Was ist zu tun wenn die Ehefrau verstirbt und es ist noch ein Bankkonto von ihr vorhanden.

  • Wurde von einem Member gebeten einen Thread darueber zu erstellen.

    Meine Frau ist ja letztes Jahr am 12. Nov. verstorben und sie hatte auch noch ein Savingaccount mit ueber 300k, ein Time Deposit hatte sie nicht mehr, ich denke aber mit dem Time Deposit verhaelt sich es genauso.

    Bis ich das Geld von ihrem Konto hatte, hat ueber 4 Monate gedauert und extrem viel Arbeit und Kosten verursacht. Man braucht jede Menge Papiere, ich war tagelang unterwegs wegen diesen Papieren, viel muss auch ueber einen Notar gemacht werden. Heiratsurkunde, Geburtsurkunde, Sterbeurkunde, 2 Valid ID und noch so einiges Anderes, diese Urkunden muessen alle beglaubigt werden. Dann muss das in der Zeitung fuer 3 Wochen publiziert werden. Dann musste ich zum BIR wegen der Steuern, die wollten aber erst wieder eine Bescheinigung vom Rathaus das keine Immobilien mehr in unserem Besitz sind ( Gott sei Dank hatten wir unser Haus schon verkauft). Vom BIR Cainta wieder zum Rathaus nach Taytay, hat 3 Stunden gebraucht bis ich die Bescheinigung hatte, BIR schon zu, also am naechsten Tag wieder hin.

    Dann braucht man eine Versicherung, das nennt sich Surety Bond ( heirs bond), diese Versicherung ist die STRONGHOLD INSURANCE, sitzt in Makati in der Ayala Avenue. Diese Versicherung wird vom Betrag, der auf dem Konto ist errechnet, bei meiner Frau waren das ja ueber 300k, das hat dann alleine 24k gekostet. Dann beim BIR die Steuern bezahlt, das sind 6% vom Betrag vom Konto, waren auch ueber 18k. Wenn alle Papiere vorhanden sind schickt die Papiere die Bank in die Zentrale und da wird das dann vom, ich glaube legal office heisst das, bearbeitet, danach geht es zum Vorstand der Bank und der entscheidet ueber die Auszahlung.

    Ich habe insgesamt ueber 60k Peso bezahlt, um die 300k von meiner Frau zu bekommen. Ich kann nur jedem empfehlen, nach Moeglichkeit das Geld schon vor dem Tod zu holen. Wenn ich das vorher gewusst haette, haette ich meine Frau einen Auszahlungsschein unterschreiben lassen und das Geld vom Konto geholt.

    Ich hoffe ich konnte einigen Member damit helfen.

  • Deswegen haben wir hier auf den Philippinen ein gemeinsames Konto.

    Heisst dann xxx oder yyy im Namen. Da kommt die Rente meiner Frau

    drauf und was ich immer von D überweise da ich mein Konto dort bei

    der Auswanderung behalten habe. Auch dort hat meine Frau Vollmacht.

    Da denke ich doch dass damit alles abgesichert ist.


    Gruss

    Das Leben ist schön.....geniesse es!

  • Nein. Stirbt einer der Kontoinhaber, darf der andere nichts abheben, bis das Erbe geregelt ist. Fuer bestimmte Transaktionen unterschreibt man darum auch immer, dass by joint accounts der andere Kontoinhaber noch am Leben ist. Mal das Kleingedruckte auf den ueblichen Formularen lesen.


    Fuer deutsche Konten sollte man darum eine absolute Vollmacht erteilen, die ueber den Tod hinaus gilt. Auf den Philippinen ist das glaube ich nicht moeglich, werde das aber bei Gelegenheit mal ueberpruefen. Danke fuer den reminder.

  • Nein. Stirbt einer der Kontoinhaber, darf der andere nichts abheben, bis das Erbe geregelt ist. Fuer bestimmte Transaktionen unterschreibt man darum auch immer, dass by joint accounts der andere Kontoinhaber noch am Leben ist. Mal das Kleingedruckte auf den ueblichen Formularen lesen.

    Bist Du da sicher? Wir hatten früher einen "or" account (offizielle Bezeichnung weiß ich nicht mehr). Wir konnten bei der Eröffnung des Joint Accounts zwischen "and" bzw. "or" wählen, also z.B. beim "and" account müsste immer alles gemeinsam abgewickelt werden, beim "or" account konnte im Prinzip jeder das Konto alleine ohne Zustimmung des Anderen nutzen.

    Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

  • Beim gemeinsamen Konto sind 500k von der PDIC versichert, bei 2 Konten sind 1 Mio Peso versichert. Deshalb die 2 Konten.

  • R.A. 8424, Section 97.


    ... If a bank has knowledge of the death of a person, who maintained a bank deposit account alone, or jointly with another, it shall not allow any withdrawal from the said deposit account, unless the Commissioner has certified that the taxes imposed thereon by this Title have been paid: Provided, however, That the administrator of the estate or any one (1) of the heirs of the decedent may, upon authorization by the Commissioner, withdraw an amount not exceeding Twenty thousand pesos (P20,000) without the said certification. For this purpose, all withdrawal slips shall contain a statement to the effect that all of the joint depositors are still living at the time of withdrawal by any one of the joint depositors and such statement shall be under oath by the said depositors.


    https://www.officialgazette.go…/11/republic-act-no-8424/

  • Was ich nicht verstehe und mir auch bisher niemand erklaeren konnte, fuer was ist eigentlich diese Versicherung Surety Bond ( heirs bond ), die kostet ja ganz schoen Geld. Diese Versicherung gilt fuer 2 Jahre. Ich denke mir das die Versicherung dazu da ist, in Fall jemand Verwandte oder auch jemand Anderes noch Anspruch erhebt, ist es mit der Versicherung abgedeckt. Ein wenig Geldmacherei wird auch noch dabei sein. Eventuell kann mir das ja ein Member mal genauer erklaeren, selbst die von der Bank haben auch nur rumgeeiert als ich fragte.

  • was ist xxx oder yyy im Namen heisst das der Name deiner Frau oder würde es heissen xxx und yyy

    also deine Frau und dein Name.

    Mich hat der Berni jetzt richtig aufgeschreckt, wir haben bei BPI 4 Konto, meine Frau 2 ein Time Deposit und ein Savingaccount, und ein gemeinsames Savingaccount, und dann noch das Schweizerfranken Konto.

    Time Deposit hat sie Geld deponiert als Versicherung im Notfall.

    Jetzt muss das unbedingt abgeklärt werden.

    -gogobo-

    Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein Erfolgreicher Mensch zu sein

    sondern ein Wertvoller !


    -Einstein-


  • Quote

    If the bank has knowledge...

    Dann muss man eben dafür sorgen, dass sie es nicht haben.

    Schnell muss man sein weil es sicherlich Verwandte pinoys gibt die der Bank das melden und versuchen etwas von dem Geld zu bekommen.

    German culture produces aggressive, type-A personalities. If you don't do things exactly the way they were brought up to do them, you'll be "corrected". Cultural bigotry? Yes! And they tend to think in stereotypes more than other places I've lived in.

  • Es steht da der Name meiner Frau or mein Name, also beide Namen auch auf den Schecks.


    Gruss

    Das Leben ist schön.....geniesse es!

  • Fuer deutsche Konten sollte man darum eine absolute Vollmacht erteilen, die ueber den Tod hinaus gilt.

    Auch da muss man Vorsichtig sein. In dem Moment, wo ein Miterbe denkt er soll übers Ohr gehauen werden hat man dann schell einen Untreueverdacht am Hals.

  • Hallo,

    Das ist die Kurzerklaerung von Surety Bon (Heirs bond), die (u.A.) in Google zu finden ist, die in etwa dem entspricht, was Berni2 ja schon schrieb:


    "Heir's bond - Guarantees the payment of all claims that may be filed by any compulsory heir deprived of lawful participation in the estate of the deceased and/ or any unpaid creditor who has a claim against the estate."


    MfG.

    Wol23

  • Was ich nicht verstehe und mir auch bisher niemand erklaeren konnte, fuer was ist eigentlich diese Versicherung Surety Bond ( heirs bond ), die kostet ja ganz schoen Geld. Diese Versicherung gilt fuer 2 Jahre. Ich denke mir das die Versicherung dazu da ist, in Fall jemand Verwandte oder auch jemand Anderes noch Anspruch erhebt, ist es mit der Versicherung abgedeckt. Ein wenig Geldmacherei wird auch noch dabei sein. Eventuell kann mir das ja ein Member mal genauer erklaeren, selbst die von der Bank haben auch nur rumgeeiert als ich fragte.

    Zuerst mal vielen Dank, Berni, dass du uns an deinen Erfahrungen teil haben lässt.

    Zum Thema Heir's Bond: scheint eine Absicherung zu sein gegen allfällig noch auftauchende Forderungen. Rein hypothetisch könnte es ja sein, dass deine Frau als junges Mädchen ein Kind geboren und dieses zur Adoption freigegeben hat. Dieses Kind wäre erbberechtig, wenn auch nur zur Hälfte eines legitimen Kindes. Sollte dieses illegitime Kind bereits gestorben sein, wäre selbst sein Nachwuchs noch erbberechtigt.

    Vielleicht kannst du der kurzen Erläuterung von Atty Mel Sta Maria etwas abgewinnen - meine Tagalog-Kenntnisse greifen da zu kurz.

  • @ Wol23/ Dingelstein,

    dann ist der Heirs Bond das was ich mir auch schon gedacht hatte. Der Manager von der Bank hatte mir allerdings schon vorher erklaert, das nur ich als Ehemann das Geld claimen kann, es sei denn wir haetten Kinder.

    Auf jeden Fall ist es besser schneller und billiger das Konto schon zu Lebzeiten zu " pluendern", wenn es machbar ist. Bei mir waere es machbar gewesen, ich habe nur nicht gewusst was fuer ein Aufwand es ist an das Geld zu kommen.

  • Oder Onlinebanking und die Zugangsdaten dazu haben. Wuerde meine Frau jetzt sterben und haette so viel Geld, wuerde ich es einfach ueberweisen. Pro Tag bei meiner Bank 50k maximal.


    Wobei es bei einem absehbaren Tod natuerlich wie von Dir beschrieben sicherer und einfacher waere. Abgesehen vom Auszahlungsschein. Da traue ich den Mitarbeitern wieder nicht. Am Ende stellen die sich noch quer.


    P.s.: Was die Bank nicht weiss, macht sie auch nicht heiss. Da stimme ich McTan absolut zu. Wenn man dann noch eine fragwuerdige Pinoy Family hat, ist das u.U. ohnehin der bessere Weg. Wenn sie nicht fragwuerdig ist, dann ist es ohnehin kein Problem.

    Es zeugt nicht von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.

    - Jiddu Krishnamurti

  • P.s.: Was die Bank nicht weiss, macht sie auch nicht heiss. Da stimme ich McTan absolut zu. Wenn man dann noch eine fragwuerdige Pinoy Family hat, ist das u.U. ohnehin der bessere Weg. Wenn sie nicht fragwuerdig ist, dann ist es ohnehin kein Problem.

    Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein Erfolgreicher Mensch zu sein

    sondern ein Wertvoller !


    -Einstein-


  • Habe ich mir auch so ungefähr gedacht, aber der Berni hat das richtig

    geschrieben, damit würde man sich Strafbar machen,z.B wenn du dann

    dieses Konto aufheben möchtest spätestens dann werden sie das Todesdatum

    erfahren.

    Meine Frau macht es jetzt genau wir es auf dem Schweizer Bankkonto haben,

    beide mit Vollmacht geschrieben und wenn die Frau ihrem Mann nicht traut

    dann halt eine Bezugsperson mit Vollmacht.

    -gogobo-

    Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein Erfolgreicher Mensch zu sein

    sondern ein Wertvoller !


    -Einstein-


  • Wer Angst hat, sich strafbar zu machen, sollte die Phils lieber meiden.

    Einfach das Minimum auf dem Konto lassen und nicht auflösen. Das macht die Bank dann irgendwann ohnehin.

    Wir hatten ein Konto bei der BDO für eine Transaktion eröffnet und danach fast ganz geleert. Als wir es kündigen wollten, sollte das mehr kosten, als die Minimumbalance von 100 P und noch eine halbe Stunde in der Linie vor der zuständigen Mitarbeiterin kosten.

    Meine Frage an die Kassiererin, ob sie ernsthaft glaubt, dass wir das Konto unter diesen Umständen kündigen, konnte sie auch nur verneinen.

    Wir haben nie wieder etwas davon gehört.

    Wer Alles weiß, muss Nichts hinterfragen

  • Wer Angst hat, sich strafbar zu machen, sollte die Phils lieber meiden.

    Einfach das Minimum auf dem Konto lassen und nicht auflösen. Das macht die Bank dann irgendwann ohnehin.

    Wir hatten ein Konto bei der BDO für eine Transaktion eröffnet und danach fast ganz geleert. Als wir es kündigen wollten, sollte das mehr kosten, als die Minimumbalance von 100 P und noch eine halbe Stunde in der Linie vor der zuständigen Mitarbeiterin kosten.

    Meine Frage an die Kassiererin, ob sie ernsthaft glaubt, dass wir das Konto unter diesen Umständen kündigen, konnte sie auch nur verneinen.

    Wir haben nie wieder etwas davon gehört

    Du hast vielleicht sogar recht mit Angst haben,wenn immer möglich lebe ich hier auf legalem Weg, ich jedenfalls

    hätte ein mulmiges Gefühl wenn ich genau weiss dass sowas verboten ist. Und ja,die meisten Frauen haben

    Verwandtschaft und dann könnte der Schuss richtig nach hinten los.

    Ich weiss dein Grund ja nicht warum du lieber etwas machst was nicht erlaubt ist aber uns als Angsthasen bezeichnen passt so nicht ganz.

    -gogobo-

    Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein Erfolgreicher Mensch zu sein

    sondern ein Wertvoller !


    -Einstein-