Gibt es Expats die ihre Rente direkt auf eine Phil. Bank überwiesen bekommen.

  • Habe eine Frage an die Rentner hier, gibt es Member die ihre Rente direkt auf eine phil. Bank überwiesen bekommen, nach Möglichkeit in Euro. Was ist das für eine Bank und was kostet die Überweisung, kann man die Rente auf ein Eurokonto überweisen lassen, denn dann könnte man immer bei einem guten Kurs Euro abheben und wechseln.

    Gibt es Rentner hier die ihre Rente von den Philippinen aus beantragt haben und wie funktioniert das. Ich frage das, das ich die Informationen habe, wenn ich mich dazu entschließen würde hier zu bleiben.

    Wenn das Jemand nicht öffentlich posten möchte, gerne auch als PN.

    Danke schonmal im voraus für die hoffentlich zahlreiche Hilfe, ich bekomme in 9 Monaten ( nein nicht mein Baby) meine Rente.

  • Ich kann nur einen Teil davon beantworten. Das sind mehrere Fragen.

    Quote

    Frage an die Rentner hier

    Ein deutscher Nicht-Forumsmember in Liloan erhält seine Rente direkt auf sein BPI-Bankkonto in Php.

    Die Überweisung wird in DE für jeden Rentner auf gleiche Weise vorgenommen. Falls extra Bankkosten anfallen sollten, wird das von der Empfängerbank von der Überweisungssumme einbehalten. Hat mit dem deutschen Rententräger nichts zu tun!


    Asia2k ist es laut eigener Aussage gelungen ein Fremdwährungskonto zu eröffnen. Lese hier!


    Rentenantrag von den PH aus, ist wohl etwas komplizierter... Da gibts ein Thema darüber, hier!


    Gruß

    Nik

  • Die Rente direkt nach hier überweisen würde ich nicht machen. Ich hab ein Konto in D. Von dort überweise ich mit Transferwise nach hier. Guter Kurs, und meistens innerhalb einer halben Std. hier.

    Den Rentenantrag würde ich in D stellen. Geh zu einer Beratungsstelle in deiner Nähe.

    Die helfen dir beim ausfüllen. Wenn es soweit ist, schickst du ihn ab und fertig.

  • Hallo Berni,

    ich bekomme meine (ehem.) BFA-Rente auf mein Peso-Konto der HSBC überwiesen! Leider hat damals (am Anfang) die Überweisung auf mein Euro-Konto der HSBC nicht geklappt. Warum auch immer!? Das konnte mir damals keiner in der HSBC-Zentrale (Makati) erklären!!!


    Weil ich (damals nervös wurde und das Geld dringend brauchte, habe ich dann (notgedrungen) den Überweisungsauftrag auf mein Peso-Account gemacht und war sogar noch froh, dass das (wenigstens) geklappt hat!

    Der Verlust bzw. Kosten der Umrechnung (Abzug vom jewiligen tatsächlichem Umrechnungskurs beträgt ca. 60 - 70 Centavos) sind gerade noch zu verkraften und natürlich nicht mit dem immer noch sehr günstigen Umrechnungskurs der DKB-Bank (Berlin) zu vergleichen - wenn ich meine VBL-Rente, die mir immer noch auf mein Deutsches DKB-Konto gezahlt wird (und die ich mtl. mit meiner DKB-Visakarte (beim HSBC-Tellermaschine) k o s t e n l o s abhebe!

    MfG.

    Wol23

  • Und noch meine 5 Cent dazu.

    Ich lasse meine Rente auf eine Schweizer Bank überweisen.

    Hier meine Bank BPI und da haben wir ein CH Fr. Konto eingerichtet, geht auch

    Euro Konto.

    Wenn nun der Wechselkurs wieder mal gut ist lasse ich soviel wie möglich aus der

    Schweiz überweisen, diese Überweisung geht mit online banking schnell und die Gebühren

    so um 12 Franken.

    Bei BPI kann man direkt wechseln und sie geben immer einen guten Kurs d.h mind. so gut wie

    Money Changer oder bei grösseren Beträgen sogar besser.

    Ich denke so wäre es auch für dich die beste Lösung weil du immer noch nicht sicher bist hier

    bleiben oder zurück.

    Würde man die Rente direkt auf das Eurokonto überweisen lassen wäre es wieder kompliziert

    solltest du doch wieder zurück.

    Ein Euro Konto auf jeden Fall, Renten auf Peso Konten ist der Verlust viel zu gross, schlechter

    Kurs und Gebühren.

    -gogobo-

    Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein Erfolgreicher Mensch zu sein

    sondern ein Wertvoller !


    -Einstein-


  • Die Rente direkt nach hier überweisen würde ich nicht machen. Ich hab ein Konto in D. Von dort überweise ich mit Transferwise nach hier. Guter Kurs, und meistens innerhalb einer halben Std. hier.

    Den Rentenantrag würde ich in D stellen. Geh zu einer Beratungsstelle in deiner Nähe.

    Die helfen dir beim ausfüllen. Wenn es soweit ist, schickst du ihn ab und fertig.

    Ich bin ja auf den Phil. und nicht in Deutschland.

    Gibt es keinen Rentner der seine Rente direkt auf ein Eurokonto hier auf den Phil. überwiesen bekommt und kein Rentner der von den Phil. seine Rente beantragt hat.

    Ich weiss das der verstorbene Member Klaus Bacolod seine Rente von hier beantragt hat.

  • Gibt es keinen Rentner der seine Rente direkt auf ein Eurokonto hier auf den Phil. überwiesen bekommt und kein Rentner der von den Phil. seine Rente beantragt hat.

    Ich weiss das der verstorbene Member Klaus Bacolod seine Rente von hier beantragt hat.

    Leider kenne ich mich bei Deutschland nicht aus, aber bei der Schweizer Rente gibt es auf der Webseite Formulare die man ausfüllen und damit Überweisungen beantragen kann.

    Bei Deutscher Rente sollte das auch funktionieren.

    https://www.google.com/url?sa=…Vaw079MrLTOSUaO-20HdiGipZ


    Aber klar jemand aus Erfahrung wüsste da sicher Bescheid.

    -gogobo-

    Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein Erfolgreicher Mensch zu sein

    sondern ein Wertvoller !


    -Einstein-


  • Hallo,

    wie Putingbato schon gesagt hat - alle Anträge sind auf der Webseite der DRV. Ich selbst habe 'vorsichtshalber' (ich bin mehr als 5 Jahre älter (jetzt 73) - als meine Frau) - den Witwenrenten-Antrag von der DRV runtergeladen und ausgedruckt und zurecht gelegt!!! - falls ich (was statstisch wahrscheinlich ist - vor meiner Frau gehen sollte!

    Sie hat aber darauf bestanden, dass ich das Gleiche mache - falls sie zuerst dran ist.


    Die Krux bei der Sache ist, das man eigentlich spätestens alle paar Jahre diese Formulare mit den vorhandenenen im Netzt vergleichen sollte, da sich ja evtl. auch alle Nase lang etwas ändern könnte. Das ist allerdings bei mir etwas mit einem Pflegma behaftet.


    Meines Wissens soll (te) bei einem Ableben eines Rentners sofort auch gleich die Deutsche Botschaft in Manila unterrichtet werden und auch sogleich über die Webseite des Postrentendienstes (vorab) ebenfalls das Ableben bekannt gemacht werden soll bzw. der Witwen/Witwer- Renten-AQntrag gestellt werden sollte.


    Das ist alles recht aufwendig. Ich habe deshalb für meine Frau eine Art merkblatt gemacht (in Deutsch und Englisch wo sie die hilfe der Verwandten in Anspruch nehmen sollte!

    Leider hat sie im Umgang mit dem PC so gut wie keine Ahnung, deshalb mein Versuch - Ihr da eine Hilfe/Anleitung zu geben!

    MfG.

    Wol23

  • Entweder die DRV für Deutsche oder bei uns die AHV (Schweizer)

    Ich habe deshalb für meine Frau eine Art merkblatt gemacht

    Richtig so! Chapeau!:hi

    Da bist Du wahrscheinlich einer der wenigen, der das gemacht hat.


    Genau so habe ich es auch gemacht, alles ausgedruckt, ausgefüllt und auch schon unterschrieben resp. unterschreiben lassen.

    Zeitgleich sind die wichtigen Dokumente auch auf einem USB Stick vorhanden und sie kann es, falls notwendig, nochmals ausdrucken.

    Auch sind die URL der Webseiten in einem Word Dokument abgespeichert, nur noch draufklicken und sie ist an der richtigen Stelle.

    Gruss, samar8-)


    Man kann die Messlatte für eine menschliche Verhaltensweise noch so tief legen,

    es gibt in vielen Foren immer einige, die aufrecht darunter durchgehen können!

  • Nebenbei, alle solche Formulare kann man direkt am Computer ausfüllen und dann ausdrucken,

    d.h. nicht ausdrucken und von Hand ausfüllen. So kann man alles auch noch schön speichern.

    -gogobo-

    Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein Erfolgreicher Mensch zu sein

    sondern ein Wertvoller !


    -Einstein-


  • Nebenbei, alle solche Formulare kann man direkt am Computer ausfüllen und dann ausdrucken,

    d.h. nicht ausdrucken und von Hand ausfüllen. So kann man alles auch noch schön speichern.

    Nicht alle sind so versiert wie Du!

    Ich kann es auch, aber hier gibt es auch solche Member, die sind nicht versiert mit dem PC.


    Es spielt auch keine Rolle, ob am PC oder von Handausgefüllt, Hauptsache ist, man hat diese Papiere zu Lebzeiten schon ausgefüllt und dem Ehepartner das Vorgehen im Todesfall erklärt!

    Gruss, samar8-)


    Man kann die Messlatte für eine menschliche Verhaltensweise noch so tief legen,

    es gibt in vielen Foren immer einige, die aufrecht darunter durchgehen können!