Capellchen / Mit Freundin in Deutschland leben..

  • Hi @Capellchen gerade meine Frau gefragt sie hat es heute auch bei FB gesehen.

    Die haben sich wohl auch noch nie vorher gesehen das Risiko denke ich wird man nicht komplett ausschließen können leider.

    Es gab defnitiv Fälle wo es geklappt hat.

    Blöd ist man könnte dieses Dokument vorzeigen

    https://www.bmi.bund.de/Shared…_blob=publicationFile&v=2

    wenn sie dann aber angibt man hat sich vorher noch nicht getroffen wiederspricht es natürlich wieder dem Dokument.


    Interessant wäre wenn sich der Herr hier anmeldet und genau erklärt was sie gesagt hat.

  • Danke dir, mal sehen was dabei raus kommt. Ansonsten melde ich mich gerne bei dir.


    Nochmal was bezüglich mögliches Offloading am Flughafen. Eine Dame in einer Facebook Gruppe hatte heute geschrieben, dass sie am 14. Januar geoffloaded wurde auf dem Weg nach Deutschland. Sie hatte das Schengen Visum (Visit) for unmarried couple, AOS, CFO aber die Immigrationsbeamtin hat Sie geoffloaded mit dem Grund "only 4th degree relatives can sponsor".

    Das ist natürlicher absoluter Unsinn und würde damit ja eigentlich behaupten, dass die Person die ihrem Freund das AOS ausgestellt hat von der philippinischem Botschaft/Konsulat einen Fehler / eine Straftat? begangen hat?
    Eigentlich wäre das AOS selbst ja schon erklärend, dass dieses ein falsches Wissen auf Seite der Immigrationsbeamtin ist.
    Die geoffloadete Dame hat natürlich auch gesagt das es nicht stimmt, wurde aber mit einem Zettel und der Begründung von oben geoffloaded.

    Kann man da irgendwie entgegenwirken? Eventuell irgendwo eine Informationsquelle, die dem Widerspricht? Kann ja nicht sein, dass man das einfach hinnehmen muss. Es macht mich unfassbar Sauer. Ich werde meiner Freundin auf jeden fall sagen, dass sie sich den Namen und ähnliches aufschreiben lassen soll von der Beamtin, sollte ihr das widerfahren.


    die immi tante hat völlig korrekt gehandelt:


    siehe punkt 3 unter: https://immigration.gov.ph/faqs/travel-req


    Quote

    What are documents required for sponsored-travel?

    a. Philippine Embassy or consulate-authenticated Affidavit of Support with Undertaking showing:

    1. 4th civil degree of consanguinity relationship between sponsor and the passenger, e.g., pinsang buo or affinity, e.g., bayaw/hipag/biyenan);
    2. Sponsor’s financial capacity and legal status; and
    3. Sponsor’s contact information; and/or
  • Langnase und weiter


    "

    1. or

    b. Philippine Embassy or consulate-authenticated Affidavit of Support with Undertaking showing:

    1. Sponsor’s financial capacity and legal status;
    2. Sponsor’s contact details; and"...


    aus meiner Sicht trifft 2. zu und es wäre möglich..

  • Das b) ist halt dasselbe wir unter a), nur dass eben das mit der Verwandtschaft fehlt. Kann man alles und nichts draus schliessen. Das es möglich wäre ist ja erwiesen, da ja bereits etliche erfolgreich damit hier ausgereist sind. Dennoch lassen diese unklaren Bestimmungen eben einiges an Ermessen für den Beamten zu, und dagegen versuchen anzugehen ist, falls man keine validen Beziehungen zu wichtigen Personen hat, vermutlich relativ zwecklos leider…

  • @Capellchen falls es gar nicht klappt melde dich gerne mit PN, habe auch eine Advancia Karte, zur Not kann ich darüber buchen und Du überweist es mir dann etc.

    Danke dir, mal sehen was dabei raus kommt. Ansonsten melde ich mich gerne bei dir.


    Nochmal was bezüglich mögliches Offloading am Flughafen. Eine Dame in einer Facebook Gruppe hatte heute geschrieben, dass sie am 14. Januar geoffloaded wurde auf dem Weg nach Deutschland. Sie hatte das Schengen Visum (Visit) for unmarried couple, AOS, CFO aber die Immigrationsbeamtin hat Sie geoffloaded mit dem Grund "only 4th degree relatives can sponsor".

    Das ist natürlicher absoluter Unsinn und würde damit ja eigentlich behaupten, dass die Person die ihrem Freund das AOS ausgestellt hat von der philippinischem Botschaft/Konsulat einen Fehler / eine Straftat? begangen hat?
    Eigentlich wäre das AOS selbst ja schon erklärend, dass dieses ein falsches Wissen auf Seite der Immigrationsbeamtin ist.
    Die geoffloadete Dame hat natürlich auch gesagt das es nicht stimmt, wurde aber mit einem Zettel und der Begründung von oben geoffloaded.

    Kann man da irgendwie entgegenwirken? Eventuell irgendwo eine Informationsquelle, die dem Widerspricht? Kann ja nicht sein, dass man das einfach hinnehmen muss. Es macht mich unfassbar Sauer. Ich werde meiner Freundin auf jeden fall sagen, dass sie sich den Namen und ähnliches aufschreiben lassen soll von der Beamtin, sollte ihr das widerfahren.


    Ja das wird oft behauptet, in meinem Fall hatte meine Freundin mehrere Dokumente dabei CFO usw., aber nichts wurde angeschaut, sie war nur in der first inspection dort wurde nur das AOS kurz angeschaut, gefragt wie ich heiße und dann wurde sie ohne second inspection durchgewunken. Dauer 5 Minuten.


    Es ist wohl etwas Glückssache.

  • Ich denke, es ist d) was zutrifft:

    d. In cases of a local sponsor traveling with the passenger, a duly notarized Affidavit of Support and Undertaking which shall contain the following:

    1. Sponsor’s financial capacity;
    2. Sponsor’s undertaking is for passenger’s tourist travel with intent to return;
    3. Sponsor’s complete residential address of the sponsor and contact details; and
    4. Sponsor’s corporate registration papers, if applicable.

    Ich denke local Sponsor meint die Person am Zielort. Des weiteren gibt es diverse Vorlagen für das AOS. Von daher würde ich zumindest mal das nehmen, was die Ph. Botschaft in Deutschland auf ihrer Seite bereit stellt. Im Facebook bei dem beschriebenen Fall wird vermutlich nicht das verwendete Formular gepostet sein.

  • Das b) ist halt dasselbe wir unter a), nur dass eben das mit der Verwandtschaft fehlt. Kann man alles und nichts draus schliessen. Das es möglich wäre ist ja erwiesen, da ja bereits etliche erfolgreich damit hier ausgereist sind. Dennoch lassen diese unklaren Bestimmungen eben einiges an Ermessen für den Beamten zu, und dagegen versuchen anzugehen ist, falls man keine validen Beziehungen zu wichtigen Personen hat, vermutlich relativ zwecklos leider…

    Ich denke, es ist d) was zutrifft:

    d. In cases of a local sponsor traveling with the passenger, a duly notarized Affidavit of Support and Undertaking which shall contain the following:

    1. Sponsor’s financial capacity;
    2. Sponsor’s undertaking is for passenger’s tourist travel with intent to return;
    3. Sponsor’s complete residential address of the sponsor and contact details; and
    4. Sponsor’s corporate registration papers, if applicable.

    Ich denke local Sponsor meint die Person am Zielort. Des weiteren gibt es diverse Vorlagen für das AOS. Von daher würde ich zumindest mal das nehmen, was die Ph. Botschaft in Deutschland auf ihrer Seite bereit stellt. Im Facebook bei dem beschriebenen Fall wird vermutlich nicht das verwendete Formular gepostet sein.


    dann denkst du falsch.


    dies bezieht sich auf einheimische sponsoren, die mit dem begünstigten zusammen reisen.

  • Ich denke, es ist d) was zutrifft:

    d. In cases of a local sponsor traveling with the passenger, a duly notarized Affidavit of Support and Undertaking which shall contain the following:

    1. Sponsor’s financial capacity;
    2. Sponsor’s undertaking is for passenger’s tourist travel with intent to return;
    3. Sponsor’s complete residential address of the sponsor and contact details; and
    4. Sponsor’s corporate registration papers, if applicable.

    Ich denke local Sponsor meint die Person am Zielort. Des weiteren gibt es diverse Vorlagen für das AOS. Von daher würde ich zumindest mal das nehmen, was die Ph. Botschaft in Deutschland auf ihrer Seite bereit stellt. Im Facebook bei dem beschriebenen Fall wird vermutlich nicht das verwendete Formular gepostet sein.

    Sorry, aber da täuschst du dich. Local sponsor in obigem Sinne ist jemand, der auf den Philippinen ist und MIT dem Gesponsorten fliegt…

    Edit: Langnase war schneller X(:D

  • Ich stimme dir da auch zu es heißt ja a and or b das heißt b ist auch für alleine gültig sonst müsste von a bis d alles vorweisen. Außerdem würde das heißen dass sämtliche Botschaften und deren Mitarbeiter ungültige AOS ausstellen und sämtliche ihrer Kollegen täglich gravierende Fehler machen.

  • Ich stimme dir da auch zu es heißt ja a and or b das heißt b ist auch für alleine gültig sonst müsste von a bis d alles vorweisen. Außerdem würde das heißen dass sämtliche Botschaften und deren Mitarbeiter ungültige AOS ausstellen und sämtliche ihrer Kollegen täglich gravierende Fehler machen.


    wenn schon jedes komma analysiert wird, dann sollten wir dafür auch die verbindlichen dokumente betrachten:


    https://immigration.gov.ph/ima…b/13_LML-M-03-A12_001.pdf


    unter punkt 2. c) gibt es hier kein "und/oder" geschwurbel:


    Quote

    c)

    Financial capability to travel
    i. If not financially capable to travel, an authenticated
    affidavit of support, indicating therein the relationship within the 4th civil degree of consanguinity or affinity, together with the supporting documents, may be entertained; and
    ii. An affidavit of undertaking/ guaranty may likewise be entertained.


    ausserdem ist es doch völlig logisch, dass der support aus der engeren verwandschaft kommen muss.

    die secondary inspection hat den "offiziellen zweck", einem möglichen menschenhandel vorzubeugen.

    da ist eine finanzspritze aus dem bösen ausland eher kontraproduktiv.


    es bleibt also dabei: offloading aufgrund eines falschen sponsors ist völlig rechtens.

    wenn die immi über diesen punkt großzügig hinwegsieht, ist es pures glück!

  • Es ist und bleibt Glück , wenn man sich nicht gesehen hat und alleine das CFO ist eine nervenaufreibende Angelegenheit. Jedem muss klar sein, dass es keine Garantie gibt. Wir hatten Glück, nie gesehen und keine Reise zuvor. Die Beamtin war lustlos und wollte nur das CFO (6er + Zusatzzahl ).

    Viel Erfolg Cappelchen

  • "...indicating therein the relationship within the 4th civil degree of consanguinity or affinity,..."


    Das Prädikationsfeld von "affinity" ist allerdings sehr viel breiter als "Verwandtschaft" und kann auch eine von Zuneigung gekennzeichnete persönliche Beziehung beschreiben, während "consanguinity" eindeutig die (Bluts)verwandschaft meint. Wollte man "affinity" ebenfalls nur im engen Sinne als "Verwandtschaft" verstehen, so hätte man es mit zwei redundanten Begriffen zu tun, die das selbe meinen. Dies ist zwar nicht ausgeschlossen, ergibt aber m.E. keinen rechten Sinn (zumal "affinity" im Englischen ein eher ungebräuchlicher Begriffe für Verwandte ist, hier wäre "relatives" in sofern sehr viel gängiger). Daher erscheint es mir sehr viel plausibler, wenn mann unter "affinity" eben auch den oder die Verlobte(n) oder Lebenspartner subsummiert. Rein semantisch lässt sich die Frage "was wollte der Dichter uns damit sagen?" indes wie gesagt nicht eindeutig klären.

    Recht sehr zu wünschen,


    dass es in jedem Staate Männer geben möchte, die über die Vorurteile der Völkerschaft hinweg wären und genau wüssten, wo Patriotismus Tugend zu sein aufhört, ...

    dass es in jedem Staate Männer geben möchte, die dem Vorurteil ihrer angebornen Religion nicht unterlägen; nicht glaubten, dass alles notwendig gut und wahr sein müsse, was sie für gut und wahr erkennen."


    Gotthold Ephraim Lessing, Ernst und Falk - Gespräche für Freymäurer

  • Ja leider ist der FB User nicht hier im Forum. Wir wissen ja auch nicht wie die Dame aufgetreten ist etc ..


    Daher ich bleibe dabei bis jetzt mit Schengen Visa wenn CFO und AOS da ist klappt es i.d.r. bzw gibt es hier im Forum mir keinen Bekannten Fall seit Corona wo es nicht geklappt hat.

  • "...indicating therein the relationship within the 4th civil degree of consanguinity or affinity,..."


    Das Prädikationsfeld von "affinity" ist allerdings sehr viel breiter als "Verwandtschaft" und kann auch eine von Zuneigung gekennzeichnete persönliche Beziehung beschreiben, während "consanguinity" eindeutig die (Bluts)verwandschaft meint. Wollte man "affinity" ebenfalls nur im engen Sinne als "Verwandtschaft" verstehen, so hätte man es mit zwei redundanten Begriffen zu tun, die das selbe meinen. Dies ist zwar nicht ausgeschlossen, ergibt aber m.E. keinen rechten Sinn (zumal "affinity" im Englischen ein eher ungebräuchlicher Begriffe für Verwandte ist, hier wäre "relatives" in sofern sehr viel gängiger). Daher erscheint es mir sehr viel plausibler, wenn mann unter "affinity" eben auch den oder die Verlobte(n) oder Lebenspartner subsummiert. Rein semantisch lässt sich die Frage "was wollte der Dichter uns damit sagen?" indes wie gesagt nicht eindeutig klären.


    also gut, extra für dich hier die definitionen von consanguinity und affinity:


    familiy members.png



    gemeint mit affinity sind die angeheirateten verwandten wie z.b. schwiegereltern oder schwager.

    das hat rein gar nichts mit liebesbeziehungen zu tun!

  • Langnase

    Bist Du so nett und erzählst uns, wo Du die Grafik gefunden hast und ob es sich insofern um eine offizielle Erläuterung des Immi Textes handelt? Das wäre in der Tat erhellend.
    Wenn dies eine Erläuterung des Immi Textes sein sollte, wären die "fincées" tatsächlich "aussen vor". Ob das sinnvoll wäre und in wieweit z.B. "grand grand children" überhaupt biologisch realistischer Weise für ein affidavit of support in Betracht kommen, ist wieder eine andere Frage.
    P.S.: Sprüche wie "also gut, extra für Dich" haben in einer sachlichen Diskussion nichts verloren, dies um so mehr, als es sich bei dem Diagram eben keineswegs um eine allgemeingültige oder abschließende, sondern um eine spezielle - wenngleich in dem Zusammenhang mögliche - Definition von "affinity" handelt. Es wäre insofern schön, wenn wir hier auf derart jivialen Sprachstil verzichten könnten. Es geht hier um die Klärung einer Rechtsfrage, nicht darum, wer Recht behalten möchte.

    Recht sehr zu wünschen,


    dass es in jedem Staate Männer geben möchte, die über die Vorurteile der Völkerschaft hinweg wären und genau wüssten, wo Patriotismus Tugend zu sein aufhört, ...

    dass es in jedem Staate Männer geben möchte, die dem Vorurteil ihrer angebornen Religion nicht unterlägen; nicht glaubten, dass alles notwendig gut und wahr sein müsse, was sie für gut und wahr erkennen."


    Gotthold Ephraim Lessing, Ernst und Falk - Gespräche für Freymäurer

  • Wir sind hier nicht im Smalltalk...haltet euch daran

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • hier der komplette sachverhalt dargestellt, allerdings für macao:


    https://m.facebook.com/PHinMac…7872088308/?locale2=da_DK


    https://m.facebook.com/PHinMac…47&locale2=da_DK&__tn__=R




    hier die erklärung, wer auf den philippinen alles zur abstammung 4. grades zählt:


    Quote

    Consanguinity refers to all the people your are related to by blood, a biological relationship. Affinity refers to civil relationships arising from marriage (your "in-laws").


    http://philippinecommentary.bl…tives-do-you-have-at.html




    und hier die anforderungen bei der secondary inspection, in der auch beispiele für die

    unterschiedlichen verwandschaftsgrade genannt werden (pinsang buo sowie bayaw / hipag / biyenan):



    https://cfo.gov.ph/wp-content/…onal-Bound-Passengers.pdf

  • Meine Dokumente (über DHL Express verschickt) sollen wohl laut Sendungsverfolgung am 24.1. bei ihr ankommen. Ihr Termin für den Antrag auf Visum ist am 26.1.

    Jetzt geistert dieses Bild (siehe Anhang) umher, die eine Dame gepostet hat, die ihr bei ihrem Antrag auf Visum heute zugeteilt wurde mit der Aussage nur diese " travel insurances" werden von der Deutschen Botschaft akzeptiert. Ich habe die "Pro visit Visum Versicherung" von dr. Walter.com abgeschlossen.

    Bin natürlich ein kleines bisschen nervös, aber denke dass die Liste nur die recommended travel insurances sind.

  • Hi Capellchen diese Liste verschickt wohl die DBM oder VFS falls ein Antragssteller fragt

    Das sind aber Versicherungen auf den Philippinen. ProVisit, ADAC, AXA funktioniert 100%ig.


    "Normal" ist ja so eine Philipina beantragt für sich selbst ein Visum, dann schaut man ja erstmal in seinem Land was es für Versicherungen gibt.

    z.B. wenn Du nach Asien reist guckst Du ja auch nach einer Auslandskrankenversicherung in D und nicht in Asien. So verstehe ich es zumindest.