Warum sind viele Pinoys im Alltag so rücksichtslos?

  • Ich hab hier viel spass und viel Lebensfreude , das ich sehr würdige. Trotztem verschließe ich mich nicht vor den Tatsachen, Bezug Rechtssicherheit, Gesundheitssystem, u.s.w .

    Wenn jemand hier behauptet es wird hier besonders rücksichtsvoll gefahren, der ist hier nicht angekommen.


    Lo

  • Mein lieber Carabao,


    mir und vielen anderen gehen mitnichten die Argumente aus. Aber was kann man tun, wenn gebetsmuehlenartig Situationen fehlinterpretiert und Tatsachen negiert werden.

    Mein lieber The man,


    Du entscheidest damit also was richtig- und was fehlinterpretiert ist? Machst Deine Interpretation zur objektiven Wahrheit?


    Wie der Strassenverkehr auf den Philippinen ablaeuft wissen wir hier alle die oefter auf den Philippinen gefahren sind.

    Lassen wir mal den Ueberlandbus welcher in der Tat RUECKSICHTSLOS mit 120 mitten in einer Kurve ueberholt aussen vor, sondern halten uns den ganz normalen Verkehrsalltag vor Augen, mit offensivem Fahren, Draengeln, Hupen, Einscheren, Ueberholen mit Warnhupe, Anhalten mitten auf dem National HIghway etc. etc.


    Du und Andere sagen es ist ruecksichtslos weil wir in Deutschland damit aufgewachsen sind eine derartige Fahrweise so zu kategorisieren!

    Ich empfinde diese Fahrweise als frei, unbevormundet und somit angenehm denn ich kann meinen Fahrstil nach eigenem Ermessen der Verkehrssituation anpassen.

    1. Wenn hinter mir ein Van schnell auffaehrt, Lichthupe gibt und immer wieder halb links ausschert weil er eine Moeglichkeit sucht zu ueberholen dann zeigt es mir dass es der Fahrer wohl eilig hat und ich lasse ihn ueberholen. Ich fuehle mich nicht ruecksichtslos behandelt sondern habe Verstaendnis fuer den Fahrer! Ich kann mich in seine Situation empathisch hineinversetzen!

    2. Wenn ich ueberholen moechte und es kommt auf einer breiten Strasse ein Motorrad in mittlerer Entfernung entgegen dann haelt es mich nicht vom Ueberholen ab denn ich gehe davon aus dass das Motorrad auf die rechte Seite seiner Spur faehrt um mich das Ueberholmanoever durchfuehren zu lassen weil die Strasse breit genug fuer 2 Autos und ein Motorrad nebeneinander ist!. Um sicherzustellen dass der Motorradfahrer mich auch wahrnimmt gebe ich Hupzeichen. Trotzdem halte ich natuerlich immer die Moeglichkeit offen wieder zurueckscheren zu koennen sollte der Motorradfahrer nicht wie erwartet reagieren!

    Solche Verkehrssituationen gehen bei allen Beteiligten in Fleisch und Blut ueber und wohl kaum ein Filipino wird dies als ruecksichtslos empfinden.


    Ruecksichtslos ist IMHO etwas nur dann wenn es von anderen Beteiligten als solches aufgefasst wird!


    Mal ein Beispiel zum Vergleich:


    Wie in einem anderen Posting von mir erwaehnt wuerden Filipinos es als sehr ruecksichtslos bezeichnen die eigenen alten Eltern in ein Alten- oder Pflegeheim abzuschieben. Die eigenen Eltern in Deutschland empfinden das aber vielleicht gar nicht sondern haben Verstaendnis dafuer dass die Kinder ihr eigenes Leben fuehren muessen und sich nicht staendig um sie kuemmern koennen weil dies in Deutschland so ueblich ist! Was nun? Ruecksichtslos oder nicht?


    Gleiches gilt fuer Kinder die in Deutschland meist mit Volljaehrigkeit aus dem Elternhaus ausziehen, ihr eigenes Leben fuehren und die Eltern oft kaum noch beachten! Aus Philippinischer Sicht sehr ruecksichtslos den Eltern gegenueber! Die Eltern empfinden dies aber meist als normal weil dies in Deutschland so ueblich ist! Was nun? Sind die Kinder hier ruecksichtslos oder nicht?


    So einfach wie Du es Dir machst ist die Frage nach Ruecksichtslosigkeit also nicht zu beantworten denn es liegt immer im Auge des Betrachters!





    LG Carabao

  • Ein Zitat aus dem ersten Beitrag:

    Wie kommt es dann aber, daß viele Filipinos "im Alter", gemeint ist die Gruppe der Erwachsenen, denen wir so tagtäglich begegnen, in vielen Bereichen des Alltags so gut wie keine Rücksichtnahme kennen? Erwähnt seien in diesem Zusammenhang z. B. das Gebaren im Straßenverkehr, wo sich jeder selbst der Nächste zu sein scheint, oder aber "Aktivitäten im nachbarschaftlichen Zusammenleben", die da heißen täglicher Karaokegesang in möglichst dreistelligem Dezibelbereich, Müllverbrennung (auch von "Gefahrgut") vor der Haustür, Abfallentsorgung auf fremdem Boden oder gerade jetzt z. B. die ganzen an der Schweinepest verendeten Tiere, die einfach in Flüssen bzw. in der Landschaft entsorgt werden etc., etc. Weitere Beispiele ließen sich sicher noch viele finden.

    @Man ich finde schon, dass du auch andere Ansichten akzeptieren und respektieren solltest. Nicht jeder der hier schreibt, hat die selben Eindrücke wie du und ein richtig oder falsch gibt es eigentlich auch nicht, da es hierzu wahrscheinlich auch keine wissenschaftliche Quellen und Abhandlungen gibt.


    Ich persönlich - auch wenn ich kein Expat bin, aber mich im Jahr mehrere Monate in den Philippinen aufhalte - kann deine Beobachtungen nicht bestätigen, dass Filipinos "so gut wie KEINE Rücksichtsnahme" kennen. Die Frage ist auch, muss sich ein Filipino nach dir richten, wenn er weiß, dass du z.B. keine laute Musik magst, solange es alle anderen Nachbarn nicht stört? Gleiches gilt m.E. sinngemäß auch für die Verkehrssituation, die anders (und ich finde auch anspruchsvoller) ist, als in D. Aber es gibt noch viele andere Länder, wo dies so ist und deshalb für mich nicht unbedingt nur typisch für die Philippinen. Fahre einmal in Süditalien, schon da merkt man einen Unterschied. Es gibt sicherlich noch weitere Beispiele...


    Wenn du sehr viel negative Erfahrungen gemacht hast, dann tut es mir leid für dich. Vielleicht wäre es dann das Sinnvollste, die Umgebung zu wechseln oder gar nach D. zurückzukehren, bevor du dein Leben vor lauter Ärger nicht mehr geniessen kannst.

  • 1) Ich weiß nicht ob es rücksichtslos oder einfach nur geisteskrank ist, wenn man nachts mit Trike auf der falschen Seite ohne Licht fährt.


    2) Desweiteren nervt mich dieses extreme Schneiden von Kurven. Ich fahre in eine Kreuzung und von rechts, über meine Spur kommt so eine Trike-Blitzbirne und ich muss jedesmal voll in die Eisen gehen. Gerade in den Subdivisions wird das gerne gemacht.


    3) Und der Klassiker, auch hier weiß ich nicht ob das Rücksichtlosigkeit oder einfach nur ein versuchter Suizid ist. Ich fahre auf die Kreuzung zu und blinke nach links und fahre links. Und dann kommt einer und überholt mich links um gerade aus weiter zu fahren. Habe das Ergebnis einer solchen Aktion in Angeles gesehen, da haben sie den Motorradfahrer auf der Strasse zusammengekratzt.

    herschen-kriechen-gross-01-large.jpg


    „Das Abendland geht nicht zugrunde an den totalitären Systemen, auch nicht an seiner geistigen Armut, sondern an dem hündischen Kriechen seiner Intelligenz vor den politischen Zweckmäßigkeiten.“


    Gottfried Benn (1886-1956), dt. Arzt und Dichter

  • Hier ein Beispiel von " Unvorsichtigem " einfahren in die Strasse ohne * Rücksichtnahme * auf nachfolgenden Verkehr !


    Man beachte den weißen Lieferwagen


    Hier das vordere Tricycle fährt sehr langsam mitten in der Strasse , nachfolgende Fahrzeuge müssen rechts überholen . Kann sich jeder selber aussuchen ob Hirnlos , Rücksichtslos oder was auch immer . dieses Verhaltensweise führte dann zu einem schrecklichen Unfall weil der dahinter folgende Tricycle Fahrer sich noch unvorsichtiger verhielt Fazit dieser Fahrweise


    Pan Philippine Highway; Zwei breite Fahrspuren, rechts und links noch eine Notfall Spur . Hier haben zwei Trucks und zwei PW spielend nebeneinander Platz und trotzdem gibt es immer wieder Frontal Crashs auf diesem Highway . Weil sich einer oder Beide falsch verhalten , egoistisch oder unüberlegt gehandelt haben oder eben das Fazit aus beiden Faktoren rücksichtslos waren .


    Es gibt viele Beispiele um die nicht so talentierte Fahrkünste der Einheimischen zu dokumentieren , leider müssen das auch viele mit ihrem Leben bezahlen.Nicht umsonst müssen in der Schweiz aus vielen Asiatischen Länder stammende Führerausweis Inhaber eine Führer Prüfung ablegen .


    Hier mal eine Sammlung von Unfällen, wovon sicher eine sehr hohe Prozentzahl hätte vermieden werden können.


    Bad Drivers of the Philippines #1

    Bad Driving Philippines #2

    Bad Driving Philippines #3

    Bad Driving Philippines #4


    Es gibt noch viele Beispiele, man könnte diese Liste beliebig fortsetzen


    Über einige kann man schmunzeln , andere sind hingegen tragisch .


    Gruss


    Jüge

    =)


    Das Leben ist viel zu kurz um normal zu sein :tease

  •  

    Ruecksicht heisst fuer mich, das ich reflektieren kann, wenn mein Verhalten anderen zur Last faellt UND ich mich "schlecht" fuehle, wenn andere wegen meinem Verhalten leiden muessen.

     


    wie wahr, wie wahr

    Hier in dem Thread sieht man ganz klar, wer in den Philippinen angekommen ist, und wer nicht.

    Bin ich auf den Philippinen angekommen, wenn ich in der Hängematte sitze und meiner Schwester die Haare nach Läuse untersuche oder mein Food mit den Hände esse?

    Bin gespant?


    Lo

    .....oder die Hände nicht wasche, die Finger oder sonstige Kleinigleiten nicht von fremden Frauen lassen kann, meiner hochschwangeren Frau nicht beim tragen helfe sondern lieber meinen Gockel streichle (passiert gerade in unserer Nachbarschaft), oder bei Nacht ohne Fahrlicht fahre(dafür brennt im günstigsten Fall aber die Weihnachtsilumination).....

    ich muss doch nicht in Konkurrenz treten zu den "kleinen und grossen Prinzen"


    Wenn das alles dazugehört um "angekommen" oder "integriert" zu sein, dann bleib ich lieber die Langnase. Das sieht man mir schon von Ferne an und packt nicht in die entsprechende Schublade.

    Mal ehrlich man muss doch nicht jeden Sch... mitmachen


    Das hier ist auch ein guter Beispiel worauf man sich orientieren kann, ob Filipinos tatsächlich rücksichtsloser als Deutsche sind.

    wenn ich richtig verstanden habe, gehts hier nicht darum wer die Hitliste der rücksichtslosesten Nationen anführt.


    Schau mal jeden Tag das hallo Deutschland auf ZDF

     

    nee, mach ich nicht. Mancher Beitrag hier im Forum ist viel lehrreicher

    :334: ich bin süchtig, kann nicht anderst, muss wieder hin .......
    ..... bin angekommen 8-)


    so langsam bin ich zu alt um andern Menschen Honig um den Mund zu schmieren


  • Das ist die den meisten hier eingefleischte Gier und Ignoranz. Meine Arbeitskollegen und ich erleben das staendig.


    Ich schliesse mich meinem halb-pinoy Kollegen an, der hier schon 18 Jahre lebt und behaupte das ist unterbewusst. So tief verankert ist das schon.

    (Er kann im Gegensatz zu mir Tagalog und hat oft schon Gespraeche mit den Leuten hier zu solchen und aehnlichen Themen gehabt)


    3) Und der Klassiker, auch hier weiß ich nicht ob das Rücksichtlosigkeit oder einfach nur ein versuchter Suizid ist. Ich fahre auf die Kreuzung zu und blinke nach links und fahre links. Und dann kommt einer und überholt mich links um gerade aus weiter zu fahren. Habe das Ergebnis einer solchen Aktion in Angeles gesehen, da haben sie den Motorradfahrer auf der Strasse zusammengekratzt.

    Siehe oben, Gier und Ignoranz. Er will da jetzt unbedingt durch, auch wenns ihn sein Leben kostet. Wovon er ja nicht ausgeht, denn er hat sich ja vor der Abfahrt bekreuzigt und evtl. sogar kurzgebetet.


    Quote from Partyevent

    2) Desweiteren nervt mich dieses extreme Schneiden von Kurven. Ich fahre in eine Kreuzung und von rechts, über meine Spur kommt so eine Trike-Blitzbirne und ich muss jedesmal voll in die Eisen gehen. Gerade in den Subdivisions wird das gerne gemacht.

    Das ist jetzt aber unfair.

    So machen es natuerlich alle Arten der Verkehrsteilnehmer, nicht nur Tricycle. Spur halten kennt man hier in mind. 50% der Faelle nicht. Oft ist es natuerlich auch das der Fahrer am Handy spielt, statt sich auf den Verkehr zu konzentrieren.
    Leider sieht man das oft nicht, weil die Scheiben so dunkel sind. Aber wenn sie nicht verdunkelt sind, sieht man oft den Fahrer am Handy.
    Wenn also einer faehrt wie besoffen, ist es meist Handy, nicht tatsaechlicher Alkoholeinfluss. Oder beides. Kommt auch vor.



    Quote from roha

    Die Frage ist auch, muss sich ein Filipino nach dir richten, wenn er weiß, dass du z.B. keine laute Musik magst, solange es alle anderen Nachbarn nicht stört?


    Es stoert sie nicht? Nur weil sie nix sagen? Das ist deine Schlussfolgerung? Was sollen sie denn tun? Sie wissen das es im Zweifel teodlich enden kann, wenn sie sich beschweren. Da hilft auch kein Barrangay Captain. Den versoffenen Trottel versucht man nicht zu reizen, weil der sich das Hirn schon so weg gesoffen hat, das man dem getrost jede Schweinerei zutrauen kann.

    Tipp: Statt zu mutmassen, sprech doch mal mit solchen Nachbarn und frag warum sie sich nicht beschweren. Die meisten hier haben Kinder und/oder Job und selbstverstaendlich stoert es sie. Aber Frieden und Gesundheit schaetzen sie eben mehr als auf ihr Recht zu pochen.


    Mein Hund wurde vergiftet weil der Nachbar ein Problem mit meinem Landlord hatte. Als ich mich bei einem anderen Nachbarn wegen Karaoke beschwert habe, flogen Flaschen ans Haus und trotz Barrangay und Polizei fuehlten wir uns genoetigt binnen einer Woche umzuziehen.


    Selbstverstaendlich erlebst Du das als Urlauber nicht und bekommst von solchen Dingen auch nichts mit. Du bist hier um Urlaub zu machen und konzentrierst dich auf die positiven Dinge und musst nicht Deinen Lebensunterhalt und Alltag bewaeltigen. Und redest offenbar zu solchen Themen auch nicht mit den einheimischen.


    Fuer unsere gigantische Subdivision mit ueber 30 Villages gibt es einige Facebook Gruppen. Wenn man alleine nur da mitliest, sieht man das es nicht nur Deutsche sind die sich beschweren. Im Gegenteil, die Auslaender hier halten den Mund. Es sind die Pinoys die sich beschweren. Und zwar ordentlich.

    Walang disiplina sa mga Pilipinos - den Spruch lese ich von PINOYS bestaendig. Beinahe jeden Tag zu diversen Themen der Ruecksichtslosigkeit. Meist zum Thema Fahren innerhalb der Subdivision oder dem Muell entsorgen im SD eigenen Bus. Aber auch zum Thema Karaoke und Laerm.

  • Kleiner Tipp @ Carabao. Wenn das naechste Mal einer versucht dein Grundstueck zu verscherbeln, dann lass ihn doch einfach seinen freestyle gewaehren. Sei nicht so spiessig. Schliesslich ist das ganz normales ruecksichtsvolles gebahren und Teil der Kultur. Waeren diejenigen ruecksichtslos gewesen, haetten sie dich vorher umgelegt.

    Musst das ganze mal etwas positiver sehen und nicht so typisch Deutsch knausrig.

  • viele Mopedfahrer haben rotes Frontlicht :weia


    das ist natürlich nicht rücksichtslos, sondern nur extrem dämlich :mauer


    diese Liste kann man verlängern, der Phantasie dieser An- und Umbauspezialisten und der Phil-Verkehrsteilnehmer sind da keine Grenzen gesetzt.


    Oder mal mit dem Auto anhalten wenn Fussgänger am Zebrastreifen stehen - links und rechts rauschen dann ungebremst die Mopeds vorbei :ironie


    Wer hier behauptet, im Phil-Strassenverkehr wird nicht rücksichtslos gefahren, ist entweder blind oder hat 0 (Null) Ahnung vom Verhalten im Strassenverkehr - wünsche jedem immer eine gesunde Heimkehr :victory

    Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren !
    :hi

  • Liebe Community,


    irgendwie habe ich das Gefühl, daß die Debatte zur Rücksichtlosigkeit von einigen hier zu sehr auf der emotionalen Schiene ausgetragen wird. Ganz nach dem Motto "was nicht sein darf, das darf einfach nicht sein".


    Das gipfelt dann in Mutmaßungen bzgl. meines Wohlbefindens.

    Wenn du sehr viel negative Erfahrungen gemacht hast, dann tut es mir leid für dich. Vielleicht wäre es dann das Sinnvollste, die Umgebung zu wechseln oder gar nach D. zurückzukehren, bevor du dein Leben vor lauter Ärger nicht mehr geniessen kannst.


    Irgendwie scheine ich mich offensichtlich an manchen Stellen nicht klar genug oder sogar falsch ausgedrückt zu haben. Mir geht es in diesem Thread lediglich um "Begrifflichkeiten" und nicht um eine Wertung!


    Wenn hier von negativen Erfahrungen gesprochen wird, dann impliziert dies anscheinend für manche automatisch eine Beeinträchtigung des Daseins und der Lebensfreude. Dem ist aber ganz und gar nicht so! Es geht hier um Definition. Nicht um Erfahrungen auf emotionaler Ebene, sondern um Eindrücke aufgrund von Beobachtungen. An keiner Stelle ist von einem Zusammenhang zwischen dem Begriff "Rücksichtslosigkeit" und dem Wohlbefinden eines Beobachters hier auf den Philippinen die Rede. Bei allen negativen Eindrücken kann man sich hier dennoch sehr wohl fühlen, gern mit Truck oder Motorrad durch Stadt und Land fahren, ein gutes nachbarschaftliches Verhältnis pflegen und die Filipinos als Volk anerkennen und achten.


    Nur, ich verschließe nicht meine Augen vor dem, was um mich herum manchmal geschieht. Und diese Dinge nenne ich beim Namen. Genauso mache ich das in Deutschland (Regulierungswahn, Klimadebatte etc.) und in anderen Ländern. Die Tatsache, daß man irgendwo lebt, heißt nicht, daß man alles gutheißen muß, was dort geschieht.

    Gleiches gilt m.E. sinngemäß auch für die Verkehrssituation, die anders (und ich finde auch anspruchsvoller) ist, als in D. Aber es gibt noch viele andere Länder, wo dies so ist und deshalb für mich nicht unbedingt nur typisch für die Philippinen. Fahre einmal in Süditalien, schon da merkt man einen Unterschied. Es gibt sicherlich noch weitere Beispiele...


    Wurde von mir an irgeneiner Stelle behauptet, daß dies typisch für die Philippinen sei und in anderen Ländern nicht ebenso vorkommen könnte?

    @Man Nicht jeder der hier schreibt, hat die selben Eindrücke wie du und ein richtig oder falsch gibt es eigentlich auch nicht, da es hierzu wahrscheinlich auch keine wissenschaftliche Quellen und Abhandlungen gibt.


    Braucht es für "richtig oder falsch" immer wissenschaftliche Quellen oder Abhandlungen?


    Also bitte bleibt alle "locker". Ich bins auch!


    The man

  • Kleiner Tipp @ Carabao. Wenn das naechste Mal einer versucht dein Grundstueck zu verscherbeln, dann lass ihn doch einfach seinen freestyle gewaehren. Sei nicht so spiessig.

    Gut dass Du es erwaehnst! Obwohl mir das passiert ist wurde ich nicht zum Filipino-Hasser oder -Basher so wie einige von Euch! Hat auch nichts mit dem Thread zu tun wo es um ruecksichtsloses Verhalten im Alltag geht! Es war Crime! Und der Fall wurde ja aufgeklaert und ich habe Geld dafuer bekommen! So what?


    Hier in dem Thread sieht man ganz klar, wer in den Philippinen angekommen ist, und wer nicht.

    Bin ich auf den Philippinen angekommen, wenn ich in der Hängematte sitze und meiner Schwester die Haare nach Läuse untersuche oder mein Food mit den Hände esse?

    Bin gespant?



    Mir zeigt dieser Thread eher in welchem Umfeld manche leben dass sie zu solchen Aussagen kommen! Lolo, hast Du schon einmal davon gehoert dass es auf den Philippinen auch andere Umfelder gibt als die von Dir Erwaehnten?


    irgendwie habe ich das Gefühl, daß die Debatte zur Rücksichtlosigkeit von einigen hier zu sehr auf der emotionalen Schiene ausgetragen wird.


    Diesen Eindruck habe ich auch! Einige Postings klingen fuer mich sehr nach Abbau von persoenlichem Frust!



    Also weiter Jungs:


    Welches "ruecksichtslose Verhalten" treibt Euch noch die Zornesroete ins Gesicht? Schreibt Euch die Finger darueber wund! Danach geht es Euch vielleicht besser! :D






    LG Carabao

  • Lolo, hast Du schon einmal davon gehoert dass es auf den Philippinen auch andere Umfelder gibt als die von Dir Erwaehnten?

    Na klar, mein Umfeld ist immer anders. Meine Frau, meine Kinder, Verwandschaft, Haus u.s.w.

    Ironie aus.


    Lo

  • ch empfinde diese Fahrweise als frei, unbevormundet und somit angenehm denn ich kann meinen Fahrstil nach eigenem Ermessen der Verkehrssituation anpassen.

    Dann solltest du aber auch "Pinoy" like deine KV abmelden und alles überflüssige Geld spenden...hast du dann einen "freien" Unfall, hilft eben nur noch beten! Dann bist du richtig im "freien" Pinoy Leben angekommen:D

    Solche Verkehrssituationen gehen bei allen Beteiligten in Fleisch und Blut ueber und wohl kaum ein Filipino wird dies als ruecksichtslos empfinden.

    Das stimmt...bei manchen (meist den Schwächeren) sogar sichtbar in Fleisch & viel Blut :floet

    .oder die Hände nicht wasche, die Finger oder sonstige Kleinigleiten nicht von fremden Frauen lassen kann, meiner hochschwangeren Frau nicht beim tragen helfe sondern lieber meinen Gockel streichle (passiert gerade in unserer Nachbarschaft), oder bei Nacht ohne Fahrlicht fahre(dafür brennt im günstigsten Fall aber die Weihnachtsilumination).....

    ich muss doch nicht in Konkurrenz treten zu den "kleinen und grossen Prinzen"

    an Häuserwände pinkeln ist mir noch massiv aufgefallen...da hätte es bei uns zu Hause schon Prügel mit der Zaunlatte gegeben

    Oder mal mit dem Auto anhalten wenn Fussgänger am Zebrastreifen stehen - links und rechts rauschen dann ungebremst die Mopeds vorbei :ironie

    Ja, das ist mir auch aufgefallen...selbst die Fußgänger am Zebrastreifen schauen dich blöd an, wenn du anhältst und sie rüber winkst

    Obwohl mir das passiert ist wurde ich nicht zum Filipino-Hasser oder -Basher so wie einige von Euch!

    Also ich sehe hier keine Basher / Hasser, sondern Fakten. Es erscheint mir eher so, dass du den klaren Blick gegen eine rosarote Brille getauscht hast. Etwas das bei Expats mit längerem Aufenthalt öfter mal vorkommen soll! Irgendwie kommt es mir immer noch so vor, als wenn jemand deinen Account gekapert hat...8-)

    ruecksichtsloses Verhalten im Alltag geht! Es war Crime!

    Der Übergang zwischen Rücksichtslos und Crime ist dort meist fließend

    Mir zeigt dieser Thread eher in welchem Umfeld manche leben dass sie zu solchen Aussagen kommen!

    Das stimmt...könnte aber auch auf dich selbst passen :D

    :cheers Live is short, play it hard :cheers

  • Das hier ist auch ein guter Beispiel worauf man sich orientieren kann, ob Filipinos tatsächlich rücksichtsloser als Deutsche sind.

    wenn ich richtig verstanden habe, gehts hier nicht darum wer die Hitliste der rücksichtslosesten Nationen anführt.

    Nee, es geht hier nur darum wie die Deutsche (90% der Schreiber in diesem Thread, nehme ich mal an) die Filipinos als rücksichtsloses Volk beschreiben. Als Filipina kann ich eure Rücksichtslosigkeit der Filipinos nicht bestätigen, weil ich lieber zu einer Filipino/a als zu einer Deutsche irgendwo auf die Welt hingehen werde falls ich eine Hilfe benötige. Der einzige Grund sollte für alle schon bekannt sein. Filipinos werden rücksichtsvoller auf meinen Not, Wünsche, Verlangen, usw. sich bereitstellen, für mich da sein. Sie werden sofort zur Hilfe ohne Fragen kommen, ihre Plätze mit mir tauschen, meine Tasche tragen, usw., weil sie eben rücksichtsvoll und hilfsbereit sind! Die Deutsche im Gegenteil werden mich nur komisch anschauen und mit dem "spinsst du" Gesichtsausdruck mir zeigen, weil sie denken so: Wieso soll ich das machen? Was bist du für eine? Wenn du es nicht tragen kannst, dann nimm es nicht mit...usw usw....eben pur Rücksichtslosigkeit!

    Hier ist auch ein guter Beispiel weshalb Filipinos rücksichtsvoll sind:

    Sie bieten ihren Sitzplätze an die ältere Menschen und Frauen. Tun die Deutsche sowas auch? Wenn ja, dann muss ich das noch unbedingt erleben! :P


    Ich chatte gerade mit meiner Bruder und fragte ihn, wie es aussieht mit der laute Karaoke Gesang bei ihm zu Hause (er wohnt in einer Subdivision in Bacolod). Hier ist seine Antwort:


    Wala d ya kung may party lang kung new yr.ang ga karaoke permi ara sa mga brgy.squater. Pinag bawal ni du30 na pero wala man gyapun may nadakup la pulos.


    Zur deutsch:

    Hier gibt es (laute Karaokegesang) NICHT, nur wenn es große Feier gibt, nur im Silvester. Die laute Karaoke Gesang gibt es sehr oft bei der Barangay Squaters. Obwohl Duterte es schon verboten hat, hat der Polizei deswegen noch keinen festgenommen. Es hat nichts gebracht.


    Jetzt ist die Frage: welcher Expats hier wohnt in Barangay Squaters?:denken

    Mabuhay ang Pilipinas at Alemanya kung saan si Jesus ay Diyos at Panginoon! :yupi
    Long live Philippines and Germany where Jesus is Lord and God!

  • Tja liebe GermanJoy, dann hoffe ich nicht, dass du ohne Geld auf den Philippinen einen Unfall hast und dringend ins Krankenhaus musst..... denn dann wird man sehen wie hilfsbereit und rücksichtsvoll diese Gesellschaft ist.


    P.S: Habe einmal mehr auf der Weltkarte geschaut ob es noch ein zweites Philippinen gibt...

    herschen-kriechen-gross-01-large.jpg


    „Das Abendland geht nicht zugrunde an den totalitären Systemen, auch nicht an seiner geistigen Armut, sondern an dem hündischen Kriechen seiner Intelligenz vor den politischen Zweckmäßigkeiten.“


    Gottfried Benn (1886-1956), dt. Arzt und Dichter

  • Tja liebe GermanJoy, dann hoffe ich nicht, dass du ohne Geld auf den Philippinen einen Unfall hast und dringend ins Krankenhaus musst..... denn dann wird man sehen wie hilfsbereit und rücksichtsvoll diese Gesellschaft ist.


    P.S: Habe einmal mehr auf der Weltkarte geschaut ob es noch ein zweites Philippinen gibt...

    Lese ich richtig, ohne Geld im Ausland leben :denkenSollten dich die Pinoys gratis versorgen und aufpaeppeln:weia

    Bei einem Unfall wird auch hier nicht gefragt hast du genug Geld, da wirst du auch erstmal in ein Spital gebracht mit erstversorgung und ab dann

    muss bezahlt werden und wenn du kein Geld hast sind wohl nicht die Philippinos schuld.

    -gogobo-

    Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein Erfolgreicher Mensch zu sein

    sondern ein Wertvoller !


    -Einstein-


  • Gut dass Du es erwaehnst! Obwohl mir das passiert ist wurde ich nicht zum Filipino-Hasser oder -Basher so wie einige von Euch! Hat auch nichts mit dem Thread zu tun wo es um ruecksichtsloses Verhalten im Alltag geht!

    jetzt muss ich aber wirklich mal fragen, wie gutmenschendeutsch hier mancher Schreiber ist.

    Kaum kommt es zu einer Aufzählung was auf den Philippinen so alles rüchsichtsloses geschieht, gibt es Pinoy-Hasser und -Basher.

    Es ist weder Hass noch Bashing, wenn Fakten aufgezählt werden.


    Wer beim Lesen genau hingeschaut hat, der erkennt, dass so gut wie niemand alle in einen Topf wirft, obwohl einige Verhaltensweisen

    Jetzt ist die Frage: welcher Expats hier wohnt in Barangay Squaters?:denken

    Falsche Frage.

    Richtig ist "Warum sind viele Pinoys im Alltag so rücksichtslos"

    :334: ich bin süchtig, kann nicht anderst, muss wieder hin .......
    ..... bin angekommen 8-)


    so langsam bin ich zu alt um andern Menschen Honig um den Mund zu schmieren

  • Tja liebe GermanJoy, dann hoffe ich nicht, dass du ohne Geld auf den Philippinen einen Unfall hast und dringend ins Krankenhaus musst..... denn dann wird man sehen wie hilfsbereit und rücksichtsvoll diese Gesellschaft ist.


    P.S: Habe einmal mehr auf der Weltkarte geschaut ob es noch ein zweites Philippinen gibt...

    LIeber partyevent, ich habe als Schadensregulierer (Senior Claims Investigator) in einer (Non-life) Versicherungsfirma für 8 Jahre auf den Phil. gearbeitet . Mein Chef hat (Anfang 1980) mir damals gesagt, ich sei die erste weibliche In-house Adjuster gewesen. Ich weiß wohl genau wie die Hase läuft bei Autounfälle...es gibt Versicherungen die dafür zuständig sind, du brauchst deswegen dch keine Sorge machen.

    Mabuhay ang Pilipinas at Alemanya kung saan si Jesus ay Diyos at Panginoon! :yupi
    Long live Philippines and Germany where Jesus is Lord and God!

  • Du hast mich leider komplett missverstanden liebe GermanJoy. Es geht nicht um Versicherungen sondern um das Aufkommen der Krankenhausrechnung wenn dir was passiert und du keine Versicherung und kein Geld hast.


    Den Bruder meiner Frau hatten sie damals im Alter von 8 Jahren im Krankenhaus verrecken lassen, da die Familie dass Geld nicht mehr aufgebracht hatte. Der Kleine war vom Jeepney angefahren worden. Das war bevor ich meine Frau kennen gelernt habe.


    Desweiteren und ich denke da sind wir uns einige, würde ich bei einem Verkehrsunfall den ich als Zeuge auf den PH beobachte niemals einschreiten und auch niemandem helfen. Denn es ist schon vorgekommen, dass helfende Weiße anschließend zur Kasse gebeten wurden, da sie ja die Person ins Krankenhaus eingeliefert haben. Auch wenn ich jemand bin der gerne und bereitwillig hilft, verhindert mich die Rücksichtslosigkeit der Filipinos gegenüber weißen Helfern daran, unterstützend einzugreifen.

    herschen-kriechen-gross-01-large.jpg


    „Das Abendland geht nicht zugrunde an den totalitären Systemen, auch nicht an seiner geistigen Armut, sondern an dem hündischen Kriechen seiner Intelligenz vor den politischen Zweckmäßigkeiten.“


    Gottfried Benn (1886-1956), dt. Arzt und Dichter