KlausT/Familienzusammenführung Wartezeit überbrücken.

  • Hallo Community

    Werde im Oktober in HK heiraten.

    Wir haben dort eine Kontaktperson welche uns hilft den Prozess zu durchlaufen.

    Der Termin ist gesetzt und wir warten jetzt auf die Bestätigung.


    Aber das eigentliche Thema ist.


    Die unzumutbare Wartezeit für einen Termin für ein Familienzusammenführungs Visa.


    Meine Fragen.

    Wie lange dauert es nach dem Termin bis das Visum ausgestellt ist?


    Können wir die Wartezeit überbrücken in dem wir ein Besuchervisum beantragen für 3 Monate und wie lange dauert der Prozess?


    Ist es möglich das Familienzusammenführungs Visa in Deutschland zu beantragen?



    Hoffe auf eure Hilfe.

    Wir beide sind schon sehr lange alleine und wollen endlich zusammen sein.

    Meine Frau hat im Dezember Geburtstag und Weihnachten ist danach. Da wäre es schon prima wenn wir das zusammen verbringen könnten.


    lg Klaus

  • Hallo


    Die unzumutbare Wartezeit für einen Termin für ein Familienzusammenführungs Visa

    Die ist leider so lange...habt ihr sonst alles fertig? A1, gab es schon eine UP? Ist die Frau spät registriert?

    Wie lange dauert es nach dem Termin bis das Visum ausgestellt ist?

    Das kommt darauf an...wenn es eine UP gibt (70%), dann ca. 8 Monate + x, wenn es keine UP gibt dann 4 - 8 Wochen

    Können wir die Wartezeit überbrücken in dem wir ein Besuchervisum beantragen für 3 Monate und wie lange dauert der Prozess?

    Kann man machen, wird aber i.d.R. nicht genehmigt!

    Ist es möglich das Familienzusammenführungs Visa in Deutschland zu beantragen?

    Nein, ein Visum muss immer im Land des jeweiligen Wohnsitzes beantragt werden

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Danke für die schnelle Antwort.


    Wir heiraten diesen Monat in Hongkong und werden gleich die Heirat beim Konsulat per Apostille beglaubigen.


    Welche UP soll das sein? Ist soweit ich weis nicht nötig nach einer Heirat in Hongkong.


    Hatte mich rechtlich beraten lassen da wie gesagt ich sowas eine Zumutung finde.

    Wollte mal sehen wenn man diese Bürokraten solange von ihrer Familie trennen würde.


    Die Anwältin sagte das mit dem Besuchervisum sollte kein Problem sein.

    Ebenso kann man die Familienzusammenführung in Deutschland beantragen bei gewissen Umständen.


    A1 hat sie schon und die erforderlichen Visa Papiere können wir schnell liefern.

    Nur was ist eine PSA Index Bescheinigung? Denke mal bekommen wir auch nach der Heirat in Hongkong.


    Ich hasse die Deutsche Bürokratie und vieles anderes hier.

    Eine Freundin meiner Frau ist mit einem Österreicher verheiratet, auch in HK und sie kann schon 4 Wochen später nach Österreich.



    lg Klaus

  • Welche UP soll das sein? Ist soweit ich weis nicht nötig nach einer Heirat in Hongkong.

    Eine UP auf die Identität deiner Frau, also auf die Geburturkunde! Da die Philippinen ein Land mit unsicherem Urkundenwesen sind, wird das meist (bei Hk nicht immer) gemacht. Ist deine Frau "late registered" wird es zu 100% eine UP geben Jede beteiligte Behörde, also deine ABH oder die DBm kann diese UP jederzeit fordern. Also darauf vorbereitet sein und insgesamt 12 Monate einplanen!

    Hatte mich rechtlich beraten lassen da wie gesagt ich sowas eine Zumutung finde.

    Wollte mal sehen wenn man diese Bürokraten solange von ihrer Familie trennen würde.

    Diese rechtliche Beratung war das Geld nicht wert, weil es zu viele Unbekannten gibt und so sind nunmal die Regeln

    Die Anwältin sagte das mit dem Besuchervisum sollte kein Problem sein.

    Auh hier hat die Anwältin i.d.R. wenig Ahnung...es kann klappen, gehe aber nicht davon aus! Die Erfahrung hier zeigt, dass es meist nicht funktioniert

    Ebenso kann man die Familienzusammenführung in Deutschland beantragen bei gewissen Umständen.

    Nein, das geht nicht...auch hier würde ich empfehlen den Anwalt zu wechseln. Ein Visum zum "Daueraufenthalt" muss immer im heimatland gestellt werden...in Deutschland kann man kein Visum für Deutschland beantragen.

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Ebenso kann man die Familienzusammenführung in Deutschland beantragen bei gewissen Umständen.

    Welche "gewisse Umstände" sollen das sein?


    Man könnte möglicherweise eine AE bei der ABH beantragen; aber dann muss der Antragsteller schon in D sein. (dann wird aber meist ein solche AE abgelehnt, weil nicht mit der richtigen Visumskategorie eingereist wurde)-

    Selbst bei der "kulanten" FZ-Politik bei Asylanten wird immer verlangt, dass das Visum von Angehörigen bei der zuständigen Botschaft beantragt wird.


    Ich habe schon einige Male gehört, dass Anwälte diese Theorie verbreiten, dass ein Visum hier in D beantragt werden kann. Wir hatten vor einigen Jahren hier in den Philippinenforum einen Anwalt , der auch diese Ansicht vertrat. Das ist aber gegen jedewede Logik; denn für Daueraufenthalt ist ein persönliches Erscheinen auf der zuständigen Botschaft erforderlich. Weil ja auch diese die persönlichen Papiere am besten beurteilen kann.

  • Das sieht ja ganz übel aus.

    Da werden mal wieder einfache Prozesse total verkompliziert.


    Die Anwältin bearbeitet seit mehr als 20 Jahren Familienzusammenführung.

    Auch wenn sie nicht helfen konnte, so hat sie mich zumindest aufgeklärt wie bescheuert das alles hier ist in Bezug auf dieses Thema.