Manila Bay Boulevard mit White Sand eroeffnet!

  • Was wegspülen betrifft: ich habe schon selbst erlebt dass Wellen über die Mauern

    bei der MOA hinweggingen.


    Gruss

    Das Leben ist schön.....geniesse es!

  • Mal abgesehen, daß der Sand am Manila Bay vermutlich nicht solange dort sein wird, weil dieser vom Meer wieder geschluckt wird, und daß man die Natur in Alcoy geschädigt hat, konnte sich wenigstens die Korruption wieder einmal schön austoben, und sich so einige ihre Taschen wieder füllen, um den Verlust aus Covid wieder auszugleichen. Da wurde von der Regierung nur ein Angebot eingeholt, was in einem demokratischen Land nicht so einfach möglich wäre und man zahlte den mehrfachen marktüblichen Preis für 1 Kubikmeter Sand. Sodaß sich der zuerst veranschlagte Preis von 28 Millionen, auf über 389 Millonen ausdehnte.


    Aber solche Vorgangsweise kennen wir ja auch aus D zu genüge. Aber wir haben ja auch keinen Präsidenten, der den Kampf gegen Korruption auf seine Brust geschrieben hat... zwinker

  • Ich finde es etwas eigenartig, dass hier so stark gegen dieses Projekt gewettert wird. Es werden Meinungen von den örtlichen Gegnern ungefiltert übernommen.


    1. Dieses Projekt wurde schon vor Covid gestartet. Die Regierung hat es in Auftrag gegeben, da die Wasserwerte ( Bakterien) eine Katastrophe waren. Im Zuge dessen fand man heraus, dass viele Hotel und Restaurants und auch der Manila Zoo ihre Abwässer direkt in die Bay eingeleitet haben. Dies wurde ( hoffentlich) gestoppt.


    2. Das Projekt umfasst nicht nur den "Dolomitsand" sondern es wurde auch Schlamm aus den Uferbereichen entfernt und Wasserfilteranlagen errichtet um die Wasserqualität zu verbessern. Das Budget "Sandstrand" ist lediglich 28 Mill. Das übrige Budget umfasst die anderen beschriebenen Massnahmen.


    3. Ich verstehe nicht woher diese Aussagen kommen dass Dolomit gefährlich für die Gesundheit ist. Dolomit ist eine Art von Kalkstein. Kalkstein kommt in D A CH von südlich der Donau, über die Alpen bis hinunter zum Gardasee in Italien vor. Es gibt z.B. die Dolomitischen Alpen. Die Südtiroler Alpen bestehen aus Kalkstein und Dolomit. In Südösterreich gibt es einige Dolomitsteinbrüche ( so wie bei Cebu). Das "feine "Material wird zur Zementerzeugung genutzt, das grobe Material als Unterbau im Strassenbau. Kalk bzw. Dolomit wird zur Wasserreinigung eingesetzt.

    ( Filterteiche, Filterseen) z.B trägt der Kalkgehalt dazu bei den pH Wert zu stabilisieren. Kalkseen sind die Seen die die größte Tranzparenz haben ( Sichttiefe). Als Beispiel der Attersee und Traunsee in Oberösterreich und der Wörthersee und Weissensee in Kärnten.

    Mir liegen keine Studien oder Berichte vor, dass in Kalk oder Dolomitgebieten zu erhöhten Krebsfällen kommt.


    4. Das Fischsterben in einem andern Teil der Bay hat nichts mit den Dolomit zu tun. Der Bereich ist viel zu weit weg. Vielmehr kommt es manchmal vor, dass durch starke Winde und damit größere Wasserdurchmischungen sauerstoffarmes Wasser zur Wasseroberfläche transportiert wird. Das Problem der Manila Bay ist, dass es zuviel Faulschlamm am Boden gibt. Zudem ist die Bay zu flach. Dies führt dann zu dem traurigen Phänomen, das es zu einem Fischsterben kommt. Ein gefundenes "Fressen" für alle Skeptiker.


    Ich persönlich finde es gut dass solche Projekte gemacht werden. Vielleicht geht der oft Zitierte "Gestank" des Wassers in Folge weg. Hoffentlich wird der Manila Baywalk damit aufgewertet. Denn lest einmal in den Reiseführern nach : Da wird von wunderschönen Sonnenuntergängen gesprochen. Aber wie ist die Realität: Obdachlose und bettelnde Kinder halten sich in diesem Bereich auf. Es war ( und ist ) nicht sehr einladend.

    Ich finde es schade, dass zuerst immer "gestänkert" werden muß. Gebt dem Projekt eine Chance. Wenn es nicht funktioniert ( was ich persönlich nicht glaube) , dann könnt ihr noch immer sagen: "Ich habe es doch schon vorher gesagt"


    Sirius 12

  • Ich persönlich finde es gut dass solche Projekte gemacht werden. Vielleicht geht der oft Zitierte "Gestank" des Wassers in Folge weg. Hoffentlich wird der Manila Baywalk damit aufgewertet. Denn lest einmal in den Reiseführern nach : Da wird von wunderschönen Sonnenuntergängen gesprochen. Aber wie ist die Realität: Obdachlose und bettelnde Kinder halten sich in diesem Bereich auf. Es war ( und ist ) nicht sehr einladend.

    Ich finde es schade, dass zuerst immer "gestänkert" werden muß. Gebt dem Projekt eine Chance. Wenn es nicht funktioniert ( was ich persönlich nicht glaube) , dann könnt ihr noch immer sagen: "Ich habe es doch schon vorher gesagt"


    Sirius 12

    Mein erster Kontakt mit der Manila Bay war Anfangs der 80 ger. Viel weniger Verkehr, herrliche Sonnenuntergänge, relaxes Flanieren am Baywalk. Mir ist damals kein "Gestank" aufgefallen.


    In den 2000gern wurde Manila Bay am Roxas Boulevard mit meiner Frau wieder besucht. Schock pur. Bettler, Dreck und Gestank. Seitdem war dieser Ort nicht mehr auf der Besucherliste.


    Nun, richtig, man muss dem Projekt eine Chance geben, aber es braucht auch einen Sinneswandel. Die Besucher sind der Hauptfaktor. Sauberkeit kommt nicht von alleine. Da braucht es die Disziplin des Einzelnen und den politischen Willen dauernd zu investieren z.B. Sauberhalten.


    Da sehe ich schwarz. Das sieht man hier bei uns ohne Gnade. Die Natur ist ein riesiger Mülleimer. Auch wenn es nur wenige sind, es genügt um einen Schandfleck herzustellen. Ist leider so. Aber es sind die "Annderen".


    Mein Erstproblem bleibt: Erosion.


    LG Alf

  • Ein Kommentar von einem Piloten der es sich gestern angesehen hat:

    Quote

    #ManilaBayChallenge

    Running on Dolomite...nah, I won’t get in the water for a swim-too many tilapias watching and waiting.

    😝✌🏼

    #Satire

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Ein Kommentar von einem Piloten der es sich gestern angesehen hat:

    Quote

    #ManilaBayChallenge

    Running on Dolomite...nah, I won’t get in the water for a swim-too many tilapias watching and waiting.

    😝✌🏼

    #Satire

    Schwimmen würde ich auch nich, aber Kiteboarden hoffentlich. Unser Cheffe ist schon am Politiker bequatschen um Werbung für den Sport zu machen. Wäre geil könnte ich vor der Arbeit ne Runde aufs Wasser ;)


    Ich warte auch erstmal ab und nehmen das Projekt positiv auf. Optisch ist es auf jedenfall ne Bereicherung und Ich hoffe der Sand hält sich. Geruchstechnisch gibt es gute und schlechte Tage an der Bay, hoffe aber allgemein das sich die Wasserqualität verbessert, wird sicher Jahre oder eher Jahrzehnte dauern.


    Grüße Chris

    Ich bin auf jedenfall dafür,

    das wir dagegen sind!

    :yupi

  • Das Projekt scheint ja nicht gerade gut anzukommen! Auf der einen Seite reist man ein Loch auf - Cebu - damit ein anderes gefüllt wird - Manila Bay - und schon geht der Zinnober weiter!


    FAST FACTS: What is dolomite sand, and how will it affect Manila Bay?

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Mineralstäube sind meines Wissens alle schädlich, warum sollte das bei dem verwendeten Dolomite anders sein. ABER muss keiner den Kopf in den Sand stecken und ordentlich durchatmen. - Regen wird den Staub schon binden, die Schwerkraft Wasser mit Staub nach unten sickern... Ich verstehe die Aufregung nicht. Das Wasser aussen drumherum ist viel giftiger, da es mit Natrium (Na+) und insbesondere Chlor (CL-) verseucht ist... Deshalb sollte mal jemand Alarm schlagen. - Oder wegen des Altöls im illegal versenkten Jeepney...

  • Auf der Website von Manilawater :

    "Manila Water operates three water treatment facilities — Balara Filter 1, Balara Filter 2 and East La Mesa, all located in Quezon City. "


    Wer weiss, wo Quezon City ist ? Richtig, oestlich von der Manila Bay - bergauf. Wo wird dann das ganze Abwasser westlich

    davon hinfliessen ? Mal sehen, wie lange der Sand weiss bleibt.......

  • Auf der Website von Manilawater :

    "Manila Water operates three water treatment facilities — Balara Filter 1, Balara Filter 2 and East La Mesa, all located in Quezon City. "


    Wer weiss, wo Quezon City ist ? Richtig, oestlich von der Manila Bay - bergauf. Wo wird dann das ganze Abwasser westlich

    davon hinfliessen ? Mal sehen, wie lange der Sand weiss bleibt.......

    Es lāuft da hin,wo auch das meiste Abwasser im Osten hinlåuft, nämlich ins Meer.

    Die von dir aufgezählten Anlagen sind keine Kläranlagen sondern dienen zur Trinkwassergewinnung.


    Gruß. der-wassermann

  • Hier links was die "Säuberung der Manila Bay" beinhaltet, und das ist nur ein kleiner Teil der "White Sand":


    Kurzfassung: Abwässer gelangen ungeklärt in die Manila Bay. Dies muss gestoppt werden. Dazu wurden angeblich auch 200 000 Familien umgesiedelt gemäß dieser Website:


    https://pulitzercenter.org/pro…nformal-housing-residents


    Und hier die beiden link zur Erklärung des Gesamtprojekts: ( Auf den Seiten immer etwas herunter scrollen):


    https://www.denr.gov.ph/index.…sort=&filter=&searchword=


    https://www.denr.gov.ph/index.…beach-nourishment-project


    Im zweiten link wird auch erklärt wieviel der Dolomit kostet, und welchen Anteil am Gesamtbudget hat.


    Grüße Sirius

  • Hier Foto von oben gesehen. Von gestern.



    Sieht aus wie eine Sandkiste wo ein paar Kinder spielen können. Wenn da EIN voller Bus mit Ausflüglern kommt ist der Strand überfüllt.

    Was da bisher gemacht wurde ist der Rede gar nicht wert.


    Das soll Phase 1 sein. Wieviel Phasen haben die? 100?



    LG Carabao

  • Die offiziellen Fotos wurden natürlich aus dem perfekten Winkel geschossen, um es viel breiter aussehen zu lassen.

    Was mich interessieren würde ist, wie es neben dieser fotogenen Fläche aussieht.

  • Die offiziellen Fotos wurden natürlich aus dem perfekten Winkel geschossen, um es viel breiter aussehen zu lassen.

    Was mich interessieren würde ist, wie es neben dieser fotogenen Fläche aussieht.

    Man kommt von unten nicht heran. Eine hohe Mauer verdeckt die Sicht und viele Sicherheitskräfte riegeln es ab. Es gibt eine Straßenbrücke von der aus man Blick hätte aber die war gesperrt.



    LG Carabao

  • Was wegspülen betrifft: ich habe schon selbst erlebt dass Wellen über die Mauern

    bei der MOA hinweggingen.


    Gruss

    Das stimmt, zuletzt hat der south-west monsoon ende Sept 2011 die Mauer zerstoert..





    ein Tropfen auf den heissen Stein.. der kuenstliche "Strand' neben der U.S. Botschaft an der 2011 errichteten Filipino-American- friendship bridge. Augenwischerei. Genau wie die sogenannten Klaerwerke das sind einfache Feststoff Becken die die 3-4 grossen Hauptabwasserkanaele aus P faura, Quirino und den Malate Kanal (Malate ubersetzt: Schlamiger stinkender Matschfluss) im Bereich Manila Yachtclub direkt unter dem Club in die Bay fliesst errichtet wurden.


    Gut zu erkennen auf Alfi's verlinkten Video oben.


    Das Gelaende / Spuelfeld der heutigen U.S. Botschaft wurde uebrigens schon i.d. 30er Jahren aufgespuelt auch suedlich wo das Cultural Center steht:




    Sammlung J. Tewel mehr Bilder und links gibts im Faden 'Erinnerungen' finde ich gerad nicht vielleicht kann den mal jemand wiederbeleben im offtopic??


    Nachtrag: "Erinnerungen"


    Leute, schaut Euch diese Sammlungen! z.B. PAL um 1950



    Greetings!

    GET THE FOOG
    OFF
    MY COMPUTER!
    (YOU´RE NOT SNEAKY)


    :dudu

  • Genau wie die sogenannten Klaerwerke das sind einfache Feststoff Becken die die 3-4 grossen Hauptabwasserkanaele aus P faura, Quirino und den Malate Kanal (Malate ubersetzt: Schlamiger stinkender Matschfluss) im Bereich Manila Yachtclub direkt unter dem Club in die Bay fliesst errichtet wurden.

    Es gibt doch jetzt eine große neue Kläranlage, die die Abwässer aus den esteros klären soll, sogar mit Solarpaneelen oben drauf. Meinst du das?

    MLi8jsM5TuNFmqod7116317124-289010575494789-2805272379011524133-n.jpg

  • Es gibt doch jetzt eine große neue Kläranlage, die die Abwässer aus den esteros klären soll, sogar mit Solarpaneelen oben drauf. Meinst du das?

    Aus den technischen Angaben ueber die tolle Anlage:


    ........the facility, which is capable of treating 500,000 liters of wastewater per day.


    Das entspricht dem Abwasser von 2500 Menschen. Wieviele leben in Metro Manila ?

    Soviel zu der neuen grossen Klaeranlage.