Beiträge von TanduayIce

    Du selber kannst dann mit deinem Handgepaeck durch die Passkontrolle gehen, hinter der Passkontrolle (im Transitbereich) ist ein Zweites Zoll-Office fuer Waren im Hangepaeck, ggf. Waren vorzeigen und Papiere empfangen. Gleich nebenan ist das Tax Refund Office (GLOBAL BLUE) hier legst du deine vom Zoll akzeptierten Papiere vor und bekommst dein Tax Refund. In cash zahlen die max 1.500,- EURO bei ueber 1.500,- wird bis max. 5.000,- auf dein Kreditkarten Konto ueberwiesen

    Kann man so machen, ist einfach aber blöd...denn die nehmen 9% Gebühr dafür und man bekommt nur 10% von 19% ausgezahlt...besser ist es einen Ausführkassenzettel vom Verkäufer zu erhalten (ansagen) und dann den vom Zoll abgestempelten Zettel zurück an den Verkäufer schicken....dann bekommt man die vollen 19% auf sein Konto!


    Ist für den Verkäufer etwas mehr Arbeit, deshalb verweist man gerne auf den Duty Free Check, aber bringt euch bares Geld

    Also ich kenne auch nur Originalverpackt

    So steht es geschrieben


    Zitat

    Der Kunde muss also vorlegen:

    • die gekauften Waren (ungetragen bzw. unbenutzt, originalverpackt und mit Preisschild)
    • seinen Reisepass mit eingetragenem Wohnsitz in einem Land außerhalb der Europäischen Union zum Zeitpunkt des Kaufs der Ware sowie
    • die Originalrechnungen mit Ausfuhrvordrucken oder Tax Free Shopping Checks.

    https://www.germany.info/us-de…t-rueckerstattung/1217014


    https://www.taxfreegermany.de/de/faq#n521


    Alles andere ist "Goodwill" vom Zollbeamten und sollte man nicht voraussetzen!

    Ist deine Ehefrau in NL dann hat sie Anspruch auf eine verblijfskaart. Die Karte selbst mag befristet sein, des Aufenthaltsrecht aufgrund EU-Freizügigkeit ist unbefristet, solange du dort lebst und arbeitest. Wenn ihr aber nur noch vorübergehend bleibt kann es sein das die NL sich die Austellung der verblijfskaart sparen will. Ich würde sie trotzdem ausstellen, wenn z.B später mal ein Zuzug nach DEU geplant ist kann man Nachweisen das man als DEU zusammen mit der ausländischen Ehefrau in den NL die EU-Freizügigkeit genossen hat, dann gelten auch in DEU die verieinfachten Verfahren.

    HWK will ja wohl in wenigen Wochen die Deutsche Staatsbürgerschaft abgeben, um die Niederländische anzunehmen (neben einer weiteren die er hat)...dadurch würde es keine Freizüigkeit mehr geben, da seine Frau erst nach annehmen der neuen Staatsbürgerschaft nach Europa kommen soll

    Mal sehen wie lange es jetzt noch dauert, bis sich die Botschaft meldet denn die ABH wird sich ja normalerweise nicht mehr melden oder ?

    Sie sagten nur am Telefon das die Botschaft sich dann mit meiner Frau in Verbindung setzten wird.

    Jetzt ist das Licht am Ende des Tunnels zu sehen...gehe mal davon aus, dass deine Frau in spätestens 4 Wochen bei dir sein kann, wenn das Visum von euch so datiert ist. Osten gibt es dann gemeinsam :D:clapping

    n Geschaeft aufmachen

    Ja, aber so einfach geht das ja auch nicht....



    Mitarbeiter, die Englisch sprechen

    Auf seinen Namen ein Geschäft mit Angestellten aufmachen ist ja nicht unbedingt so einfach....dazu scheint es ja keinerlei Verbindungen, ja noch nicht mal einen Besuch auf den Phills gegeben zu haben!


    Damit ist das alles ziemlich weit hergeholt

    Ich habe auf den Philippinen Glasfaser am Grundstück in Lapu Lapu seit bereits 3 Jahren. Davon träume ich in Deutschland nicht nur schon lange, sondern immer noch.

    Burnouts 3-5 im Jahr.

    Ja, in den Großstädten funktioniert das oft...aber da wollte er ja wirklich hin

    Die Philippinen sind nicht schlimmer als der Rest der Welt,

    Hmmm :denken

    https://de.wikipedia.org/wiki/…ngsrate_nach_L%C3%A4ndern


    https://www.laenderdaten.de/kriminalitaet/mordfaelle.aspx

    Thai

    Also ich fliege meist Thai auf dem Weg von Deutschland nach Thailand, Australien und bin in der C bisher sehr zufrieden gewesen! Speziell wenn man einen hohen Status oder 1st fliegt hat ist das "Royal Spa Lounge" in BKK der Hammer

    Vom Preis her scheint mir die Gulfair für B.-Class eine der günstigsten zu sein!

    Nun ist der Preis ja nicht alles...ich fliege nur Business, wenn es über 3 Stunden geht und da will ich vorallem Komfort, Ruhe und Stressfrei haben. Bin einmal mit Gulf geflogen....war einfach schei**


    Die Lounge im Arabischen ist schon "billig", im inneren des Fliegers ist alles uralt! iZwar hatte man ca. 2 Meter Beinfreiheit, aber den Sitzen konnte man ansehen, dass diese schon sehr viele Jahre nicht erneuert wurden. Der Sitzbezug war abgerieben, die Motoren für die Verstellung alt & ausgeleiert, dazu keine Flatbett! Im Hintergrund dudelte "Klassische Musik"...Kopfhörer waren ohne "noise reduction", die Steppdecke viel zu dick! Das Essen war auch eher übersichtlich, nur 2 Gerichte zur Auswahl!


    Also Geiz ist nicht immer geil

    Er weiss schon was er arbeiten möchte. Es handelt sich dabei um Internetbusiness. Dienstleistungen.

    Er weiß schon, dass man als Ausländer nur sehr selten eine Arbeitserlaubnis erhält?

    Faktoren sind:

    - schnelles Intenternet: Upload ist hier wichtig. Am Besten Glasfaser.

    - wenig Stromausfälle

    auch eher schwer

    Es wäre für viele interessant zu erfahren wie es geschafft wurde ein Erstes Besuchervisum zu bekommen

    Ich hatte ja einige Gespräche mit dem ehemaligen Visastellenleiter der DBM. Der hat ja ziemlich offen kommuniziert, auf was es ankommt!


    1. Job, und zwar einen Job der entsprechende Qualifiktion hat und wo man gebraucht wird (Bescheinigung vom Arbeitgeber)

    2. Die Länge des Visums muss zur Länge der "ortsüblichen" Urlaubstage passen....also Philippinen max. 2 - 3 Wochen

    3. Auch ist es von Vorteil, wenn ein großteil der Familie um einen herum lebt

    4. Hat man viel Landbesitz oder genug Geld, gibt es überhaupt keine Probleme


    Kommen viele dieser Parameter zusammen, klappt es auch nahezu immer. Probleme sind bei einer "jungen" Frau, die ihren Freund besuchen will, einen 5k PHP Job in einer Mall hat und 90 Tage Visum will! Das sind die Fälle die wir hier lesen....75% aller Visa werden aber genehmigt...die lesen wir hier eher selten.


    Ich kenne etliche Fälle, wo eben auch beim 1. Mal ein Visum genehmigt wurde...auch wir hatten ja 2 Schengenvisa im Vorfeld der Hochzeit genehmigt bekommen und sowohl Mutter / Vater / 2 Nichten haben problemlos beim 1. Anlauf ein Schengenvisum bekommen


    Wichtig ist sauber zu begründen und zwar aus der Sicht des Antragstellers und nicht des Einladenden! Wichtig ist auch saubere Nachweise zu bringen und ganz wichtig ist das Interview. Ich behaupte mal das 3/4 der nicht genehmigten Visa aufgrund falschen verhaltens des Antragstellers beim Interview nicht genehmigt werden.

    Ist natürlich auch schwierig einem schüchternen Mädel aus der tiefen Provinz, nach Anreise Manila, selbstbewusst ein solchen Interview mit einer darauf spezialisierten Person zu bestehen!

    Hast Du den RA mal gefragt, wie man so einen Visum Antrag „richtig“ aufsetzt, so dass es auch Hieb und Stichfest ist und durch geht?

    Gibt es nicht...es gibt keine 100% Garantie! Dazu kommt ja immer die absolute "unbekannte"...wie verhält sich die Person beim Interview? Wirkt man nervös. fällt man af einfache Fangfragen rein usw.....Am Ende weiß man ja auch nie genau, was hat der "Antragsteller" wirklich im Interview gesagt!


    Ich habe ja damals auch eine Remo per Anwalt gemacht...der hat genau deckungsgleich meine Worte genutzt....und wir bekamen das Visum! Ein Anwalt hat halt etwas mehr "Druck"....kostete aber 2012 schon ca. 500 €

    Dann sollten sich die Herren Politiker und Juristen mal entscheiden was sie wollen.

    Das Problem ist, dass die Politik es den "ehrlichen" Visaantragstellern extrem schwer macht, dafür keinerlei Grenzen schützt und auch den der es erstmal "illegal" hierher geschafft hat nicht mehr rauswirft!

    Also völlg falsch und völlig gegen den "eigenen" Bürger und seine Verwandten!


    Sollte eine Einbürgerung geplant sein, würde ich es dann nochmal probieren! Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es dann einfacher läuft

    Ich würde, neben einer Klage, sofort ein erneutes Visum beantragen und impliziet auf die angegebenen Gründe hinweisen. Also die Verwurzelung durch entsprechende Aufzählung der vielen Verwandten im Umfeld und entsprechende Nachweise aufführen. Und zwar sofort

    Also SM "Ilse" wohn zusammen mit SV "Bernd" im eigenen Haus, dazu wohnen Tochter "Isabel", Sohn "Matthias" im Nebenhaus. Weitere 19 Cousinen, Neffen, Enkel mit Namen wohnen im Umkreis von 50m! SM "Ilse" hat die Philippinen bisher nie verlassen und hat allein schon deshalb kein Interesse nicht zurück zu gehen. ......-


    Schönen Gruß vom GG Art. 3.

    GG gilt ja nicht für Filipinos....und deine "nähere" Verwandtschaft ist das ja nicht. Es ist ja "theoretisch" Besuch bei einem Ausländer! Hört sich blöd an, ist aber so!

    Anders stellt sich das dar, wenn deine Frau eingebürgert wäre.....seit meine Frau Deutsch ist, wurde jedes Visum der Verwandten problemlos genehmigt. Natürlich wurde die Rückkehrbereitschaft immer versucht zu belegen