Wiener droht die Todesstrafe

  • Quote

    Es ist eine Geschichte, die man sich nicht ausdenken kann. Ein Wiener erbt viel Geld von seinem Vater, wandert auf die Philippinen aus. Dort verlobt er sich in zwei Monaten mit mehreren Frauen - dann soll er beim Drogenverkauf, ausgerechnet an einen Polizisten, erwischt worden sein. David S. behauptet, eine enttäuschte Geliebte habe ihn verpfiffen. Dem Austro-Häftling droht im Drogenkrieg von Präsident Duterte die Todesstrafe!

    Mit rund 180.000 Euro am Konto machte sich der gelernte Elektroanlagentechniker im Juli auf den Weg nach Tuguegarao City im Norden des Pazifikstaates. Der Traum vom Inselparadies lockte ihn – und die Frauen. Der Lebemann verprasste innerhalb weniger Wochen offenbar die Hälfte seines Vermögens, doch auch in der Liebe nahm er es offenbar nicht so genau.


    So fragten sich auch seine Facebook-Freunde, wie es denn sein kann, dass sich der 42-Jährige innerhalb nur zweier Monate mit vier (!) Damen verloben kann. Genau dieser fliegende Wechsel seiner Geliebten könnte ihm laut eigenen Angaben jetzt zum Verhängnis geworden sein ...

    Denn vor einigen Tagen klickten für den Wiener die Handschellen. Im örtlichen Polizeiprotokoll steht, dass er beim Verkauf von 400 Gramm Marihuana an einen getarnten örtlichen Polizisten aufflog. Nun sitzt er im Gefängnis - und die knallharte Anti-Drogen-Politik von Philippinen-Präsident Rodrigo Duterte könnte gar zur Todesstrafe führen.

    https://www.krone.at/1974076


    Was für ein I*iot, der typische Spinner...bringt in kürzester Zeit sein erbe durch, hat einige Weibergeschichten am laufen und wird dann mit drogen erwischt! Der hat es nicht anders verdient! :floet

    Eine gute Landung ist eine, bei der du hinterher weggehen kannst. Eine phantastische Landung ist eine, bei der das Flugzeug noch einmal verwendet werden kann. Starten muss man nicht. Landen schon

  • Meine Fresse, wie dumm muss man da doch sein!


    Unglaublich, Aber der ist ja selber schuld! Dumm, dümmer, Österreicher?


    Btw, ich darf das sagen, Grossvater mütterlicherseits war ein Wiener!

    Gruss, samar8-)


    Man kann die Messlatte für eine menschliche Verhaltensweise noch so tief legen,

    es gibt in vielen Foren immer einige, die aufrecht darunter durchgehen können!

  • Danke fuer's neue Topic Goose - jetzt darf man ja auch seinen Senf dazu geben.


    Zum einen: es gibt auf den Phils (noch?) keine Todesstrafe, auch wenn Duterte das gerne haette!

    Also das ist die typisch reisserische Berichterstattung der Krone.


    Zum anderen: wie um alles in der Welt kann man auf den Phils innert weniger Wochen gut 90k EUR verbraten???

    Damit leben manche hiesige Familien ueber Generationen hinweg!


    Quote

    (...) machte sich der gelernte Elektroanlagentechniker im Juli auf den Weg nach Tuguegarao City im Norden des Pazifikstaates.

    Quote

    (...) wie es denn sein kann, dass sich der 42-Jährige innerhalb nur zweier Monate mit vier (!) Damen verloben kann.

    Wenn der im Juli nach Phils gekommen ist, dann war er bisher noch keine zwei Monate im Land - wohl eher 4 Wochen!

    Irgendwas stimmt doch da nicht, oder der Typ ist echt voellig durchgeknallt. (AM4IGA :D )


    Und zum eigentlichen Sachverhalt:

    warum zum Teufel sollte jemand der 180k Ocken auf dem Konto liegen hat, mit Gras zu dealen beginnen???


    Absolut unverstaendlich fuer mich, wie man so einen Bloedsinn betreiben kann!


    Vielleicht fuehlte er sich ja auch wie Gott in Frankreich mit seinem "vielen" Geld, und das ist ihm dann eben zu Kopfe gestiegen... Wer weiss..

  • Servus miteinander, es ist die Kronenzeitung. Also bitte etwas Nachsicht. Auch in Felix Austria steht beinahe täglich ein Trottel auf.

    Die Eliten sind gar nicht das Problem, die Bevölkerungen sind im Moment das Problem...

    Der Bundesgauckler

  • Was für ein I*iot, der typische Spinner...bringt in kürzester Zeit sein erbe durch, hat einige Weibergeschichten am laufen und wird dann mit drogen erwischt! Der hat es nicht anders verdient!

    Erstmal ist doch die gesamt Geschichte unglaubwürdig. Das kann aber von der Zeitung als auch die Geschichte des Österreichers, als auch der philippinischen Behörden an sich sein.


    Wenn jemand genug Geld hat , handelt er doch nicht mit Drogen. Vor allem nicht in einem Land in dem man beim Erwischen mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit erschossen wird.


    Zum einen: es gibt auf den Phils (noch?) keine Todesstrafe, auch wenn Duterte das gerne haette!

    Doch gibt es die, nur nicht offizielle. Wenn er aber die Festnahme überlebt hat sind nun seine Überlebenchancen gestiegen, auch weil ggf. nun eine ausländische Zeitung über Ihne berichtet hat.



    bsolut unverstaendlich fuer mich, wie man so einen Bloedsinn betreiben kann!

    IMHO war der Blödsinn, das er wahrscheinlich öffentlich seinen Reichtum gezeigt hat, ggf. wollen nun einige Mitverdienen. Unterschieben von Straftaten ist auf den Inseln dabei ein probates Mittel. So blöd kann er nicht sein, das wenn er Geld hat, denkt mit Drogen handeln zu müssen. IMHO hat er deshalb auch die Festnahme überlebt. Ja ich weiss, das ist Spekulation, aber reiche Leute handeln nicht auf der Strasse mit Drogen.

  • Sollte die Geschichte der Kronenzeitung (Bild) stimmen, wäre es tatsächlich ein großer Schwachkopf wenn er mit seinem Geld prahlt....mehrere Weiber gleichzeitig beglücken will und mit Heiratsversprechen gefügig macht und 90k€ in wenigen Wochen verbrennt! Da fällt mir nichts mehr zu ein!


    Allerdings scheint die Geschichte wahr zu sein und sieht aus, wie die typische Abzockermasche....auf der Boabachterliste und dann mit drogen erwischt! Wohl ein wenig zu viel mit dem Geld umher geworfen


    Quote

    Ein Mitarbeiter des Außenministeriums bestätigte gegenüber "Heute" die Verhaftung des Wieners. Man stehe in Kontakt mit den Behörden auf den Philippinen, könne derzeit aber keine weiteren Auskünfte erteilen.

    Der 42-Jährige und seine Freundin (20) sollen 250 Gramm Cannabis an einen verdeckten Ermittler verkauft haben.

    Ein Elektroanlagentechniker aus Wien wurde vergangenen Freitag in Tuguegarao (Philippinen) wegen Drogenhandels verhaftet. Dem 42-Jährigen und seiner 20-jährigen Freundin wird vorgeworfen, einen 250-Gramm-Ziegel Cannabis an einen verdeckten Ermittler verkauft zu haben.

    Laut Lokalmedien war der Österreicher zuvor auf einer Beobachtungsliste für Drogendealer gelandet. Seiner Facebook-Seite zufolge war er erst vor wenigen Wochen nach Tuguegarao gezogen. Im sozialen Netzwerk verkündete er auch binnen zwei Monaten viermal seine Verlobung.


    https://www.heute.at/s/wiener-…ppinen-verhaftet-57676364

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Zum anderen: wie um alles in der Welt kann man auf den Phils innert weniger Wochen gut 90k EUR verbraten???

    Damit leben manche hiesige Familien ueber Generationen hinweg!

    DAS würde ich auch schaffen.


    Mit dem Heli vom ABC Hotel abholen lassen... tagtäglich mit der Limo rumkutschieren lassen. Die Präsidentensuiten mieten. Jeden Tag 20 Mädels Barfinen und mit allen Mädels einen Abstecher nach Boracay..... und einfach endlos Spaß haben...


    Also nur rein theoretisch, denn ich bin ja glücklich verheiratet...

  • Doch gibt es die, nur nicht offizielle.

    Das geht doch absolut an der Headline vorbei.

    Bitte bei der Sache bleiben!


    Sollte die Geschichte der Kronenzeitung (Bild) stimmen (...)

    Was ich hier stark anzweifle.


    tagtäglich mit der Limo rumkutschieren lassen. Die Präsidentensuiten mieten. Jeden Tag 20 Mädels Barfinen und mit allen Mädels einen Abstecher nach Boracay..... und einfach endlos Spaß haben...

    Also so wie der Leslie Chow in Hangover!

    Geil, da waere ich mit dabei! :happy


    Und dann voll auf Koks mit dem Paragleiter vom Hotel runter ueber Las Vegas fliegen... :clapping

  • Man will ja nicht übertreiben. Die Kohle muss mehr werden und nicht weniger. Man kann mit den knapp 10.000.000 pesos lange und oft dort Urlaub machen. Die Geschichte passt aber wieder mal schön in die Rubrik "Gestrandet auf den Philippinen!". Grosses Kino als Sommerloch, vielen Dank!

    wenn du glaubst es geht nicht mehr, kommt von wo ein lichtlein her!

  • Mit 42 ist er eigentlich im fitten Alter, wo Frauen abschleppen, auch ohne großes Vermögen bewerkstelligt werden kann.

    Da denke ich, "Mensch, muß der schlecht ausgesehen haben!".

    Wenns ihm nicht schnell genug geht, dann geht die Kohle an die Hur..n.

    In Österreich scheint der Genuß von Marihuana locker gehandhabt zu werden. Ich mußte einem von dort erklären, daß das auf den Philippinen anders gewertet wird.


    Scheiße finde ich es, wenn Filipinos solche schlechten Beispiele heranziehen, und alle Foreigner für reich halten.

    Im Übrigen, es gibt sicherlich schlimmere Gefängnisse weltweit, aber selbst wenn er keine Todesstrafe erhält, ist der Gefängnisaufenthalt auf den PH in etwa das Gleiche. Eine unbehandelte Gebrechlichkeit, kann schon das Ende sein wenn man unbescholten und frei ist. Umso schlimmer in höherem Alter in einem Gefängnis.


    Solche Feierlichkeiten leisten sich eigentlich Mafia-Bosse, die sowieso zu viel Dreck unter den Fingernägeln haben und schon gar nicht ohne aufwendige Sicherheitsmaßnahmen.

    Seine Zukunft scheint ihm auch nicht großartig interessiert zu haben.


    Die restliche Kohle wird er jetzt aufwenden müssen, um seine Abschiebung in Gang zu setzen.

    Dann ist er zwar alles los, aber sein Leben hat er noch.

    Warum das heute nicht mehr genügt, normal zu feiern. :sonicht

    Ein Glück für ihn, daß sein Vater nicht vom Grab wiederauferstehen kann.


    Sein Umgang mit Geld, lässt schon vermuten, wie er es wohl in der Heimat gehandhabt hat.


    Gruß

    Nik

  • MIt 42 sollte man schon das Geld auf der sicheren Seite haben und nicht mehr viel schuften bis zur Pension und auch im sicheren Hafen der Ehe. Weil das auch gesünder ist.

    Er nimmt es ja laut Kronenzeitung sehr cool, weil er einen Anwalt beauftragt hat.

    Der Anwalt wird alles verwenden um ihn rauszuklopfen und dann hat er keine Kohle mehr:Rolf


    Mit diesen Peanuts auszuwandern ist einfach "genial".

    wenn du glaubst es geht nicht mehr, kommt von wo ein lichtlein her!

  • Hier mal zwei Berichte aus den philippinischen Medien dazu:


    Investigators said David Sigl, 42, and his live-in partner, Leilanie Bartolome, 20, were arrested inside their apartment in Ugac Norte village after the couple sold a pack of marijuana brick weighing some 250 grams to an undercover agent.

    Quelle: https://newsinfo.inquirer.net/…ijuana-sale-in-tuguegarao


    According to Aquino, members of the PDEA Regional Office 2 and the local police conducted the sting which resulted in the confiscation of a dried marijuana brick weighing about 400 grams and valued at P48,000, two mobile phones and the marked money they received from the poseur

    Quelle: https://journal.com.ph/news/pr…mj-brick-jailed-tugegarao


    In letzterem der beiden Beitraege war der Mann aus Australia, nicht Austria... :thumb:yupi


    Die einen Berichte schreiben von 250g, die anderen von 400g - was davon stimmt ist eigentlich egal, denn bei dem Kurs (siehe zweiter Beitrag) von 120 PHP/g wuerde sich wohl jeder vernuenftig denkende europaeische "Geschaeftsmann" eher totlachen als darauf einzusteigen.


    Ich gehe mal davon aus dass der Typ seiner Dame zeigen wollte wie "cool" er doch ist indem er Gras "im grossen Stil" vertickt :D - aber das ist natuerlich nur reine Spekulation von mir...


    In Österreich scheint der Genuß von Marihuana locker gehandhabt zu werden. Ich mußte einem von dort erklären, daß das auf den Philippinen anders gewertet wird.

    Nicht mehr oder weniger locker als in Deutschland soweit ich weiss, lasse mich da aber gerne berichtigen.

    Quelle: ich bin auch "einer von dort" ..... :dudu


    Solche Feierlichkeiten leisten sich eigentlich Mafia-Bosse, die sowieso zu viel Dreck unter den Fingernägeln haben und schon gar nicht ohne aufwendige Sicherheitsmaßnahmen.

    Na du kuckst aber ziemlich gern Fernsehen... :D

    Bitte nicht zu vergessen dass die obigen Ausfuehrungen von partyevent und mir nur scherzhafte Spakulationen waren!


    Der Anwalt wird alles verwenden um ihn rauszuklopfen und dann hat er keine Kohle mehr :Rolf

    Ja, der Anwalt wird ihn nun melken, das ist klar.