MeinElster Probleme

  • Ich habe bisher mit ElsterFormular gearbeitet. Das ist eine OffLine-Version die auch bisher vernünftig funktioniert hat.

    Da es geheißen hat, dass ElsterFormular nicht mehr lange unterstützt wird, bin ich dieses Jahr auf MeinElster umgestiegen.

    (Zudem ließ sich mein ElsterFormular nicht mehr updaten, es kam ein Fehler)..


    MeinElster ist eine Online-Version; fürs Einloggen ist eine Zertifikats-Datei erforderlich.

    Diese zu bekommen dauert ein paar Tage, klappt aber anstandslos.


    Ich konnte sogar die Daten von ElsterFormular nach MeinElster exportieren.


    Die Arbeit in MeinElster ist aber total anders als in ElsterFormular. Man muss sich etwas Zeit nehmen, um diese andere Arbeitsweise kennen zu lernen.


    Es stellte sich aber heraus, dass diese Version zum Teil noch fehlerhaft ist.

    Der schlimmste Fehler ist, dass der Posten "Unterstützung für unterhaltsbedürftige Personen" bei der Steuerberechnung nicht berücksichtigt ist.

    Es kommt die Fehlermeldung "Die Unterhaltsleistungen konnten nur für die Monate berücksichtigt werden, in denen Sie im Inland ansässig waren."...eine vollkommen unsinnige Meldung.. d.h. bei der Steuerberechnung wird dieser Posten überhaupt nicht berücksichtigt.


    Nach langer Recherche (Hotline hat mir überhaupt nicht geantwortet) bekam ich über das ElsterForum raus, dass MeinElster noch ziemlich "buggy" ist. Der genannte Fehler ist offenbar dem Amt schon mindestens seit Januar bekannt..


    Natürlich kann man argumentieren, dass diese Steuerberechnung ohnehin nicht verbindlich ist. Aber ich möchte doch vorher gerne wissen, wie hoch meine Steuerschuld.


    Ich werde jetzt tatsächlich wieder auf ElsterFormular umsteigen; lau Auskunft von Insidern kann man diese Version neu Installieren; dann wäre 2019 integriert. Habe ich aber noch nicht probiert.

  • Hallo,


    wir haben die Steuererklärung für 2019 auch mit Elster Formular gemacht. War kein Problem.

    Ab 2020 soll dann nur noch Mein Elster funktionieren.

    Aber bis dahin ist ja noch Zeit.

  • Ich werde jetzt tatsächlich wieder auf ElsterFormular umsteigen; lau Auskunft von Insidern kann man diese Version neu Installieren; dann wäre 2019 integriert. Habe ich aber noch nicht probiert.

    Ich habe vor einigen Wochen das übliche Update für Elster Formular installiert, 2019 ist schon integriert und alles läuft wie bekannt.

    Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

  • Ich habe es sonst auch immer mit Elsterformular gemacht. Dieses Jahr auch das erste Mal mit „Mein Elster“. Ich habe die Daten als Test in beide „Programme“ eingegeben und siehe da es gab eine Differenz. Erst nach Recherche im Elster Forum habe ich den Fehler in „Mein Elster“ gefunden.


    Ich finde „Mein Elster“ auch viel unübersichtlicher, als Elsterformular, aber das ist vielleicht nur Übungssache.


    Auf jeden Fall habe ich letzte Woche meinen Steuerbescheid über „Mein Elster“ bekommen. Es hat also funktioniert...

  • Ich habe für die Steuererklärung 2019 das Elster Formular benutzt. Die Übernahme der Daten aus 2018 funktionierten. Nach 2 Monaten kam diese Woche mein Steuerbescheid 2019. Er war korrekt.

    Skypan


    0 Rh positiv

  • Jetzt habe ich nach ca. 2 Wochen doch noch eine Antwort auf meine Anfrage an die Elster Hotline bekommen.



    Quote

    die Berücksichtigung ist derzeit noch nicht möglich, an der Problembehebung wird bereits gearbeitet.

    Wann genau das sein wird können wir allerdings noch nicht sagen.

    Wir weisen Sie darauf hin, dass es sich bei der Steuerberechnung um einen Service der Finanzverwaltung handelt und die Daten auch ohne erfolgreiche Berechnung übermittelt werden können.

    .. Bemerkung im letzten Satz war mir klar; und es mir auch klar, dass die Finanzämter mit einem anderen Programm die Steuer bearbeiten als die "normalen" Steuerzahler.


    Es ist aber gerade der Witz von solcher Steuersoftware, das ich jederzeit sehen kann, welche Steuer ich zu bezahlen habe (oder erstattet bekomme) wenn das FA meine gemachten Angaben akzeptiert: Ansonsten könnte ich ja die alten Formularblätter nehmen und meine Zahlen draufschmeißen, das wäre dann schneller als sich mit buggy Software rumzuärgern. :) (wenn ich nicht irre, gibt es diese Formulare immer noch, man muss sie sich nur beim FA abholen)





    Auf jeden Fall habe ich letzte Woche meinen Steuerbescheid über „Mein Elster“ bekommen. Es hat also funktioniert...

    .. daran zweifle ich nicht, dass die Übermittlung der Daten und der Berechnung seitens des FA funktioniert.

    Ich habe für die Steuererklärung 2019 das Elster Formular benutzt. Die Übernahme der Daten aus 2018 funktionierten. Nach 2 Monaten kam diese Woche mein Steuerbescheid 2019. Er war korrekt.

    Ich werde dann auch wieder auf ElsterFormular umsteigen. Vielen Dank für eure Erfahrungen.

  • " (wenn ich nicht irre, gibt es diese Formulare immer noch, man muss sie sich nur beim FA abholen) "


    ich mach die Erklärung immer noch händisch mit den alten Formularen weil für mich am einfachsten.

    Man kann sie aus dem Internet laden und ich denke dort auch sogar ausfüllen.

    Pit

  • Ich werde dann auch wieder auf ElsterFormular umsteigen. Vielen Dank für eure Erfahrungen.


    Ja, da wird es dann nächstes Jahr viele geben, die beim dann zwangsweisen Umstieg auf MeinElster Probleme haben werden.


    Du kannst ja dann, wenn der Fehler in MeinElster gefixt ist, zumindest nochmal testweise Deine Daten dort eingeben und schauen, ob es dann passt.


    Was mir noch eingefallen ist: Der Steuerbescheid in MeinElster wurde rein elektronisch übermittelt. Ein Bescheid in Papierform kommt dann nicht mehr. Ich habe aber gelesen, dass man aktuell diese Option (zusätzliche Zusendung per Post) noch auswählen kann. Das hatte ich wahrscheinlich beim Abschicken der Erklärung überlesen. Aber als pdf-Datei reicht es mir auch.

  • Du kannst ja dann, wenn der Fehler in MeinElster gefixt ist, zumindest nochmal testweise Deine Daten dort eingeben und schauen, ob es dann passt.

    So, ich habe jetzt noch mal MeinElster getestet.

    Der Unterhaltsbetrag wird jetzt in der Steuerberechnung berücksichtigt.. so wie ich das sehe auch korrekt.


    Ich hatte zwar auch wieder ElsterFormular aktiviert, werde aber jetzt wieder mit MeinElster weitermachen.


    Etwas OT:


    Ich überlege mir zur Zeit, diese Bedürftigkeitserklärung in diesem Jahr nicht von den Philippinen einzuholen, da dort die Verwandten sagen, dass dies wegen Corona schwierig ist.

    Ich habe dieses Formular seit mehr als 10 Jahren jedes Jahr "gehorsam" abgeliefert. Bin mal auf die Reaktion des Finanzamtes gespannt. Falls das FA ablehnt, werde ich die AbgabeFrist auf Ende 2020 verlegen lassen :) .. ich muss eh nachbezahlen :(

  • Mach immer meine Steuererklärung mit,


    https://www.steuer-web.de/testen


    ganz einfach, mit elster komme ich nicht zurecht.

    Mein Bemühen ist stets vorurteilsfrei, nichtdiskriminierend und politisch neutral meine Posts zu formulieren.

    Mein Bemühen ist, meine Post´s präzise und juristisch korrekt zu formulieren, damit keinem Leser ein emotionaler oder finanzieller Schaden entsteht.