Posts by level4

    Das BI prüft bei Einreise am Flughaften sehr selten mit Stichproben ob ein Weiter- bzw. Rückreiseticket vorliegt. Wird jemand ohne Ticket erwischt, wird die Einreise verweigert. Die Fluggesellschaft muss den Pax auf ihre Kosten zurück transportieren.

    Moment, nein!

    "Sehr selten" ueberprueft die Immigration das nicht wuerde ich sagen, sondern eher "hin und wieder mal NICHT"!

    Ich hab fuer solche Faelle immer ein sogenanntes "Dummy-Ticket" dabei welches irgendwo in der Zukunft liegt - die Argumentation "I will extend my visa while I'm there" hat bisher immer funktioniert.


    Auch muss die Fluggesellschaft einen nicht per se zurueckschicken, auch nicht dahin wo man hergekommen ist.

    Die Einreise kann (muss aber nicht) verweigert werden, ja.

    Dann kriegt man eben keinen Stempel in den Pass sondern kann z.B. umkehren, sich auf eine Bank setzen und schnell online einen Flug buchen oder so.


    Ist mir vor langer Zeit mal so passiert, da hatte ich mal einen strengeren BI-Beamten erwischt und kein return-Ticket dabei - dieser hatte damals aber sogar fuer mich einen Mitarbeiter von einer Airline aus deren Airport-Office gerufen welcher fuer mich dann am Immigration-Schalter(!) das return-Ticket buchte!


    Alles halb so wild, man wird nicht gleich wie ein Verbrecher aus dem Land geschmissen :D

    Sollte aber dennoch immer ein return-Ticket dabei haben!

    dass sie sich extra mitgebracht hat um es Tag für Tag zu genießen...schlingen wir einfach so runter....Barbaren

    Meine Frau hat irgendwann mal mit Freundinnen eine Flasche 23 Jahre alten schottischen 400-EUR-Whisky vernichtet welchen mir ein Bekannter als Geschenk aus Europa mitgebracht hatte. :Bye:Bye:weia:drunk.gif


    Doch das nicht genug, neben der leeren Whisky-Flasche stand am naechsten Morgen auch eine leere Flasche COLA!!!!! :blöd:mauer

    Das nenn ich mal barbarisch!!!


    Um hier den Kulturbezug herzustellen:

    es ist ja bekannt dass man die typischen harten Phils-Getraenke wie Tanduay oder Emperador ungemischt eher nicht trinken kann (also zumindest ich).

    Whiskey (also Bourbon) wird auf den Phils wenn ich es richtig beobachtet habe schon nur selten getrunken, abgesehen von vielleicht mal einem Jack Daniels... - und Whisky (also Scotch) genossen und geschaetzt schon garnicht - das kennen die schlichtweg nicht (meine Frau zumindest bis dahin auf keinen Fall)!


    Na dann mal prost! :cheers

    Und jetzt zeig mir bitte mal ein Studio für 70k PHP? Die hat wohl nur Deine Frau im Angebot.

    Nicht notwendig; und ich spreche auch nicht von den "Angeboten" meiner Frau also halte dich bitte in deinem Ton zurueck.

    Es ist mir natürlich klar, dass höhere Ansprüche auch höhere Mieten bedeuten.

    Man kann sich natuerlich gerne in einem solchen 25-30qm "Studio" einnisten wenn man mag.


    So wie ich es der Anforderung des TS jedoch entnehme moechte er aber etwas GUTES fuer sein Geld und kein AirBnB oder Lamudi "Studio" sondern ein Apartment mit Hand und Fuss in dem man auch laenger bleiben kann.


    Nicht zu vergessen er moechte dort 50:50 seine Rente verbringen und sich nicht rumplagen muessen, vor allem ist es nicht nur fuer einen Urlaub gedacht.


    Die Empfehlungen liegen ja nun auf dem Tisch, nun liegt es am TS sich zu entscheiden oder auch nicht.

    Zum einen:

    Das kriegst du in Davao City nur mit sehr viel Glueck (oder Beziehungen)!

    Vor 10 Jahren bezahlte ich fuer (m)ein 300qm Haus um die 650 EUR/Monat.

    Heute ist genau dasselbe Haus mit 1200 EUR/Monat ausgeschrieben!


    Im gehobenen Mittelklasse-Bezirk, wohlgemerkt, nicht in einer Subdivision!

    Im Squatter kommst du auf 5000 PHP, ja...


    Der TS sprach aber von einem Apartment also Condo.


    Zum anderen:

    ein Condo und eine Subdivision sind nicht dasselbe.

    Bei einem guten Condo sind Pool + Amenities, Parkplatz, Maintenance(!), etc. dabei, in einer Subdivision hast du dein Copy-Paste-Haeuschen und das war's.

    Wenn man was gescheites haben will und wie der TS sagte mehrere (Winter-)Monate zur Rente dort verbringen will, dann sind das schon realistische Preise!


    Bei allem anderen sind Ungeziefer, kaputte Wasserhaehne/Fenster/Tueren/etc. mit im Programm. Obzwar (und weil) der Preis so "schoen" ist.

    Die Phils sind wirklich nicht mehr so preiswert wie vor 10 Jahren!


    Wenn man länger mietet kann man auch mit dem Vermieter bestimmt noch den Preis etwas verhandeln.

    Das sowieso! :)

    Ja das kann ich mir gut vorstellen dass dir das stinkt!!

    Vor allem weil es eine 1050er ist/war ;( also ein echt gutes Teil!


    Luefterschrauben angerostet ist schonmal garkein gutes Zeichen, das bedeutet dass im Gehause-Innenraum Feuchtigkeit war und somit auch auf der Platine selbst!

    Wasserkuehlung kann ich mir eher weniger vorstellen, wuerde da eher auf die Meeresbucht tippen... :floet



    :blöd:halt:weia



    Repair-Shop weiss ich also leider keinen fuer dich (wuerde sich wohl auch nicht lohnen), ABER ich bin staendig in China und koennte dir zum Trost eine Karte von dort mitbringen sodass du zumindest die Auslands-Shipping Gebuehren sparst.

    Musst mir halt sagen was du haben moechtest, dann kann ich mich mal schlau machen ob es dort billiger ist als in Phils. (neu natuerlich!)



    edit (OT):

    Allerdings war es dort so, daß das Bild voll Artefakte war, sobald die Windows-Treiber geladen wurden.

    Ja das war bei besagtem Dell-Laptop ganz gleich.

    Irgendwann deaktivierte ich dann eben die schnellere NVidia und arbeitete mit dem langsamen onboard-Chip..

    Aber 2.5 Jahre spaeter zeigte dieser ebenfalls dieselben Artefakte/Random Pixel - der Rost hatte sich also ausgebreitet.


    Ich war uebrigens ehrlich verwundert dass der Laptop nach dem Wasserschaden immernoch gut 4 Jahre lief, also Hut ab vor der Qualitaet von Dell! :hi


    Es war uebrigens eine Dell Precision M6700 Workstation, welche nun heuer leider an "Alterschwaeche" starb...

    Hab mir nun das Precision 7730 geholt, noch cooleres Teil und diesmal werde ich hoffentlich keinen Wasserschaden mehr verursachen :P

    Kann meine Frau mal fragen, die vermittelt Condos zum Kauf und zur Miete.


    Ich denke mit 50-70k PHP/Monat sollte da etwas Gutes zu bekommen sein.

    Auf die Schnelle fallen mir die NF-Suites ein, Link: http://www.nfsuites.com/


    Gibts in der kleinen Version ab 1000/Nacht, mit getrenntem Schlafzimmer/Wohnraum/Kueche/Bad ab 2000/Nacht wenn ich mich richtig entsinne.

    Ich war unlaengst dort zu Besuch bei einem Europaeer der dort wohnt - ist ganz schick gemacht also auf jeden Fall wohnbar!

    Boah, das sieht uebel aus!!!

    Aber viel wichtiger wie sieht denn die Platine aus?!


    Wenn dort Rost angesetzt hat dann kannst du das Teil wohl leider in die Tonne treten.

    Koenntest in dem Fall auch mal gruendliche Reinigung mit (natuerlich nicht-leitfaehiger) Fluessigkeit versuchen, aber wie lange die Karte danach wieder laeuft ist fraglich.


    Hatte mal ein aehnliches Problem bei einem Dell-Laptop mit Wasserschaden.

    Der Dell-Vor-Ort-Service Mann tauschte zwar mein Mainboard, sagte mir aber dass die GraKa langsam Rost ansetzt und dass er ihr noch maximal ein Jahr geben wuerde.

    "Reparieren" koenne man das nicht und er riet mir zum Neukauf.


    Habe die Karte dann dringelassen und sie lief noch gut 1.5 Jahre, danach war aber schluss.


    Hoffe dass er dir vielleicht besser ergeht! :(

    Vielleicht bei Indern oder Arabern

    Man weiss es nicht... Moechte es auch nicht unbedingt darauf ankommen lassen...


    Und auf der Orchard darf man garnicht mehr rauchen!

    Was, seit wann denn das?!?

    Zumindest letztes Jahr war dort noch bei jedem Muelleimer ein Aschenbecher mit obendrauf!

    Das sind ja Zustaende wie auf den Philippinen!! X(


    Wie sieht's am Clarke Quay abends auf der Bruecke aus? Ebenfalls bereits rauchfrei?!

    Singapur ist das einzige Land der Welt, in das Zigaretten nicht duty free eingeführt werden dürfen. Die Geldstrafe für die Einfuhr einer Stange Zigaretten beträgt das zehnfache des Preises innerhalb Singapurs (derzeit 110 SGD, folglich 1100 SGD, also rund 740 Euro).

    Ja, ist jetzt aber nicht so schlimm als man annehmen wuerde.
    Als ich dort noch gewohnt habe hab ich ofters mal eine oder zwei Stangen aus dem Ausland mitgebracht.


    "Gesehen" hat es der Zoll mit absoluter Sicherheit!!!
    Gesagt allerdings nix.


    War zumindest vor 10 oder 11 Jahren so...


    Selbst wenn man eine angebrochene Schachtel mit sich trägt, darf diese maximal 17 Zigaretten beinhalten.

    Jup das stimmt.
    Da gab es frueher mal den Trick auslaendische Kippen einfach in einer Singapore-Kippenschachtel zu "verstecken"...
    Ist aber dennoch riskant da die hiesigen Kippen Seriennummern aufgedruckt haben auf welche die Policemen im Zweifelsfall achten!


    Am besten einfach nix Falsches machen dort! :sonicht



    Insgesamt sehr schoener Bericht Jüge , gefaellt mir gut! :)

    Hat man bei der Registrierung die Möglichkeit ein gezieltes Datum + Zeit auszuwählen? Oder wird das einem willkürlich zugewiesen? Geht auch um die Flugplanung, da ich möglichst kurz in HK bleiben möchte (6 Tage)

    Jup, das kannst du online erledigen!


    Link: www.gov.hk/ (...) /marriage/bookgivingmarriage.htm


    Muss die Anmeldung bzw. Vorstellung beim Marriage Registration and Records Office als Paar geschehen oder reicht eine Person aus? Angenommen Ich komme Donnerstag gegen späten Mittag am Flughafen an, wäre eine Hochzeit am darauffolgenden Montag schon machbar?

    Wenn du z.B. den Heiratstermin online auf einen Freitag legst, dann kannst du auch Freitag-Morgen in .hk landen, kein Problem! :dontknow

    Die erforderlichen Dokumente kannst du alle online absenden, dafuer musst du nicht extra hinfliegen!


    Lies dir mal den eben geposteten Link durch, genau damit habe ich damals alles online abgewickelt.

    Man kann dort soviel ich mich erinnern kann aus einer Reihe freier Temine aussuchen.


    Hinfliegen und erst dann gegenueber dem Government die Absicht der Heirat zu bekunden wird zwar funktionieren, ist aber verschwendete Zeit da teilweise Vorlaufzeiten von mehreren Wochen/Monaten bis zur eigentlichen Heirat!


    Oder habe ich dein Vorhaben falsch verstanden?

    Falls du auf mich anspielst....ich bin da absolut egoistisch und für mich zählt die Kernfamilie! Das habe ich vom 1. Tag an auch kommuniziert! Habe aber auch im Vorfeld geschaut, wie die Familie meine Frau aufgestellt ist,

    Das sehe ich im Uebrigen genauso - es wird (von mir) ebenfalls nur die Kernfamilie (also erstmal die eigenen 4 Waende) und dann bei Notfaellen die Schwiegereltern unterstuetzt.

    Ich spreche hier von finanziell!!!!


    Bei allen anderen Belangen der Unterstuetzung, wie z.B. einen PC neu aufsetzen oder irgendjemanden irgendwo abholen, beim Hausbau mithelfen, auf Kinder aufpassen etc. pp. kann naturlich jeder mit mir reden, auch weite Verwandte... Absolut kein Thema.


    Dabei bemerke ich hier gerade selbst:

    wenn wir (Europaeer) von Unterstuetzung reden, dann ist in 99.9% der Faelle zunaechst finanzielle Unterstuetzung gemeint.

    Ist schon komisch wie sehr dieses Geld-Denken in uns verankert ist...


    stellt euch doch mal vor.wie es aussehen würde.wenn zb.jetzt der handyman sagen wir mal 10 jahre verheiratet wäre,,dann passiert etwas mit seinen schwiegereltern auf den phills und ohne seine bzw.hilfe seiner frau stirbt der schwiegerelternteil

    wenn dann immer noch die harte linie gefahren wird und es zu keinerlei hilfsleistung kommen würde,,dann möchte ich mir nicht vorstellen müßen wie die ehe dann weiterläuft

    Ganz genau!

    Ich wuerde sagen den Terminus "Unterstuetzung" sollten wir hier moeglicherweise so festmachen, dass z.B. ein monatlicher finanzieller Pauschalzufluss damit gemeint ist.

    Oder es sollte eben jeder darlegen was er selbst unter "Unterstuetzung" versteht. Dann kommt es zu keinen Missverstaendnissen.


    Aber sei es drum, es soll hier ja um binationale Kulturunterschiede gehen, und wie das Thema Unterstuetzung oder Bereitschaft zur Unterstuetzung auf den Phils versus in DACH gehandhabt wird haben wir ja nun schon ziemlich gut eroertert.



    1. seitdem sie hier ist, habe ich einen VPN installiert, weil sie natürlich öfter mal etwas downloaden möchte (ist sie ja so gewöhnt) und ich keinen Ärger mit dem Abmahnanwalt haben möchte! Habe ihr das mehrfach erklärt und sie hatte es auch verstanden. Lief gut! Gestern sehe ich, dass sie einen Film downloadet und der VPN aus ist (geht automatisch an normal). Frage "Warum ist der VPN nicht an, ich habe dir doch erklärt dass downloaden hier verboten ist" Antwort "Ja, weiß ich aber ohne VPN geht es schneller" :cheers

    Sollte das wirklich nicht funktionieren dass sie verstehen und sich daran halten will wie die Download-Gesetze in .de aussehen, dann koennte man ja mal (zur Abschreckung) einen fake-Anwaltsbrief ins Haus flattern lassen.

    Waere dann auch eine gute Uebung fuer sie, diesen zu uebersetzen... :P

    Ich mach nur Spass, aber soviel ich weiss kann sowas in DACH mittlerweile ziemlich teuer werden!


    Zum Thema VPN noch ganz kurz:

    ich wuerde ExpressVPN empfehlen, der ist selten langsamer als ohne VPN und man kann aus einer langen Liste aus Servern auswaehlen.

    Kostet aber einen kleinen vertretbaren Obulus.


    Grundsaetzlich geht es mit VPN manchmal auch schneller als ohne - ich hatte mal einen Bekannten bei der Smart-Telecom (hier in Phils), der hatte mir eine Liste von IPs zukommen lassen mit denen ich bis zu 5x die Geschwindigkeit des gekauften ISP-Paketes erreichen konnte!

    War wohl eine Smart-Interne VPN Liste und nicht wirklich legal.. Aber ist ja im Moment auch egal...



    2. Wir waren in einem Spaßbad....Sie sagt "ich will auch in die Sauna" / Ich "da sind alle nackt in D" // "Das ist mir egal, ich will in die Sauna" / "Bist du sicher, nackt mit anderen Menschen?" / Ja // Also 2 Saunakarten dazu (20€) und los

    Schon in der Dusche..."Hier sind ja alle nackt" :floet Dann nach ein wenig planschen in die Saunalandschaft. Sie voller Freude wie ein kleines Kind! Durch die Tür und "Hier sind ja alle nackt"!!! Das kann ich nicht :D:D Ich sage "Das habe ich dir doch gesagt"....Ja, aber ich dachte nicht ganz nackt :heilig:heilig:heilig

    Naja das kann man ihr mit Sicherheit nicht vorwerfen, haha!

    Sowas gibt es meines Wissens auf den Phils schliesslich nicht, also da musste sie buchstaeblich ins kalte Wasser springen. :D


    Ich kenne das umgekehrt aus den Phils.

    Dort habe ich mich in meiner Anfangszeit z.B. am Strand nach dem Schwimmen - natuerlich nur wenn die engste Familie oder Kumpels drum rum waren - einfach vor denen schnell umgezogen, also nasse Badehose runter, Ding-Dong fuer 1.25 Sekunden sichtbar hihi, trockene Badehose wieder rauf.

    Fuer mich kein Thema.


    Fuer die Pinoys ging das aber garnicht!!!!

    Selbst die maennlichen Kumpels starrten mich schockiert an und meine Frau kritisierte mich sogar noch warum ich unter der Badehose keine Boxershorts tragen wuerde??!!


    Privatteile herzeigen ist in der phil Kultur offenbar garnicht gern gesehen, mache ich seither natuerlich auch nicht mehr - aber jeder muss in einer fremden Kultur ja erstmal lernen... So auch ich damals.


    Ich persönlich glaube an das Karma, aneinen allumfassende Ausgleich in dem jeder das bekommt, was was ergibt oder verdient.

    Diese Einstellung prägt meineLebenshaltung und lässt mich äusserst entspannt sein, wenn jemandetwas tut, was ich persönlich nicht gut finde.

    Ja ich auch (Karma).

    Deine Aussage schlaegt sich aber damit, dass du ein "auesserst ungeduldiger Mensch" bist. :tease

    Aber lass mich ma folgende "Rechnung" aufstellen:

    wenn die Dame an der Kassa im SM einfach zu lange braucht und zu traege ist, dann wird das Karma vielleicht dafuer sorgen dass sie nach Feierabend im Stau steht... (ich mache nur Spass) :P


    Fuer dich heisst es, dass du irgendwann mal ein paar extra-Minuten "gratis" zurueckerhaeltst weil du ja solange warten musstest.

    Also alles gut! :blumen



    So, jetzt gerate ich aber ins OT und uebergebe die Feder wieder jemand anderem...


    :hi

    Der vergleich mit premium eco hinkt was intercontinental fluege angeht.

    Wuerde ich nicht zwingend sagen, ich bin tatsaechlich mal mit einem LH A330 Premium Eco geflogen, welcher die exakt gleichen Sitze hatte wie ein AirChina A330 in der BC!

    Also gleiche Bauart, gleicher Fernseher, gleiche Bedienung der verstellbaren Achsen, etc...



    Ist schon eine vollwertige bc mit full flat seat.

    Das laesst sich leider nicht immer im voraus sagen.

    Habe gerade auf der Air China Homepage nachgeschaut und die Strecke ZRH-FRA-PEK fliegen bei denen wohl nur B747 und B777 (also keine A330).


    doffo vielleicht kannst du uns einen genauen Flug sagen den du im Auge hast? Dann liesse sich u.U. naemlich recherchieren wie die BC da drin tatsaechlich aussieht.

    Es kann bisweilen schon zum guten Ton gehören, dass man sein Geld mit den Anderen teilt.

    Das ist jetzt vor allem in den buddhistischen Ländern sehr stark ausgeprägt, da man sich mit grosszügigen Taten 'Punkte' für das nächste Leben sichert.


    In vielen Ländern gibt man aber auch Hilfe, um Hilfe zu bekommen, wenn man sie selbst benötigt.

    Eine Art Vorauszahlung auf, in der Zukunft benötigte Unterstützung.

    Sehr richtig.

    Und du siehst ja selbst - obzwar die Phils kein "buddhistisches Land" sind - dass hier zwischen Westen und Osten Welten aufeinanderprallen.

    Ich habe irgendwann mal in Deutschland jemandem das Konzept des Karma zu erklaeren versucht (also geooekonomisch und sachlich, etc.), wurde dann aber prompt in die Schublade der Esoterik gesteckt, wtf?! Haha


    Ebenso werden Menschen in Südostasien nicht zu unabhängigen Individuen, wie in unseren Ländern, erzogen, sondern zu einem Teil der Gesellschaft.

    Ebenfalls sehr richtig.

    Und auch etwas, das in der westlichen Welt (meiner Meinung nach!) leider schon viel zu lange nicht mehr stattfindet!

    Dort geht es um das EGO-tum, das EGO-sein, das EGO-Streben, etc...


    "Von MIR gibt es KEINE Unterstuetzung.", "Ich will MEINE Ziele erreichen.", "Ich habe MEINEN Plan."......... etc pp.

    Mit alldem ist man in (Suedost-)Asien erstmal ein Ar*****ch, und nichts weiter.


    Ich habe irgendwo vor 2-3 Seiten darueber berichtet wie es sich bei mir zuhause mit den "Hausregeln" bzw. den spontanen Besuchern verhaelt...

    (z.B. immer wieder kommt mal jemand vorbei, kuckt ein bissl TV, stellt ein Mittagessen fuer uns in den Kuehlschrank das seine Frau gekocht hat und geht dann wieder...)


    Nun stelle man sich mal vor ich wuerde hier (also auf den Phils) die "Hausregel" durchsetzen dass NIEMAND unangemeldet bei uns vorbeikommen duerfte also erstmal wieder umdrehen, eine SMS schicken ob es okay ist, und dann darf er rein! (ich scherze natuerlich *gg*)

    Jedenfalls absolut unvorstellbar!!!!


    Hier sind die Leute mehr Teil einer Gesellschaft, eines "Kollektivs" wenn man so sagen moechte, ohne das jetzt irgendwie kommunistisch klingen lassen zu wollen.


    Ich kann mich an Zeiten in Europa erinnern, da war es dort noch aehnlich, naemlich in den 80er-bis fruehen 90er-Jahren!

    Damals kam immer wieder mal eine Nachbarin oder Nachbar vorbei fuer einen Sack Mehl oder einen Beutel Zucker oder einen kurzen Tratsch.

    Das gibt es (meiner Ansicht nach) heute alles leider nicht mehr.... :(


    Bitte belehrt mich aber eines Besseren!



    Bitte versteht meine Worte nicht falsch, es spricht absolut nichts dagegen ein unabhaengiges Individuum zu sein, ganz im Gegenteil!

    Allerdings, wie hat ein Vorposter so schoen gesagt, "die gesunde Mischung macht's"!


    Alles nur EGO-Trip ist nicht gut.

    Genau so wie alles nur Family-Clan nicht gut ist.

    Meine Meinung.



    Abschliessend noch Handyman zu all deinen bisherigen Beitraegen seit meiner letzten Antwort:


    ich habe deine Geschichte ganz ehrlich zu schnell aufgesaugt ohne mir mehr nuetzliche Sichtweisen deinerseits anzuhoeren.

    Habe mir vielleicht sogar zu vorschnell ein "Urteil"(?) gebildet, und dafuer moechte ich mich bei dir gerne entschuldigen!


    Viele deiner neueren Beitraege zu dem Topic haben meine Augen weiter goeffnet und mich weiter verstehen lassen, und ich hoffe dass du meine anfaenglichen, durchaus zweifelnden Posts nicht in den falschen Hals bekommen hast.


    :hi

    Im Endeffekt war das Ganze wohl eine Warnung - wir stehen unter Beobachtung.

    Ja wuerde ich auch so sehen.

    Und ich wuerde auch sagen eine gutgemeinte!


    An Minderjaehrige kein Bier zu verkaufen daran muss man sich halten, und wenn ab 12 Uhr Ruhe ist, dann ist um 12 Uhr nunmal Ruhe.

    Wenn einem das vom Barangay gesagt wird dann sollte man sich auf jeden Fall an diese "Spielregeln" halten.


    Wenn sie noch unter dem Radar wären, hätten sie nicht beim Barangay captain antanzen müssen.

    Sehe ich ganz genau so.

    Irgendjemand hat euch offenbar auf dem Kieker, vermutlich irgendwelche Neider bzw. die Konkurrenz.


    Was ich persoenlich dir als Auslaender nun anraten wuerde ist:

    mische dich auf keinen Fall weiter ein.

    Und haenge wenns geht auch nicht jeden Tag im/um den Store herum!! Das koennte fuer manche als wie "mit dem Ar**h ins Gesicht" gewertet werden sprich jene Gemueter von denen du vielleicht garnix weisst werden im schlimmsten Fall nur noch weiter erhitzt als sie es bereits sind -- wenn der "stinkreiche Americano sich hinsetzt und NIX arbeitet sondern nur die Pesos zaehlt"... Du weisst schon wie ich das meine...


    Ich will natuerlich absolut nicht schwarzmalen, aber ich selbst waere in der Situation extrem vorsichtig meine weisse Haut zu zeigen!

    Ist schon jemand Air China Business Class geflogen und wie schaut es tatsächlich aus?

    Ja schon mehrmals, allerdings noch nie interkontinental!

    Finde die BC in den Air China Fliegern sind unterer Durchschnitt da viele der Flugzeuge der Flotte nicht am neuesten Stand sind.


    In den A330 von Air China findet man in der BC z.B. das vor was in den neueren (oder "upgegradeten") Lufthansa-A330 die Premium Eco ist.

    Meiner Meinung nach nichts das einen vom Hocker hauen wuerde.


    Denke dass mitunter auch deshalb die Preise so gut sind.


    Ausprobieren kann man's ja mal, denke nicht dass irgendwas grod verkehrt daran sein wuerde... :)

    Bin ich eigentlich der einzige „arme“ hier der nur Economy fliegt?

    Nein selbstverstaendlich nicht! Man muss auch nicht "arm" sein um gerne in der Eco zu fliegen.

    Laengst ist die Eco bei vielen Airlines nicht mehr die "Holzklasse", ich schiele da z.B. mal auf Singapore Airlines oder Thai Airways oder Emirates rueber...

    Alles passable Eco-Kabinen, insbesondere in A350 oder B787!


    Die Sache mit der Business-Class ist unter anderem auch die:

    Eines Tages vermittelte mir ein Kumpel, (...) einen Flug von Genf nach Manila in der BC.... Und seit dem kann ich nicht mehr nach hinten..

    Wenn man viel fliegt und BC gewohnt ist, dann will man einfach nicht mehr in die Eco "zurueck".

    Zumindest ist das auch bei mir so der Fall.


    Wenns um eine Urlaubsreise 1-2x im Jahr geht dann mein Gott, warum sollte ich das doppelte oder mehr bezahlen nur um fuer 10 Stunden etwas bequemer zu sitzen/schlafen...


    Ich fliege sehr viel Innerasien, also im Schnitt etwa 40-60 Legs pro Kalenderjahr, allerdings auch rein geschaefltlich und nur selten als Touri - legitimerweise also "business" eben, wie der Name ja schon sagt.


    Da halten sich zum einen die Preise fuer BC-Tickets in Grenzen, also z.B. 700 EUR anstatt 400 EUR innerasien, im Gegensatz zu z.B. 2500 EUR versus 800 EUR interkontinental!! Ein finanziell grosser Unterschied wie ich finde.

    Zum anderen zahlt in 7 von 10 Faellen meine Kundschaft die Fluege, aber darum geht es hier nicht...


    Nichtsdestotrotz, wenn man wirklich "staendig" und das ueber Jahre in irgendeinem Flieger als Passagier mitreist, dann hat man irgendwann mal "die Schnauze voll" und beginnt Wert auf Komfort beim Reisen zu legen.

    Zumindest mache ich das so, da ich auf Dauer sehr grosse Unterschiede in Sachen Erholung und Entspannung ausmachen konnte im Vergleich zwischen Eco und BC.


    Wie gesagt, wenn's 1 oder 2x im Jahr auf Urlaub geht ist das bestimmt verkraftbar, als Dauerreisender allerdings wohl eher weniger.



    Wenn man zu gross oder zu breit gewachsen ist, dann muss man sich aber wie gesagt natuerlich Alternativen ueberlegen.

    Und da wird man, so denke ich, in der BC einfach am angenehmsten reisen!