Einreise Philippinen als Ehemann mit Pinay Ehefrau

  • Hallo liebe Forumsgemeinde,


    ich wollte hier doch nochmal einen kurzen Thread aufmachen, da ich doch sehr an einer spezifischen Fragestellung interessiert bin und vielleicht kann das hier irgendjemand beantworten, da es nicht ganz so einfach scheint.

    Es geht also darum, dass ich vor 2 Wochen meine Frau geheiratet habe, die mit Heiratsvisum hier Anfang Juli eingeflogen ist.

    Nun stellen wir uns die Frage, ob ich mit ihr Ende des Jahres oder so auf die Philippinen einreisen darf oder nicht.


    Die Frage stellt sich deshalb, da es ja um das Balikbayan Programm geht, und nach diesem ist sie wenn man es wörtlich nimmt, ja kein Balikbayan, da sie nicht bereits mehr als 1 Jahr ausserhalb der Philipinen ist, und auch kein OFW ist und noch philippinische Staatsbürgerin, also auch keine former filipina.

    Da dieses Balikbayan Visa für foreigner sich ja aber aus dem Balikbayan Status der Ehefrau ableitet, ist eben die große Frage in Coronazeiten, wie das gehandhabt wird. Zuvor hat man ja einfach den Balikbayan Stempel reinbekommen egal was da wurde nicht auf irgendwas geachtet, aber ist das immernoch so?


    Hier die Immigration Seite dazu:


    Balikbayan Program


    Interessant wäre es zu wissen, ob hier vielleicht jemand im Laufe des letzten Jahres zusammen mit seiner Frau eingereist ist, die auch noch kein Jahr am Stück ausserhalb der Philippinen war und auch keine OFW oder former filipino ist?
    Es kann ja eigentlich nicht Sinn der Sache sein, dass sie alleine vorausfliegen muss, damit sie mich einladen kann und ihre Anwesenheit auf den Philippinen nachweisen kann, welche ich ja bräuchte um dann ein 9a Spouse Visa zu bekommen, laut Liste der Requirements, damit ich dann alleine nachfliege? Wäre ja total Banane, aber wäre ja auch nicht das erste was keinen Sinn ergibt…


    Sie hatte heute auch die Botschaft in Berlin angerufen, dort wurde ihr gesagt, das spielt keine Rolle, ob sie bereits 1 Jahr weg war, solange ich Report of Marrige habe bzw. Marrige certificate ist es okay.


    Da ich aber auch schon eine Email geschrieben hatte, kam kurz darauf die Antwort von der Visa Section dort, ich solle mich doch diesbezüglich bitte an die philippinische Immigration wenden, heisst also wohl sie wissen es selbst nicht sicher…


    Habe 4 Adressen jetzt mal angeschrieben vom BI, von einer kam eine Antwort, das war aber eine CopyPaste Antwort die kein bisschen auf die Fragestellung eingegangen ist, sondern nur eh im Inet leicht Nachlesbares heruntergebetet hat…


    Oder hat hier irgendjemand vielleicht einen Kontakt zum BI(vielleicht dino ?) der sogut wäre diese Fragestellung da mal vorzutragen? Bisher bin ich ja immer davon ausgegangen, wenn verheiratet, kein Problem dann kannst du rein, besonders wenn du mit ihr zusammen einreist. Aber wenn mans ganz wörtlich nimmt könnte man doch vielleicht auch abgewiesen werden, wenn gesagt wird, sie hat ja keinen Balikbayan Status, da nicht 1 Jahr ausser Landes??

    Wie dem auch sei, ich danke schonmal im Voraus um jeden Beitrag oder jedwede Erfahrungswerte diesbezüglich, insbesondere solche die aus der Coronazeit stammen!


    Beste Grüsse


    Cekarius

  • Wir haben 10-2016 geheiratet in Deutschland und sind 05--17 in den Phills gewesen. Kein Problem nirgendwo, ich bekam Balikbayan Stempel in den Pass.

    Viele Grüße


    cappo

  • Wir haben 10-2016 geheiratet in Deutschland und sind 05--17 in den Phills gewesen. Kein Problem nirgendwo, ich bekam Balikbayan Stempel in den Pass.

    Danke für deine Erfahrung, hoffe nur, dass Corona hier nicht irgendwas geändert hat, heutzutage ist ja vieles auf einmal anders plötzlich leider..

  • Balikbayan ist ja durch Corona nicht außer Kraft gesetzt.


    Die aktuellen Regeln bezüglich Corona findet man am besten auf FB (punkt 2)

    Facebook


    Als BB Einreise mit Ehefrau kein Problem. mE reicht auch die deutsche Heiratsurkunde. Ich habe noch nie ROM oder ähnliches vorgezeigt.


    Du dürftest laut dem Link auch ohne deine Ehefrau einreisen; allerdings müsstest du dann vorher ein Visum holen.

    Siehe Punkt 3 mit der Anmerkung ** dann gibt es allerdings kein Jahresvisum..

  • Meine Frau gilt nicht (mehr) als OFW, obwohl sie mehr im Ausland war als auf den Philippinen. Sie war auch nicht ein Jahr nicht in den Philippinen sondern ab und zu hin und her. Wir sind zusammen eingereist ohne Probleme. Wir hatten unser CEMAR dabei, das wirst Du noch nicht haben, aber deutsche Heiratsurkunde mit ROM von der Botschaft sollte da reichen. Bei uns wollten sie in einer sehr verwegenen Auslegung der Regeln am Flughafen ihre Geburtsurkunde sehen, also seid darauf vorbereitet.

    Auch bekommt sie nicht den Balikbayan-Status, sondern Du.


    Aber bis Ende des Jahres passiert noch viel, das Gesagte gilt für jetzt. Informier Dich laufend über Änderungen der Einreisebestimmungen.

    "Manche […] sind halt einfach nur dumm! Muss man ihnen aber nicht direkt ins Gesicht sagen!" :hi

  • Meine Frau gilt nicht (mehr) als OFW, obwohl sie mehr im Ausland war als auf den Philippinen. Sie war auch nicht ein Jahr nicht in den Philippinen sondern ab und zu hin und her. Wir sind zusammen eingereist ohne Probleme. Wir hatten unser CEMAR dabei, das wirst Du noch nicht haben, aber deutsche Heiratsurkunde mit ROM von der Botschaft sollte da reichen. Bei uns wollten sie in einer sehr verwegenen Auslegung der Regeln am Flughafen ihre Geburtsurkunde sehen, also seid darauf vorbereitet.

    Auch bekommt sie nicht den Balikbayan-Status, sondern Du.


    Aber bis Ende des Jahres passiert noch viel, das Gesagte gilt für jetzt. Informier Dich laufend über Änderungen der Einreisebestimmungen.

    Damit ist die Frage des TS immer noch nicht beantwortet. In den Ausführungen zum BB-Status steht als 1. Filipinos/Filipinas die sich länger als 1 Jahr außerhalb der Philippinen aufhalten. Wenn seine Frau erst einige Monate in Deutschland ist steht ihr nach Rückkehr auf die Phll. genau genommen der BB-Status nicht zu. Darum ging es dem TS.


    Auch bekommt sie nicht den BB-Status,sondern du. Dieser Satz ist schlicht falsch. Nur Philip. oder ehemalige Philip. Staatsbürgern steht das BB Privileg zu. Ehepartner oder Kinder sind nur darin eingeschlossen.

  • Damit ist die Frage des TS immer noch nicht beantwortet. [...] Wenn seine Frau erst einige Monate in Deutschland ist steht ihr nach Rückkehr auf die Phll. genau genommen der BB-Status nicht zu. Darum ging es dem TS.

    Nun, meine Frau war nicht über ein Jahr ausserhalb der Philippinen sondern lediglich einige Wochen, insofern ist das also definitiv relevant, denn die Einreise klappte ohne Probleme und ich habe "den Stempel" bekommen. Es kann natürlich sein, dass dieses eine Jahr sich auf das gesamte Leben erstreckt, dann hat das irgendwann mal gestimmt.


    Noch mal hier zur Klarstellung: Balikbayan Program


    Insofern ja: "Status" ist das falsche Wort.

    "Manche […] sind halt einfach nur dumm! Muss man ihnen aber nicht direkt ins Gesicht sagen!" :hi

  • In den Ausführungen zum BB-Status steht als 1. Filipinos/Filipinas die sich länger als 1 Jahr außerhalb der Philippinen aufhalten.

    Das steht tatsächlich in den regularien.

    Balikbayan Privilege | Bureau of Immigration


    Offenbar ist es aber so, dass dies praktisch nicht gefordert wird, dass sie länger als 1 Jahr außerhalb der Philippinen war.

    Das wird ja auch hier tagtäglich berichtet und ich habe es auch schon selbst erlebt.


    Auch bekommt sie nicht den BB-Status,sondern du. Dieser Satz ist schlicht falsch. Nur Philip. oder ehemalige Philip. Staatsbürgern steht das BB Privileg zu. Ehepartner oder Kinder sind nur darin eingeschlossen.

    Das ist jetzt eine Frage der "Semantik".

    Ein philippinische Staatsbürgerin braucht von Natur aus kein Privilege; sie kann solange auf den Philippinen bleiben wie sie will.

    Sie erhält nur als "Stammberechtige" dieses Privileg um es an den ausländischen Ehemann oder Kinder weiterzugeben..


    Wenn es allerdings noch andere Privilegien gibt (zB Erlass von VAT , weiß ich aber nicht!). dann wäre das BB-Privilege auch für den philippinischen Staatsbürger ein Vorteil.


    Der größte Nutzen ist zweifellos das 1-jährige Visum, das die ausländischen Familienmitglieder erhalten.

  • Klar benötigen Philip.Staatsbürger kein Visum. Es bekommen ja aber auch ehemalige Staatsbürger das BB-Privileg.

    Dazu gibt es noch weitere Vorteile.

    Aside from visa-free entry to the Philippines, Philippine Law (R.A. 9174) provides benefits to Balikbayans:

     Tax-exempt maximum purchases in the amount of USD 1,500, or the equivalent in Philippine and other currency, at Philippine Government–operated duty free shops

     Exemption from Travel Tax, provided that their stay in the Philippines is one year or less. If their stay in the Philippines exceeds one year, Travel tax will apply to them.

  • Hallo zusammen,


    ich habe dazu auch ein paar Fragen. Meine Frau ist gebürtige Filipina mit deutschem Pass und ich Deutscher. Somit fallen wir ja wohl auch unter das Balikbayan Privileg. Wir haben jetzt Flüge gebucht von Mitte Dezember - Ende Januar. Laut Email vom philippinschem Konsulat in Frankfurt brauchen wir dazu nur ihre Geburtsurkunde oder ihren alten Pass, sowie unsere Heiratsurkunde in englischer Sprache. Meine Frage dazu: Müssen diese beiden Dokumente von der der philippinschen Botschaft / Konsulat beglaubigt werden?

    Hier die Mail vom Konsulat:


    " Under the Balikbayan Program, former Filipinos and their foreign spouses can travel together visa-free to the Philippines.The former Filipino must bring the old Philippine passport or PSA birth certificate during the travel.

    They must also bring their PSA marriage certificate/Report of Marriage or marriage certificate (in English language) during their travel."


    Eine weitere Frage noch, wir fliegen nach Cebu und haben dort auch Quarantäne-Hotel gebucht. Danach soll es nach Bohol weitergehen. Weiß jemand ob man da dann auch nach aktuellem Stand in Quarantäne muß und wenn ja ob das dann in den eigenen 4 Wänden sein darf und wie lange dort?


    Grüße und einen schönen Sontag

  • Laut Email vom philippinschem Konsulat in Frankfurt brauchen wir dazu nur ihre Geburtsurkunde oder ihren alten Pass, sowie unsere Heiratsurkunde in englischer Sprache. Meine Frage dazu: Müssen diese beiden Dokumente von der der philippinschen Botschaft / Konsulat beglaubigt werden?

    Hier die Mail vom Konsulat:

    Nein, da muss nichts beglaubigt sein.


    Eine weitere Frage noch, wir fliegen nach Cebu und haben dort auch Quarantäne-Hotel gebucht. Danach soll es nach Bohol weitergehen. Weiß jemand ob man da dann auch nach aktuellem Stand in Quarantäne muß und wenn ja ob das dann in den eigenen 4 Wänden sein darf und wie lange dort?

    Die Information auf der FB-Seite der immigration sagt, dass eine buchung im Quarantänehotel vorgelegt serdne muss.

    Facebook


    Aber hier sind Corona-Experten, die werden das noch näher spezifizieren.

  • Vielen Dank für deine Antwort. Ich bin erst seit 10 Monaten mit meiner Frau verheiratet und war noch nie auf den Philippinen, daher bin ich noch etwas "dumm"

    Buchungsbestätigung für Hotel in Cebu habe ich ja. Oder meinst du für Bohol (Tagbilaran) muss ich auch direkt bei Ankunft am Flughafen eine Buchungsbestätigung haben?

  • Buchungsbestätigung für Hotel in Cebu habe ich ja. Oder meinst du für Bohol (Tagbilaran) muss ich auch direkt bei Ankunft am Flughafen eine Buchungsbestätigung haben?

    Wenn ich das richtig lese, muss das ein spezielles Hotel für Quarantäne sein. (accredited quarantine hotel/facility)


    Die Corona experten hier, die das zuletzt durchgemacht haben werden das sicherlich genauer erläutern können.

  • Wir haben jetzt Flüge gebucht von Mitte Dezember


    wir fliegen nach Cebu und haben dort auch Quarantäne-Hotel gebucht.

    Warum so frueh? Kein Mensch weiss was im Dezember sein wird. Vielleicht gibt es dann ja gar keine Quarantaene mehr oder es gibt andere Bestimmungen.


    Ich empfehle jedem alles ausser Flug nicht zu lange im Voraus zu buchen. Maximal wenige Wochen vorher. Alles kann sich staendig andern.


    Oder meinst du für Bohol (Tagbilaran) muss ich auch direkt bei Ankunft am Flughafen eine Buchungsbestätigung haben?

    Nicht fuer Ankunft in Cebu, aber derzeit sicher wenn Du nach Bohol weitermoechtest.,


    Ich empfehle dass Du Dich etwa 2 Wochen vor Abflug mit der LGU Deines Zielortes auf Bohol in Verbindung setzt. Jetzt macht es noch keinen Sinn. In den letzten 12 Monaten haben sie da auf Bohol wohl 10 x die Protokolle gewechselt.

    Nach meinen Infos muss man derzeit in einigen Orten auf Bohol nochmals 7 Tage in Quarantaene ( nicht Home!) auch wenn man nach International Arrival schon 10 Tage abgesessen hat.



    LG Carabao

  • Hallo Carabao,


    das Hotel können wir bis 2 Tage vor Ankunft kostenlos stornieren. Habe heute telefoniert mit Cathay Pacifik (sehr nett und kompetent) dass es aktuell so ist dass man als vollständig geimpfter "nur" 7 Tage in Cebu in Quarantäne muss, wenn man ein Internationales Impfzertifikat der Weltgesundheitsorganisation (Wo bekommt man das?)

    Ja sicher ist mir klar, dass sich bis dahin noch einiges ändern kann, aber als Ahnungsloser will man ja auf aktuellem Stand sein. Ich bin jetzt seit 3 Jahren mit meiner Frau zusammen und seit knapp einem Jahr mit ihr verheiratet. Sie hat ein ein wunderschönes Haus in Tagbilran und eins etwas älter in Anda. Natürlich bin ich geil drauf das alles mal zu sehen, Land, Leute und Klima kennen zu lernen, schließlich wollen wir da uneseren Lebensabend verbringen.

    Frage noch: was ist "LGU"?

  • Buchungsbestätigung für Hotel in Cebu habe ich ja. Oder meinst du für Bohol (Tagbilaran) muss ich auch direkt bei Ankunft am Flughafen eine Buchungsbestätigung haben?

    Wenn ich das richtig lese, muss das ein spezielles Hotel für Quarantäne sein. (accredited quarantine hotel/facility)


    Die Corona experten hier, die das zuletzt durchgemacht haben werden das sicherlich genauer erläutern können.

    Ja, wir haben ein Hotel aus der Liste gewählt und über "Agoda" gebucht inkl. Quarantäne Package mit 3 Mahlzeiten und Abholung am Flughafen