DKB stellt Kreditkarte ein

  • So Leute,


    Die Zeit der kostenfreien DKB Karte ist vorbei!!!!


    Quote


    Wann die Umstellung von der bisherigen DKB Kreditkarte zur Debitkarte vollzogen wird, dazu hält sich die DKB weiterhin bedeckt.

    Klar ist aber, dass dann mindestens für Neukunden standardmäßig nur noch eine Debitkarte von Visa ausgegeben wird. Größter Unterschied: Die Beträge, die du bezahlst, bucht die DKB direkt nach spätestens zwei Tagen von deinem Girokonto ab. Bei einer Kreditkarte sammelt die Bank die Abbuchungen und stellt sie dir dann zum monatlichen Stichtag in Rechnung.


    Quelle



    Ich hatte dann sofort bei der DKB angerufen und das wurde mir so bestätigt.


    Die klassische DKB Kreditkarte gibt es dann nicht mehr. Wohl jedoch eine Kreditkarte mit den üblichen Gebühren.


    Das ist kacke, aber einen Vorwurf kann ich der DKB nicht machen.


    Schuld daran ist die EZB mit ihrer negativ Zins Politik, da bleibt den Banken nichts anderes mehr übrig als für alles eine Geldleistung zu verlangen.


    Dankeschön liebe EU - toll gemacht!!! :Kotz:Kotz:Kotz:Kotz


    Kann mir mal jemand ehrlich sagen was uns die EU bringt? Außer, dass man günstig im EU - Ausland telefonieren kann?

    bf5fe70ac048075f879e1511db3252bf.jpg


    „Das Abendland geht nicht zugrunde an den totalitären Systemen, auch nicht an seiner geistigen Armut, sondern an dem hündischen Kriechen seiner Intelligenz vor den politischen Zweckmäßigkeiten.“


    Gottfried Benn (1886-1956), dt. Arzt und Dichter

  • Gibt genug Alternativen, Advanzia, Barclays,Hanseatic.

    German culture produces aggressive, type-A personalities. If you don't do things exactly the way they were brought up to do them, you'll be "corrected". Cultural bigotry? Yes! And they tend to think in stereotypes more than other places I've lived in.

  • Hallo,

    Im Artikel steht aber nichts bezüglich der Konditionen der neuen "Visa-Debitkarte". Wurde Dir am Telefon gesagt, dass diese Karte dann kostenpflichtig sein wird? Oder kostet es nur dann etwas, wenn man zusätzlich eine "echte" Visa-Kreditkarte haben will?


    Trotzdem ist das natürlich schade und ärgerlich, weil man solche Debitkarten im Ausland nur eingeschränkt verwenden kann - beispielweise hat man oft Probleme mit Autovermietungen, wie im Artikel auch steht, oder auch in manchen Hotels. Leider hat meine Bank (ING-DiBa) diesen Schritt ebenfalls gemacht und man bekommt auch dort nur noch die Visa-Debit, keine Visa-Credit mehr.


    Wie Du schon sagtest, im aktuellen Zinsumfeld können die Banken kaum noch was verdienen, daher werden die kostenfreien Optionen immer dünner.

  • @PE wurde Dir auch bestätigt, dass das auch für Bestandskunden gilt? Oben steht ja Neukunden…

    Wenn ich es richtig verstanden habe sind Bestandskunden 4 Jahre safe...


    OHNE GEWÄHR!

    bf5fe70ac048075f879e1511db3252bf.jpg


    „Das Abendland geht nicht zugrunde an den totalitären Systemen, auch nicht an seiner geistigen Armut, sondern an dem hündischen Kriechen seiner Intelligenz vor den politischen Zweckmäßigkeiten.“


    Gottfried Benn (1886-1956), dt. Arzt und Dichter

  • die "richtige" Visakarte hat in der Zwischenzeit ja auch keine Vorteile mehr gegenüber der Debitkarte.

    Bei ersteren wurde die Abrechnung bis zum Monatsende verzögert, sodass man früher eventuell noch etwas Zinsen dafür bekommen konnte. Da es aber nirgendwo mehr Zinsen gibt, ist es (mir) egal, ob die Buchungen direkt gemacht werden oder am Monatsende.

    Ich habe ja gerade diesen Wechsel auch bei Comdirect vollzogen. Die direkte Buchung ist mir sogar lieber, da bei der VisaKarte die Buchungen erst einige Tage später sichtbar wurden.


    Wenn die Debitkarte der DKB bezüglich Barzahlung im Ausland die selben Konditionen behält, soll es mir egal sein.


    Es war ja zu erwarten, dass alle die kostenlosen Services irgendwann eingeschränkt oder sogar abgeschafft werden.

    (OT: Hauptsache grün wählen :) )

  • Es geht auch darum, dass wenn du eine Geschäftsreise machst und da mal schnell ein paar Tausend Euro zusammen kommen, diese sofort auf deinem Privat - Konto belastet werden.

    Vorher hatte ich die Zeit erst die Expenses von der Firma zurück zu holen und das Geld auf mein Privatkonto buchen zu lassen, bevor die Belastung kam.


    Wenn man da mal ins Minus rutscht, dann musst du die Verzugszinsenzahlen, bzw. diese wieder von der Firma zurückholen, was ein riesen Aufriss ist.

    bf5fe70ac048075f879e1511db3252bf.jpg


    „Das Abendland geht nicht zugrunde an den totalitären Systemen, auch nicht an seiner geistigen Armut, sondern an dem hündischen Kriechen seiner Intelligenz vor den politischen Zweckmäßigkeiten.“


    Gottfried Benn (1886-1956), dt. Arzt und Dichter

  • Es geht auch darum, dass wenn du eine Geschäftsreise machst und da mal schnell ein paar Tausend Euro zusammen kommen, diese sofort auf deinem Privat - Konto belastet werden.

    Vorher hatte ich die Zeit erst die Expenses von der Firma zurück zu holen und das Geld auf mein Privatkonto buchen zu lassen, bevor die Belastung kam.


    Wenn man da mal ins Minus rutscht, dann musst du die Verzugszinsenzahlen, bzw. diese wieder von der Firma zurückholen, was ein riesen Aufriss ist.

    Daher bezahle ich nix mehr für die Firma.

  • Wenn die Debitkarte der DKB bezüglich Barzahlung im Ausland die selben Konditionen behält, soll es mir egal sein.


    Du meinst Bezahlung oder ?


    Fallen bei der comdirect auch keine Auslandsgebühren bei der Bezahlung mit Kreditkarte an ?


    Oder hast Du für diesen Grund die DKB Karten „behalten“ ?

  • Party, wieso steckst Du Geld vor bei einer Geschäftsreise?

    Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

  • Du meinst Bezahlung oder ?

    Sorry, ich meinte Barabhebung.


    Angeblich kann man mit dieser Debitkarte kostenlos weltweit Barabhebungen tätigen. Ich habe es wegen Corona noch nicht ausprobieren können. Die Automatengebühr wird man natürlich nicht ersetzt bekommen.


    Was die Akzeptanz angeht: bisher wurde sie überall angenommen. Kann es zur Zeit nur begrenzt ausprobieren.

  • Wegen des Wegfall eines Anbieters geht die Welt nicht unter. In DEU gibt es immer noch gebührenfreie Kreditkarten die weltweit gelten.

    Ich hatte dann sofort bei der DKB angerufen und das wurde mir so bestätigt.

    Werben aber noch auf Ihrer Webseite mit kostenloser weltweiter Kreditkarte. IMHO ein Fall für den Verbraucherschutz für eine Abmahnung.


    Noch schlimmer ist das sie die Maestro Karte auch abschaffen und die Visa Debit die einzige Bezahkarte ist, der Händler also Gebühren an Visa zahlt. Damit ist die Karte IMHO in DEU tot. Was die Einziehung der Maestro oder Kreditkarte, Bank-Card mit Euro Negativzinsen zu tun hat, keine Ahnung? Die Banken verdienen ja bei der Kreditkarte hauptsächlich an den Gebühren des Bezahlvorgang, die Gebühr die der Händler bei jeden einzelnen Bezahlvorgang an Visa oder Master bezahlt und das sind meist über 1% der Summe. Drum wollen ja Banken auch umsatzstarke Kunden.


    Sollte das stimmen gehe ich deshalb insgesamt davon aus das man die DEU Kunden, die in DEU leben vergraulen will. Sie können das Konto ohne Maestro Karte nicht mehr richtig nutzen.


    P,.S.

    Ich habe bewußt eine vom Konto getrenntes Kredikartenkonto, auch weil beide Konten unterschiedlichen Recht der Stronierung unterliegen.

  • Party, wieso steckst Du Geld vor bei einer Geschäftsreise?

    WWW - wieso stellst du sinnfreie Fragen?


    Es geht hier um die DKB Karte und nicht darum wie wir expenses reimbursen...:mauer

    bf5fe70ac048075f879e1511db3252bf.jpg


    „Das Abendland geht nicht zugrunde an den totalitären Systemen, auch nicht an seiner geistigen Armut, sondern an dem hündischen Kriechen seiner Intelligenz vor den politischen Zweckmäßigkeiten.“


    Gottfried Benn (1886-1956), dt. Arzt und Dichter

  • Ob die Frage sinnfrei ist sei dahin gestellt, hat mich halt interessiert warum so etwas dementsprechend gehandelt wird. Wenn Du das nicht beantworten möchtest kannst Du ja einfach schreiben "geht Dich nichts an" oder so ähnlich.

    Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

  • Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da hat man jeden Monat ein paar hundert Euro an die Bank abgedrückt, nämlich für den Kredit für das Eigenheim. Da freue ich mich doch über die Niedrigzinsen und zahle lieber für die Kreditkarte pro Jahr ein paar Euro mehr und immer noch ein Bruchteil der früheren monatlichen Raten für das Haus. Im übrigen haben die Banken noch nie etwas verschenkt. Der Großzügige war immer der Kunde, der in der Regel ein bis zwei Monatsgehälter auf dem Girokonto liegen hatte und der Bank die Zinsen geschenkt hatte.


    So schlimm sind Kreditkarten für den Handel wohl auch nicht, sonst würden sie nicht von ALDI und Lidl akzeptiert. Bei den üblichen Beträgen unter 50 Euro ist es für den Handel fast egal, ob der Kunde bar, mit Maestro- oder Kreditkarte bezahlt. Die Bargeldversorgung lassen sich Banken gut bezahlen, Geld zählen kostet Zeit und Nerven, wenn die Kasse abends nicht stimmt. In Skandinavien zahlt man fast alles mit Karte, selbst das Bier in der Kneipe und pleite gegangen ist deswegen noch kein Händler.


    Auch auf den Philippinen dürfte das Zählen von Sentimo-Münzen den Handel nur nerven, und der chronische Kleingeldmangel ist immer ein Problem. Auch dort setzt sich die bargeldlose Zahlung immer stärker durch. Im übrigen ist Bargeld nicht gerade hygienisch.


    Ich kann gut reden, ich habe das DKB-Konto als Zweikonto für Mieteinnahmen und benutze die Kreditkarte eigentlich nur in den Philippinen, da aber immer häufiger, weil es sicherer als Bargeld ist. Sollte irgendwann die DKB einmal Gebühren verlangen, halte ich es für verschmerzbar. Eine zweite Kreditkarte sollte man immer besitzen, für den Fall, falls eine abhanden kommt oder kaputt geht.


    Im übrigen hat die Postbank bereits dieses Jahr sang- und klammheimlich die vier gebührenfreien Auslandsabhebungen gestrichen, ohne dass ein Aufschrei zu hören war.


    Da ärgern mich die 200 Peso Gebühr beim Geldziehen am Automaten viel mehr. Viele Automaten geben nur 10.000 Peso und dann sind das schon einmal 2% Aufschlag.

  • Der Eigentuemer der DKB ist ja die Bayerische Landesbank, die DKB will jetzt in die gesetzliche Einlagenversicherung des privaten Bankenverbands BdB wechseln. Dadurch waere ein Verkauf oder ein Boersengang wesentlich einfacher fuer Bayern LB. Das ist wahrscheinlich der Grund dafuer.

    • Helpful

    b die Frage sinnfrei ist sei dahin gestellt, hat mich halt interessiert warum so etwas dementsprechend gehandelt wird. Wenn Du das nicht beantworten möchtest kannst Du ja einfach schreiben "geht Dich nichts an" oder so ähnlich.

    Ich kann dir ezählen wie das mein Betrieb handhabt. Ich habe keine Kreditkarte des Betriebs. Die Buchen und bezahlen bei Geschäftreisen direkt den Flug. Nun kann man wählen:

    Sie buchen und bezahlen direkt das Hotel, dann wählen sie aber das Hotel aus und wenn man ein bestimmtes Hotel will dann muss man das explizit begründen. Oder man lässt sich die Obergrenze in dem Land/Stadt pro Nacht geben und bucht und zahlt erstmal selber. Wenn man selber zahlt rechnet man das später ab und bekommt es erstattet.


    In beiden Fällen will die Rezeption nach Ankunft eine Kreditkarte sehen um die Sicherheit drauf zu blocken (Bei Debit geht das zum Teil nicht). Bisher war es so das ich alles vom Betrieb erstattes bekam bevor der Auszug meines Kreditkartenkontos da war (Mit anschließed 6 Wochen Zeit der provsiosfreien Begleichung). Es ist defakto kein Mehraufwand für mich, da ich meine Kreditkartenkonto sowieso am Stichtag ausgleiche.


    Und bei einer richtigen Kreditkarte muss ich eben nicht auf die Kontodeckung achten, wie bei einer Debit Karte, nur auf das Limit der Kreditkarte.

  • Once, danke für Deine Erläuterung, auch dass Du dir die Zeit genommen hast, ein paar Zeilen zu einer sinnbereiten Frage zu schreiben. Da ich keine Auslands-Geschäftsreisen tätigen muss, sind mir diese Vorgehensweisen nicht bekannt.

    Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

  • In beiden Fällen will die Rezeption nach Ankunft eine Kreditkarte sehen um die Sicherheit drauf zu blocken (Bei Debit geht das zum Teil nicht)

    Was mich stören würde , wenn Autovermietung nicht mehr klappen würde.


    Bei der Visa-Debitkarte der Comdirect gilt:


    Quote

    Durch die Verknüpfung zum Girokonto können comdirect Kunden Ihre Ausgaben mit der Bankkarte (Visa-Debitkarte) immer im Blick behalten und zugleich von den Vorzügen einer Visa-Debitkarte profitieren. Neben Bargeldabhebungen an allen Geldautomaten mit Visa-Zeichen können comdirect Kunden die Bankkarte (Visa-Debitkarte) auch nutzen, um einen Mietwagen oder ein Hotelzimmer zu buchen. Denn entgegen der Ansicht vieler Kunden, bieten die meisten Autovermietungen in Europa mittlerweile eine Buchung mit einer Visa-Debitkarte anstatt einer Kreditkarte an. Allerdings muss der Kautionsbetrag (im Unterschied zur Kreditkarte) auf dem Girokonto hinterlegt sein. Dieser wird in der Regel bei der Übernahme des Fahrzeugs abgebucht und nach Rückgabe wieder freigegeben.

    Nachteil ist natürlich , dass die Kaution offenbar real vom Girokonto abgebucht aber nachher wieder zurück gebucht wird, während bei der richtigen Visa Karte die Kaution erst mal "unsichtbar" ist.

    Das stört mich aber nicht.. denn das geld kann man ohnehin nicht mehr anlegen, sodass ich auch größere Summen auf meinem Girokonto "bunkere".


    Wenn das alles stimmt, was Comdirect schreibt, sehe ich keinen großen Nachteil bei der Debitkarte. Jedenfalls für mich persönlich.