Posts by www

    Wenn keine Phils im Winter2020 drin sind, muss ich dennoch wenigstens 2 Wochen aus dem Winter raus. Madeira,

    Madeira ist schön, im Winter kanns aber auch feucht und frisch werden. Da ist auf den spanischen Kanareninseln wettermäßig etwas angenehmer.


    Ja das stimmt schon, nur ändert sich der Tourismus auf den Phils extrem schnell.

    In den Nachbarländern gehen die Änderungen meiner Ansicht nach noch schneller vonstatten. Besonders in Indochina und Thailand sind die Ämderungen wohl rasant und nicht immer zum besten. Da den Philippinen die großen Highlights fehlen wie sie beispielsweise Thailand und Kambodscha haben, wird es für lange Zeit noch sehr viele Orte geben, die touristisch weitgehend unberührt bleiben. Was natürlich wiederum bedeutet, dass kaum touristische Infrastruktur vorhanden ist/sein wird. Aber genau das ist es was ich an den Philippinen mag.

    Die pinoys, und eigentlich alle Asiaten können auch nicht selbständig denken. Oder gar in Zusammenhängen denken.

    Da wundere ich mich, wie es Länder wie Singapur so weit gebracht haben. Der Thread war anfänglich eher was zum Schmunzeln mit recht lustigen Anekdoten. Dein Kommentar tendiert stark Richtung "westliche Überheblichkeit".

    Ich bin da eher carldld's Ansicht, hat viel mit Training und natürlich auch Bildung zu tun. Ich habe in Hotels und gastronomische Betrieben sowohl absolute Scharchnasen erlebt, welche ich als Chef sofort rausgeschmissen hätte, genauso aber auch fähiges, engagiertes Personal. Bei den Löhnen, die in den Bereichen gezahlt werden, braucht man sich eigentlich nicht zu wundern, dass die Mitarbeiter kaum Absolventen der University of the Philippines sind.

    walang yellow

    Nächstes Mal besser "Walang yelo" bestellen (Klugscheißermodus aus).

    Dass die Capital Gain Tax theoretisch vom Verkäufer zu bezahlen ist, sagt ja schon der Name der Steuer. Ich erinnere mich aber, dass alle, die uns Grundstücke angeboten haben , immer wollten, dass wir (bzw. meine Frau) die tax übernehmen, oft wurde auch erzählt der verkäufer hätte dies zu bezahlen. Habe ich immer abgelehnt, Beim Grundstück dass wir dann tatsächlich gekauft haben, wurde der Preis um den Ca. Betrag der Tax runtergehandelt. Dann passt's wieder.

    ich bin da mit meine Vorrednern einer Meinung. Hat man viel Zeit, kann man den Underground River besuchen, ist aber für mich keine "must see" Angelegenheit. Es gibt wesentlich spannendere Höhlenbesuche. Den Rückweg nach Sabang zu Fuß fand ich besser als den Höhlenbesuch selbst.

    Januar 2003 in Tagbilaran beim Bakeshop (hatte ich an anderer Stelle schonmal gepostet, glaube ich, passt aber ganz gut hier rein):


    Ich: "Do you have coffee?"

    Salesgirl: "Yes Sir"

    Ich: "So, could we have 3 coffee please?"

    Salesgirl: "No"

    Fragezeichen bei mir

    Ich: Why?

    Salesgirl: "No hot water Sir"

    Ich entdecke einen Wasserkocher am hinteren Ende des Ladens.

    Ich: "But could you make hot water?"

    Salesgirl: " Yes Sir"

    Ich: "So could you make hot water and prepare us some coffee?"

    Salesgirl: "Yes Sir, how many you want?"


    Es ist halt immer wieder von enormer Bedeutung, wie und nach was genau man fragt. :D

    Hier mal die Daten von so einer Kies-Wegeplatte

    Es gibt diverse Hersteller, alle Platten sind etwas verschieden.

    - 100% wasserdurchlässig stimmt, allerdings wird anfallendes Wasser durch die Versickerung direkt in den Baukörper geleitet, was eine ausreichend dimensionierte Tragschicht erfordert (je nach Beschaffebheit des Untergrunds).

    - Eine verleimte Geotextilschicht ist gut, haben nicht alle dieser Systeme. Allerdings trifft dies nur auf die Platte selbst zu. Im Fugenbereich ist dies nicht der Fall. Liegt die Platte nicht satt auf, kann sich diese bei Belastung an den Rändern anheben.

    - Die Angabe bzgl. der Belastbarkeit halte ich für etwas gewagt. Auch hier gilt, die Haltbarkeit einer solchen Fläche hängt vor allem vom Untergrund und dem Oberbau ab (oft auch als Unterbau bezeichnet).


    Solche Flächen können durchaus praktisch und sinnvoll sein. Da diese Platten nicht unbedingt als Schnäppchen zu bewerten sind, ist es umso wichtiger, ausreichend Augenmerk auf die Bereiche zu haben, die maßgeblich die Haltbarkeit einer befahrbaren Fläche beeinflussen.

    Sehr einfach zu verlegen und einfach nur mit Kies aufzufüllen.

    Ideal wenn es mal viel regnet da das Wasser dann gut abfließen kann.

    Im Prinzip einfach zu verlegen stimmt schon, trotzdem gibt es einiges zu beachten, besonders bezüglich der Ausdehnung der Bauteile. In unseren Breiten kann es bei starker Sonneneinstrahlung und großer Hitze zu so starker Ausdehung kommen, dass, wenn die Platten ohne Bewegungsfugen verlegt wurden, sich diese nach oben drücken. Was einmal oben war geht auch nicht mehr runter, da die Füllung nach unten, also unter die Platten rutscht. Wie stark bei tropischen Temperaturen und somit geringeren Temperaturunterschieden mit Ausdehnung zu rechnen ist kann ich nicht beurteilen, man sollte es vorher aber klären, um umliebsame Überraschungen zu vermeiden.

    Ich halte diese Systeme eher für selten befahrene Bereiche sinnvoll, besipielsweise Parkflächen, die eher selten benutzt werden. Häufiges Rangieren und die dadurch auftretenden Scherkräfte auf den Platten können auf längere Sicht für den Belag problematisch werden.

    In dieser Zeit möchte ich zwischen 3 und 5 Ziele auf den Philippinen besuchen. Bin naturinteressiert, bissel wandern, zwischendurch Strand, vielleicht eine schöne Stadt erleben... also ein gesunder Mix. Zwei oder drei Abende Party wären auch toll.

    Die Anzahl der reiseziele wurde schon angesprochen, 5 wird sportlich. Hier mein Vorschlag:


    Ich würde nach Manila fliege, man muss die Stadt nicht mögen, aber durchaus mal gesehen haben. Ist nunmal die Hauptstadt, ich denke jeder Filipino hat Verwandschaft dort. 2 Tage etwas Sightseeing in Manila, dann Flug nach Tagbilaran. Bohol ist nicht so groß, es gibt einiges zu unternehmen und anzuschauen. Von Tagbilaran direkt nach Dumaguete (Negros). In der Umgebung kann man einiges unternehmen, Dumaguete ist eine, für philippinische Verhältnisse, relativ angenehme Stadt. Liegst Du noch gut in der Zeit, kannst Du noch nach Sipalay zum Sugar Beach. Rückflug nach Manila dann von Dumaguete oder Bacolod, wobei wenig Zeit bleiben wird, in Bacoclod noch einiges zu unternehmen.

    Sie Meinte seit etwa drei oder vier Jahren

    Hat Deine Frau tatsächlich auf den Philippinen gelebt? Meine Zeit auf den Philippinen ist über 18 Jahre her, auch damals war das ein Thema. Meine Frau wird dieses Jahr 54, soweit sie sich an ihre jungen Jahre erinnert, war das laut ihrer Aussage nie anders, mal mehr mal weniger.

    Den Job macht die Regierung hier besser als die Politiker in Europa

    Eine meiner Meinung nach doch sehr erstaunliche Einschätzung. In Europa läuft in der Politik sicherlich nicht alles optimal. Was kann denn die philippinische Politik besser?

    Lesen und singen in englischer Sprache ist auf jedenfall pädagogisch wertvoller, als die Spielekonsolen in Deutschlands Kinderzimmern.

    Pädagogisch wertvoll trifft meines Erachtens auf keine der beiden Beschäftigungen zu.

    Spielekonsolen in Deutschlands Kinderzimmern.

    Spielekonsolen gibt es natürlich in Kinderzimmern, aber nicht nur. Hast Du dich schon einmal in ein philippinisches "Internetcafe" begeben? Was da bzgl. Zockerei abgeht, ist oft absolut extrem. Kids aller Altersgruppen zocken Ego-Shooter a la Counterstrike oder wie sie alle heißen.

    und sogar ein Begleitflug organisiert.

    Wozu?

    Was mich an der ganzen Sache stoert ist die Willkuer wie hier mit Menschen umgegangen wird welche legal versuchen Familienmitglieder zu besuchen oder Urlaub im Schengenraum zu machen.

    Zur gleichen Zeit sind die Schengen Aussengrenzen offen und Tag taeglich wandern Menschen illegal ein.

    Das ärgert Dich persönlich, Du empfindest das als ungerecht. Hat aber bzgl. der Entscheidung der Botschaft nichts miteinander zu tun.


    Kann man nur noch auf illegalem Weg nach D- Land kommen?

    Haben junge anstaendige Studenten kein Recht auf ein Visum nur weil sie Kindewrlos sind, schuldenfrei und aus aermeren Verhaeltnissen kommen?

    Natürlich kann man auf legalem Weg nach Deutschland kommen, nur ist es für viele Nationalitäten nicht einfach. Davon sind ja nicht nur Filipinos betroffen. Zum Thema "Recht" hat Tandu ja schon was geschrieben.

    Die Kosten sollten dann wenigstens alle zurueckerstattet werden.

    Wer bestellt, der zahlt. Vorher genau lesen, welche Kosten entstehen. Nicht hinterher jammern.

    ... solche Unmenschen ..........

    Das Dich die Entscheidung der DBM enttäuscht kann ich ja nachvollziehen, die Mitarbeiter aber als "Unmenschen" zu titulieren ist ziemlich unverschämt. Was bildest Du Dir ein?

    Diesen Verbrechern sollte man das Handwerk legen.

    Und nochmal, überlege etwas genauer wen Du als "Verbrecher" bezeichnest.