Wie ich mit Mount Bulusan kämpfte / oder auch mein Philippinen Trip Mai 22 Manila-Tabacco-Legazpi-Matnog

  • Moin liebe Community,


    Vorwort:


    Ich möchte euch hier an meinen letzten Philippinen Trip im Mai 22 teilhaben lassen ( Von Todesangst während eines Vulkanausbruches bis zu tollem Essen und Strände ist alles dabei)

    Da ich hier neu bin, und mich nur etwas spärlich im Info Bereich vorgestellt habe, lade ich euch hiermit herzlich ein euch meinen letzten Trip anzuschauen.

    Ist für mich eine ganz nette Möglichkeit ein wenig von mir und meinen Erlebnissen zu berichten, außerdem habt auch ihr die Möglichkeit herauszufinden, wer denn jetzt dieser neue hier ist und was er hier will. :ironie .


    Mit Bildern von Flughäfen oder Hotelzimmern kann ich euch nicht wirklich dienen. Da Flughäfen/ Flugzeuge und Hotelzimmer mittlerweile für mich zum Standard gehören, werden hiervon schon lange keine Bilder mehr gemacht. Sorry dafür!


    Nochmals ein kurzer Abriss zu mir: Ich bin 33 Jahre alt und komme aus dem schönen Rems-Murr-Kreis, ist in etwa 20km von Stuttgart entfernt. Ich war vor Corona schon 2x mal auf den Philippinen, und habe dort auch eine Partnerin 28 Jahre jung. Catherine habe ich Ende 2018 kennengelernt und bevor Covid aktuell wurde besucht . Wir hatten uns dazu entschlossen den Weg der LDR zu gehen, und was soll ich sagen, Corona war für uns beide hart aber: Es hat funktioniert, wir haben es geschafft während Lockdowns, Reiseverboten usw. uns nicht aus den Augen zu verlieren. Ich würde mittlerweile behaupten es hat uns beide und die Beziehung sogar noch gestärkt!


    Nachdem ich dann Mitte/Ende 2021 mich beruflich nochmal ordentlich weiterentwickelt hatte war mir klar, ich will so bald es geht zurück zu meinen Schatzi.



    Vorbereitung April 2022:


    -Ein Flug war schnell gefunden und gebucht. Es sollte ganz klassisch mit Singapur Airlines am 25 Mai von Frankfurt über Singapur nach Manila gehen. 1300€ mit sämtlichen Reiseversicherungen - Puh, aber naja was solls, immerhin hatte ich auch mal das Glück mit dem A380 mitfliegen zu dürfen.


    Nun zur Planung:


    Nach dem Flug sollten es erstmal ein paar Tage Manila werden zum Entspannen und auch für etwas Shopping. Hier buchte ich im Heroes Hotel eine Suite für 2 Nächte.


    Anschließend sollte es für 4 Nächte nach Tabaco City gehen. Wir wollten uns unbedingt den Mayon Vulcan ,die umliegenden Wasserfälle und alle anderen Attraktionen erkunden. Auch hier bereits das Hotel Fina mit toller Roof top Bar und Aussicht zum Mayon gebucht.


    pasted-from-clipboard.png



    Nach Tabaco sollte es zu Catherin nach Matnog gehen. Allerdings entdeckte ich zwischen Tabaco City und Matnog noch das Residencia del hamor.

    Ein für philippinische Verhältnisse luxuriöses Resort direkt am Fuße des Mount Bulusan ( Was hier noch passiert ist erfahrt ihr noch) , schnell noch 3 Nächte in einer "Villa" mit eigenen Pool klar gemacht bevor es weiter nach Matnog gehen sollte.


    Anbei ein paar Internet Pics des Residencia


    pasted-from-clipboard.png



    pasted-from-clipboard.png


    pasted-from-clipboard.png


    Planung war soweit abgeschlossen. Es kann losgehen!

  • Bitte weiter so. Der Stil gefällt und ich bin sehr interessiert an deinen Erlebnissen.
    Ich geistere auch so 3-4 Mal im Jahr für 1-2 Wochen durch die Bicol Region.


    - followyou -