Posts by TanduayIce

    Moin,


    lies dich hier über die Problematik beim Schengenvisum ein....es ist nicht so einfach ein solches Visum zu bekommen! Ich würde auch von solch einer Agentur für .1600 $ abraten, das Visum kann sie selbst auf der Botschaft beantragen und kostet dann 60 €

    Gibt es den Schengener Touristen- / Besuchervisum sprich beides zusammen.

    Ja

    Könnte vielleicht Probleme geben bei der Deutchen Konsulat in China weil sie Philippinin ist und in China über Reisebüro ihre Visum beantragt?

    Nein, sie muss dort beatragen wo sie lebt...wenn sie denn legal mit Visum in China lebt, dann dort

    Ist es besser vor dem Heiraten wenn sie in Deutschland war

    Nein

    Können wir auch in Deutschland heiraten wenn sie als Touristin kommt.

    Theoretisch ja, praktisch nein! Die Papiere die man zur Hochzeit braucht sind sehr umfangreich! Und sie müsste auch wieder ausreisen,selbst wenn ihr heiraten könntet

    Was ist einfacher für uns beide für den Papierkram wenn ich die Türkische Staatsbürgerschaft weiterhin behalte oder ich nehme die deutsche Staatsbürgerschaft.

    Prinzipiell ist da kein großer Unterschied, wenn du genug Geld verdienst! Bereite dich auf einen ca. 12 Monate langen Papierkrieg im Vorfeld der Hochzeit / Einreise vor! Alles darüber kannst du hier nachlesen

    Was mich damals ärgerte war eher der Flughafen in Bangkok, es gab eine lange Schlange beim erneuten Security-check, was damals fast eine Stunde dauerte

    Normal gibt es keinen erneuten Sicherheitscheck in BKK, wenn man im Transitbereich bleibt und mit Thai weiter fliegt! Wie schon gesagt, steige ich mind. 1x jährlich in Bkk um....nur nach Australien gibt es einen kurzen Sicherheitscheck direkt am Gate.

    Bkk ist ein Top Flughafen

    Nebenbei: Wie sieht das eigentlich aus - wenn die UP positiv gelaufen ist, gilt die doch auch für das FZV, oder? Bekommt man dafür eine Bestätigung, dass die UP ok ist?

    Ja, diese gilt dann auch für das FZV! Die Urkunden bekommen einen Anhang, dass sie geprüft wurden

    Du solltest mal die FB-Seiten meier Frau studieren, mit denen Sie Ihrer Familie, ihren Freunden und sogar meinen Arbeitskollegen Ihr Leben hier in Schland und Umgebung präsentiert. Überwältigende Dankbarkeit und nur positives feedback von allen Seiten.

    Ich sage jetzt mal nicht was ich davon halte...dann müsste ich mich selbst sperren! :floet


    Ich persönlich will keine Präsentation von Dankbarkeit, dass Madam im goldenen Käfig wohnen darf...ich möchte "Liebe zwischen Gleichgestellten"! Habe aber auch nie wissentlich und wollentlich nach einer Pinay, nicht mal nach einer Asiatin gesucht, wohlwissend das man da solch Charaktere finden kann!

    Wir sind uns einfach, im beiderseitigen Ausland, über den Weg gelaufen und haben uns recht schnell ineiander verliebt und das dann entsprechend ausgebaut!

    Heute sind wir 9 Jahre zusammen, davon 1 Jahr auf den Phills und inzwischen 5 Jahre in Deutschland. Meine Frau hat einen Superjob hier, verdient tolles Geld und ist trotzdem die Frau geblieben, die ich kennen lernte. Dazu eine gute Mutter! Wir schwimmen auf derselben Welle, reisen viel und tatsächlich auch mal jeder allein für sich, wenn sich Interessen unterschiedlich zeigen! Trotzdem läuft es toll! Vielleicht nicht aus Dankbarkeit, dafür aber aus Liebe!

    Nun kriegen wir aber andere Informationen :)

    Dann hätten wir uns die vorigen Diskussion ja sparen können

    Ja, war aber mal eine interessante Konstellation und Diskussion zu einem ungewöhnlichen Thema

    Nun ja, dann ist das KInd ja ganz "offiziell" unehelich geboren.

    Ja, und damit dürfte es leichter werden...wenn das PSA mitspielt

    Sieht doch auf den ersten Blick ganz gut aus.

    sehe ich auch so

    jaap, Deutsche Rentenversicherung, grosse Witwenrente bis zum Tod im Maerz

    Das widerum finde ich komisch! Um solch eine Witwen -Rente zu bekommen, muss man ja die Hochzeit registrieren / nachweisen und das würde ja nicht funktionieren wenn man nicht vorher geschieden ist! Genauso muss ja die Tochter registriert sein für die Waisenrente! Die deutsche RV zahlt niemals ohne GU und andere Papiere!...Irgendetwas fehlt hier noch!!!!! Oder wie funktioniert das?

    Da bin ich anderer Meinung,

    Das ist ja auch gut so und toll, dass wir auch bei verschiedener Meinung sachlich diskutieren können. Ein sehr interessantes Thema

    Das Kind kann ja nicht wegen dem Irrtum, der durch den verstorbenen Vater verursacht wurde, von Vorne anfangen bzw Fehler beheben

    Muss es ja nicht. Dem Kind geht ja nicts verloren. Es ist bereits 18 Jahre alt und war bisher "nie" Deutsch! Hätte der Vater gewollt, dass sie einen deutschen Pass bekommen würde, hätte er sich darum gekümmert! Aber vermutlich hat er gewusst, dass dieses riesige Probleme gibt! Mit einer VA hätte er das aber relativ problemlos heilen können, hätte dann aber seine Ehe verleugnen müssen!

    Das Kind wird diesen Fehler, wenn überhaupt, nur gerichtlich ändern können....das sich die DBM oder irgend eine andere Behörde dafür einsetzt halte ich für eher unwarscheinlich!

    Welche Beziehung hat denn die Tochter zu Deutschland? jemals dort gewesen in den 18 Jahren? Sprachkenntnisse? Vielleicht könnte man dann dort angreifen

    Dann sollte mE mit den gültigen Philipp. Urkunden (Geb-Urkunde der beiden Eltern, Geb-urkunde des Kindes, Heiratsurkunde der Eltern) dieses durchgehen.

    Die bekommt sie ja scheinbar nicht ohne Scheidungsurteil...was es nicht gibt! Siehe auch den Art. 11 (5 + 13) Family Code und Art. 165 (Children conceived and born outside a valid marriage are illegitimate)

    Als Behörde jetzt zu argumentieren.. "Pech gehabt" ist mE nicht okay

    Nicht ok, gebe ich dir Recht...aber welche Behörde richtet sich danach? Die gehen stur nach Gesetz und Verordnungen und da sieht es m. M. nicht gut aus!

    Wünsche trotzdem alles erdenklich Gute in diesem verzwickten Fall!


    Wie lange ist der Vater schon tot? Kommt man da noch an DNA Material ran für ein Abstammungs -Gutachten

    Das Kind durfte also die ganze Zeit annehmen, dass es in eine gültige Ehe hineingeboren worden ist.

    Vermutlich hat es Garnichts von der Bigamie des Vaters gewusst.

    Es kann ja nicht sein, dass wenn man Jahre später eine Verfehlung eines Vorfahrens feststellt, dass dann die ganze Kette danach wie bei Dominosteinen zusammenbricht und Familienmitglieder , die vorher ehelich sind, plötzlich unehelich sind oder sogar Namen geändert werden müssen.

    Ja, menschlich 100% richtig aber rechtlich irrelevant! Das Kind lebt in einem Irrtum, der ihr aber rechtlich nicht hilft! Hier könnte man nur ein

    ein Vaterschafts-Feststellungsverfahren einleiten $4 StAG Abs 1 letzter Satz.......allerdings sehr schwierig, da die Eltern beide tot sind und da dieses aus dem Ausland per Gericht festgestellt werden müsste! Ob das hinhaut??? Zuvor müsste aber eine PSA BC vorliegen. Kommt es dann zur UP wird die DBM feststellen dass der Vater bereits verheiratet war und damit die Phill. Ehe ungültig ist. Damit ist das Kind nicht mehr ehelich und ohne VA auch nicht mehr Deutsch! Hier würde dann das Vaterschafts-Feststellungsverfahren folgen müssen!

    Extrem aufwendig und schwer

    Die oben angedeuteten Punkte 1-4 sind starke Indizien, dass das Kind in einer Familie mit Vater und Mutter gelebt hat und das Kind den (deutschen) Vater als auch solchen erlebt hat.

    Ja, aber rechtlich unwirksam. Das Kind wäre ja genauso aufgewachsen, wenn es von einem Holländer, Portugiesen, Pinoy gezeugt worden wäre und trotzdem vom deutschen "Ehemann" wie ein eigenes Kind aufgezogen worden wäre....

    Alles weitere wird dann durch eine UP geklärt werden müssen.

    und da kommen dann die Probleme, siehe oben

    … das würde ich jetzt nicht als das Problem ansehen. Auch wenn das Kind unehelich geboren worden wäre, hat das Kind nach deutschem Recht die deutsche Staatsangehörigkeit.

    Sehe ich nicht ganzso einfach wie du! Das würde nur gelten, wenn der Vater eine Vaterschaftsanerkennung gemacht hat....hat er aber vermutlich nicht! Er war mutmasslich Bigamist und damit ist es sehr problematisch


    Das AA schreibt dazu


    Quote

    Die deutsche Staatsangehörigkeit wird durch Geburt erworben, wenn ein Elternteil deutsch ist. Sofern Sie als Eltern nicht verheiratet sind und nur der Vater deutscher Staatsangehöriger ist, erwirbt das Kind die deutsche Staatsangehörigkeit nur dann, wenn der Vater seine Vaterschaft nach deutschem Recht wirksam anerkennt.


    https://www.auswaertiges-amt.d…ionId=item-606232-1-panel


    Damit dürfte es ein Riesenproblem werden, diesem Kind einen deutschen Pass besorgen zu wollen

    das ist aber seltsam. In Deutschland schreien die meisten Integration und Ausländer müssen sich integrieren etc. Die gleichen Leute im Ausland wollen und können sich nicht integrieren. Sobald sie jedoch wieder hier sind fängt das geblubber wieder an Ausländer müssen sich integrieren

    Im Gegensatz zu den nichtintegrierten Ausländern in Deutschland erhält der Ausländer auf den Philippinen keinen Centavo vom philippinischen Steuerzahler! Im Gegenteil, er lässt Geld da

    99,9% der nichtintegrierten Ausländer in Deutschland werden entweder vom Steuerzahler alimentiert und / oder sind kriminell! Du merkst den Unterschied? :floet:floet

    Wer sich allerdings vom Staat bezahen lässt, muss sich eben auch assimilieren / integrieren, dass kann man als Mindestgegenleistung fordern, oder?



    Das weicht aber vom Thema ab..also schnell zurück

    Man steht sich oft auch selbst im Weg. es fehlt bei vielen einfach der Wille etwas zu erschaffen, genau wie der Wille durchzuhalten und etwas durchzusetzen. Dazu fehlt es oft an rudimentären Kenntnissen von Mathematik, Wirtschaft, kaufmännischem Verhalten und Kundenanbindung. Man lebt von der Hand in den Mund, ohne an morgen zu denken. Umsatz wird als Gewinn gesehen, lieber 1x beim Preis beschei**en, als einen Kunden durch Qualität zu überzeugen.


    Die paar wenigen die es begriffen haben, schaffen auch etwas dort...aber es sind viel zu wenige! Die Massen an geld kommen noch von den OFW, das wird bei mehr Einsatz von KI ein deutliches Verlustgeschäft werden und dann geht es richtig bergab! Die Finanzierungen von Haus & Auto auf Pump sind doch auch ganz dünne.

    Da stimme ich dir absolut zu

    Wo du als Tourist Kriminalität erlebst, solltest du mir dann bitte erklären.

    Na ja, gibt es schon....Bisher das einzige Land wo man versucht hat mich zu berauben und das einzige Land wo meine CC kopiert wurde und man entsprechend mein Konto abgezockt hat! Und ich reise viel und weit :D

    Noch mehr auf verschieden Touristenklassen eingehen und entsprechende Infrastruktur schaffen.

    Man müsste dann aber hier auch mal auf das oben von Goose zitierte hinarbeiten. Mehr Arbeitseinsatz der Einheimischen, mehr Service. Es nutzt nichts, wenn unten 10 Servicekräfte sitzen, aber niemand wirklich für den Touri arbeitet! Bessere Hotels mit größeren Zimmern zu besseren Preisen wäre auch noch ein wichtiger Punkt, speziell im Vergleich zu anderen Ländern in SOA....m.M. sind die Phills eher für Individualreisende gemacht, las für "Erholungstouris"

    Wer keinen Anhang dort hat oder spezielle Angebote sucht, fliegt i.d.R. kein zweites Mal dort runter (O- Ton von Bekannten, die dort waren)

    Mag sein, dass Infrastruktur, wie du meinst kaputt wäre, meine Erlebnisse bisher sind nicht so, das Reisen funktioniert ganz gut und geschmeidig, sehe da kein Unterschied zu anderen Ländern.

    Na ja, du bist noch nicht wirklich rumgekommen! Das ist in anderen Ländern deutlich besser

    Die Philippinen sind kein Reiseziel für Jedermann, aber sie haben doch Einiges zu bieten, z.B. weltklasse Strände und Natur!

    Aber eher kaum für den "Normaltouri"...man muss sich schon im Vorfeld kümmern und viel Zeit mitbringen, um diese Spots zu finden. Man muss auch mobil sein....für den "Normaltouri" eher nicht geeignet!


    Aber wir schweifen ab...Back to Business

    Du machst mir Hoffnung! :(

    Danke für deine Antwort.

    Das hat mit Hoffnung nichts zu tun, das sind Fakten...ich betreue schon ein paar Jahre hier (zusammen mit hge) den Behördenteil und bin bei etlichen Visaanträgen involviert.

    Deshalb würde ich dir auch empfehlen in Deutschland zu heiraten, wenn ihr dort leben wollt! Die gleiche Zeitdauer und deutlich weniger Probleme. Solltet ihr auf den Phills leben, würde ich dort heiraten!

    Vor nicht langer Zeit warben die Phils noch als Rentnerparadies.

    Vor nicht langer Zeit warb Deutschland noch als sicherstes Land der Welt, Thailand als Rentnerparadies und die Türkei als Demokratie...und nun??? :cheers Zeiten ändern sich!


    Außerdem ist Thailand ja immer noch ein Rentnerparadies, auch die Philippinen werden es bleiben,selbst wenn sich etwas ändert...nur nicht mehr für Billigheimer, die sich ein Visum nicht mehr leisten können. Man bekommt dann eher die gewünschten "Qualitätstouristen", die entsprechend Geld dort lassen. Ein Weg den immer mehr "aufsteigende" Länder gehen. Kann man jetzt gut oder nicht finden, ist aber so! Liegt ja an jedem land selbst




    Aber erstmal abwarten, was nun am Ende dabei rauskommt. Machen kann man ja eh nichts dagegen!