Was tun während der Quarantäne Zeit

  • Ich find's im Uebrigen sehr schade dass du dein Hobby nun - aus verschiedenen Gruenden - nicht mehr ausfuehren kannst, mir haben deine bisherigen Fotos immer sehr gut gefallen!!

    Aber das wird wieder, keine Sorge.. :)

    Die Pause ist ja bloss um neu strukturiert in die nächste Phase zu kommen.


    So gesehen wird noch einige Monate Hausrenovierung gemacht, und dann ist hoffentlich Corona in seiner jetzigen Form erledigt. Bis zur nächsten Reise im Herbst wird auch alle Hausrenovierung erledigt sein, dann habe ich wieder Jahre der Spielerei vor mir. So zu sagen, technisch gerüstet für die nächsten Jahre. :happy


    Das sind aber alles nur Luxusproblemchen .... wie meine Tochter sarkastisch meint "Papa's First World problems".:D


    LG Alf

    - Wenn du sprichst, wiederholst du nur, was du eh schon weißt; wenn du aber zuhörst, kannst du unter Umständen etwas Neues lernen. - Dalai Lama


    - Meine Philippinenbilder

  • ALFI54 : du hast einen PC mit Windows?

    Bisher ging ich davon aus, dass für Grafikbearbeitung ein Mac besser ist.


    Wieviel RAM hast du installiert? Dies ist auch ein wichtiger Punkt, den du bisher nicht erwähnt hast.

  • ALFI54 : du hast einen PC mit Windows?

    Bisher ging ich davon aus, dass für Grafikbearbeitung ein Mac besser ist.


    Wieviel RAM hast du installiert? Dies ist auch ein wichtiger Punkt, den du bisher nicht erwähnt hast.

    Mein aktueller PC hat 16 Gb RAM, was mehr als genug ist. Eine Speicherauslastung is generell nicht so hoch, liegt unter 20 % .... wäre RAM der Flaschenhals, ja dann wäre das Problem billig zu lösen.


    Photoshop nutzt in der 2D Anwendung keine Multicore Prozessoren, sondern lebt von der Taktfrequenz. Je höher, umso besser. Filter gehen eher in den RAM Bereich. Das Problem sind die Ebenen und Filter ggü der Anfangsdateigrösse. Ab 30 Mb Raw Datei kommt mein 3 Ghz Prozessor ins rotieren. Es ist halt ein Unterschied ob ein Schritt in 30 Sekunden erledigt wird, oder eben nur 5 Sekunden.:D ... bei 10 Schritten kommt Frust auf.


    Anders sieht es bei Stackerprogrammen wie Helicon Focus aus, da geht es sowohl ins RAM wie in die Anzahl der Kerne, und schlussendlich in die GK.


    Bildbearbeitung ist nicht auf MAC limitiert.


    LG Alf

    - Wenn du sprichst, wiederholst du nur, was du eh schon weißt; wenn du aber zuhörst, kannst du unter Umständen etwas Neues lernen. - Dalai Lama


    - Meine Philippinenbilder

  • Ich habe auch in der Quarantäne Zeit viel kreatives gemacht. Ich habe mir ein Malen-nach-Zahlen Bild bestellt, ich habe gepuzzelt und vieeeeel gestrickt. Das hat irgendwie auch spaß gemacht und so schlimm fand ich die Zeit in der Wohnung dann gar nicht mehr :)

  • Photoshop empfiehlt 16 - 64GB RAM

    Prozessor sollte schon ein schneller sein, wenn du auf AM4 setzt ist doch ein AMD Ryzen 5900X was feines, mit 64GB RAM , einer guten SSD und einer mittleren Grafikkarte solltest du keine Probleme mehr mit der Bildbearbeitung haben

  • @ level4,

    bei Alfi54 ist das schon bald kein Hobby mehr, das Endprodukt, die Bilder sind schon Profi maessig. Ich glaube die Ausruestung von Alfie ( ich kenn mich ja da nicht aus), ist auch schon eher proffessionell.

  • Photoshop empfiehlt 16 - 64GB RAM

    Prozessor sollte schon ein schneller sein, wenn du auf AM4 setzt ist doch ein AMD Ryzen 5900X was feines, mit 64GB RAM , einer guten SSD und einer mittleren Grafikkarte solltest du keine Probleme mehr mit der Bildbearbeitung haben

    Du meinst es sicher gut mit mir. :D Ich gehe aber davon aus, daß Du weder mit Photoshop arbeitest, oder in einem speziellen Gebiet, das gar nicht auf mich paßt.


    Hier die Systemmindestanforderungen: https://helpx.adobe.com/at/pho…/system-requirements.html

    Das geht leicht an Deinen Daten vorbei ... ;)


    Beim Prozessor:

    • Ein Ryzen 5900X ist ein 12 Kerne Prozessor, der mit Sicherheit bei Photoshop NICHT gebraucht wird, da PS seit einer Generation keine Vielkerne unterstützt. Kommt vielleicht irgendwann, nur nicht jetzt, und in dem letzten Jahrzehnt. Preis: 580 € ... ist so wie mit Porsche zum Aldi zu fahren. Nice, aber nicht notwendig. *1
    • Ein Ryzen 5800X mit 8 Kernen ist schon überdimensioniert, aber mein Wunsch wegen anderen Softs (+- 400 €)
    • Gescheit wäre ein Ryzen 5600X mit 6 Kernen zum Preis von < 300 € aber mit bestem Strommangement, was wieder in weniger Kosten auf der Kühlungsseite und Ventilation mit sich bringt.

    So, und jetzt sollten wir die "Computerberatung" fallen lassen. Gehe einfach davon aus, daß ich weiß was ich tue. Es wird wahrscheinlich andere weniger langweilen, und ist leicht OFF Topic. Für Beratung gibt es ja auch spezielle Foren ... :D ... dennoch Danke.:cheers


    LG Alf


    *1 die Mehrkosten stehen in keinem Verhältnis zum Zeitgewinn bei mir.

    - Wenn du sprichst, wiederholst du nur, was du eh schon weißt; wenn du aber zuhörst, kannst du unter Umständen etwas Neues lernen. - Dalai Lama


    - Meine Philippinenbilder

  • Hi,


    Muss mich Mal einklinken. Ich nutze zwar kein PS aber hab schon einige Systeme für Freunde und Fotografen zusammengestellt.


    Deine Aussagen sind halb richtig Alf. Adobe skaliert am besten mit Takt aber ebenfalls bis 8 Kerne sehr gut. Danach wird es unsinnig somit wäre der 5800X passend und nicht überdimensioniert. Ebenfalls RAM kann man beim Bilder bearbeiten nicht genug haben. 16GB sind Grade so ok, für vernünftige Performance sollten es eher 32 oder gar 64GB sein.


    Gerade einige der Filter von Adobe PS und die Auflösung der Bilder haben einen großen Einfluss auf die benötigte Performance. Auch drauf achten schnellen RAM (3200+), SSDs und ein einigermaßen vernünftiges Gehäuse zu nutzen. Wegen Kühlung der Ryzens brauchst du dir nicht wirklich Sorgen machen. Die Stock Kühler sind gut genug und braucht man nur tauschen wenn man:


    A) Übertakten möchte

    B) es leiser möchte

    C) ein schrottiges Gehäuse hat

    D) Optik


    Übrigens würde ich mit euch wetten das, auch wenn Nvidia die Karten mit der "Mining Bremse" bringt, es weiterhin keine Karten gibt. Einfach Mal etwas in das Thema einlesen und auch ihr werdet feststellen das Miner nur einen sehr kleinen Teil des Problemes ausmachen ;)


    Grüße Chris

    Ich bin auf jedenfall dafür,

    das wir dagegen sind!

    :yupi

  • Guter Kommentar.


    Mein Neuer wird so um 1.800 € im Selbstbau kosten.


    Bei meiner Anwendung, und bei einer neuen Kamera im Bereich 40 - 50 Mp / Bild werde ich anders aufbauen müssen, wie in der jetzigen Lage, wo das Basisbild nur 20 Mp hat.


    Dass ich da nicht an RAM sparen soll weiß ich, daher sind 32 Gb zum 5800X vorgesehen ... dennoch, bei meiner Anwendung ist das nicht erforderlich. Ich kenne meine Speicherauslastung gut. Jetzt.


    Wenn ich aber im HDR Bereich arbeite, Vorstufe zu Photoshop, müssen schon mal 7 - 9 Bilder verrechnet werden, da sind 8 Kerne kein Luxus. Wenn ich stacke wo schon mal 20 - 30 Bilder à 60 Mb verrechnet werden, sind viel RAM und Kerne eine Voraussetzung.


    Bei der Bildbearbeitung gibt es also unendlich viele Anwender und jeder braucht was anderes ... von der Stange gibt es nur überteuertes Zeug, was dann nicht unbedingt auf dich passt.


    Was aber 100 % sicher ist ist, dass Software zwar immer besser wird, aber an die Hardware geht. Daher macht es Sinn jetzt etwas draufzupacken und später weniger teuer aufzurüsten ...


    LG Alf

    - Wenn du sprichst, wiederholst du nur, was du eh schon weißt; wenn du aber zuhörst, kannst du unter Umständen etwas Neues lernen. - Dalai Lama


    - Meine Philippinenbilder

  • Wir werden die Zeit nutzen und die nächsten 3 Tage in den Bush gehen und versuchen einen Frühjahrsbären (Schwarzbär) zu jagen...mal sehen ob Diana uns hold ist. Seit es keine Jagdtouristen gibt, nehmen die Viecher überhand

    und hat es geklappt? Einen erlegt?

    :cheers Live is short, play it hard :cheers

  • einen Schokobären? In Alufolie oder in Fellverpackung??

    So nennt man einen "eher" seltenen braunen Schwarzbären..noch seltener sind "Cinnamon"



    https://bear.org/black-bear-color-phases/

    "schön", dass der Waidmann noch stolz ist, ein seltenes Tier erledigt zu haben;(

    Bei mir nur Unverständniss für solch ein Hobby ?(


    :halt

    :friends

    Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren !
    :hi

  • Finde das auch nicht ideal ... allerdings ... wenn die Wildtiere überhand nehmen, entsteht Wald/Naturschäden. Man kann immer wieder hier bei uns sehen, und hören, was eine Überpopulation anrichtet ... ist nicht nur beim Menschen so ... :D ... oft weiß der normale Bürger das nicht ...


    LG Alf

    - Wenn du sprichst, wiederholst du nur, was du eh schon weißt; wenn du aber zuhörst, kannst du unter Umständen etwas Neues lernen. - Dalai Lama


    - Meine Philippinenbilder

  • "schön", dass der Waidmann noch stolz ist, ein seltenes Tier erledigt zu haben ;(

    Bei mir nur Unverständniss für solch ein Hobby ?(

    Geht es noch?? Schwarzbären sind in Kanada nicht selten, sie sind Schädlinge wie bei euch die "Wildschweine" und werden im Stadtrand stark bejagt. Denn sie gehen in die Städte, graben im Müll, attackieren Kinder und Haustiere. Aufgrund es momentan keine ausländischen Jäger gibt, müssen halt die Kanadier mehr erlegen...die Behörden geben aber immer nur so viel frei, das die Zahl genug bleibt. Keine Sorge, denn ohne Lizenz geht überhaupt nichts und das ist scharf überwacht dort...noch schärfer als in Deutschland!


    Also erstmal überlegen was du hier schreibst!!


    Quote


    All populations across the country are stable, or increasing. About 20,000 black bears are legally harvested in Canada annually, amounting to a maximum harvest of less than 5% of the population.

    https://fur.ca/conservation/bl…5%20of%20the%20population.

    Eine gute Landung ist eine, bei der du hinterher weggehen kannst. Eine phantastische Landung ist eine, bei der das Flugzeug noch einmal verwendet werden kann. Starten muss man nicht. Landen schon

  • Ja, lieber Alf,

    genau mit solchen Argumenten reden die Hobbyjäger ihre Abschüsse schön:denken

    Es gibt doch Alternativen . . . statt tödlichen Schuss, Narkoseschuss / Tier unfruchtbar machen, und gut ist. Auch so kann der Schütze sein Erfolserlebniss haben und das Fell des seltenen Bären landet nicht vorm Kamin!


    Beitrag Goose . . . beruhige dich, nicht aufregen als cooler Hobbyjäger!

    Und ja, es geht noch:floet

    Für mich ist das pervers -Ende-.

    :friends

    Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren !
    :hi

  • Also ganz so einfach ist das aber nicht.:sonicht


    Durch mein Hobby kenne ich einige Jäger. Im Prinzip sind das Menschen, die gerne in der Natur sind, und viel Wissen über Tier und Wald haben. Und auch Arbeit dort. Ob nun der Narkoseschuss die Alternative wäre, hmmm, ich denke ganz so einfach ist es nicht ?


    Es wird bestimmt auch einen geben, der das Fell herzeigen will (als Hauptgrund der Jagd). Das sind aber mit Sicherheit einige wenige, wenn man mal die echten Jäger betrachtet


    LG Alf

    - Wenn du sprichst, wiederholst du nur, was du eh schon weißt; wenn du aber zuhörst, kannst du unter Umständen etwas Neues lernen. - Dalai Lama


    - Meine Philippinenbilder

  • Es gibt doch Alternativen . . . statt tödlichen Schuss, Narkoseschuss / Tier unfruchtbar machen, und gut ist.

    ja oder man könnte den Bären das Gendern beibringen oder das sie homosexuell werden. :haha


    Ich bremse übrigens auch für Ameisen.


    tbs

    "Mit dem Wissen wächst der Zweifel", Johann Wolfgang von Goethe

    "Ich habe riesige Zweifel", tbs


    Ihnen ist der Erhalt der Community wichtig, dann können Sie das Forum über eine Spende unterstützen.


    Diskussionen zu meinen Beiträgen sind explizit gewünscht........

  • Ja, lieber Alf,

    genau mit solchen Argumenten reden die Hobbyjäger ihre Abschüsse schön :denken

    Es gibt doch Alternativen . . . statt tödlichen Schuss, Narkoseschuss / Tier unfruchtbar machen, und gut ist. Auch so kann der Schütze sein Erfolserlebniss haben und das Fell des seltenen Bären landet nicht vorm Kamin!

    Hahaha und das finanzierst du? Tausende von Leuten die mit einem Narkosegewehr, im riesigen Bush, bis auf 15 - 20m (weiter geht nicht) an ein Raubtier heranschleichen (das übrigens mehr Personen tötet, als Grizzly, Puma und Wolf zusammen), dann auf ihn schießen und in den 3- 5 Minuten bis das Mittel wirkt hoffen, dass es den Schützen nicht annimmt und killt! Melde dich doch mal als Freiwilliger :D

    Dann wird das Tier transportiert, operiert und unfruchtbar gemacht (bei weiblichen Tieren sehr aufwendig) und wieder gesund gepflegt....bei 20.000 Tieren jährlich, die erlegt werden, entstehen so etliche Kosten und man bräuchte Unmengen von Tierärzten / Schützen....erlegt man sie einfach bringt es Gebühren, über die wiederum die "Wildhüter" bezahlt werden und die Natur aufrechterhalten!


    Also mal nachdenken....


    Hier in Australien / NZ vergiftet man die Viecher einfach vom Flugzeug aus oder erschießt sie mit Maschinengewehren vom Heli...ist das besser???


    https://www.topagrar.com/schwe…-entwickelt-12570000.html


    https://safe.org.nz/our-work/a…nimals-labelled-as-pests/



    @Alfi / tbs


    :thumb:thumb:clapping:clapping

    Eine gute Landung ist eine, bei der du hinterher weggehen kannst. Eine phantastische Landung ist eine, bei der das Flugzeug noch einmal verwendet werden kann. Starten muss man nicht. Landen schon