Posts by Paradiser

    Wahrscheinlich ist das Thema schon angesprochen worden, in diesem Fall bitte ich um einen Verweis


    gehe jetzt wieder auf die Inseln und möchte einen philippinischen Führerschein machen, am liebsten einen internationalen für den Fall des Falles


    Weiss einer was man tun muss um bei der LTO? einen Führerschein zu bekommen?


    Braucht man Fahrstunden bzw. muss man eine theoretische oder gar eine praktische Prüfung ablegen?


    Was kostet es ungefähr und wie lange dauert es bis man die Fahrerlaubnis hat?


    Am Besten sind aktuelle Informationen, denke es könnte auch andere interessieren!

    mein letzter Beitrag wurde negativ bewertet weil die Fischfütterung unter Umständen auch Räuber anlockt, von daher möchte ich abraten Fleisch oder Fleischabfälle zu füttern, das kann tatsächlich gefährlich sein!


    Mir ist selber vom Hörensagen ein Fall bekannt aus dem ehemaligen Jugoslawien wo die Schlachtabfälle ins Meer geleitet worden waren und wo ein Hai eine Frau tödlich attackiert hatte die ihr Kind vor dem Hai schützen wollte


    also: BITTE KEINE FLEISCHHALTIGEN SACHEN DEN FISCHEN FÜTTERN!


    Die Fütterung von Reis und Brot halte ich für unbedenklich und dürfte auch vor Ort mehr Fische anziehen




    das Problem der Überfischung ist dadurch wahrscheinlich nicht zu lösen, also wenn man etwas für mehr Fische generell tun will sollte man irgendwie die Fischer dazu bringen nicht so viele Fische wegzufangen



    es gibt ja wie gehört die 1 Pesoregel, also Netze sind nur mit einer Maschenweite von mindestens der Grösse eines Pesostückes erlaubt, wer kleinere Netze benutzt macht sich strafbar


    Inwieweit diese Regel dann tatsächlich auch eingehalten und durchgesetzt wird ist eine andere Frage


    Ob jetzt die vegetarische Fischfütterung etwas bringt dass mehr und grössere Fische beim Schnorcheln zu sehen sind stelle ich jetzt einfach mal in den Raum, vielleicht gibt es ja erfahrene Leute als ich die etwas dazu sagen können?


    Denke es gehört zum Schnorcheln am Traumstrand auch dazu Meeresbewohner zu sehen deswegen hier

    die Behoerden wollen sich wohl mal wieder wichtig machen



    ich war oefters in Tanawan und liebe es mit den Walhaien zu schwimmen


    abseits der Fuetterung muss man weit raus hat aber auch dann Chancen einen zu treffen


    so wie ich gesehen habe werden alle Touris streng ermahnt die Tiere nicht anzufassen


    wenn sie es doch machen und erwischt werden muessen sie eine hohe Strafe zahlen auf jeden Fall mehr als die 1000 PHP die sie sowieso fuers Schnorcheln mit den Butandingern zahlen


    ich finde das sehr gut geloest und ein Gewinn fuer alle, die Touristen, die ein einmaliges Erlebnis haben, die Fischer, die jetzt ein hoeheres Einkommen haben und die Tierwelt die sich zumindest an diesem Platz von der philipinenweiten Ueberfischung erholt.


    die Tauchschulen sollten nicht neidisch sein sondern sich etwas ueberlegen wie sie den Aufenthalt fuer die Touristen ebenfalls attraktiv gestalten koennen


    Die Fischwelt der Philippinen hat Fuetterung bitter noetig um sich von der Ueberfischung zu erholen, Wuerstchen sind natuerlich nicht das richtige, das moegen Walhaie auch nicht , die stehen eher auf Krill oder Minishrimps

    HelgeK: der Meeresspiegel wird nicht ansteigen weil sich die Erde ausdehnt, das haelt sich mit der zusaetzlichen Fluessigkeit genau die Waage


    wir brauchen uns keine Sorgen machen ausser ob wir der Erde oder unserem Schoepfer genug Danke gesagt haben


    ;)

    war ja auch 5 Monate auf den Visayas unterwegs und habe tags geschnorchelt und nachts geschnorcht



    Bester Schnorchelplatz ist meiner Meinung nach Oslob/Tanawan auf Cebu Island, das Erlebnis mit 8-10m grossen Fischen auf Tuchfuehlung zu gehen ist einzigartig und sehr zu empfehlen. Man muss ja nicht gerade zu den Fuetterungszeiten dort schwimmen gehen und wenn man das macht sind eben 1000PHP/Langnase faellig, dafuer wird man dann auch mit dem Boot rausgepaddelt. Auch nach ende der Fuetterung sind unter Umstanden Walhaie zu sehen, also nicht wundern wenn ihr beim friedlichen Rumschnorcheln ploetzlich gerammt werdet und einem Walhai ins Auge seht, so ging es jedenfalls mir.
    Ansonsten habe ich dort Lapu-Lapus, blaue Thunfische und eine Schildkroete gesehen. Der Platz ist super weil die Fischer jetzt genug Geld mit den Waltouristen einnehmen und die Tierwelt nicht mehr wegfangen. Bitte bezahlt da wenigstens das erste Mal die Besichtigungsgebuehr damit das auch so bleibt! Pinoys bezahlen 300-500PHP pro Schnorchelgang.


    weitere gute Plaetze: Tanduan Beach auf Panglao/Bohol, ein unberuehrter Strand ohne Kiosk usw. auf dem nur ein paar Fischer unterwegs sind mit klarem Wasser und am Riff leuchtendblauen Fischen(Das ist eigentlich ein Geheimtip aber laengst nicht so grosse Fische wie in Oslob)


    Nett ist auch das Sanctuary von Balicasag Island vor Panglao und der Strand vor dem Bohol Beach Club an dem ich auch eine Schildkroete gesehen hatte


    Das Kookoos Nest in Antulang an der Suedspitze von Negros ist wirklich urig und man kann da auch schnorcheln, allerdings bei Ebbe etwas schwierig ins Meer zu kommen


    in Malboal ist es auch nett allerdings hat es da im Juni so viele Quallen gehabt dass es schon nicht mehr spassig war


    Gibt es da eigentlich noch die Meermaidshow zu sehen? Glaub nicht mehr seit Hanna nicht mehr da ist


    http://www.youtube.com/watch?v=172yIJUFns8



    BITTE FUETTERT DIE FISCHE SOVIEL IHR KOENNT!!!


    DADURCH LEISTET IHR EINEN BEITRAG DASS ES WIEDER MEHR FISCHE ZU SEHEN GIBT!


    ich mache das immer so, packe die Essensreste in eine Plastiktuete und am Riff oder davor wenn einen die Fische hungrig ansehen wird sie geoeffnet und guten Appetit!


    Fische essen alles, selbst fettige Schweinereste werden von den Meeresbewohnern vertilgt, sonst essen es eben die Krabben


    Die Reste den Fischen zu geben finde ich besser als die ohnehin zu fetten Hunde weiter zu fuettern, Fische sind auch nicht so laut


    Sie moegen am Liebsten gekochten Reis und Brot aber auch sonst, was es gibt

    tja, wenn € und $ weiter gegen Peso verlieren wird es für die hiesigen Rentner enger ausser die Einnahmen können gesteigert werden


    denke mal ob € oder $ beide Währungen sind im weltweiten Vergleich nicht mehr so das gelbe vom Ei, also ich setze eher auf den Peso.
    Also vor allem wenn man sich länger im Land aufhält würde ich eher früher als später € oder $ in Peso tauschen


    nur meine Meinung kann genausogut falsch sein, bin kein Experte in diesem Gebiet!


    Ich denke einfach so, wenn ich tausche erhöhe ich meine Kaufkraft weil ich mit den Pesos mehr kaufen kann als mit €, also ist der Tausch gut


    Das mittel- bis langfristig freie Vermögen sollte sowieso in Gold getauscht werden, das bewahrt die Kaufkraft auch über eine eventuelle Währungsreform, einen Bankcrash oder sonstwas


    dies habe ich in anderen Foren schon seit 12 Jahren geschrieben und jetzt sind mir einige dankbar dafür


    ich halte es für durchaus denkbar, dass dieser Rat auch die nächsten 12 Jahre 'Gold wert ist'


    auf jeden Fall spricht die Statistik dafür


    @Grimm: die Realinflation der letzten 10 Jahre(Preissteigerung bei Benzin, Strom, Grundnahrungsmitteln, Mietnebenkosten, also das was von der Masse bezahlt werden muss) liegt mit Sicherheit höher als die von den BRD-Statistikern propagierten 2-3%/Jahr!

    gwen: unterschätze mal nicht den Wellengang, die Strömungen und vorallem die Taifungefahr


    wenn Du gerade zwischen 2 Inseln unterwegs bist, der Motor streikt und Du gerätst in so einen Sturm dann bleibt von Deinem Boot nur noch ein Haufen Kleinholz übrig


    würde Dir empfehlen zunächst mal zu mieten


    zwischen den Inseln selbst Halbinseln (südliches Leyte) sind öfters über 1000m Meerestiefe mit entsprechenden Wellen


    das kann Dir auch ein 40 Fussboot plötzlich umdrehen!


    Grundsätzlich: das Boot sollte lang, stabil sein und eine hohe Bordhöhe haben wenn Du über die See fahren willst


    um in Küstennähe rumzuschippern tut es auch ein 8-10m Plywoodboot und wenn Du Erfahrung gesammelt hast und eine Kapitän dabei hast kannst Du dann auch mal übers Meer schippern


    mittlerweile ist Kapitän und Maschinist und Anmeldung Pflicht zumindest auf den Visayas, die Papiere müssen stimmen sonst ist ein Bakschisch fällig bei Überprüfung


    Und setze kein schwarzes Segel oder so sondern hisse brav die philippinische Flagge!


    Die üblichen 10-12 meter Plywoodboote in gutem mit papieren usw. Zustand lassen sich schon für 100000 Pesos einkaufen, man muss halt rumfragen


    wer eins kaufen will kann mal PN schicken, ein Speedboot das auch 30 Knoten oder mehr macht gibt es derzeit für 150000Pesos


    ein Boot ist wie eine Frau, man muss sich drum Kümmern


    deswegen gilt das gleiche wie mit den Häusern, besser mieten als kaufen!


    Du bekommst ein Boot mit Kapitän und Maschinist auf Bohol bspw für 2500 php am tag, ist low season und da sind solche Preise möglich wenn Du Glück hast. Musst natürlich auch den Sprit und Futter und Rum für die Mannschaft zahlen, ist ja klar


    wenn Du es dann kannst kannst Du vielleicht auch das Boot ohne Käptn bekommen, wird dadurch aber nicht billiger, eher im Gegenteil


    letzter Tip für die üblichen Plywoodboote: ein paar Lastwagenreifen ins Boot und im Rumpf aufpumpen, wenn es den Kahn dreht säuft er wenigstens nicht ab


    und nicht den Anker in die Korallen hauen!

    soo, jetzt mal Lagebericht zu Immigrationoffice Cebu Mandaue:


    geht ganz einfach, hinfahren, dort mit langen Hosen und Schuhen erscheinen(Slipperträger werden Barfussläufern gleichgesetzt und nicht in die heiligen Hallen gelassen)!


    man kann aber gegen eine geringe Gebühr vor dem Eingang sich Schuhe ausleihen


    dann links einen Antragsformular holen, ausfüllen und dem ersten Officer geben, der das Ganze kurz überfliegt und einem dann einen Schalter zuweist, wo man dann eine Rechnung bekommt


    waren jetzt statt den 6380 über 7200 Pesos oder so weil zusätzlich zu den 500 Pesos Express lane noch eine Expressfee von 1000 Pesos erhoben wird, also nobi, bitte Deine Liste korrigieren!


    die Behörden sind erfinderisch wenn es um Einnahmenerhöhung geht


    Das Geld an einem anderen Schalter zusammen mit dem Pass abgeben und warten


    nach ca. 1/2 Stunde dann den mit einem Stempel zum Nachweis der 2. Verlängerung geschmückten Pass von einem gutgenährten freudestrahlendem Officer überreicht bekommen


    An der Wand hängen die Umsätze der Cebuimmigration, Tendenz stark steigend, tägich über 1 Million Pesos Einnahmen , Spitzenumsatrz war der 7. Januar mit 7 Millionen Pesos nur fürs Stempelschwingen!


    Ein lukratives Geschäft und so wird das von den Mtarbeitern auch gesehen


    naja, immer noch billiger als Aus- und wiedereinreisen, also was solls


    dafür jetzt für 2 Monate Ruhe


    Was machen eigentlich die Pinoys, die keinen Ausweis haben?


    die dürfen doch auch frei rumlaufen?


    wie auch immer die ACR-I oder wie die heisst ist dann in 2 Wochen abholbar und mit einem aus dem Pass gescannten Bildchen ausgestattet, ist das eigentlich so etwas wie eine ID-Card für Aliens?


    achso, Öffnungszeiten bis 17h, auch am Freutag!


    Viel spass beim Behördengang!

    vielleicht ist es für andere auch wichtig


    komme ich mit dem verlängerten Visum dann auch wieder ins Land also die Philippinen,wenn ich zwischendurch ins Ausland muss?
    oder darf ich dann wieder 'von vorne' anfangen? (also 21 Tage visafrei, danach 1. Verlängerung für 3000 Pesos)


    nur falls ich irgendwie ins Ausland muss


    so und morgen werde ich zum ersten Mal seit 2 Monaten die langen Hosen anziehen, doch gut dass ich sie nicht verschenkt habe


    Danke, flor, auch der Link www.philippines4ever.de von nobi ist gut!

    Checker: gilt das auch für die zweite Verlängerung bei Einreise ohne Visum, also erst 21 Tage Tourivisum, dann erste Verlängerung (3100 PHP + Reisebürogebühren) auf 58 Tage, dann die jetzt anstehende 2. Verlängerung?

    Danke an Rolf!


    Samstag ist also zu spät


    Dann muss ich wohl doch schon Donnerstag abend anreisen?


    oder weiss jemand ob das Immigrationoffice auch Freutag nachmittag offen ist?


    lange Hosen geht klar! und den Bierbauch einziehen, ok!

    jetzt habe ich das Visum schon einmal bis zum 2.6. verlängern lassen und die zweite Verlängerung steht jetzt an.
    Alternative wäre Ausreise und dazu gefällt es mir hier zu gut.
    Da wir derzeit in der Provinz sind möchte ich die Zeit gerne noch hier an der frischen Meeresluft geniessen so lange wie es geht.


    Deswegen die Frage in die Runde: Wie lange hat das Immigrationoffice in Cebu göffnet und wo ist es genau?


    Muss ich ausser Pass sauberen Klamotten und Cash noch etwas mitbringen?


    Haben sich die Preise (ca.6800PHP?) geändert, ist es vielleicht in Tagbilaran oder Dumaguete billiger?


    Hat das Offive vielleicht sogar noch am Samstag auf oder nur Freitag und am Freitag bis wann?


    weiss das einer der geschätzten Foristen?


    wieviel Zeit braucht man für die Verlängerung wenn man english spricht?


    Ich danke schon mal im Voraus für die Infos die es mir erlauben länger in Allegria im Süden von Cebu-Island zu bleiben wo das Meer klar und und es Wasserfälle und Pool zum Abkühlen gbt

    wenn es schnell gehen soll ist wohl Ria am Günstigsten, 2000 Pesos zu schicken kostet da nur 4€ Gebühr und kann bei der Bank of Phillipine Islands abgeholt werden


    wird glaube ich zum BPI wechselkurs verrechnet


    wird von in der Regel von ausländischen Mitbürgern betriebenen Internetcafes, Afroshops und so angeboten


    nennt sich Ria money transfer, beim ersten Mal muss man sich registrieren


    auf jeden Fall viel billiger als western union