Allergologe in Manila

  • Servus,

    Meine Freundin ist laut eigener Aussage gegen Hühnchen, Ei, diverse Nussarten und Alkohol allergisch.

    Dies jedoch in unterschiedlich ausgeprägter Form. (Ausschlag, akute Atemnot etc.)


    Ich bin mir sicher man ist nicht gegen "Hühnchen" o.Ä. allergisch sondern gegen einen bestimmten Inhaltsstoff.


    Da wir planen Ende Oktober/Anfang November in Thailand, Vietnam und China unseren Urlaub zu verbringen, möchte ich gern wissen auf was sie speziell achten muss. Wir sind Liebhaber der Straßenküche und dort verstehen nun mal viele Menschen kein Englisch. Ich möchte diesbezüglich die Auswertung des Spezialisten von Bekannten der jeweiligen Länder übersetzen lassen um dann vor Ort vorher abklären zu können was machbar ist und was nicht.


    Nun zur Frage:


    Kennt jemand hier einen Spezialisten in Manila, welcher Patienten auf vermeintliche Allergien untersucht ( evtl. sogar behandelt)?


    Ich danke euch für jeden Ratschlag

  • Guten Abend

    mit Google findest Du diverse Dermatologen wie diese hier , wie qualifiziert sie sind weiß ich nicht Manila Dermatologen

    Du kannst aber selber mal im Internet Recherchieren welche Inhaltsstoffe die Nahrungsmittel haben die bei Deiner Freundin allergische Reaktionen hervorrufen , diese aufschreiben und dann vergleichen mit Informationen hier : Nahrungsmittelallergien

    dann hast Du vielleicht Anhaltspunkte , die Diagnose selber kann dann der Dermatologe vielleicht geben .

    Wünsche Deiner Freundin gute Genesung

    Grüsse und einen schönen Abend

    Jüge

    =)


    Das Leben ist viel zu kurz um normal zu sein :tease

  • hatt sie urtikaria ? oder sogar manchmal ein Quinke ödem ? ich muß dir leider sagen, daß ist eine ganz schwierige sache " zu Heilen ". Es hilft halt nur zu erkennen, was löst den juckreiz/atembeschwerden aus, bei welcher nahrung ??? und dann unbedingt diese vermeiden.

    zur unterdrückung der histaminausschüttung kann man z.b. --einmal täglich 180 mg ne Fexofenadinhydrochloridtablette nehmen. (machen nicht mehr müde !) Notfalls eben bis zu 3 stück am tage. wird es und ist es schlimmer z.b. mit durchaus gefährlichen atembeschwerden ( mit Schwellungen im Hals) dann immer zur Sicherheit einen Adrenalinspray mitführen.

    Es ist völlig illusorisch dir von einem Allergologen einreden zu lassen, er könne " Heilen" !! Nirgendwo auf der Welt kann das einer !!!

    Es hilft nur Vermeidung der Noxen in der Nahrung.

    Aber damit kann man trotzdem leben, wenn man diese Nahrung vermeidet, und halt z.b. " Fexo..." oder etwas ähnliches ab und zu nehmen muß. Es kann auch durchaus sein, daß diese Allergie von alleine wieder verschwindet....

  • Ich glaube, dass mein Anliegen nicht richtig verstanden worden ist.


    Natürlich kann man Allergologe googeln und dann die Freundin von A über B zu C schicken.

    Das war aber eher weniger Sinn der Sache. Ich wollte eher herausfinden ob es in diesem Forum jemanden gibt,der sich in derselben Situation befand und einen Tip geben kann. Scheint nicht der Fall zu sein.



    Dasselbe gilt für die „Diagnose“.


    Ich möchte ja eben aufgrund der gegebenen Reaktion auf diverse Lebensmittel herausfinden, was genau diese Reaktionen verursacht. Es ist eben nicht das Lebensmittel an sich, sondern ein gewisser Inhaltsstoff, den es herauszufinden gilt.


    Nur damit können wir weiterarbeiten.


    Ich bin kein Verfechter der Selbstdiagnose,/wie sie im Zeitalter des Internet gern praktiziert wird und später in Hysterie ausartet.


    Sie nimmt auch keine Tabletten insofern es nicht notwendig ist. Dann doch eher Verzicht bzw. Genuss in Maßen.

  • Naja, was soll der Allergologe machen? Ihr erst Ei, dann Nüsse und dann Huhn geben? Eigentlich müsste sie schon wissen ob sie gegen Ei oder Nüsse allergisch ist, das sind die häufigsten Allergien. Hauttests sind nichts dafür glaube ich. Ganz kleine Mengen auf die Zunge machen schon eine leichte Reaktion im Mund. Man muss immer Antihistaminika dabei haben und falls sie mal Asthma hatte Sultanol spray oder ähnlich für den Notfall

  • " Nur dann können wir weiterarbeiten "........" welche Arroganz spricht denn hier ? Ich will garantiert nicht mit Dir "weiterarbeiten" und ich bin nicht Internetverdummt und höre Wudu/Shamanentum Medizin . Ich selbst habe Nahrungsallergie mit eben den üblichen Begleiterscheinungen seit mindestens 25 Jahren und war, da ich Privatversicherung habe bei wirklich allen Koryphäen Mitteleuropas.

    Und "Heilen" gibst eben nicht---sondern nur Vermeidung der histaminauslösenden Noxen. Punktum Ende !


    Man sollte hier wirklich keine Ratschläge geben, denn sofort wird man in ne Goffy/Dumbo Ecke gestellt

  • schorsch

    Ich denke du hast hier etwas falsch verstanden + dann noch zu persönlich genommen.


    1. wenn ich von „wir“ rede,betrifft es meine Freundin und mich ;)


    2. Mit „weiterarbeiten“ habe ich auch eher Bezug auf den Ausgangspost genommen,der besagt,dass ich mir aufgrund der erhofften Diagnose eines Fachmanns die Befunde übersetzen möchte,damit wir in HK,Vietnam oder Thailand keine Probleme bekommen ...


    3. habe ich nie von „Heilung“ gesprochen,sondern eher vom Wissen was speziell die Reaktion auslöst und daraus schlussfolgernd was sie getrost essen kann und was unbedingt verzichtet werden muss.


    4. Stelle ich hier niemanden in eine Ecke.


    5. Ist es leider ein Phänomen der Neuzeit geworden vor dem Arztbesuch sich erstmal selbst mithilfe von Internetseiten zu diagnostizieren :rolleyes:

    Das du das auf dich beziehst, konnte ich nicht ahnen.

  • Maria Carmela A. Kasala, MD

    Pasig City, Philippinen

    The Medical City


    Auf persönliche Empfehlung, Erfahren und ehemalige Oberärtzin

    ================================================================================


    Sollte die Aussage weiterhelfen oder gar richtig sein, bitte ich um ein ++