Bus/Bahn/Flugzeug/Van/Tricycle/Schiff

  • Hey knuddlz


    meine Frau kommt auch aus Cagayan de Oro und die Stadt selber bietet nicht viel ( es gibt aber Strand und Meer), aber in der Umgebung von CDO gibt es einige schöne Plätze zu sehen mit viel Natur.


    für Urlaub halte ich dein Budget auch viel zu niedrig angesetzt, außer du nichts Flug und Hotel schon hier in Deutschland und hast 2500€ nur für dich ! Urlaub ist immer teurer als in einem Land leben.


    lg yberion45

  • knuddlz

    Hör lieber auf die erfahrenen Leute hier. 2500€ reichen nie und nimmer für einen solch ambitionierten Reiseplan. Du vergleichst hier Urlaub mit sparsamem Leben als Expat. Mag ja sein, dass da welche mit 800€ irgendwie über die Runden kommen, aber die werden bestimmt nicht in 8 Wochen acht verschiedene Inseln besuchen, groß mit dem Flugzeug umher reisen und so weiter. Und Du willst in deinem Urlaub ja bestimmt auch etwas schönes erleben und Spaß haben, und das kostet nun mal Geld.


    Also entweder kleinere Brötchen backen (z.B. 3 Wochen und nur 2 Inseln besuchen), oder eben erst mal genügend Kohle ansparen.

    Sieh es mal positiv: Aufgrund Corona wirst Du dieses Jahr sowieso keinen Philippinen-Urlaub mehr machen können. Also hast Du noch mindestens ein Jahr Zeit, um genügend Kohle anzusparen für einen vernünftigen Urlaub.


    Eine Strecke Flug dauert ca 90min und Kostet hin und zurück 50€. Bei 4-5 Inseln liegt man da bei soliden 200-250€. Das klingt ok.

    Viel zu optimistisch gerechnet! Das gilt höchstens ohne jegliches Gepäck, und nur für eine Person. Mit Gepäck und zu zweit sind eher 150€ pro round-trip-flight realistisch, was dann bei 4-5 Flügen schon 600-750€ vom Budget aufbraucht. Außerdem können die Preise auch je nach Route und Reisezeit deutlich teurer werden.


    Mal ein Beispiel Siquijor: Wie ist man da am besten Mobil? Bei einer Strecke von 10-15km macht ein Van vermutlich keinen Sinn? Für ein Tricycle ist die Strecke vermutlich auch etwas zu weit. Was hätten wir da für Optionen? Plan B: ich überrede das die Pinay einen Lapppen macht. Sie könnte mit einen Motorad fahren ( von den Fähigkeiten her). Habe gehört das ist dort schmerzfrei mit etwas Geld und einen Sehtest erledigt.

    10-15km ist mit dem Tricycle kein Problem. Die Straßen auf Siquijor sind in sehr gutem Zustand. Wir sind damals vom Hafen (Siquijor Stadt) zum Hotel in San Juan auch mit einem Tricycle gefahren. Klimatisierter Van ist natürlich viel komfortabler, aber eben auch wesentlich teurer. Zwei Koffer finden locker Platz auf dem Tricycle und die Fahrt macht Spaß - typisches "Philippinen-Feeling", wenn Du weißt was ich meine.

    Als Alternative kannst Du auch direkt am Hafen ein Motorrad oder einen Scooter mieten. Ging bei uns nicht, weil wir Gepäck dabei hatten.

    Generell kann ich für Siquijor das Ausleihen eines Scooters wärmstens empfehlen. Wir haben in der Nähe des Hotels für 300PHP pro Tag, zzgl. Benzin, einen 125er-Scooter bekommen. Die Insel ist geradezu ideal für Ausflüge auf dem Zweirad.

    Sie könnte mit einen Motorad fahren ( von den Fähigkeiten her). Habe gehört das ist dort schmerzfrei mit etwas Geld und einen Sehtest erledigt.

    Das könnte aber dafür für Dich recht schnell ziemlich schmerzhaft enden. :heilig

    Willst Du ernsthaft mit jemandem Motorrad fahren, der das nie wirklich gelernt hat und den Lappen nur irgendwie korrupt ergaunert hat? Mach lieber selber einen Motorrad-Führerschein in Deutschland, dann könnt Ihr auf Siquijor oder andernorts viel Spaß mit einem Scooter haben.

  • Ich kann mich noch erinnern wie ich im Jahr 2004 mit meiner Mutter und Vater vom Hafen in Tagbilaran(Bohol) bis zu Alona Beach mit einem Tricycle gefahren sind + 3 Reisekoffer.


    Abenteuerliche Fahrt - but worth it! :-)

  • knuddlz

    Hör lieber auf die erfahrenen Leute hier. 2500€ reichen nie und nimmer für einen solch ambitionierten Reiseplan. Du vergleichst hier Urlaub mit sparsamem Leben als Expat. Mag ja sein, dass da welche mit 800€ irgendwie über die Runden kommen, aber die werden bestimmt nicht in 8 Wochen acht verschiedene Inseln besuchen, groß mit dem Flugzeug umher reisen und so weiter. Und Du willst in deinem Urlaub ja bestimmt auch etwas schönes erleben und Spaß haben, und das kostet nun mal Geld.

    da schliesse ich mich an, denn offenbar macht der knuddlz genau hier den Denkfehler.


    LG

    Jarno

  • Der TS fragt : Ich benötige Websites wo man entsprechende Routen einsehen kann ( wenn möglich auf englisch)

    Die Frage des Budget war doch nicht angesprochen, oder? Von daher frage ich warum man immer darauf zu sprechen kommt


    Übrigens mein Schwiegervater würde diese Tour für unter 1000€ machen. Fahrten ausschließlich mit Bus ( ohne Aircon!) oder Mittelstreckenjeepney. Pedicap viel zu teuer. Schlafen nur bei entfernten Verwandten, oder Pinoystay für 250 Peso im Mehrbettzimmer. Duschen und WC braucht es nicht immer. Reisen nach Art der Ureinwohner. Essen ausschließlich Eatery. Die Eintrittsgelder die bei Besuch von Wasserfällen etc. anfallen umgeht der gute Exequiel zu Fuß weiträumig. Einziger Luxus Sonntags eine Flsche Empylight (1l 150 P plus 2 P Eis).


    Beispiele



    „Freiheit bedeutet Dinge zu sagen, die andere nicht hören wollen.“ George Orwell

  • 12€/Tag

    https://www.fewo-direkt.de/fer…partner&utm_source=aff_ph

    Ok, + Strom sinds dann vielleicht 15-16€/Tag ink Aircon. Das ist schon mehr als ich erwartet habe.

    Klar wirds den Preis auf Palawan nicht geben. Aber in anderen Anlaufplätzen gibt es vermutlich ähnliche Angebote.

    Ok, wenn man etwas knauserig ist, könnte man unter Umständen mit unseren ca 3000€ für 6 Wochen hinkommen.

    Das man da jetzt alleine schon 600-800€ an Hotelkosten berappen muss sehe ich nicht.

    Allerdings denke ich das bei den 15-16€ noch Luft ist wenn die Pinay direkt Vorort bucht. Was wir auch vorhaben.

    Pinays zahlen immer ca 20-30% weniger. Und Vorort, soll alles günstiger sein als wenn man es online (speziell auf deutschen Portalen) bucht.


    Die Pinay erzählte mir das man ohne weiteres für 5-6€ locker 2 Personen satt bekommt mit guten Essen wenn man selbst kocht.

    Was 3-4 Tage die Woche der Fall sein wird. Aber ja, es wäre besser auf unseren 3000€ nochmal 500-1000€ drauf zu legen. Das man sich hier an 5 Riesen orientieren muss kann ich keinesfalls nachvollziehen. Bitte rechnet mir es vor.


    Auch glaube ich nicht das ich 150€ für nen Flug + Transit + Gepäck pro Flug zahlen muss. Wie erwähnt 50€ von Cebu nach Manila und zurück pro Kopf. Wie da 150€ hinzukommen sollen für Transit und Gepäck ist mir nicht klar. Mit Gepäck liegt man bei 70€/Kopf. Und für gut 10€ kommt man vom Hotel zum Flughafen und wieder zurück, wenn man nicht gerade mitten in der Pampa wohnt. Zumindest laut den Daten die ich hier vorliegen habe. ( Cebu Pacifik Airlines und die Vanpreise von der Pinay). Cebu zu Iloilo wesentlich günstiger. Cebu - Cagayan de Oro ebenfalls deutlich günstiger. Cebu Bohol habe ich nichts gefunden. Ist aber nicht so weit und sollte auch günstiger sein als Cebu - Manila, Cebu - Coron 80€ hin und zurück / Person. Puerto Princesa - Cebu auch nur 50€. Alles Preise ink 20 Kilo Gepäck.


    Ich versteh das Problem wirklich nicht. Zumindest noch nicht.


    Mal grob überschlagen.

    im Schnitt 70€ für Flugzeug pro Insel - 4 Inseln = 240€

    Sagen wir mal 15€/Nacht ink Aircon für 6 Wochen 700€

    Rechnen wir mal mit 20€/Tag - bei 6 Wochen - fürs essen ( was ich schon als ziemlich übertrieben ansehe [ eher 15€/Tag]) 900€

    Rechnen wir mal für die 6 Wochen noch 100€ Kleinkram dazu wie Taschentücher oder sonstige Verbrauchsmaterialien.

    5€ für Taxi/Van/Bus/Fähre/Jeepneys/Tag 225€.

    Haben wir 2165€ 'Bleiben rund 835€ zum verprassen. Ich meinte ja das es wirklich eng werden könnte und erhöhe nochmal um 500€. Hätten wir 1335€ zum verprassen.

    Sollte Fug von D nach Cebu günstiger sein, hätte ich von meinen 1000€ eingeplanten Flug noch 100-300€ über.

    Hätten wir faktisch rund 1500€ zum verprassen für 6 Wochen. Und mein gott, wenns eben 3 Tage mehr oder weniger sind ist es auch egal.

    Ich will nicht sagen das man 1500€ für Souveniers und Eintrittsgelder nicht verprassen kann, aber so leicht wird dies nicht.

    Eintrittsgelder bei El Nidotour A um die 19€. Kawasanfalls um die 25€. Underground Rivertour Palawan ~ 35€ und vieles mehr, alles unter 50€ ect. pp.


    Paar Websites wären toll und nochmal eine "Objektivere" Hochrechnung wie ich es getan habe. Vielleicht habe ich eine Position vergessen.

    OK Sim 6 Woche 50€. Reisekrankenversicherung 30€.

  • Auch glaube ich nicht das ich 150€ für nen Flug + Transit + Gepäck pro Flug zahlen muss. Wie erwähnt 50€ von Cebu nach Manila und zurück pro Kopf. Wie da 150€ hinzukommen sollen für Transit und Gepäck ist mir nicht klar. Mit Gepäck liegt man bei 70€/Kopf.

    Ja bei den 150€ habe ich mit zwei Personen gerechnet, also 70-75€ pro Person für ein round-trip Ticket kann schon in etwa hin kommen - je nach Strecke und Reisezeit natürlich.

    im Schnitt 70€ für Flugzeug pro Insel - 4 Inseln = 240€

    Kurze Frage:

    Willst Du denn nicht mit "der Pinay" zusammen die Reise unternehmen? Oder soll sie ihre Flugtickets selber bezahlen?

    Und 70€ x 4 Flüge macht bei mir 280€ pro Person, zu zweit dann 560€.



    Viele Grüße

    :hi

  • Fliege einfach rüber und schaue nach 2 Wochen, wo ihr steht, so kannst Du die restlichen 4 Wochen abschätzen.

    Macht aus meiner Sicht gar keinen Sinn, alles Durchzuplanen und bis auf den letzten Piso festzulegen, Du kannst ja nicht Mal sicher sein zum jetzigen Zeitpunkt, ob ihr es überhaupt 6 Wochen miteinander aushalten werdet, da es nicht abschätzbar ist, wie sie oder Du nach dem ersten echten Kennenlernen reagiert!

    Das Mal ohne rosarote Brille, alles im Bereich des Möglichen und das gab es durchaus in der Vergangenheit hier.


    Beste Grüße

    deepdiver27


    Wir, die guten Willens sind, geführt von den Ahnungslosen, versuchen, für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben so viel mit so wenig so lange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewerkstelligen.


    Quelle unbekannt

  • Bei 2 Köpfe kommen natürlich um die 150€ hin. Ich bin aber nicht auf der Welt um mir eine Frau zu kaufen. Sie verdient mit ihren 670€ sehr gut auf den Philis und sie kann es sich leisten. Ich bezahle Unterkunft und Essen und je nach dem wie das Geld reicht auch das eine oder andere Eintrittsgeld. Danke fürs Korrekturrechnen. War gestern schon spät... Aber Hochgerechnet bleiben wirklich um die 1300€ über bei 500€ Budgeterhöhung. Und wenns ein paar Hundert € weniger sind ist das eben auch ok. Dann bleibe ich eben ein paar Tage weniger dort. Ich glaube aktuell noch immer das das Budget mehr oder weniger reicht für diese 6 Wochen. Wenn ich einen auf dicke Hose machen reicht das Geld natürlich für gerade mal 3-4 Wochen. Ich sehe aber nicht ein warum ich in teure Restaurants essen soll und 30€/Nacht oder mehr zahlen soll. Und das sogar dauerhaft über den kompletten Zeitraum.

    Wenns Geldmäßig wirklich gut aussieht, wäre ja Siquijor eine interessante nicht so belebte Ecke wo man mal etwas mehr Geld aufs Hotel schmeißen kann und sich den Arsch nachtragen lässt.

  • Also wenn ich so kleinlich (nicht negativ gemeint) planen müsste, dann würde ich nicht 12.000 km weit weg fliegen und dann 6 Wochen jeden Tag den Peso "umdrehen müssen" und mich durch das selbst auferlegte Programm hecheln.


    Dann würde ich lieber 4 Wochen planen, 2 Wochen mit Reisen und Sigtseeing und dann 2 schöne Wochen mit meiner Partnerin (wenns gefunkt hat) an 2 Locations irgendwo zusammen die Zweisamkeit geniessen.

    Den Reisestress würde ich erst später, bei gefestigter Partnerschaft einplanen.

    Aber jeder ist anders.

    Viele Grüße


    cappo

  • Es geht doch nicht darum das ich jeden Pesos umdrehen muss, ich habe keine riesigen Ansprüche an der Unterkunft.

    Auch was essen betrifft, esse ich lieber da wo die Pinays essen anstatt direkt Vorort im Hotel. Viel günstiger, und authentischer.

    Ich möchte was von der Kultur mitnehmen und bin dort um das Land zu erkunden. Nicht um mir einen zu pellen was ich für ein tolles Hotel gebucht habe.

    Die Geschmäcker sind verschieden.

    Ja 5 Sterne Hotels und all Inkl. sind nice, bringt aber einen nicht viel wenn man da mehr oder weniger nur drinne schläft. Das geht auch günstiger.

    Anders siehts aus wenn man sich Wellness antun möchte. Da gehe ich auch eher in 5 Sterne Hotel.


    Ja es wird stressig vom Wochenende zu Wochenende von Insel zu Insel zu hüpfen. Und vielleicht machen wir nach 2 Wochenende auch mal ein Wochenende couching... Wird man sehen.

  • Auch was essen betrifft, esse ich lieber da wo die Pinays essen anstatt direkt Vorort im Hotel. Viel günstiger, und authentischer.

    Schon mal die günstige, authentische, philippinische Küche in den Eateries probiert? Oder geht deine Vorstellung eher in Richtung thailändische Strassenküche? Lass dir gesagt sein, das ist ein himmelweiter Unterschied.

    Lächeln ist ansteckend

  • Auch was essen betrifft, esse ich lieber da wo die Pinays essen anstatt direkt Vorort im Hotel. Viel günstiger, und authentischer.

    Ich möchte was von der Kultur mitnehmen und bin dort um das Land zu erkunden. Nicht um mir einen zu pellen was ich für ein tolles Hotel gebucht habe.

    Die Geschmäcker sind verschieden.

    Ja 5 Sterne Hotels und all Inkl. sind nice, bringt aber einen nicht viel wenn man da mehr oder weniger nur drinne schläft. Das geht auch günstiger.

    Das widerspricht sich doch nicht. Ich kenne keine 5 Sterne-Hotels in den Philippinen genau so wenig wie all inkl. und ich pelle mir auch keinen.

    Auch ich habe Land und Leute erkundet.

    Es war nur ein Tip, dass euer Programm einfach stressig ist und man dann wohl erst im Nachhinein, wenn man seine Bilder anschaut sieht, in wievielen Locations und wo man wirklich war ;), wie die Chinesen und Co. Wie war das mit dem Pellen ? :D

    Abgesehen davon liegt es immer an einem selbst und wenn du mit einer Pinay unterwegs bist ist es sowieso viel einfacher Kontakt zu Land und Leuten zu erhalten, als wenn man alleine reisen würde.

    Aber das muss jeder selbst wissen.

    Viele Grüße


    cappo

  • Die Bilder die ich gesehen habe waren gut. Und Humbay habe ich selbst hier nach den Rezept von der Pinay nachgekocht. Kostet da mit ner Schüssel Reis 3,5€ und könnte ich jeden Tag essen wenn ich davon nicht so krass pfurzen müsste. Wie gesagt habe ich mit 20€ Essen und Trinken pro Tag kalkuliert was denke ich schon etwas zu hoch angesetzt ist. Wenn man jetzt Humbay als Maßstab nimmt. Geht auch billiger... geht aber auch teurer.

  • Die Pinay isst für etwa 300php. Somit denke ich, das ich mit 600 PHP auskommen werde. -> 10,50€.

    Aber ich bleibe mal bei meinen 15€. Damit kommt man wohlgemerkt als Selbstkocher auch gut pro Tag hin.

    Da ist dann zwar in Deutschland kein Beef drin, Aber für alltägliche Gerichte reicht es vollends.

    Ich bin ja Harzer und muss auch mit gut 400€ überleben können. Was auch geht wenn man täglich frisch kocht

    Damit meine ich nicht irgendwas aus einen Plastikbeutel aufwärmen.


    Sorry Jungs. Ich kann eure Rechnungen nicht verstehen. Größte Positionen sind Essen, Hotel sowie Flüge und Eintrittsgelder.

    Hab sie auch mal gefragt ob wir mal schick Abendessen wollen im Abendkleid. Gefällt ihr, aber sie bevorzugt kein teures Restaurant.

  • Ich kann eure Rechnungen nicht verstehen.

    Fazit hier ist, dass Du "genau" alle Preise, Lokalitäten und Gerichte kennst und anders Denkende anscheinend von Deiner Planung überzeugen möchtest.


    Machen wir es doch anders: Solltest Du in naher Zukunft auf die Philippinen kommen, kannst Du uns ja dann mit Deinem Reisetagebuch (bitte mit Bildern) unterhalten.


    Viel Erfolg bei Deiner Reise

    wuenscht


    Sackgesicht

    Quarantine

  • Mache ich :-)

    Am schwierigsten erachte ich immer geignette Unterkünfte für das Geld zu bekommen.

    Zwischen Strohhütte und normalen 3-4 Sternehotel deutscher Standard gibt es noch einiges.

  • Fazit hier ist, dass Du "genau" alle Preise, Lokalitäten und Gerichte kennst und anders Denkende anscheinend von Deiner Planung überzeugen möchtest.

    vor allem solltest du dann die Anbieter der Hotelzimmer von deinen Preisen überzeugen können...



    Ein einfaches Zimmer reicht uns. Masn sagte mir da kommt man mit 13-17€/Nacht hin.

    also ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, das kann klappen, muss aber nicht....wir waren letztes Jahr ein paar mal in Bicol, zB in Legaspi, ein recht bekannter Touristenort nicht zuletzt wegen Mayon. da waren wir in 2 Hotels, beide recht neu und sauber, in der Stadt, Zimmer nicht riesig aber hatten alles was notwendig war, in deiner Preisklasse, so 17 Euro, prima

    dann waren wir in kleineren Käffern, weniger los, weniger Infrastruktur, aber die Zimmerpreise für erheblich schlechtere Zimmer doppelt und dreifach. fand ich auch jenseits von gut und böse, und ich hätte mir so gewünscht das Hotelpersonal von deinen Preisen überzeugen zu können, ging nicht.

    also deine Preise mögen hier und da möglich sein, aber bestimmt nicht überall...

    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.


  • Fazit hier ist, dass Du "genau" alle Preise, Lokalitäten und Gerichte kennst und anders Denkende anscheinend von Deiner Planung überzeugen möchtest.

    Das sehe ich auch so...und da zusätzlich dieses Jahr eher kein Urlaub möglich werden dürfte, mache ich erstmal zu!! :lock

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi