Bounty / Hilfe für Heiratsvisum

  • Hallo zusammen,


    bin recht neu hier, habe aber schon viel Hilfreiches gefunden.


    Ich möchte meine Freundin aus den Philippinen bald hier in Deutschland heiraten.

    Kenne sie bereits seit 2018 und war 2019 zu Besuch bei ihr, zum Glück vor dem Lockdown.

    Der zermürbt einem langsam und schiebt unsere Planung ganz schön nach hinten.


    Bin jetzt dabei alles vorzubereiten für ihren Flug und Heirat hier. Den Reisepass hat sie bereits und lernt auch fleißig Deutsch

    für den A1 Test den sie hoffentlich im Dezember machen kann, je nach den Umständen.


    Laut Botschaft soll mir mein Standesamt eine Liste der benötigten Dokumente geben um das Heiratsvisum in Gang zu bringen,

    dort wurde mir leider nur ein Antrag für Befreiung des Cenomars in die Hände gedrückt und gesagt das ich alles weitere im Internet finde.


    Bin jetzt ein wenig ratlos, bin ich verpflichtet das über dem Standesamt meines Wohnortes machen zu lassen? Oder wißt Ihr vielleicht sogar eines das in meiner Nähe ist?

    Ich komme aus Werder/Havel, Landkreis Potsdam-Mittelmark.


    Vielen Dank für Eure Hilfe

  • Hallo,


    und herzlich Willkommen von einem anderen Brandenburger

    Bin jetzt dabei alles vorzubereiten für ihren Flug und Heirat hier

    Na langsam...das dauert noch 7 - 12 Monate bis ihr einen Flug braucht.

    Den Reisepass hat sie bereits und lernt auch fleißig Deutsch

    für den A1 Test den sie hoffentlich im Dezember machen kann, je nach den Umständen

    Das wäre gut, wenn sie den Deutschtest schafft...hat aber auch noch etwas Zeit

    Laut Botschaft soll mir mein Standesamt eine Liste der benötigten Dokumente geben um das Heiratsvisum in Gang zu bringen,

    dort wurde mir leider nur ein Antrag für Befreiung des Cenomars in die Hände gedrückt und gesagt das ich alles weitere im Internet finde.

    Alles was du für die UP brauchst findest du hier

    https://manila.diplo.de/ph-de/…inischer-urkunden/1891042


    Der Antrag muss persönlich bei der Botschaft gestellt werden. Erst wenn Sie alle erforderlichen Unterlagen haben, registrieren Sie sich bitte für einen Antragstermin hier.


    Anträge mit unvollständigen Unterlagen werden von der Botschaft nach Aktenlage entschieden und können wegen fehlender Nachweise abgelehnt werden.


    Bitte fügen Sie beiden Ausdrucken des Antragsformulars Kopien aller antragsbegründenden Unterlagen bei und legen Sie auch die Originale vor.


    Folgende Unterlagen sind bei Visumbeantragung vorzulegen:

    • Ihr gültiger Reisepass
    • Zwei Ausdrucke Ihres vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Antragsformulars, das Sie bitte hier herunterladen
    • Drei biometrische Passfotos, von denen zwei auf die Antragsformulare geklebt werden müssen
    • Visumgebühr 75 Euro, zahlbar in PHP (gebührenfrei, falls Ihr Ehepartner Deutscher oder Unionsbürger ist)
    • Ihre Geburtsurkunde, ausgestellt von der Philippine Statistics Authority (PSA)
    • Bescheinigung des Standesamts in Deutschland über die Anmeldung der Eheschließung. Die Gültigkeit der Bescheinigung darf nicht abgelaufen sein.
    • A1 Deutschzertifikat einer ALTE-zertifizierten Sprachschule (Goethe Institut, ÖSD, telc, TestDaf, ECL). Die Vorlage eines Deutschzertifikats ist nicht erforderlich, wenn Ihr Verlobter ein Unionsbürger ist. Unionsbürger sind in Deutschland wohnhafte Staatsangehörige eines Mitgliedsstaats der EU, die nicht die deutsche Staatsangehörigkeit haben.
    • Von Ihrem Verlobten: Kopie des Personalausweises (falls Ihr Verlobter Deutscher ist), Kopie des Reisepasses, der Wohnsitzbescheinigung und des Arbeitsvertrags (falls Ihr Verlobter Unionsbürger ist) oder Kopie der Aufenthaltsgenehmigung (falls Ihr Verlobter keine Staatsangehörigkeit der EU hat)
    • Förmliche Verpflichtungserklärung nach §§ 66-68 AufenthG mit einer Bestätigung der finanziellen Leistungsfähigkeit des Erklärenden durch die Ausländerbehörde
    • Nachweis einer in allen Schengen-Ländern gültigen Reisekrankenversicherung, gültig während der ersten 90 Tage Ihres Aufenthalts, Deckungssumme mindestens 30.000 Euro.

    Bitte beachten Sie:


    PSA Urkunden müssen auf Sicherheitspapier (SECPA) gedruckt sein und können hier beantragt werden: https://www.psaserbilis.com.ph

    Eine Beglaubigung von PSA Urkunden durch das philippinische Außenministerium ist nicht erforderlich.


    Ausländische Urkunden, die weder auf den Philippinen noch in Deutschland ausgestellt wurden, müssen legalisiert sein oder eine Apostille haben.


    Urkunden, die nicht in deutscher oder englischer Sprache verfasst sind, müssen von einem anerkannten Übersetzer übersetzt sein. Informationen zu Übersetzern finden Sie hier.


    Bitte beachten Sie, dass die Botschaft weitere Unterlagen fordern kann und dass eine Urkundenüberprüfung erforderlich sein kann, insbesondere wenn Ihre Geburt erst Jahre später nachträglich registriert wurde.

    Nach Erhalt des Visums informieren Sie sich bitte auf der Internetseite der Commission on Filipino Overseas (CFO) https://cfo.gov.ph/ , ob Sie vor Ausreise dort ein Seminar besuchen müssen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die CFO. Die Botschaft kann Sie bezüglich der philippinischen Ausreisegenehmigung nicht unterstützen.

    https://manila.diplo.de/ph-de/…onId=item-2452636-4-panel


    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Da es eine Urkundenprüfung gibt, dauert das zwischen 6 - 8 Monaten ab Abgabe der Unterlagen beim Standesamt und kostet ca. 330 €....dazu kommen Übersetzungen für das OLG, die OLG Prüfung usw.


    Du findest aber alles hier im Visateil unseres Forums, wenn du dich etwas einliest

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • TanduayIce

    Changed the title of the thread from “Hilfe für Heiratsvisum” to “Bounty / Hilfe für Heiratsvisum”.
  • Willkommen :) die Anmeldung muss zwingend beim Standesamt des Wohnorts erfolgen. Die Heirat selber kann auch bei einem anderen StA erfolgen falls ihr wollt. Überlege selber noch weil Hamm z.b. kann man auch Nachts heiraten, das hilft aber für die Dokumente nichts.

  • Vielen Dank TanduayIce und roseforest für die ausführliche Zusammenfassung, werde mich die angeführten Quellen nochmal ausführlich anschauen. Nochmal 12 Monate warten ist natürlich hart, mal schauen ob wir das schneller hinbekommen.


    Der erste Schritt ist also das meine Freundin die geforderten Urkunden sammelt und im Original zu mir zu schickt? Und hier muss ich diese je nach Bedarf übersetzen lassen und dann zur Urkundenprüfung in der Philippinischen Botschaft in Berlin bringen oder?

  • Bin jetzt ein wenig ratlos, bin ich verpflichtet das über dem Standesamt meines Wohnortes machen zu lassen? Oder wißt Ihr vielleicht sogar eines das in meiner Nähe ist?

    das Standesamt des Zweitwohnsitzes geht auch; falls du einen 2. Wohnsitz hast.


    PS:

    dort wurde mir leider nur ein Antrag für Befreiung des Cenomars in die Hände gedrückt

    ist wahrscheinlich nicht wichtig. oder missverständlich. Aber was soll das für ein Antrag sein?

    Vom Cenomar (Certification of no Marriage) kann sich deine Verlobte nicht befreien lassen.

    Ich vermute es ist die Befreiung von der Beibringung des Ehefähigkeitszeugnisses gemeint.

    Aber da macht der "Antrag" keinen Sinn; dass ist eine interne Angelegenheit zwischen deinem StA und dem OLG.

  • Ja genau mein Fehler, es war die Befreiung von der Beibringung des Ehefähigkeitszeugnisses

  • Der erste Schritt ist also das meine Freundin die geforderten Urkunden sammelt und im Original zu mir zu schickt? Und hier muss ich diese je nach Bedarf übersetzen lassen und dann zur Urkundenprüfung in der Philippinischen Botschaft in Berlin bringen oder?

    Nein. Die Dokumente von deiner Verlobten gibst du bei deinem Standesamt ab, welches dann die UP bei der DBM anleiert.

  • Mache nicht den selben Fehler wie ich und bereite nicht auch alle Papiere zur UP vor, denn diese wird so oder so verlangt.
    Auf der oben verlinkten Homepage steht zwar "...ist möglich..." aber das ist bullshit

    Also schön alles vorbereiten, die ganzen Urkunden und Papiere sollte deine Freundin relativ schnell bekommen.
    So oder so wird es aber Ewigkeiten dauern, bis sie zu dir fliegen kann.

    Es ist zwar Offtopic, aber versucht dabei noch ein Visum für unverheiratete Paare zu ergattern, damit die Wartezeit nicht ewig erscheint.
    Da ihr ja sowieso dabei sein werdet, alle Dokumente zu sammeln, könnt ihr dies auch noch in einem Ruck erledigen.
    Theoretisch geht sowas relativ schnell und deine Freundin könnte in 2 Monaten hier sein (sofern nicht die Pforten wegen Lockdown schließen).

  • Genau am besten alle Dokumente vorbereiten und dem Standesamt sagen sie sollen die UP starten. Das ist mE der Beste Weg auch wenn vllt jetzt das Standesamt auf die UP verzichtet Was sich irgendwie so anhört irgendwann holt dich das Thema ein. Bei mir war es so habe Standesamt per Mail angefragt innerhalb 1 Tag kam der Laufzettel welchen Unterlagen benötigt werden und der Hinweis UP muss gemacht werden. .


    Wenn sie schon den Reisepass hat könnte sie mit unmarried Couple schon viel schneller hier sein zu Besuch, Termin vfs Manila 2 Tage Vorlauf , Bearbeitung 14 Tage . Aber auch sorry das war nicht die Frage des TE. ( Wichtig sie müsste aber dann wieder ausreisen für Beantragung Heiratsvisum aber wenn ihr euch so lange nicht gesehen habt vllt eine lohnenswerte Investition )


    A1 Test könnte sie dann auch in Deutschland während Besuch machen hier gibt's Termine und da ihr denke ich viele Fotos etc zusammen habt sollte das Besuchvisum wahrscheinlich klappen

  • Zeitlich passt es gut zusammen.
    Habe ich auch hinter mir, Verlobte kam vorbei mit Besuchervisum und haben ein paar Wochen zusammen verbracht.
    Nun ist sie zurück und wir warten auf die Fertigstellung der UP.

    Ihr müsst halt alle Dokumente einreichen den Prozess (UP) starten, erst dann fängt die Uhr an zu ticken.

    6 Monate ca. für die UP. Davor vllt. 2-4 Wochen, bis die Dokumente von Deutschland in Manila ankommen.
    Wenn die UP durch ist, müssen diese Dokumente zum StA in Deutschland landen (wieder 2+ Wochen) und das dann zum OLG (von StA zum OLG wird sicher auch seine 2 Wochen brauchen) und einen weiteren Monat darauffolgend, gibt es endlich einen Hochzeitstermin.
    So oder so, man kann, wie schon erwähnt, mit 12 Monaten rechnen von Einreichung aller Dokumente bis zum Hochzeitstermin.

  • Ahh vielen Dank für die zahlreichen hilfreichen Antworten, werde meiner Freundin nochmal die Liste der geforderten Dokumente zusammenstellen, das wir nix übersehen. Zum Glück steht sie auch in Kontakt mit einer philippinischen Deutschlehrern die nach Deutschland geheiratet hat. Sie hat uns auch schon geholfen.


    Welcher Versand ist denn am sichersten von dort nach Deutschland?

  • Liste der Dokumente:


    • Geburtsurkunde meiner Freundin
    • Cenomar oder auch PSA-Indexbescheinigung genannt
    • 2 Passfotos und ein Ganzkörperfoto
    • Zustimmungserklärung (Vordruck) meiner Freundin zur Urkundenprüfung
    • Kopie ihres Reisepasses und ihrer Unterschrift
    • eine unterschriebene Erklärung (Vordruck) zur ihren verschieden Aufenthaltsorten auf den Philippinen seit ihrem 15 Lebensjahr
    • Taufschein meiner Freundin
    • Grundschulzeugnis meiner Freundin
    • Heiratsurkunde der Eltern (PSA oder LCR)
    • Jeweils zwei Passfotos der Eltern
    • Geburtsurkunden der Geschwister in Kopie (PSA oder LCR)


    Das müsste soweit korrekt sein oder?

  • Naja, TanduayIce hat bereits alles sehr ausführlich erklärt und beschrieben. Halte dich bitte an seine Empfehlungen, dann sollte auch nichts schief gehen. Ich komme auch aus Brandenburg und arbeite seit einem Jahr an meiner Hochzeit mit einer Filipina. Du kannst dir gerne meine Beiträge anschauen und etwas mitlesen. Ich beschreibe hier meine Erfahrungen wie viele andere hier ebenso. Du brauchst auf alle Fälle Zeit und viel Geduld!!!

  • Hallo nochmal, meine Freundin ist am sammlen der Dokumente, ich werde auch so wie Mangotango erstmal ein Besuchervisum beantragen damit wir uns bald sehen können.


    Nun hat meine Freundin zwar Arbeit als Verkäuferin für Hochzeitskleider. Leider hat sie aber keinen Arbeitsvertrag oder sonst etwas schrifliches. Ihr Lohn bekommt sie bar auf die Hand. Um das Besuchervisum beantragen muss sie doch ihren Job nachweisen können.


    Wie kann man das machen? Reicht es wenn wir ein formloses Schreiben aufsetzen und ihr Arbeitgeber unterschreibt es?

  • Nun hat meine Freundin zwar Arbeit als Verkäuferin für Hochzeitskleider. Leider hat sie aber keinen Arbeitsvertrag oder sonst etwas schrifliches. Ihr Lohn bekommt sie bar auf die Hand. Um das Besuchervisum beantragen muss sie doch ihren Job nachweisen können.

    Sie könnte sich aber doch von ihrem Arbeitgeber (formlos) bescheinigen lassen, dass sie dort arbeitet und für die Zeit freigestellt ist.

    Es mag ja sein, dass die DBM zur Zeit ohne zusätzliche Dokumentation S-Visa erteilt, aber es macht sich besser, wenn irgendetwas "greifbares" dabei ist.