Posts by logmaster

    Hallo Kai,


    ich denke ds einfachste ist, wenn Dir die Spedition einen Container stellt.
    Als sich vor 2 Jahren einen 40 Fuss Container mit Krankenhausbetten nach CDO geschikt habe, hatte ich auch etwas voreilig einen Container gekauft.
    Nachher aks es dann darum ging den container nach Philippines zu senden, habe ich auch jemanden gefunden, der den Container transportiert, aber immer kam erst mal die Frage. " wie Sie haben einen eingenen Container, da muss ich erst mal nachfragen ob den den der Seefrachter mitnimmt."


    Nchteil ist, das Du in hektig laden musst. Beim eigenen Container hat man einach mehr Zeit.
    Mein 40 Fuss Container dient nun als Lager. Leider habe ich Luftlöcher und eine seitentür eingebaut, sonst könntes du den gern haben. aber der ist nun nicht mehr seetauglich.
    Wenn Du einen Container Kaufts, achte bitte darauf, das er so einen Stempel für Seetauglichkeit hat, ansonsten nimmt Ihn die Spedition nicht an.

    Das ganze Haus ist mit 10 x 10 m und zwei Etagen + Attic angelegt. Also werden es Brutto (also inklusive Mauern, Treppe etc.) pro Etage 100m² werden. Insgesammt also brutto 200 m² + Attic-room. Netto Wohnfläche habe ich nicht ausgerechnet. Ich würde mal schätzen das es netto sicher so 80 m² pro Etage sein werden.


    Bezüglich der Kosten sind bisher für den Rohbau 1.5 Mil. Pesos eingeplant. Rohbau bedeutet dabei alle Außenwände stehen, das isolierte Dach ist drauf und auch der eingezeichnete Wassertank ist vorhanden. Fenster, Türen und Innenausbau inklusive Trennwände sind nicht darin enthalten. Diese folgen dann in den nächsten Bauabschnitten. Diese hängen davon ab, wie wir das Geld zusammenbekommen. Im Zweifel wird es ein Raum nach dem anderen sein, beginnend mit den Bädern, Toiletten und der Küche.


    Für das komplett fertiggestellte Haus ohne Möbel (Die bringen wir zum großen Teil mit wenn wir dann rüberziehen), ist ein Betrag von circa 2.8 Mil. Pesos geplant.

    Nach meinen Erfahrungen kostet der qm Wohnfläche so ca. 16500 Peso (incl. aller Einbaumöbel). Das kommt mit Deiner Kostenschätzung ungefähr hin. Ich hatte nur den vorteil das ich noch 65 Peso für einen € bekommen habe. =)


    Ansonsten: Die Baustelle sieht Top aus. Da hast Du wirklich Glück gehabt bei der Auswahl der Leute, bzw des Ingeneurs.


    Ist ja alle noch nicht kritisch, als Baubeginn hatten wir so 15.11 bis 1.12. geplant. Mal nach Betonmischer gefragt, der wollte Miete 500 Peso/Tag. Da wäre kaufen günstiger. Ansonsten sieht meine Planung jetzt ganz anders aus, so paar Ideen habe ich hier von anderen Membern geklaut.

    Hallo Alex,
    Ich sehen Deine Beitrag erst Heute. Schön, das Du vernuft angenomen hast, und jetzt doch eingeschossig planst. Aber Ohen masse oder Möbelierung ist zu dem Grundriss schwer was zu sagen. Sag mir wieviel qm Du planst und wie vile Räume, dann sende ich Dir einige vorschäge zu.

    Die DirtyKitchen habe ich gleich mit ins Haus eingeplant. Man weis ja wie man als Planer mit den Gewohnheiten der Leute umgehen muss.
    Der Raum ist im Grundriss integriert, jedoch nur von aussen begehbar. =) Damit habe ich gleich 2 Dinge erledigt. Die Philippinischen Tratitionen respektiert, und trotzdem ein sauberes Haus. :yupi

    Ich bin mit 40 beschnitten worden. Meine schon immer zu enge vorhaut hatte sich entzündet. Im nachhinein habe ich mich geärgert, das es nicht schon 20 Jahre vorher gemacht worden ist.


    Aber das war nie ein Thema und meine Eltern haben damals als Kleinkind versäumt.


    Bei meinem Sohn werde ich es auf jeden Fall machen lassen. Er hat auch eine enge Vorhaut.


    Gott sei Dank gehen wir heute anders um mit so einem Thema.

    Hallo railmann,


    ich bin auch wwie Du seid 2001 verheiratet.


    Wenn ich die ganzen Stories höre, bin ich froh meine Frau kennen gelernt zu haben.


    Ich hatte nach ca 15 Thai/Philippines Reisen, mit all den dazu fälligen Affairen, die nötige Weisheit die jüngste Schwester von 8 Kindern zu Heiraten.


    Schon damals haben 2 Schwestern in den USA als Krankenschwestern gearbeitet. Eine andere Schwester seit 2002 in Irland als Krankenschwester. Alle drei mit Philippinischen Männer die auch als Krankenpfleger dort arbeiten.


    Gott sei Dank bin ich nicht der Reichste in der Familie.


    Meine Frau liebt bis heute Sport (Walking, Fahrad fahren) und ist sehr geizig.


    Ich habe deine Stories in einem durch gelesen. Jetzt ist es 00.18


    Gute Nacht:denken

    2@spiky
    Also ich kenn das andersrum - wenn man der Familie vorgestellt wird, dann wird man von der Familie in deren Haus zum _Essen eingeladen.Von der Familie werden dann nahe Verwandte und gute Nachbarn dazu gebeten.Man kanns auch rustikaler machen und einen Kasten Bier und mehrere gebratene Hähnchen spendieren.Reis dazu ist immer im Haus. Lasst euch doch nicht immer von den Mädels angebliche "Bräuche und Sitten " vorgaukeln. Andererseits - wenn man den großen Macker spielen will, dann steht einem Restaurantbesuch mit 40 Personen nichts im Weg.Dann ist dein Werdegang auf den Phils. allerdings schon vorgezeichnet und aus der Nummer kommst du schwerlich wieder raus, ohne als geizig bezeichnet zu werden.
    Digger


    Da kann ich Dir nur zustimmen. Normalerweise wird mann eingeladen. Selbstverständlich lade auch ich gerne mal ein. Das habe ich bei meiner Familie in Philippinen nie anderes erlebt.


    Ganz anders war es als ich noch mit Barmädchen rum gemacht habe. Ich sage nur. Einmal Zahler - immer zahler.


    Denjenigen die damit schwierigkeiten haben, kann ich nur raten, schaut euch nach einer soliden Frau* um. Dann läuft das Leben besser. :D



    * = keine Prosituierte