dann gings Ruckzuck und ich hatte meinen Phil. Fahrausweis, ein Kollege war vorgängig in Manila und hat übersetzen lassen, er war dann mit mir zusammen fertig.

    Also ich behaupte jetzt nicht etwas weil es ja immer schnell ändern kann, aber eigentlich sollte eine Bestätigung

    vom D. Konsul reichen.

    Gruss und viel Glück

    -gogobo-

    Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein Erfolgreicher Mensch zu sein

    sondern ein Wertvoller !


    -Einstein-


  • Die Frage war ja, ob auch die vom Konsul akzeptiert wird.


    Wie man weiss, weiss man das in jeder LTO an jedem x beliebiegen Ort andere Gesetze und Regelungen Anwendung finden


    In Dgt will man z. B. eine Übersetzung, in Quezon nicht.


    Der Konsul ist heute nicht da, möglicherweise weiss er auch gar nicht ob das in DGT akzeptiert wird, meine Hoffnung ist, das das jemand schon durchexerziert hat. Ich weiss, auch das ist keine Garantie das es heute auch noch so ist....

    Express Busse heissen bei mir jetzt Death Express

  • Wie ich bereits in einem Deiner anderen Thread geschrieben habe, habe ich das hier in Dumaguete in 2018 erfolgreich durchexerziert. Mit der Übersetzung vom Generalkonsulat in Cebu.
    Am allereinfachsten wäre es natürlich, man ginge einfach mal zur LTO (beim Capitolio, nicht die im Robinson) und würde dort am Info-desk nachfragen, wie die aktuelle Regelung dort aussieht... So habe ich es damals gemacht. Dauerte genau eine halbe Minute, dann wusste ich, was ich alles beizubringen hatte. Man sollte zur Akzeptanz generell immer den Anfordernden fragen, nicht den Aussteller eines Dokuments!


    Gruß, Robert

    Gekommen um zu bleiben.
    Blutgruppe A negativ, ich spende im Notfall.

  • Da hast Du Recht, ich war bei der LTO, bekam aber nur die Aussage, das ich eine Übersetzung bringen muss.


    Ich habe allerdings nur gefragt ob es ggf. auch einen Notar und Übersetzer hier gibt. Mein Fehler.


    Wenns nicht akzeptiert wird, schreibe ich das hier und die User wissen dann Bescheid.


    Dann muss ich nach Manila, allerdings, wie schon geschrieben, dann nach Quezon, spare dann die Übersetzungskosten der DBM und habe den FS in einer Stunde. das hilft dann auch anderen Usern.

    Express Busse heissen bei mir jetzt Death Express

  • So,


    ich war nun in Cebu. Da ich ja noch immer keine Antwort auf die Mail erhalten habe, wollte ich doch mal schauen ob er wirklich so im Stress ist...


    Ich musste mich in ein Buch eintragen, vor mir, es war so gegen 10:20, waren 4 andere Einträge. Ich musste auch nur wenige Sekunden warten bis ich dran war.


    Hr. Dr. Seidenschwarz hat sich der Sache gleich angenommen und ich durfte nach einer Stunde (es war immer noch nix los) dann den Wisch abholen, 25€ oder 1490php. Ich wurde sofort rein gebeten.


    Nachdem ich das nun Vor Ort mitbekommen habe, frage ich mich noch mehr, warum das beantworten einer Mail so lange dauert.


    Nun werde ich mich damit zum LTO begeben und berichten ob alles gut gegangen ist.

    Express Busse heissen bei mir jetzt Death Express

  • So.....


    Bin ich heute zum Drugtest, Sehtest. Wie zu erwarten, alles gut.


    Dann zur LTO. Dort sagte man mir, ich bin noch kein Jahr hier auf den Philippinen, darum darf ich noch 2 Monate warten bevor ich den Antrag stellen kann.


    Ich fragte dann, warum mein heimischer Führerschein dann nicht 1 Jahr Gültigkeit hat. Das wurde mit einem Lächeln beantwortet.


    Mit anderen Worten, ich fahre Ohne FS, was für ein Unsinn.


    Nach 3 Monaten gilt der deutsche FS nicht mehr und der andere ist erst nach einem Jahr zu bekommen.


    Echt witzig....

    Express Busse heissen bei mir jetzt Death Express

  • Echt unlogisch. Bislang hieß es, das Visum muss noch länger als 1 Jahr gültig sein.


    Da hat wohl jede LTO ihre eigene Policy..."have more fun in the Philippines":dontknow


    Gruß

    roha

  • Aber selbst dann, wenn man ein Visa haben muss, was 1 Jahr Gültigkeit hat, fährt man Monate ohne FS.


    Die ersten 30 Tage sind frei, dann kann man 30 Tage verlängern, nach den 30 Tagen weitere 60 Tage (ab hier bin ich schon ohne FS), dann 6 Monate, dann was auch immer... Ein direktes Jahresvisum gibts für Touristenstatus nicht

    Express Busse heissen bei mir jetzt Death Express

  • cht unlogisch. Bislang hieß es, das Visum muss noch länger als 1 Jahr gültig sein.

    Würde ich auch so sehen:


    Quote

    In addition, for foreigners, the applicant must have been in the Philippines for at least one (1) month with proof that he/she will stay in the country for at least one (1) year from date of application.

    … wobei dieser Beweis ja schwierig zu führen ist...


    http://lto.gov.ph/license-perm…nal-driver-s-license.html

  • Aus dem Thread Deutscher Führerschein auf den Phils


    http://www.lto.gov.ph/license-…nal-driver-s-license.html


    QUALIFICATIONS


    1. Must be at least eighteen (18) years old

    2. Must be physically and mentally fit to operate a motor vehicle;

    3 . Must be able to read and write Filipino, English or the applicable local dialect;

    4. Must be a holder of a valid SP issued at least thirty (30) days prior to the application; and

    5. In addition, for foreigners, the applicant must have been in the Philippines for at least one (1) month with proof that he/she will stay in the country for at least one (1) year from date of application.


    Ob dies jetzt alle LTO´s beachten, weiß ich nicht. Bei der LTO in Davao wird es jetzt jedenfalls zu gehandhabt (ein mir bekannter Langzeittourist bekam keinen phil. Führerschein). Im Nov. 2017 wurde mein dt. Führerschein - aufgrund meines balikbahayan-Visums - noch umgeschrieben und ich bekam einen Phil. Führerschein.


    Gruß

    roha

  • Nein, ganz sicher nicht. ich habe mit der Frau darüber diskutiert, das ich 9 Monate ohne FS fahren muss, weil mein FS nach 3 Monaten keine Gültigkeit mehr hat.


    Sie hat das sogar dem Chef vorgetragen, sie war da wirklich Hilfsbereit. Aber auch der sagte, nein, 1 Jahr Aufenthalt, dann FS. Da ich mein Visa derzeit nur 2 Monatsweise verlängere (ich muss demnächst ausreisen, habe aber noch kein Termin), es verfällt ja beim Ausreisen, kann es natürlich sein, das wenn ich 3 Monate verlängert hätte, das durchgegangen wäre.


    Aber, was ist das für ein Unsinn? Demnach könnte ich nach sobald ich Langzeit Visa beantragen kann, einfach über 1 Jahr verlängern, obwohl vlt. erst 7 Monate hier, FS einkassieren und ausreisen.... Dachte wohl keiner dran.


    Soweit mir bekannt ist, kann man mit dem Philippinischen FS auch in Vietnam fahren, was mit dem deutschen FS nicht möglich ist.

    Express Busse heissen bei mir jetzt Death Express

  • Sicher, aber das ändert nichts an der Tatsache, das ich mich in den Visaverlängerungen erst hocharbeiten muss und da bin ich schon in der Falle, weil das länger als 3 Monate dauert.


    Jahresvisa gibts nicht, zumindest nicht wenn man nicht verheiratet ist.

    Express Busse heissen bei mir jetzt Death Express

  • In addition, for foreigners, the applicant must have been in the Philippines for at least one (1) month with proof that he/she will stay in the country for at least one (1) year from date of application.


    Sicher, aber das ändert nichts an der Tatsache, das ich mich in den Visaverlängerungen erst hocharbeiten muss

    Ich hoffe dann für Dich, dass dies dann nach der "Hocharbeit" auch funktioniert. Denn genau genommen ist mE der zitierte Satz so zu verstehen, dass man vom Datum der Antragstellung mindestens 1 Jahr in RP bleiben wird. Ob das mit 2-monatigen Verlängerungen hinreichend nachgewiesen werden kann, ist dann Interpretationssache. Aber ich hoffe für dich, dass das funktioniert.