UP bereits beantragt, Heirat in der Zwischenzeit in DK

  • Hallo Gemeinde,


    hat jemand Erfahrung was mit der UP passiert, wenn diese bereits beim Standesamt eingeleitet wurde für ein Heiratsvisum, aber man zwischenzeitlich in DK heiratet?


    Meine Verlobte und ich haben im Oktober die Dokumente beim Standesamt abgegben und somit die UP in die Wege geleitet.

    Meine Verlobte ist zu Besuch und wir haben uns überlegt in DK zu heiraten.


    Danach möchten wir ein Visum zur FZ beantragen. Muss dann noch mal eine neu UP angestoßen werden oder kann dieser Prozess der UP parallel weiterlaufen?


    Hat jemand Erfahrung mit so einer Situation?


    VG

    der Driver

  • Ich kann es Dir nicht verbindlich sagen, würde aber vermuten, dass die UP auch für ein FUV verwendet werden kann, es sind ja letztendlich dieselben Urkunden.


    In diesem Zusammenhang: Dass auch bei Heirat in DK das FZV dann im Regelfall von den Philippinen aus beantragt werden muss, ist Euch bekannt oder?

    Recht sehr zu wünschen,


    dass es in jedem Staate Männer geben möchte, die über die Vorurteile der Völkerschaft hinweg wären und genau wüssten, wo Patriotismus Tugend zu sein aufhört, ...

    dass es in jedem Staate Männer geben möchte, die dem Vorurteil ihrer angebornen Religion nicht unterlägen; nicht glaubten, dass alles notwendig gut und wahr sein müsse, was sie für gut und wahr erkennen."


    Gotthold Ephraim Lessing, Ernst und Falk - Gespräche für Freymäurer

  • Danach möchten wir ein Visum zur FZ beantragen. Muss dann noch mal eine neu UP angestoßen werden oder kann dieser Prozess der UP parallel weiterlaufen?

    Ich gehe davon aus, dass sie nach der Heirat in DK wieder ausreisen wird und dann ein FZ-Visum für D beantragen wird.


    Die UP wird dann nicht mehr angestoßen; das macht ja keinen Sinn. Wenn keine Fälschungsmerkmale an GU bzw. Cenomar festgestellt wurden, würde auch ein erneute Prüfung nicht Neues bringen. Das Sta muss euch die geprüften Papiere wieder aushändigen...


    Obwohl das Vorgehen legal ist, könnte es bei der DBM dazu führen, dass die bisherige kulante Praxis in Bezug auf Schengen Visa wieder überdacht wird. Aber das ist leider immer der Gang der Dinge ;)

  • .. und was würdet ihr euch dadurch ersparen?

    1. Eure ABH könnte euch erlauben das Schengen Visa in einen AT umzuwandeln, ist aber sehr unwahrscheinlich dass das klappen wird = Ausreise erforderlich

    2. Für das FzF Visum muss keine VE abgegeben werden = wenn Gehalt ausreichend vorhanden kein Problem.


    Daher: Was ist der Vorteil den ihr euch erhofft in Dänemark zu heiraten? Dass die UP schon läuft ist doch gut.

  • Danke an alle für die Antworten.


    Unser Plan ist es in DK zu heiraten, die UP ist ja schon im Gange.

    Wir würden dann gemeinsam in die Philippinen reisen (ist ja als Ehepaar möglich).


    Dann würde sie in Manila das Visum zur FzF bentragen.