Beiträge von www

    Hallo zusammen,


    ich hole den Thread nochmal nach oben. Ist tatsächlich niemand hier, der die Gegend um die Agusan Marshes kennt bzw. diese sogar einmal besucht hat? Die Infos, die man im Netz findet sind relativ spärlich und oft auch nicht wirklich up to date.

    Ich glaube nicht, dass die philippinischen Behörden genauso herzlos wie die unseren sind

    Mit herzlos hat das wenig zu tun. Es sind Auflagen zu erfüllen, in allen Staaten dieser Welt. Wenn Du alle Auflagen erfüllst ist es unwahrscheinlich, dass Dir das Visum nicht erteilt wird.

    Manchmal Glaube ich das selbst meine Frau nicht richtig Tickt

    es scheint wohl an der Schule in Ordnung zu sein wenn man mal ne halbe Stunde zu spaet kommt

    Ich erinnere mich, dass es an den Schulen auf die die kids meiner Fau gingen, besonders häufig vor der Town Fiesta passierte, dass diverse Lehrer einige Tage in der Schule nicht anwesend waren. Ausrede war immer, man sei "busy for Fiesta preparation". Ich fand das ungeheuerlich, aber wie das so ist, andere Länder ..... Ansonsten waren die Filipinos, mit denen wir außerhalb der Freizeit zu tun hatten, immer recht pünktlich. Im privaten Bereich sah das oft anders aus.

    Ich sehe es genauso, von der Kirche und/oder von der Eltern zu Hause lernt man wie wichtig es ist nur mit einem Partner in gleichen Glauben sich binden lassen.

    Meine Eltern haben mir das glücklicherweise nicht beigebracht. Religion war bei uns völlig unwichtig. Wir haben Toleranz gelernt. Und was ist passiert?

    Ich habe mit Religion überhaupt nichts am Hut, glaube an nichts, meine Frau ist einigermaßen gläubig, hat aber in D. die katholische Kirche verlassen (nach etlichen Missbrauchsskandalen, das Fass zum überlaufen brachte aber dann ein philippinischer Bischoff der meinte, ein Typhoon sei die Strafe Gottes für das lasterhafte Leben der Menschen gewesen :mauer). Wir sind jetzt 20 Jahre verheiratet, jeder akzeptiert die Ansicht des Anderen. Und wir beide können herzlich über "Lif of Brian" lachen.

    Was würde in punkto Hose und Jacke hier Sinn machen?

    Liegt ja auch immer im Auge des Betrachters.

    Ich bin zwar nicht als Expat unterwegs, gebe aber trotzdem mal meinen Senf dazu.

    Auf unseren längeren Touren hatte ich (ebenso meine Mitfahrer) T.Shirt + Protektorenweste sowie eine dünne Sommerhose incl. Hüft- und Knieprotektoren an. Die Sommerhose ist von einem der großen deutsche Ausrüster. Am Oberschenkel kann man die Hose öffnen und ein Stück Stoff entfernen (wird an der Seite eingeschoben), darunter ist dann Meshgewebe, gibt also ganz ordentlich Durchzug.

    Jacke etc. helfen eher vor Schmerzhaften oder langwierigen Verletzungen.

    Was ja deswegen schon Sinn macht.

    Bei meiner letzten Rundreise kam mir auf Bohol im Man Made Forest ein Touri auf'm Roller entgegen, Badelatschen, Shorts, freier Oberkörper, ohne Helm, dazu filmte er sich noch mittels Smartphone Selfiestick. Da freut sich der Chirurg wenns schief geht.

    Manche Touristen (und auch Expats) schmunzeln, wenn Sie einen Touri mit Protektorenweste sehen, mir egal, ich fahre in Deutschland nicht mit T-Shirt, warum dann auf den Philippinen? Wenn es mich hinhaut tut's ähnlich weh.

    Wie läuft das ab, wenn sie bereits eine junge Tochter

    Kommt etwas darauf an, wie jung die junge Tochter ist. Cyborg hat es schon angesprochen, das Alles braucht Zeit. Durchforste das Forum, sammel fürs Erste Informationen, manche Fragen wirst Du so schon beantwortet bekommen. Dann besser gezielt fragen.

    Dazu findest Du noch viele Posts aus der Fraktion "Nie Frau mit Kind ehelichen" oder so ähnlich. Lass Dich davon nicht verunsichern.

    Wenn später ein Streit mit der Kleinen ausufert, kann sie ihm "Du bist nicht mein Vater!" entgegenschleudern.

    Natürlich kann das passieren, ist für das Kind oder Teenager eine einfache Möglichkeit, im Streitfall schwere Geschütze aufzufahren. Ein Erwachsener mit entsprechender Lebenserfahrung sollte das aber passend einsortieren können.


    Leider bekommt man in DACH eingetrichtert, daß eine Frau mit Kind eventuell gar erfahrener und wertvoller wäre,

    Ich habe zwar fast 50 Jahre in Deutschland gelebt, aber irgendwie hatte ich noch nie das Gefühl, dass man mir irgendetwas eintrichtern will. Ich kann mich verschiedentlich informieren und als denkender Mensch bin ich in der Lage, potentielle "Eintrichterungsversuche" für mich zu bewerten und dann meine Schlüsse zu ziehen.


    Eine Mutter, dessen Partner abhanden gekommen ist, wird immer alles tun, um den Neuen rumzukriegen.

    Das geht mit Zeitnehmen los, indem das Kind irgendwo geparkt wird. Dann wird professionell gekocht, um ihn zu bezierzen. Ausgiebiger Sex, wie er es möchte und das alles, bis er angebissen hat und am Haken sitzt.

    Danach kommt die große Wandlung.

    Meine Frau hat selber dafür gesorgt, dass der Partner "abhanden" kommt, soll heißen, sie hat ihre Kids eingepackt und den Typen verlassen. Es sind also nicht immer die Frauen, die sitzen gelassen werden, manche schießen Ihren Typen in den Wind, wenn er ein A.... ist.

    Du machst in manchen Posts eine recht verbitterten Eindruck, was Beziehungen angeht. Aber vielleicht täusche ich mich auch, oft kommt das geschriebene Wort etwas anders rüber als gemeint.

    Wir hatten letzten September eine Reise in den Iran geplant (mussten leider aus gesundheitlichen Gründen die Sache abblasen). Nach meiner Recherche im Sommer 2018 benötigen Filipinos vorab kein Visum (soll es bei Ankunft geben). Wir hatten aber trotzdem vor, ein Visum vorab online zu beantragen, sicher ist sicher. Falls Du den Linken nicht hast , hier geht's zum E-Visa:

    http://evisa.mfa.ir/de/


    Ich freue mich auf einen Bericht von Dir nach Eurer Reise!

    Ein Freund von mir hat eine 1190er Adventure und auch schon einige außerplanmäßige Werkstattbesuche machen müssen. Dazu kenne ich 2 Fälle von Motorschäden bei unter 50.000 Km (auch 1190 Adventure). Daher interessiert es mich, wie die kleineren Einzylindermotor von KTM in Punkto Haltbarkeit dastehen. Baut die KTM eigentlich selbst oder kaufen die zu, weiß das jemand?

    Und seien wir doch mal ehrlich...wer von uns würde sich länger als einen 3 Wochen urlaub mit den Phills beschäftigt haben, wenn die Frauen dort anders (häßlich, fett und kontaktscheu) wären?

    Hhhmm, ich gehöre zu diesen seltsamen Menschen, die auch unabhängig von der philippinischen Damenwelt dort 5 Wochen am Stück Urlaub machen können. Bernd.f hat ein Beispiel genannt, ein paar Wochen Motorradtour durch die Cordillera und die Nachbarprovinzen .... einer meiner besten Trips überhaupt, 5 Wochen Moppedtour durch die Ost- und Zentralvisayas..... die nächste Tour im kommenden Winter ist in Planung, auch 5 Wochen, auch hier ohne Focus auf die Mädels.

    390 Adventure, also eher Reiseenduro mit KTM typischen Offroad-Qualitäten hört sich interessant an. Ich muss mal etwas recherchieren, wie es mit der Langlebigkeit der 390er Duke Motoren aussieht (wird bei der kleinen Adventure wohl der gleiche Motor sein). Bei den großen Motoren ist das wohl nicht immer unproblematisch, zumindest was ich in meinem Umfeld hier in D. mitbekommen habe. Kenne in paar Fälle mit Motorschäden.

    Habe mal eine Karte von Tacloban beigefuegt.

    Danke! Jetzt kann ich die Location besser einsortieren. Ich hatte es anfänglich nicht so verstanden dass der Laden direkt am Highway liegt.

    Da ihr an einer belebte Straße seid, würde ich noch versuchen ein Schild / Display am Straßenrand aufzustellen, das Autofahrer bereits aus einiger Entfernung sehen können und sie zum Anhalten veranlasst.

    Ist ein sehr sinnvoller Vorschlag denke ich. Aber so wie Du schreibst hat Du das ja schon in Planung.