Wer ist hier noch gestrandet?

  • Was zumindest gar nicht geht, ist, dass die Evakuierten alles gezahlt bekommen, und gleichzeitig noch eine Teilrückerstattung ihres ursprünglichen und vermutlich meist schon abgesagten Fluges bekommen

    Warte es doch mal ab.


    In so einer Situation sollten die Menschen eher zusammenhalten und sich ggf. gegenseitig helfen. Bist du auch so pepp, wenn jetzt Firmen, Arbeitnehmer usw. massiv unterstützt werden oder begrüßt du dies, weil evtl. du davon auch profitierst? Ich bin dafür, dass massiv der Staat die Geldschleusen öffnet, bevor alles den Bach runter geht und es viele Insolvenzen und Arbeitslose gibt. Die jetzige Situation halte ich für deutlich schlimmer, als die Finanzkrise 2008, ausgelöst durch die Lehmann-Pleite.

    Ich weis nicht, ob du mich richtig verstanden hast ….

    Betreffend deines Beispiels wäre das in etwa als Fallbeispiel:

    Person X verdient normal ohne Corona-Zeiten 3000 Euro pro Monat. Jetzt in der Coronazeit gewährt der Staat zusätzliche Hilfen, und die Person X verdient statt dessen auf einmal 3500 Euro. Willst du dies allen Ernstes?


    Ich habe lediglich gesagt, dass es nicht sein kann, dass jemand zu guter Letzt den Rückflug von der ursprünglich gebuchten Airline rückerstattet bekommt, und er auf Staatskosten komplett for free zurückgeflogen ist und damit sogar noch einen finanziellen Vorteil aus der Coronakrise hat. Willst du da echt ernsthaft so haben?


    Der Staat soll die Folgen der Krise abmildern, aber nicht die Leute besserstellen. Es wird so schon ein Heidengeld kosten ….

  • Habe die 2 Beiträge mal hierher kopiert...Tandu

    Was muss ich vor Teilnahme an einem Rückholprogramm unbedingt beachten?

    Wenn Sie am Rückholprogramm teilnehmen möchten, müssen Sie unbedingt eine Erklärung nach § 6 Konsulargesetz abgeben sowie den Handzettel des Bundesministeriums für Gesundheit auch für die Einreise nach Deutschland zur Kenntnis genommen haben.


    https://www.auswaertiges-amt.d…-6-kg-erklaerung-data.pdf

    ____________________________________________
    Kann man die Erklärung mach Paragraph 6 Konsulargesetz auch am Flughafen ausfüllen?!

  • Wichtig ist auch besonders aus der Erklärung


    Quote

    "Ich erkenne die gesetzliche Verpflichtung zur Erstattung anteiliger Kosten der Katastrophenmaßnahmen an.Bei einer Evakuierung auf dem Luftwege gelten dieim Luftverkehr üblichen Beförderungs-und Haftungsbedingunge"


    Ich habe so etwas schon mal aus einem afrikanischen Staat mitgemacht...da wurde am Ende die Kosten (leerer Hin- und Rückflug) durch die Anzahl der Personen geteilt und für mich kamen 1.800 € zusammen

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Staatskosten komplett for free zurückgeflogen

    Woher hast du den diese Informationen, dass dies so ist? Ich habe die Info, dass die Pax was bezahlen müssen und dies ist für mich in dieser Situation auch nicht das große Problem. Und ob die Paxs dann eine Erstattung für das ursprünglich gebuchte und nicht beanspruchte Ticket bekommen ist m.E. auch unsicher. Ich vermute, es kommt auf den gebuchten Tarif an.

    Person X verdient normal ohne Corona-Zeiten 3000 Euro pro Monat. Jetzt in der Coronazeit gewährt der Staat zusätzliche Hilfen, und die Person X verdient statt dessen auf einmal 3500 Euro.

    Ist den dies die Realität? In vielen Brachen brechen die Umsätze total ein. Vom Jobcenter gibt es m.W, keinen Aufschlag zum bisherigen Nettoverdienst. Oder nenne doch einmal bitte eine Quelle für deine Vermutungen.

  • hi jazzylizzy

    bin auch hier gestrandet ist aber schon über 20 jahre her musste aber ende januar arbeitstechnisch wieder zurück nach gut old fucking germany wäre jetzt aber auch lieber auf denn phils bei meiner frau und tochter wird aber wohl die nächsten monate schwierig werden., wenn du ehrlchlich zu denn menschen bist und akzeptierst das die meisten jetzt viel mehr als zuvor am existentsminimüm leben und wenn du nicht erschosson und ins ins Meer geschmissen wirst.!Wirst du vieleicht neue FREUNDE FINDEN

  • Wir wohnen in Bacoor und waren zum Zeitpunkt, als Duterte die Schließung von Manila verkündete, in Kidapawan (Mindanao), da meine Frau sich hier um ihre Farm kümmern muß. Wir hätten es noch geschafft, über Davao wieder zurückzufliegen, haben uns aber dagegen entschieden:

    1. Die Ansteckungsgefahr im Großraum Manila erscheint uns höher als hier "auf dem Lande" bzw. in der Provinz.

    2. Wir haben ein preiswertes Hotel mit internet und air-con, sind inzwischen die einzigen Gäste. Seit unser Restaurant geschlossen ist, kocht man im Hotel für uns.

    3. Was wir aus Manila hören, bestätigt unseren Entschluß. Die Maßnahmen werden dort viel genauer umgesetzt - vor allem die Ausgangssperre. Bei bestimmten Produkten gibt es kein Angebot mehr, hier gibt es auch noch Toilettenpapier und Zahnpasta, vor dem Mercury keine Schlangen.

    4. Wir sind am 14. 04. für den Rückflug gebucht, da die Türken aber alle Flüge nach D. bis zum 17. 04 gestrichen haben, wird das wohl nichts. Außerdem glaube ich nicht, daß sich die Lage in D. bis dahin geklärt hat, vielmehr könnte die Pandemie dann ihren Höhepunkt erreichen. Warum soll ich von einem weniger betroffenen Land in das Epizentrum der Pandemie (Europa, lt. WHO) reisen? Man würde doch normalerweise den entgegengesetzten Weg wählen, oder?

  • Noch mal zu den Banken, für mich sieht es hier in Bacolod nicht so aus als wenn die Banken eingeschränkten Dienst haben, nur die Öffnungszeiten sind kürzer, jetzt Mo - Fr von 9 - 15 Uhr anstatt bis 16:30...

    Das mehr Geld abgehoben wird, glaube ich nicht, eher umgekehrt, da die Malls, Restaurants und Geschäfte fast alle zu sind und damit sind die Leute die dort gearbeitet haben erst mal arbeitslos und haben kein Geld zur Verfügung was sie bei der Bank abholen können.


    Wie sich die Massenarbeitlosigkeit auswirken wird wenn das länger geht müssen wir noch sehen...

    An den Malls wird jetzt teils schon kostenloser Reis verteilt...

  • Ich melde mich ab, fliege jetzt wohl sowieso raus. Aber manche von euch lieben es wohl sich so überlegen zu fühlen und gern noch einen drauf zu setzen. Nein Danke.

    Ich denke, dass dies der falsche Ansatz ist.


    Ich denke, gerade hier kommt man an akurate und schnelle Infos, wenn man dann auf den Phils verweilt.


    Medienkompetenz, Bildung und starke Nerven sind zZ Grundkapital.


    Wenn hier jemand für Andere Endzeitstimmung verbreiten, egal in welcher Lage, muss man das halt übergehen.


    Bitte einfach klar denken. Nicht alles kann man lenken.


    LG Alf

  • Ich denke, dass dies der falsche Ansatz ist.


    Ich denke, gerade hier kommt man an akurate und schnelle Infos, wenn man dann auf den Phils verweilt.

    Das sehe ich ganz genau so!

    Aber wenn jemand das nicht moechte dann kann man ihn/sie natuerlich nicht dazu zwingen.


    Und wenn man dann auch noch so duennhaeutig ist dass man andere Meinungen und Sichtweisen partout nicht ertragen kann oder will, dann denke ich dass so ein Forum wie dieses hier wohl fuer die einen eher etwas ist als fuer manch andere.


    Kommt man dann am Schluss auch noch mit Kraftausdruecken um die Ecke (wurde bereits geloescht), dann darf man sich natuerlich auch nicht wundern wenn es mal eine Woche Schreibsperre gibt.

    Schade dass es manchmal so kommen muss, aber im Grunde ist das die natuerliche Auslese eines jeden Diskussionsforums.

    Meine Meinung.


    Dazu hat der Neuling auch meist keine Lobby bzw. noch keine Reputation hier im Forum.

    Das es hier um Foren-Lobbyismus geht wuerde ich so nicht sagen, aber in einem Punkt hast du recht; die Reputation eines Mitglieds ergibt sich immer aus dem Content den er/sie liefert.



    Noch etwas zur Sache "wer ist hier noch gestrandet":

    In einem anderen Forum in dem ich unterwegs bin haben sich einige Expats zusammengetan um sich gegenseitig (und natuerlich auch ihre philippinischen Mitbuerger) in ihren jeweiligen Regionen zu unterstuetzen wenn es hart auf hart kommt, sei es mit Reis, Wasser, Stromgenerator, Lebensmittel, Erledigungen, etc.pp.


    Das halte ich fuer eine sehr gute Idee und koennte man - sofern es notwendig werden sollte - auch hier am Board ueberlegen.

    "Those who would give up essential liberty to purchase a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety."

    (Benjamin Franklin, 1775)

  • Gerade bekommen über 99 Ecken:

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Noch etwas zur Sache "wer ist hier noch gestrandet":

    In einem anderen Forum in dem ich unterwegs bin haben sich einige Expats zusammengetan um sich gegenseitig (und natuerlich auch ihre philippinischen Mitbuerger) in ihren jeweiligen Regionen zu unterstuetzen wenn es hart auf hart kommt, sei es mit Reis, Wasser, Stromgenerator, Lebensmittel, Erledigungen, etc.pp.

    Gute Idee, wie lautet der Titel des Fadens?


    tbs

    "Mit dem Wissen wächst der Zweifel", Johann Wolfgang von Goethe

    "Ich habe riesige Zweifel", tbs


    Ihnen ist der Erhalt der Community wichtig, dann können Sie das Forum über eine Spende unterstützen.


    Diskussionen zu meinen Beiträgen sind explizit gewünscht........

  • Hallo,

    wie bekommt man regulär diesen H-P-Pass? Ich hörte von meiner Frau's Nichte (lebt/wohnt in Sampaloc, Manila), dass der Pass vom Barangay sogar ins Haus gebracht wurde1

    Gilt das für andere Barangay's z. b. in Mandaluyong auch? wer weiss mehr?

    Danke im voraus

    MfG.

    Wol23

  • Pass vom Barangay sogar ins Haus gebracht wurde

    In der erwähnten Barangay in Quezon City konnte man das Teil heute direkt abholen.

    Vermutlich hängt das von der Barangay ab.


    Wer sich jedenfalls in Antipolo ohne so einem Pass auf der Strasse rumtreibt, kann mit einer Verwarnung von 2,500 Pesos rechnen.

    Siehe folgendes Strafzettel eines Bekannten von heute :


    Quarantine

  • Barangay Quarantäne Pass mit eindeutigen Regelungen.
    Und da wird behauptet die Philippinen haben die Lage nicht im Griff.

    Wann wird es solche Pässe wohl in Deutschland geben... ob sich die Politiker überhaupt auf sowas einigen können...
    Gibt es irgendwann Essensmarken in Deutschland?
    Ich mein irgendwie muss ja eine Verteilunggeregelt werden, da wäre sowas sinnvoll.
    Oder wird dann eine poltische Mehrheit sich dagegen aussprechen, weil für das Papier der Marken ja Bäume gefällt werden müssten...



    Ich war heute in Cebu-City (Mandaue) in der Parkmall.
    Alles zu ausser Supermarkt. Essen ging nur über JollyBee Drive Thru oder für TakeOut.

    Im Supermarkt zur Mittagszeit war es relativ leer, die einheimischen LIGO Sardinen werden inzwischen rationiert (5 kleine Dosen oder 3 grosse Dosen pro Person). Auch Milchpulver nur noch 2 Päckchen pro Person. Auch bei anderen Waren erkennt man dass die Regale sich leeren aber es ist noch keine Rationierung. Nestle Yoghurt gibt es noch keine frische Nachlieferun, was im Kühlregal steht hat Ablaufdaten zumeist 26. März, ich hab noch 4 mit Datum 4. April gefunden.
    Obst, Gemüse usw. ist noch genug frisch vorhanden, jedenfalls sind die Regale gut gefüllt.
    Die Strassenhändler bekamen ihre Calamansi nicht weg, locker 5 Jungs mit je 3 grossen Beuteln an der Kreuzung.

    Noch muss ich meine Konserven also nicht angreifen, aber ich rechne auch erst in 2-3 Wochen damit dass sich die Nachschub situation deutlich verschlechtert. Denn wer die Philippinen kennt, der weiss das es oft wie in der damaligen DDR ist und monatelang kein Nachschub kommt. Und aus Monaten können in der jetzigen Situation dann schnell noch mehr Monate werden.

    Von den Barangay Pässen hab ich heute erstmals gehört, angeblich gibt Banilad die jetzt aus.

    Gesehenoder Info von Einheimihschen aber NULL.
    Auf dem Weg nach Mandaue habe ich nur 1 Checkpoint gesehen aber der war nur für Motorräder.

    Ich warte weiter ab und stocke ggf. meine Vorräte weiter auf.

  • Noch etwas zur Sache "wer ist hier noch gestrandet":

    In einem anderen Forum in dem ich unterwegs bin haben sich einige Expats zusammengetan um sich gegenseitig (und natuerlich auch ihre philippinischen Mitbuerger) in ihren jeweiligen Regionen zu unterstuetzen wenn es hart auf hart kommt, sei es mit Reis, Wasser, Stromgenerator, Lebensmittel, Erledigungen, etc.pp.


    Das halte ich fuer eine sehr gute Idee und koennte man - sofern es notwendig werden sollte - auch hier am Board ueberlegen.


    Gute Idee, wie lautet der Titel des Fadens?

    Gute Idee...Habe mal so etwas hier angepinnt...wenn ich daranetwas ändern soll, einfach sagen


    Coronakrise auf den Philippinen - Wer braucht Hilfe / wer kann Hilfe leisten

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Da steht, diesen Pass bekommen nur Personen zwischen 18 und 60 Jahren, ich bin 65 Jahre also kein Pass. Ich muss am Montag nach Antipolo zur Bank, ich hoffe ich komme ueber Schleichwege durch. Hier in Taytay habe ich noch nichts von dem Pass gehoert.

  • Wann wird es solche Pässe wohl in Deutschland geben... ob sich die Politiker überhaupt auf sowas einigen können...

    Meine Frau hat eine Bescheinigung von ihrem Arbeitgeber bekommen, das sie zur Sicherstellung der medizinischen Versorgung ihre Arbeitsstelle erreichen muss.

    Gleiches auch für meinen Schwager der in der Altenpflege arbeitet. Auch hier eine Bescheinigung vom AG


    Gibt es irgendwann Essensmarken in Deutschland?

    Essensmarken sind nicht erforderlich. Die Regale im Real waren heute rappelvoll, bis auf Klopapier. Daher wäre ich für Klopapiermarken. Mein Vorrat reicht noch für 14 Tage.

    Gute Idee...Habe mal so etwas hier angepinnt...wenn ich daranetwas ändern soll, einfach sagen


    Coronakrise auf den Philippinen - Wer braucht Hilfe / wer kann Hilfe leisten


    Mir schwebt da weltweit was vor. Hab ich nicht erst die Tage was gelesen, das jemand wegen eines Gerichtstermins nach D. kam und seither auf der Strasse lebt?

    Es gibt ja auch etliche Pinoys als oversea worker im Ausland leben.

    Ich habe Abgehörige die 3 Wochen nach Thailand zum Urlaub geflogen sind. Derzeit siehts noch gut aus mit dem Rücktransport, allerdings sinds noch 4 Tage bis zum Heimflug und bis dahin kann noch einiges passieren.

    Ausgerechnet der Rückflug am Mittwoch wurde von der LH gestrichen und auf einen LX umgebucht bis Zürich. Wie es von da aus weitergeht wurde nicht genannt.

    Ich hab auch kein Plan ob von dort Züge nach FRA gehen oder nicht oder ob ich notfalls nach Zürich komme.

    Nicht da die dann dort versauern.


    tbs

    "Mit dem Wissen wächst der Zweifel", Johann Wolfgang von Goethe

    "Ich habe riesige Zweifel", tbs


    Ihnen ist der Erhalt der Community wichtig, dann können Sie das Forum über eine Spende unterstützen.


    Diskussionen zu meinen Beiträgen sind explizit gewünscht........

  • Ausgerechnet der Rückflug am Mittwoch wurde von der LH gestrichen und auf einen LX umgebucht bis Zürich. Wie es von da aus weitergeht wurde nicht genannt.

    Ich hab auch kein Plan ob von dort Züge nach FRA gehen oder nicht oder ob ich notfalls nach Zürich komme.

    Nicht da die dann dort versauern.


    tbs


    Im Moment gibt's noch 3 Flüge pro Tag von Zürich nach Frankfurt, alle mit Lufthansa. Wie es nächste Woche aussieht, weiss ich nicht.

    Swiss fliegt ab Montag 23.03. in Deutschland nur noch Berlin und Hamburg an.


    Direkte Züge von Zürich nach Frankfurt gibt es nicht mehr, da die Grenze zu ist.

    Mit einem deutschen Pass ist eine Einreise nach Deutschland aber möglich.

    Die Züge fahren von Zürich nach Basel SBB, nicht mehr ganz so oft, aber immer noch sehr regelmässig.

    Die Deutschland fahren die Züge nur noch von/nach Basel Badischer Bahnhof.