Holländer mit "Stockholm Syndrom" läuft zu Abu Sayyaf über

  • Zitat: "...gekidnapter Holländer ..."


    Um Gottes Willen !


    Die arme Abu Sayyaf.

    Hoffentlich überleben die den...


    M.

    Vor allen Dingen bin ich Mensch, und wenn ein andrer Mensch sich in Not befindet und ich ihm helfen kann, so frage ich nicht, ob seine Haut eine grüne oder blaue Farbe hat." - Old Surehand I, 1894, S. 242


    Jeder Mensch will glücklich werden; das ist falsch. Jeder Mensch soll glücklich machen; das ist richtig." Und Friede auf Erden!, 1904, S. 551


    Karl May.


  • SARKASMUS AN:

    Vielleicht zahlen die Abus Lösegeld um in loszuwerden?

    SARKASMUS AUS

    I am multi-talented!


    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.


    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery,
    I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not what what you'd like to hear!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Das muss ein Trottel sein, dieser Holländer. Wahrscheinlich hat er keine Partnerin oder Freunde.

    Man kann nur hoffen, dass er bei diesen Wahnsinnigen eine Alte abbekommt.

    wenn du glaubst es geht nicht mehr, kommt von wo ein lichtlein her!

  • Das muss ein Trottel sein, dieser Holländer. Wahrscheinlich hat er keine Partnerin oder Freunde.

    ifugao
    Wenn jemand so urteilt, so kennt er offensichtlich die Geschichte um diesen Holländer nicht.
    Vielleicht besser mal informieren bevor man Schrott schreibt.
    Wäre vielleicht hilfreich für Dich, dass Du selbst mal in so eine Situation gerätst. Vielleicht würde Dein Beitrag anders ausfallen.


    Gruss

    Peter

  • ifugao
    Wenn jemand so urteilt, so kennt er offensichtlich die Geschichte um diesen Holländer nicht.
    Vielleicht besser mal informieren bevor man Schrott schreibt.
    Wäre vielleicht hilfreich für Dich, dass Du selbst mal in so eine Situation gerätst. Vielleicht würde Dein Beitrag anders ausfallen.


    Gruss

    Peter

    Solche Leute kann man schwer verstehen. Soll er machen, was er will, es ist seine Entscheidung.

    Jeder ist seines Glückes Schmied. Ich brauche keine Hilfe, da es mir sehr gut geht. Und ich mich nicht dort aufhalte, wo sich solche Leute befinden.

    In DACH, auf meinem Sofa zuhause oder in einem Resort in Thailand sowie in einem gutem Hotel in Makati kann mir das kaum passieren.


    Es muss immer Verlierer oder Gewinner geben.

    wenn du glaubst es geht nicht mehr, kommt von wo ein lichtlein her!

  • In DACH, auf meinem Sofa zuhause oder in einem Resort in Thailand sowie in einem gutem Hotel in Makati kann mir das kaum passieren.

    Es soll noch Leute geben die ein Land noch aus anderen Perspektiven als in Resorts oder 5*-Hotels erkunden wollen. Muss ja nicht gerade der Sulu Archipel sein. Entführungen fanden auf den Philippinen auch schon an anderen, weniger exponierten Orten statt.

    Gruss

    Peter

  • Es soll noch Leute geben die ein Land noch aus anderen Perspektiven als in Resorts oder 5*-Hotels erkunden wollen. Muss ja nicht gerade der Sulu Archipel sein. Entführungen fanden auf den Philippinen auch schon an anderen, weniger exponierten Orten statt.

    Gruss

    Peter

    Dann müssen sie die Konsequenzen auch tragen und dürfen sich nicht wundern, wenn sie sich in Gefahr begeben. Jedem das seine!

    wenn du glaubst es geht nicht mehr, kommt von wo ein lichtlein her!

  • ... Jedem das seine!

    Du scheinst nicht die hellste Kerze auf der Torte zu sein? Der Holländer ist Gefangener.

    Der von Kaiser Justinian aufgesetzte römische Rechtsgrundsatz „suum cuique“ war völlig anders gemeint: „Ehrbar leben, andere nicht verletzen, jedem das Seine zubilligen.“


    Die Botschaft der Nazis an die Häftlinge von Buchenwald bedeutete das Gegenteil: Hier bekommt ihr, was ihr verdient – Elend und Tod.


    Die Eliten sind gar nicht das Problem, die Bevölkerungen sind im Moment das Problem...

    Der Bundesgauckler

  • Das muss ein Trottel sein, dieser Holländer. Wahrscheinlich hat er keine Partnerin oder Freunde.

    Man kann nur hoffen, dass er bei diesen Wahnsinnigen eine Alte abbekommt.

    Es wäre sinnvoll gewesen, wenn du vor deinem Kommentar den Artikel gelesen hättest.

  • Solche Leute kann man schwer verstehen. Soll er machen, was er will, es ist seine Entscheidung.

    7 Jahre in Gefangenschaft ist schon eine Hausnummer. Der Mann wird fürs Leben gezeichnet sein (Psyche). Ich glaube niemand kann verstehene, was da in solch einen Menschen vorgeht, oder hat hier jemand Erfahrung mit jahrelangen Gewahrsam in Terroristenhand?

  • Kann es nicht auch eine Strategie sein das eigene Leben zu retten?

    Wenn er seine Kidnapper davon überzeugt dass er an ihrer Seite steht und bereit ist zum Islam zu konvertieren und mitzukämpfen bringen Sie ihn nicht um!


    LG Carabao

  • Du scheinst nicht die hellste Kerze auf der Torte zu sein? Der Holländer ist Gefangener.

    Der von Kaiser Justinian aufgesetzte römische Rechtsgrundsatz „suum cuique“ war völlig anders gemeint: „Ehrbar leben, andere nicht verletzen, jedem das Seine zubilligen.“


    Die Botschaft der Nazis an die Häftlinge von Buchenwald bedeutete das Gegenteil: Hier bekommt ihr, was ihr verdient – Elend und Tod.


    Ist auch ein sinniger Satz. Aber ansonst vollkommen richtig.
    Jeder bekommt das was er verdient, bzw welchen Weg er eingeschlagen hat. Der Spruch wurde halt wieder einmal von den Nazis missbraucht.
    Daran kann ich nichts ändern. Der Vergleich zieht aber nicht mehr.


    Wenn man sich dort aufhält wo die moglos sind, dann darf man sich nicht wundern, wenn man von denen erwischt wird.

    Jeder weiss es, aber am Ende stellen sich alle unschuldig da. Man muss wissen wo man sich aufhalten kann auf den Philippinen und wo nicht.


    Mein MItgefühl hält sich in Grenzen. Helle kann dieser Mensch auch nicht sein.

    wenn du glaubst es geht nicht mehr, kommt von wo ein lichtlein her!

  • Hallo ifugao,

    ist nicht ganz richtig, man muss wissen wo man sich auf den Phil. aufhalten kann und wo nicht. Ich hatte in Antipolo einen Bekannten Amerikaner, er hat schon 12 Jahre hier gelebt, war freundlich und hatte genug Erfahrung. Als er auf einen Jeepney wartete kam ein Shabu Zombie und stach ihn nieder, er ist im Krankenhaus an den vielen Stichverletzungen verstorben. Das war Nachmittags um ca. 16 Uhr, es kann also überall passieren. Das kann natürlich auch in Deutschland passieren, aber hier auf den Phil. ist die Gefahr schon weitaus höher.

    Die Abu Sayyaf haben auch schon Geiseln von einem Resort geholt, da waren auch Deutsche dabei.

  • Jeder kann es erwischen wenn er zur falschen Zeit am falschen Ort war .............wann ist die richtige Zeit und wo ist der richtige Ort ...... Das entscheidet das Schicksal oder das Glück . So läuft es im richtigen Leben und nicht anders .

    =)


    Das Leben ist viel zu kurz um normal zu sein :tease

  • Jeder kann es erwischen wenn er zur falschen Zeit am falschen Ort war .............wann ist die richtige Zeit und wo ist der richtige Ort ...... Das entscheidet das Schicksal oder das Glück . So läuft es im richtigen Leben und nicht anders .

    Klar, aber man kann sein Glück auch herausfordern.


    Es gibt nunmal Gegenden wo die Wahrscheinlichkeit einem Verbrechen oder gar einer Entführung zum Opfer zu fallen größer ist als anderswo.

    Das rechtfertigt allerdings nicht das Verbrechen, bitte nicht falsch verstehen.


    Nur, warum begibt man sich an Orte, von denen man weiß, es könnte krachen ?

  • Es gibt nunmal Gegenden wo die Wahrscheinlichkeit einem Verbrechen oder gar einer Entführung zum Opfer zu fallen größer ist als anderswo.

    Die Region um Dumaguete scheint eine dieser Gegenden zu sein.. innerhalb von wenigen Monaten wurden nun dort schon zwei Mordanschläge auf Ausländer verübt.



    LG Carabao

  • Die Region um Dumaguete scheint eine dieser Gegenden zu sein.. innerhalb von wenigen Monaten wurden nun dort schon zwei Mordanschläge auf Ausländer verübt.

    Aber eine Entführung durch Abu Sayyaf ist doch eher dort nicht zu vermuten?


    Ansonsten wurde ja hier im Forum schon oft geschrieben, dass man als Foreigner in den Philippinen als "Geschäftsmann" gefährlicher lebt, als es z.B. hier in D. ist und man sich dann besser im Hintergrund hält. Ich selbst habe mich schon vor Jahren dafür entschieden, in Phils. absolut keine geschäftliche Tätigkeit zu betreiben und auch keinem Verwandten hierfür Geld zur Verfügung zu stellen. Natürlich kann die Gefahr, auch aus der "Familie" kommen, hat aber beides dann mit der Gegend, wo man lebt, auch nichts zu tun.


    Gruß

    roha

  • Ein seit 2012 gekidnapter Holländer ist zu Abu Sayyaf übergelaufen.


    https://philippineslifestyle.c…man-abu-sayyaf-stockholm/

    Ich weiss ja nicht was hinter der ganzen Geschichte genau steckt aber um Vögel zu beobachten sollte man nicht in das Rebellen Gebiet gehen!


    A great escape: A kidnapped Filipino's story

    I am multi-talented!


    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.


    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery,
    I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not what what you'd like to hear!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮