Asiatische Gemüsesorten in Europa anbauen

  • hat jemand Erfahrungen ob man bestimmte philippinische Gemüsesorten in den Sommermonaten hier bei uns in DACH anbauen kann? Im freien oder Gewächshaus?


    tbs

    "Mit dem Wissen wächst der Zweifel", Johann Wolfgang von Goethe

    "Ich habe riesige Zweifel", tbs


    Ihnen ist der Erhalt der Community wichtig, dann können Sie das Forum über eine Spende unterstützen.


    Diskussionen zu meinen Beiträgen sind explizit gewünscht........

  • Fuldapaar hatte mal darüber berichtet, sie hat erfolgreich einige Gemüsesorten angebaut, gab auch Bilder davon. Eventuell meldet sie sich ja noch zu dem Thema.

  • Fuldapaar hatte mal darüber berichtet, sie hat erfolgreich einige Gemüsesorten angebaut, gab auch Bilder davon. Eventuell meldet sie sich ja noch zu dem Thema.

    fuldapaar Das wäre doch interessant, da kannst Du auch was zu den klimatischen Bedingungen und Veränderungen sagen! :D

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Bilder unserer Touren hier: Nord-Luzon, Kordilleren, Reisterrassen, Banaue, Sagada, Pinatubo und Vigan!


    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  • Ausprobiert hatte ich den Upo Kürbis, diesen länglichen, der aussieht wie eine Herkuleskeule. Gewachsen ist er gut, hatte ihm einen warmen Platz auf der Terrase gegeben. Blüten und Früchte gab es reichlich, nur mit Geschmack und Konsistenz war ih nicht zufrieden.

    Auf den Phils hatten wir das Kerngehaeuse entfernt, in Scheiben geschnitten und mit Frühlingszwiebeln in Butter gedünstet. Sehr lecker, wunderbare zartschmelzende Konsistenz. Und diese zarte Konsistenz hat in DE gefehlt. Ich vermute, weil aufgrund des kühleren Klimas die Wachstumsphase zu lange gedauert hat. Evtl bekommt man in einem Gewächshaus ein besseres Ergebnis.

    Pinays nutzen den Upo wohl nur in der Hühnersuppe, inkl. Kerngehaeuse. Ich weiss noch, dass Fritzcat (einige kennen ihn ja noch), etwas Stress mit seiner Liebsten hatte, weil er unsere Variante ausprobieren wollte und sie auf ihrer bestand, mit dem groben Kerngehaeuse.


    Pak choi hab ich ebenfalls probiert, wächst, aber bei mir auch nicht zügig genug, ich fand die Stiele etwas faserig. Mag auch an dem etwas rauheren, osthessischen Klima liegen.


    Ich weiss, dass ein anderer Member die Ampalaya, die Bittergurke, ausprobiert hatte. Er war wohl recht zufrieden damit. Mag ja sehr gesund sein, wenn man auf diesen bitteren Geschmack steht, für mich ist es nichts.


    Bilder hab ich leider nicht, lieber Berni, da verwechselst du mich.

    Lächeln ist ansteckend