Ein Video dass sich Träumer ansehen sollten

  • Also wir hatten so ziemlich das beste Versicherungspaket auf den Philippinen, dass man kaufen kann. Trotzdem gab es immer wieder Fälle, wo man erstmal die CC zücken musste, um eine "kritische" Situation zu überbrücken. Speziell in der Provinz, dann bei Notfällen in der Nacht und an den 302 Feiertagen in den Phills (wo nicht viel Personal da ist)....hier empfiehlt sich eine CC mit 5 stelliger Eurodeckung für den Notfall.


    Wir haben unser Geld immer wieder bekommen von der Versicherung, aber es dauert manchmal etwas.

    Eine gute Landung ist eine, bei der du hinterher weggehen kannst. Eine phantastische Landung ist eine, bei der das Flugzeug noch einmal verwendet werden kann. Starten muss man nicht. Landen schon

  • und wir waren "Newbies"
    In der Province
    Kopfplatzwunde
    Chirurgische Notfallaufnahme
    2 Naehte
    Rezept fuer Antibiotische Salbe
    Behandlungskosten = 0 Peso (Ermergency/Accident) war die Begruendung

    Ich weis, Ich bin "unserioes"
    Wurde mir vor ca, 9 Jahren hier schon mitgeteilt

  • Und wer hat dann letztlich die Kosten getragen?

  • 5stern

    Da Du ja laut Deinem Profil Expat bist wirst Du ja sicher sicher in den letzten 9 Jahren nochmals beim Arzt gewesen sein? Waren diese Besuche ebenfalls kostenlos?

    Ich musste bisher jedesmal zahlen.
    Gruss,

    Dirk

  • Ein Beispiel aus einem zivilisierten Land:


    Mein Junior und ich waren in den USA

    Sorry aber die USA ist schlimmer als ein Drittweltland. Da ist in dieser Hinsicht garnix zivilisiert.


    Ich kenne einen Rettungswagenfahrer der in der USA lebt, irgendwo in Kalifornien.


    Er sagt es ist normal das sogar Kinder abgelehnt werden wenn die Eltern keine Versicherung/Geld haben und man von KH zu KH fährt bis der Patient u. U. verstorben ist.



    Wobei es in Deutschland auch mal einen Skandal gab als ein katholisches Krankenhaus die Behandlung einer gerade vergewaltigten Frau verweigerte weil sie evangelisch war.


    Zivilisiert mein Ar***


    P. S.: Sowohl meine Arbeitskollegen als auch ich, der Vater meiner Ex, die Tante meiner Frau etc alle kein Problem bei Behandlung und/oder Notfall gehabt, teils sogar vor der Änderung durch Duterte (in dem Fall Schlaganfall und später Erstickungsanfall des Vaters meiner ex)


    Einiges hat sich hier gebessert und nach wie vor kann man immer auch Pech haben, vor allem in der tieferen Provinz und vor allem ein nach Geld aussehender Ausländer.


    Hätte meine Frau einen Notfall bei dem es um Leben und Tod ginge, würde ich dem Arzt die Wahl geben zwischen behandeln und tot daneben liegen. Egal ob der konsequenzen für mich im Nachgang. Ich würde jedenfalls nicht einfach zusehen wie meine Frau oder auch Kind stirbt weil irgendein Arzt/Krankenhaus gierig ist und geltende Gesetze ignoriert.


    Wer hier würde bitte zusehen wie Frau/Kind stirbt nur weil man nicht schnell genug die CC oder cash zückt, obwohl der Arzt behandeln MUSS?


    Achtung: Die müssen lediglich den Notfall behandeln bis der Patient stabil ist. Also wie jetzt zigfach erwähnt eine anerkannte Versicherung oder Geld sind ein Muss!!

    Es zeugt nicht von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.

    - Jiddu Krishnamurti

  • Btw ich behaupte nicht das jeder so "assig" sein muss wie ich oder so weit gehen sollte oder verurteile auch niemanden der es nicht tut.

    Ich weiß nur das ich in dem Moment nicht besonnen reagieren kann und auch nicht will.


    Ich habe nämlich nach meinem Beitrag oben etwas im thread zurück geblättert und gelesen...


    Ich erzählte früher schon mal, vor einigen Jahren glaub ich, das als der Vater meiner Ex wegen Erstickungsanfall ins Krankenhaus kam. Genauer gesagt habe ich ihn halben weg dort hin getragen bis ein tricycle vorbei kam und uns den Rest gefahren hat.


    Die Krankenschwestern machten dann mitten beim Beatmen mit der Hand Pumpe (keine Ahnung wie das genau heißt) einfach Feierabend und riefen einen Enkel rein damit der weiter beatmet.


    Ich bin fast ausgerastet vor Wut und hab die ganze Belegschaft runter beleidigt und angeschissen. Die Brüder hielten mich aber fest und zogen mich beiseite und beruhigen mich.

    Auch da, die Konsequenzen meines Ausbruches waren mir in dem Moment egal. Ich kann sowas nicht akzeptieren und ansehen. Geht einfach nicht.


    Das ganze war übrigens auch keine Frage des Geldes. Die hatte halt Feierabend und alles andere war denen egal.

    Bezahlt wurde eh erst im Nachhinein. In dem Fall cash. Paar tausend Peso.


    Damals war ich ein Newbie hier in den Philippinen. Mir war damals nicht bewusst wie egoistisch und kaltherzig die Leute hier sein können.

    Es zeugt nicht von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.

    - Jiddu Krishnamurti

  • Hätte meine Frau einen Notfall bei dem es um Leben und Tod ginge, würde ich dem Arzt die Wahl geben zwischen behandeln und tot daneben liegen. Egal ob der konsequenzen für mich im Nachgang.

    Da waere in wenigen Sekunden bis Minuten die Security da und "secured" dich, es sei denn du kommst Tarantino-Style mit einer Wumme in die Praxis und bringst diese damit unter deine Kontrolle. :D


    Hollywood ist in LA, nicht auf den Phils... :floet

    Meditieren ist immernoch besser als rumsitzen und nichts tun

  • Hätte meine Frau einen Notfall bei dem es um Leben und Tod ginge, würde ich dem Arzt die Wahl geben zwischen behandeln und tot daneben liegen. Egal ob der konsequenzen für mich im Nachgang.

    Da waere in wenigen Sekunden bis Minuten die Security da und "secured" dich, es sei denn du kommst Tarantino-Style mit einer Wumme in die Praxis und bringst diese damit unter deine Kontrolle. :D


    Hollywood ist in LA, nicht auf den Phils... :floet

    Beiträge haben sich überschnitten, siehe Beitrag drüber. Der security Hansel hat nichts getan. Die sind oft nicht mal bewaffnet.


    Ich weiß ja nicht wie das in Davao ist aber bei den Krankenhäusern hier habe ich bisher noch keine bewaffneten Bodyguard Typen von security's gesehen.

    Also ja, ich würde körperlich/gewalttätig werden,wenns sein muss.


    Ich bin mir auch sicher das der Vater meiner Frau dann seinen neuen Lebensstil über Board werfen würde und dem Arzt persönlich die Knarre ins Gesicht halten würde. (Als ehemaliger security/Bodyguard von Lucio Tan war der früher bisschen schräger drauf)


    Aber darum geht es eigentlich nicht. Ich konnte es mir nur nicht verkneifen zu sagen wie ich auf deren Unrecht reagieren würde.

    Ich würde durchaus in den knast hier gehen wenn meine Frau dafür weiterleben darf.

    Es zeugt nicht von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.

    - Jiddu Krishnamurti

  • Beiträge haben sich überschnitten, siehe Beitrag drüber. Der security Hansel hat nichts getan. Die sind oft nicht mal bewaffnet.

    Ah sorry, das Edit hab ich nicht mehr gelesen, hat sich ueberschnitten wie du sagst.


    Also ja, ich würde körperlich/gewalttätig werden,wenns sein muss.

    Dringendes Abraten hiervon!!


    Die Krankenschwestern machten dann mitten beim Beatmen mit der Hand Pumpe (keine Ahnung wie das genau heißt) einfach Feierabend und riefen einen Enkel rein damit der weiter beatmet.

    Hab ich auch schon gemacht, aber "einfach aufgehoert" hat das Personal natuerlich nicht, hallo????

    Wir hatten uns damals in geplanter Ruecksprache abgewechselt.


    Bei meinem Kind siehe ein paar Beitraege weiter oben hat eine der nurses damals mit ihrem wirklich FETTEN Arsch das Beatmungsgeraet runtergeschmissen waehren das Baby intubiert war.


    Ich hab die dann auf REIN deutsch und oesterreichisch (nicht englisch!) angebruellt "hau bloss ab mit deinem fetten Arsch du inkompetentes Stueck Scheisse, ich schreib mir deinen Namen auf und dann gibt's eine Beschwerde ueber dich und du wirst kein Krankenhaus mehr von innen sehen du haessliche nutzlose Schlampe!!!" X(X(X(


    Damit will ich sagen; ich kann die Emotionalitaet in so einer Situation total nachvollziehen, aber es bringt NIX ausser Probleme sich mit den hiesigen Leuten irgendwie anzulegen.


    Ich würde durchaus in den knast hier gehen wenn meine Frau dafür weiterleben darf.

    Das halte ich gelinde gesagt fuer eine idiotische Luftblasen-Aussage, also da kenn ich dich besser.

    Meditieren ist immernoch besser als rumsitzen und nichts tun

  • Interessant zu sehen, was sich aus meinem Hinweis auf ein Video bezüglich Rentnerleben entwickelt hat.

    - followyou -


    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Hi ,

    ich habe mir das Video auch mal angesehen , ja da sind so einige Sachen wahr , andere wiederum können so sein , müssen aber nicht . Manche Sachen , wie z.B. kein Business auf den Phils betreiben habe ich schon bei meinem allerersten Besuch vor Jahrzehnten gehört , ist also nix neues .


    Keine Ahnung wie das ist , wenn man heutzutage als Rentner hierhin auswandern möchte . Ich hab es damals einfach getan , ohne große Vorbereitung und Absicherung , ich war ja halt auch jung und abenteuerlustig , hätte aber auch jederzeit wieder in die alte Heimat zurück kehren können ,um mein dort so gehaßtes Leben weiterzuführen . Bin froh ,das ich es nicht musste und ich hier meinen Weg gegangen bin .


    Gruß Träumer 8-)

    1121-aafe43f0.jpg

  • Das sehe ich wie Träumer.

    So was muß man einfach machen, wer das bis ins hohe Alter aufschiebt, der erlebt es womöglich nicht mehr.

    Mit ständiger Angst, kann man sein ganzes Leben versauen.

    Business oder sonstige Geschäfte auf den Phils betreiben, da kann ich nur davon abraten.