abneigung der philipinos gegen impfungen

  • Kann man sagen was man will die wollen nicht.


    ...


    Einen Tipp wie man sie überreden kann?

    Warum willst Du sie denn überhaupt überreden? Sind doch erwachsene Leute, die das selber frei entscheiden können. Ich würde mich da überhaupt nicht einmischen. Hinterher verlangt man womöglich noch Geld für Behandlungen von Euch oder gibt Euch die Schuld, falls es Nebenwirkungen gibt. :dontknow

  • Das scheint aber auch ein wenig von den äußeren Einflüssen und der Generation abhängig zu sein. Meine süße ist bereits doppelt geimpft. Einige Ihrer Schwestern und deren Partner sind auch zumindest schon mal einmal geimpft. Ihre beiden Eltern wollen sich nicht impfen lassen, obwohl die Mädels da schon einiges mit den Eltern diskutiert haben. Die Eltern sind wohl auf dem Standpunkt "brauch ich nicht, ich lass erst mal alle anderen vor und dann mal schauen"


    Der Partner einer Ihrer Schwestern ist Amerikaner und Impfgegner. Das hat dazu geführt, dass Ihre kleine Nichte (die Ihr sonst kaum von der Seite weicht) Sie für 2-3 Tage nach der Erstimpfung gemieden hat. Die Kleine dachte doch tatsächlich dass Tantchen durch die Impfung zum Zombie mutiert. Denke die Angst wurde Ihr von Ihrem Stiefvater eingeredet.

  • Hinterher verlangt man womöglich noch Geld für Behandlungen von Euch oder gibt Euch die Schuld, falls es Nebenwirkungen gibt.

    Und wenn sie evtl. erkranken ist das Risiko, dass nach Geld gefragt wird ausgeschlossen?

    Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

  • Und wenn sie evtl. erkranken ist das Risiko, dass nach Geld gefragt wird ausgeschlossen?

    Selbstverständlich nicht. Aber wenn sie sich nicht impfen lassen wollen, und Du sie nun dazu drängst und überredest, haben sie schon einen Punkt wenn sie Dich für eventuelle Folgen heranziehen. Wie gesagt, das sind erwachsene Leute, die das selber entscheiden können und sollen.


    Ich weiß auch nicht, welcher Impfstoff den Schwiegereltern des TS angeboten wurde. Im Umfeld der Familie meiner Frau höre ich hauptsächlich von Sinovac, also einem Chinesischen Impfstoff, mit dem ich persönlich mich auch nicht impfen lassen würde. Bei BioNTech/Moderna/Johnson sähe es anders aus.

  • Ja ist bei meiner Frau ihrer Familie ähnlich. Letztlich hilft nur, wenn sie sehen, dass es kein Teufelszeug ist. Meine Frau (lebt bei mir in DE) sagte auch erst nein, dann wurde es nur noch ein nein zu bestimmten Impfstoffen, und nach den ersten Impfungen ohne großartigen Nebenwirkungen im Umfeld hier in Deutschland war auch sie bereit, sich mit Biontec impfen zu lassen.

    Letztlich ist der größte Bedenkenträger ihre 70 jährige Mutter gewesen, wobei ich gerade nicht weis, ob es generelle Bedenken sind, oder nur gegen die auf den Philippinen verfügbaren Impfstoffe. Bisher wurde auf den Ph. nur ein Bruder meiner Frau geimpft mit Astrazeneca ohne große Nebenwirkungen.

    Letztlich ist es deren Sache dort, was sie machen. Würde mich da auch nicht aktiv einmischen dahingehen, sie überreden zu wollen. Höchstens einfach nur ein paar Fragen stellen, die zum Nachdenken anregen. Wenn sie dann immer noch bei Ihrer Entscheidung bleiben, ist es halt auch deren Sache.


    PS: Gerade noch mal mit meiner Frau gesprochen: Schwiegermutter würde sich wohl auch mit Biontec oder Moderna impfen lassen, aber nicht mit dem chinesischen Zeugs oder Austrazeneca

  • Ich verstehe den Faden so, dass es hier um die Abneigung der Filipinos geht und nicht um die Überzeugungen und Meinungen der ausländischen Verwandtschaft oder Freunde.


    Viele der philippinischen Verwandten haben schon die Chance auf eine Impfung gegen Corona gehabt aber nur wenige haben sich Impfen lassen. Der jüngere Bruder meiner Holden hat sich Impfen lassen und sagt, dann muss er keine Angst haben, dass er so schwer an Covid erkrankt dass sein Leben in Gefahr kommt.

    Der ältere Bruder und Familie hingegen lässt sich nicht Impfen. Er sagt, sie haben Angst vor der gefährlichen Impfung. Sie könnten sterben.

    Auf die Frage, dass sie schon wissen, dass sie auf Zeit betrachtet einer Infektion mit dem Virus irgendwann nicht mehr ausweichen können, also eine Infektion immer wahrscheinlicher wird, wurde nicht geantwortet.

    Gibt also solche und solche. Wobei weit über die Hälfte sich ablehnend äußerten - im Familienkreis meiner Holden.

    --

    PN: Wie ich mit Wise und Forex Monitor App mehr aus Rücküberweisungen heraushole.

  • Bitte startet hier aber nicht die nächste endlose pro/contra impfen Diskussion. das nervt in den 2-3 anderen threads schon zu genüge.

    Wenn du da nicht mehr lesen möchtest, es aber alleine nicht schaffst, kann ich dir helfen. :379:

    "Mit dem Wissen wächst der Zweifel", Johann Wolfgang von Goethe

    "Ich habe riesige Zweifel", tbs


    Ihnen ist der Erhalt der Community wichtig, dann können Sie das Forum über eine Spende unterstützen.


    Diskussionen zu meinen Beiträgen sind explizit gewünscht........

  • Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht.

    Akademiker sind durchweg sehr gut über die diversen Impfstoffe informiert; soweit sie in Großstädten wohnen, wollen sie sich alle impfen lassen.

    Auf dem Land bei Farmern usw. ist die Situation völlig anders. Corona kennen sie nur aus dem TV, es betrifft sie nicht. Einer Impfung stehen sie deshalb auch meist ablehnend gegenüber.

  • Ich denke eines der Hauptprobleme ist der "chizmiz"! Unsere Schwägerin (ex-Lehrerin) hat

    sich lange gesträubt. So viele stories von Bekannten usw. die nirgends hinführten. Dann bekam sie

    Probleme, Husten, Schmerzen, alles wies auf Corona hin. Sie durfte darum nicht mehr in die Nähe

    ihrer Enkelkinder (2 davon nur mehrere Monate alt) und das zwang sie dann zum Arzt zu gehen.

    Zum Glück "nur" eine Lungenentzündung. Schlussendlich lies sie sich dann impfen. Pfizer, die 2.

    Impfung in 2 Wochen. Ihr Mann hatte keine Porbleme damit, sofort angemeldet und auch geimpft.


    Was ich damit sagen will ist dass speziell ausserhalb NCR dies eine grosse Rolle spielt. Auch die schlechte

    Aufklärung der Regierung. Und oft höre ich in unserem Umfeld wir würden uns ja impfen lassen aber

    es ist einfach zu wenig Impfstoff da.


    Is tdiese Unwiligkeit vielleicht auch eine Ausrede der Behörden um die schlechte Situation zu vertuschen?


    Gruss

    Das Leben ist schön.....geniesse es!

  • Auf die Frage, dass sie schon wissen, dass sie auf Zeit betrachtet einer Infektion mit dem Virus irgendwann nicht mehr ausweichen können, also eine Infektion immer wahrscheinlicher wird, wurde nicht geantwortet.

    Das heißt also jeder, wirklich jeder wird Corona bekommen? Wusste ich noch nicht...

    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.


    Ich würde mich ja gerne mit Ihnen geistig duellieren, aber ich sehe Sie sind völlig unbewaffnet.


  • :316:


    das "Wissen" der Filipinos basiert Hauptsächlich auf Gesichtsbuch-Informationen, leider!

    Jeder, wirklich jeder Schwachsinn wird dort für bahre Münze genommen, alles was im Internet steht ist wahr, grundsätzlich wird nichts hinterfragt.:sonicht

    Widerspruch meinerseits - bringt Ärger :happy, also lass' ich es:floet


    Im Moment sind alle verstorbenen Menschen hier, alle Lolas und Lolos an Corona bzw. an den Impfungen gestorben.

    Als ich vergangene Woche zum ersten mal geimpft wurde, hat mich meine LG begleitet. Kurz vorm Einstich hat sie sich bekreuzigt, meine Schwägerin (wir mögen uns nicht leiden!) ruft täglich an und fragt, ob ich noch lebe :ironie


    Auch meine LG, 29 Jahre jung, steht einer Impfung sehr skeptisch gegenüber, obwohl ich ja noch lebe - smile.

    Die Mitarbeiter der Municipality werden im Moment neben den Alten Säcken (ich z.B.) hier auch geimpft. Meine Holde will jetzt abwarten, wieviele von denen überleben :D


    Bleibt gesund :thumb


    :friends

    :friends

    Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren !
    :hi

  • Auf die Frage, dass sie schon wissen, dass sie auf Zeit betrachtet einer Infektion mit dem Virus irgendwann nicht mehr ausweichen können, also eine Infektion immer wahrscheinlicher wird, wurde nicht geantwortet.

    Das heißt also jeder, wirklich jeder wird Corona bekommen? Wusste ich noch nicht...

    Das war ein wenig drängend von mir formuliert, um die Konsequenz zu verdeutlichen. Was ich wahrgenommen hatte war, dass in der Verwandtschaft noch die Hoffnung besteht, daß Virus sei doch hoffentlich irgendwann wieder weg. Warum auch immer sie das glauben, es macht den Umgang mit dem Impfthema dort nicht leichter. - Ich möchte hier den Fokus auf die dortige Gedankenwelt behalten und jetzt nicht über virus und Impfen schreiben, dazu gibt es andere Fäden.

    --

    PN: Wie ich mit Wise und Forex Monitor App mehr aus Rücküberweisungen heraushole.

  • Das war ein wenig drängend von mir formuliert...

    Dem kann ich nur zustimmen, denn bis dato betraf die ganze Virengeschichte ja nur einen im unteren einstelligen Prozentbereich liegenden Bevölkerungsanteil. Von dort bis 100 % der Bevölkerung ist halt meiner Meinung nach ein recht weiter Weg....andererseits, der oberste Schwätzer hier hat ja auch gesagt, dass alle daran sterben werden.....und dann muss es auch stimmen, denn er weiß ja bekanntlich alles, also zumindest besser

    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.


    Ich würde mich ja gerne mit Ihnen geistig duellieren, aber ich sehe Sie sind völlig unbewaffnet.


  • Meine 2 Cent dazu :


    Auch mir erschließt sich die Denkweise der Pinoys bezüglich Impfung nicht.

    Da ist eine Sperre vorhanden, die jede Unterhaltung darüber verhindert.

    Obwohl ich kein Impf-Fetischist bin, habe ich mich sobald es möglich war mit Biontech impfen lassen und das auch meiner Kleenen erklärt:

    a. gehöre ich durch eine Herzkrankheit der Hoch- Risikogruppe an

    b. möchte ich sie baldmöglichst besuchen - keine Impfung kein Flug - kein Besuch

    c. Keine Impfung keine Einreise, keine Bewegungsfreiheit oder Q Jail


    Sie selbst leitet das Office einer Friedhofs-Verwaltung in einer Kleinstadt, hat also einen gewissen Überblick über Todesfälle. Nach ihrer Aussage würden Corona-Tote jedoch ausschließlich in Crematorien landen. Der tägliche Umgang mit Toten und trauernden Angehörigen sollte ihr eigentlich nach m.M. eine rationelle Denkweise dazu vermitteln.


    Doch das Thema „Impfen“ ist für sie ein absolutes Tabu, so tief scheint die Sperre und Abneigung dazu zu sein.

    Mir erscheint es, als würde man dort glauben, daß die, die sich impfen lassen, sich einen Schuß Corona verabreichen lassen um Immun zu werden.

    Und das auch noch freiwillig !

    Ich vermute die Denkweise ist: unbedingt Coronafrei zu bleiben, „Rein“ zu bleiben.

    Sich weder einen Corona Virus einzufangen noch zur Immunisierung verimpfen zu lassen.


    Wie gesagt: ergründet habe ich diese tiefe Impf-Abneigung noch nicht.

    Meine Mitteilung, daß ich nun Voll-geimpft sei ,wurde komentarlos entgegen genommen.

    Wir wissen, sie lügen.

    Sie wissen, sie lügen.

    Sie wissen, dass wir wissen, sie lügen.

    Wir wissen, dass sie wissen, dass wir wissen, sie lügen.

    Und trotzdem lügen sie weiter.


    Alexander Solschenizyn


                            

  • Warum willst Du sie denn überhaupt überreden? Sind doch erwachsene Leute, die das selber frei entscheiden können. Ich würde mich da überhaupt nicht einmischen. Hinterher verlangt man womöglich noch Geld für Behandlungen von Euch oder gibt Euch die Schuld, falls es Nebenwirkungen gibt. :dontknow

    Weil ich es für keine schlaue entscheidung halte und ich das Risiko sich nicht impfen zu lassen "meiner meinung nach" höher ist als wenn sie das nicht tun. Ich halte auch den barangay flurfunk für das hauptproblem an der Geschichte.


    Meine Frau arbeitet im Altenheim und da hat es schon einige Todesfälle gegeben wo leute mit/durch corona gestorben sind. Seit dem die da im Frühjar durchgeimpft wurde ist ruhe.

  • Unsere Haushaltshilfe war auch dagegen – am allermeisten weil sie Angst vor Spritzen hatte und ganz viel tsismis gehört hat. Dann waren zwei Haushaltsmitglieder zum Impfen, und ihnen wurde es hinterher blümerant… weil sie den ganzen Morgen vor Aufregung nix gegessen hatten. Eine Runde Jollibee und alle waren wieder "gesund". Ansonsten war beim ersten und zweiten Shot nix, war Sinovac.


    Jetzt will sie auch.