Flüge von und nach den Philippinen / Coronavirus

  • Man sollte es nicht ganz übertreiben. Einige Länder haben es im Griff. In Singapur geht das Leben normal weiter. Also ich kann mir nicht vorstellen dass man hier mit solchen krassen Einschränkungen über 2 Monate durchhält....

  • Kann mir ein Experte von Euch ( Sackgesicht; dino oder ?) hier ein Gefühl dafür geben, wie dies nun die Immigration sehen könnte, wenn er es nicht vielleicht sogar weiß?

    Normal müsste deine Frau ausreisen können....wie einzelne Immi Officer entscheiden, weiß bekanntlich niemand! Ich würde es versuchen

    Ich habe meine Meinung nach einer Nacht mit wenig Schlaf geändert. Es gibt keine Blaupause für diese Krise und es ist nicht absehbar, welche weiteren Einschränkungen in D. und auch hier in den Philippinen getroffen werden. Da meine ganzen finanziellen Reserven, die Vorsorge für meine/unsere Zukunft sind in D. / EU angelegt sind, könnte es fatal werden, wenn ich "handeln" müsste, aber dies dann aus den Philippinen nicht könnte.


    Von Davao soll es eine Sondermaschine nach Manila geben. Dies ist natürlich die Voraussetzung, dass ich / wir noch rauskommen.

    Eine gute Entscheidung...schnell kann Internet weg sein und / oder anderes passieren und man kommt nicht an seine Reserven usw. Ich würde es auch so machen. Viel Glück für Euch

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Guten Flug!

    Wir bleiben auch hier - Dumaguete Area -, wir fühlen uns hier sicher, kein Grund nach DE zu gehen.

    In Krisenzeiten fallen manchmal philippinische Strom / Pumpstationen aus.

    D.h ausreichend WASSER einlagern.

    Nicht nur zum Trinken aber auch zum Kochen, Washen, Spülen.


    In Dumaguete bzw. Valencia, Siquijor und Camiguin siehe ich das nicht so dramatisch. Allerding in M-Manila und M-Cebu könnte es schnell knap werden.

    "It's not how good you are, it's how good you want to be"

  • Niemand kann Dir etwas wirklich verbindliches sagen.


    Wenn ihr einen Flug buchen könnt, dann macht es. Entweder es klappt, oder nicht. Was wollt ihr verlieren ?

  • Normal müsste deine Frau ausreisen können....wie einzelne Immi Officer entscheiden, weiß bekanntlich niemand! Ich würde es versuchen

    Danke. Ja bislang war es nie ein Problem, sie hatte auch immer die Befreiung von der Traveltax beanstandungslos bekommen.

    Niemand kann Dir etwas wirklich verbindliches sagen.

    Klar, deshalb habe ich ja auch geschrieben "Gefühl" oder vielleicht hat ja auch schon jemand praktische Erfahrungen gemacht?


    Wenn ihr einen Flug buchen könnt, dann macht es. Entweder es klappt, oder nicht. Was wollt ihr verlieren ?

    Wir sind registriert in Elefand bzw. nachdem dieses System heute bislang total überlastet ist und ich mich nicht einloggen konnte, wurde mein Wunsch auf Rückführung an die DBM weitergeleitet uns zu berücksichtigen. Jetzt warte ich noch auf Informationen zum beabsichtigten Flug von DVO nach Manila. Wenn es nicht klappt, dann wäre es halt übel, dass wir nciht mehr nach Davao zurückkämen. Aber trotzdem guter Gedanke, ich sollte mal schauen wie es mit Übernachtungsmöglichkeiten in Manila aussieht.

  • In Krisenzeiten fallen manchmal philippinische Strom / Pumpstationen aus.

    D.h ausreichend WASSER einlagern.

    Nicht nur zum Trinken aber auch zum Kochen, Washen, Spülen.


    In Dumaguete bzw. Valencia, Siquijor und Camiguin siehe ich das nicht so dramatisch.

    Wir leben ländlich und haben eine Leitung direkt von der Quelle, also keine Pumpen, kein städtisches Wassersystem. Das kann man auch trinken, machen die Pinoys alle hier. Zur Not werden wir das auch trinken und damit kochen.

    Jeder Mensch hat zwei Leben. Das zweite beginnt in dem Augenblick, in dem dir bewusst wird, dass du nur e i n Leben hast.

  • Wollte nur bescheid geben, dass ich meine 2 Tickets habe und im gate sitze. In 30 Minuten geht's ins Flugzeug.


    Danke an alle, die mir auf diesem harten Weg geholfen haben.

    Einen schönen Flug heim! Vergess die Spende ans PFD nicht!


    schau mal in die Spender Liste :thumb

    bin seit wenigen Stunden daheim und kanns noch gar nicht glauben, dass für mich das "Abenteuer" vor rüber ist. Ich wünsche denen, die noch unfreiwillig drüben sind echt viel Glück , dass es auch euch gelingt! :thumb

  • jemand hat diesen beitrag in FB gepostet


    Name:Mrs Blanshe Departure of tourism en DOC 10

    Mobil:0917 872 9725

    Notizen:Organisation Rückholung Region 10

    Dort anrufen, Sie koordiniert Inlandsflüge und geht in Kontakt mit den Lokalen Behörden zwecks Fahrtmöglichkeiz zum Flughafen.

  • Schreibe gerade mit einer die dort angerufen hat.


    "Da ging ein komischer Typ dran, der meinte die ist im Meeting in nem Hotel ich soll morgen wieder anrufen...War etwas seltsam. Sein englisch war ziemlich schlecht"


    Keine Ahnung was das werden soll....

  • Schreibe gerade mit einer die dort angerufen hat.


    "Da ging ein komischer Typ dran, der meinte die ist im Meeting in nem Hotel ich soll morgen wieder anrufen...War etwas seltsam. Sein englisch war ziemlich schlecht"


    Keine Ahnung was das werden soll....

    Ging mir ähnlich.

    Ich hatte wohl einen Security Mitarbeiter am Telefon, der überhaupt nicht wußte, was ich wollte.

  • So leute ich habe heute meine Flüge die eigentlich am 1.4. mit singapoure airlines gehen würden, kostenfrei storniert.

    Das geld geht jetzt irgendwann zurück ans Reisebüro und dann zu mir, kann wohl aber lange Dauern und ich hoffe das Reisebüro geht nicht vorher pleite, was in Deutschland ja momentan nicht gerade unwahrscheinlich ist. Ich hoffe das sich die Situation schnell bessert, auch wenn ich nicht daran glaube. Und wünsche euch allen hier viel glück für die schwere Zeit, egal in welchem Land ihr diese verbringt. Ich denke die Kommenden Monate werden gerade für uns hier in Deutschland eine verdammt harte zeit und es wird sehr sehr viel passieren und sich einiges verändern. Wir hoffen einfach mal das beste.

  • Danke fuer die Info Mike

    Emirates hat kurzfristig sogar den Flugplan ausgeweitet.

    Waren gestern noch keine Fluege fuer den 20. Maerz buchbar sind aktuell welche verfügbar.

    Man koennte also laut Plan morgen mit Emirates von Manila nach Deutschland fliegen.

    Wozu also die Rueckholaktion aus den Philippinen?

    Jeder der nach Deutschland zurueck muss koennte fuer morgen und die naechsten Tage bei Emirates buchen und das Ganze halt so wie es sich gehoert aus der eigenen Tasche zahlen!



    LG Carabao

  • Das verstehe ich auch nicht ganz. Als Schweizer haben wir keine Rückholflüge. Wir persönlich wollen auch keinen. Wir bleiben in Manila. Aber alle Schweizer,die ich kenne, fliegen in diesen Tagen mit normalen Flügen zurück.

  • Jeder der nach Deutschland zurueck muss koennte fuer morgen und die naechsten Tage bei Emirates buchen und das Ganze halt so wie es sich gehoert aus der eigenen Tasche zahlen!

    Wenn man in Manila ist. Aber wenn man nicht in Manila ist, dann sieht es schon anderst aus. Z.B. gab es für den 27.3. von Qatar von Davao einen buchbaren Flug für rd. 550 Euro nach Frankfurt. Gerade jetzt nochmals gecheckt und es kommt der Hinweis:

    • There are currently no flight options for the itinerary or dates that you are searching for. (NSP101)

    Es ist alles sehr schwierig und es kann tägliche Änderungen geben. Deshalb bitte nicht verallgemeinern. Ich vermute, wenn Du jetzt in Bohol bist und wolltest nach D. fliegen, dass es nicht einfach ist.

  • Jeder der nach Deutschland zurueck muss koennte fuer morgen und die naechsten Tage bei Emirates buchen und das Ganze halt so wie es sich gehoert aus der eigenen Tasche zahlen!


    Es ist alles sehr schwierig und es kann tägliche Änderungen geben. Deshalb bitte nicht verallgemeinern. Ich vermute, wenn Du jetzt in Bohol bist und wolltest nach D. fliegen, dass es nicht einfach ist.

    Wenn ich nach Deutschland haette muessen dann waere ich aus Bohol und dann Manila rechtzeitig herausgeflogen.


    Die Flughafenschliessungen kamen ja nicht ueber Nacht sondern wurden mehrere Tage vorher mehr als deutlich angekuendigt!

    Man wusste was passieren wird und haette sich darauf einstellen MUESSEN wenn es notwendig ist, dass man nach Deutschland kommt.


    LG Carabao

  • Man sollte es nicht ganz übertreiben. Einige Länder haben es im Griff. In Singapur geht das Leben normal weiter. Also ich kann mir nicht vorstellen dass man hier mit solchen krassen Einschränkungen über 2 Monate durchhält....

    diesen Virus hat überhaupt kein Land wirklich im Griff...

    Bevor es einen Impfstoff gibt wird es mit dem Reisen auf unserem Planeten schwierig...

    Tag der Auswanderung aus Deutschland: 30.04.2026

  • Gestern abend kam im phil. TV dass die Einreise für alle Ausländer jetzt verboten ist.

    Wie lange wurde nicht gesagt.


    Gruss

    Das Leben ist schön.....geniesse es!

  • So ist es, wer die Lage nur einigermaßen beobachtet, dem muste es doch klar sein, was für Konsequenzen drohen. Und wer meint in ein paar wenigen Wochen ist alles vorbei, dem muß man auch nicht helfen. Aber Selbstverantwortung ist in Deutschland Mangelware, vielleicht auch vom Staat auch nicht gewünscht.

    50 Millionen für Rückholaktionen vom Steuerzahler abknöpfen, um Urlauber die in einem sicheren Land verweilen, ohne jegliche Gefahr auf Leib und Leben, um sie in ein unsicheres Land zu bringen, kommt beim Deutschen Werbewirksam an und vermittelt, wie unsicher es in anderen Ländern ist, und wie sicher Deutschland ist.

    Aber die Propaganda "Der Staat ist für euch da" wird bei den nächsten Wahlen ungemein helfen.