Alternative zur Heirat in HK

  • Padawan


    Sei mir nicht böse, aber was bist noch "Deutschland hörig"? Wozu brauchst du das, wenn du sowieso in den Phil´s leben willst? Oder habe ich etwas mißverstanden?

    Sorry aber die Frage verstehe ich jetzt nicht. Was meinst Du?


    Ja, ich lebe hier in den Phils. Aber was hat das mit den erforderlichen Dokumenten zu tun?

  • Also wir heiraten ja jetzt hier in den Philippinen.


    Das Standesamt hat folgende Unterlagen angefordert und diese haben wir per UPS Expresss geschickt. Am Mittwoch Nachmittag losgeschickt, werden sie am Montag bis 12 Uhr beim Standesamt eintreffen. Kosten ca. 2300 Peso für UPS.


    • Pass Kopie von mir
    • Pass Kopie mit Übersetzung von ihr
    • CENOMAR mit Übersetzung von ihr
    • Geburtsurkunde mit Übersetzung von ihr
    • Wohnsitznachweis vom Barangay mit Übersetzung - von uns beiden (ein Dokument das uns beide beinhaltet)


    Die Übersetzungen haben wir mit Jocelyn Mariano machen lassen. Sie steht auf der Liste der Übersetzer von der DBM.


    Sie war am günstigsten und hat am schnellsten und ausführlichsten geantwortet. Kosten 850 peso pro Seite/Dokument +200 Peso für den Versand mit LBC.


    Also 3600 Peso alles zusammen für die Übersetzungen.


    Die Dokumente (teils per psaserbilis.com.ph beantragt) selbst haben in etwa gekostet:

    CENOMAR 430 Peso

    Birth Certificate 330 Peso


    760 Peso gesamt.


    Den proof of residency vom Barangay hat uns eigentlich nichts gekostet. Wir hatten erst für den Heiratsurkundenkram vorort jeweils eines auf unsere Namen ausstellen lassen für je 20 Peso pro Stück.

    Dann fiel uns ein das wir ja auch noch fürs Standesamt einen Nachweis brauchen. Also noch mal hin, aber auf die Frage was wir zahlen sollen hat der Barangay Captain nur abgewunken. Letzteres beinhaltet unsere beiden Namen, da wir eh schon zusammen hier wohnen.



    Meine Geburtsurkunde hab ich beim Standesamt meines Geburtsortes beantragt, dieses Mal per Mail. Zwei Ausführungen. Eine in Deutsch und eine Internationale.
    Beides schickt das Standesamt an das andere Standesamt wo ich zuletzt wohnte, da die ja das EFZ ausstellen.


    Je 11 EUR, also 22 EUR zusammen.


    Da ich davon ausgehe das alles stimmt mit den Unterlagen, werde ich sobald die mir die Kontodaten nennen, meinen Cousin bitten die 65 EUR für das EFZ zu überweisen.

    Das Standesamt schickt dann EFZ und internationale Geburtsurkunde zu meinem Cousin und der wird mir das dann per UPS Express Kurier wieder her schicken. Ich gehe davon aus das es ebenfalls um die 40-60 EUR kosten wird. Das ist es mir aber wert, denn meine letzte Geburtsurkunde kam nie hier an.


    Dann werden wir hier vorort den Papierkram machen, Preise hab ich schon wieder vergessen, aber unter 1000 Peso, inklusive Heiratsseminar.


    Dann im Dezember heiraten wir irgendwo in Tagaytay, ein privates Ressort/Venue haben wir schon reserviert. Die haben sogar ihre eigene Plantage mit, ich war echt erstaunt, Passionsfrucht. Die einzigen in ganz Cavite die Passionsfrucht haben, laut eigener Aussage. Glaub ich, weil ich hier noch nie in NCR/Cavite/Batangas/Laguna Passionsfrucht gesehen habe.


    Ich melde mich wieder mit Updates zum Ablauf und Kosten.


    P.s.: Alles was in Deutschland zu zahlen oder an Dokumenten zu schicken ist, lasse ich durch meinen Cousin machen. Ich schicke ihm jeweiles das Geld via Paypal. Gebühren sind übersichtlich und es geht innerhalb Sekunden.

    Da ich ja seit Jahren kein Konto dort habe, ist das wohl der günstigste Weg.

    Lustigerweise obwohl er das letzte Mal die Geburtsurkunde per Firmenpost verschickt hat, kam dieses nie hier an. Ich dachte, die werden wohl keine Firmenpost klauen. Von Privat eher, weil könnte ja Geld oder so drin sein. Aber Firmenpost? (Zeitarbeitsunternehmen)
    Kam trotzem nicht an. Also in Zukunft lieber mehr Kosten und dafür mit UPS Express den sicheren und deutlich schnelleren Weg gehen.