Posts by TanduayIce

    Hallo,


    wo habt ihr geheiratet? Gab es vor / nach der Hochzeit eine UP? Ihr müsst ein FZV beantragen, dazu braucht es vieler Papiere und vorallem einen Termin in der DBM (da gbt es normalerweise 5 Monate Wartezeit), also sofort drum kümmern und auf die Dringlichkeit hinweisen!


    Sollte die UP schon vor der Hochzeit durch sein, ist das alles kein Problem. Alle Papiere die ihr braucht findest du auf der Seite der DBM!

    Ein herbes Ding und dazu völlig unverständlich! Stimme hier vielen Vorrednern absolut zu! Auch ich würde jetzt über 3 Dinge nachdenken....

    1. Klage, denn meist knicken die DAV dann ein um kein Urteil zu bekommen. Könnte mittels PKH finanziert werden

    2. Politiker einschalten

    3. Bei den Zeitungen nachfragen, speziell bei den entsprechenden "Gutmenschen - Medien"


    Das einzige, was ich hier noch dem Bearbeiter zugute halte ist, dass er womöglich überlastet war, und zur Erhöhung des Durchsatzes vieles schnell schnell geht zu Lasten der Sorgfalt. Nur wenn die Kapa reicht, muss dieses halt von der DBM klar kommuniziert werde, und es muss Abhilfe geschaffen werden. Was anscheinend seit vielen Jahren aber nicht erfolgt ist. Am Geld sollte es ja nicht mangeln, wir sind ja ein reiches Land, zahlen mit die höchsten Abgaben /Steuern auf der Welt und es ist genug übrig, um bei jeder Wahl Wahlkampfgeschenke zu machen, und Millionen von Wirtschaftsflüchtlingen aufzunehmen.

    Doch es liegt an 2 Dingen!

    1. Am Geld....hier sparen alle Ministerien! Man hat schlichtweg in nahezu allen Ministerien verdrängt neue Beamte einzustellen, während die Babyboomer jetzt in Pension gehen. Egal ob bei Zoll, Polizei usw. fehlen die Beamten! Deshalb kommt es zu massiven Überlastungen in den Dienststellen. Dazu ist "Visapolitik" nicht wichtig für das Land, also wird nachrangig versorgt!


    2. Ist Manila nun nicht gerade der ideale Arbeitsort und ausgeschriebene Stellen werden nur sehr schwer besetzt! Während Botschaften in anderen Ländern mit Bewerbungen übersäht werden, gibt es halt andere Länder wo niemand gerne hin will! Die Philippinen gehören eben dazu! Ist ja auch verständlich...wenn jemand Familie hat wird er ungern dort hinziehen und seine Zeit absitzen. Die Flüge sind lang und umständlich, es gibt bedeutend schönere Länder für Beamte im mittleren Alter! Da nutzt auch die Zulage nichts

    Als ich meine Freundin kennenlernte, war sie berufstätig

    War bei mir auch so...

    Das hatte zur Folge, daß sie während meiner Urlaube nicht genügend Zeit für und hatte. Eigentlich so gut wie keine.

    Völlig verständlich für mich...Aber WNN´s Frau hat ja nun, erst durch dieses Business, überhaupt keine Zeit mehr. Weder in seinem Urlaub noch sonst in der Woche! Sie ist ja gerade durch dieses Business extrem gefordert und WNN hat seinen letzten Urlaub auf der Terasse des Ladens verbracht, wie er schreibt :floet

    Eine finanziellen Ausgleich für ihren nun nicht mehr vorhandenen Verdienst habe ich vorgenommen. Das hat mich nicht umgebracht, aber wir hatten nun ein komplett anderes Leben

    Das ist ja logisch! Als ich dort wohnte wollte ich meine Freundin auch bei mir haben und habe entsprechend für uns gesorgt! Auch in der Visaphase

    wem67 - das hast Du im Prinzip schon richtig analysiert. Ich bezahle monatlich einen Betrag. Nur... nichts tun für diesen Betrag fände ich dann irgendwie nicht so prickelnd. Deshalb das Business

    Ich finde sowohl den gesamten Thread toll, also auch deine Geschichte und wünsche euch das alles funktioniert!


    Allerdings wenn ich diesen Satz lese, bin ich etwas verwundert! Warum investiert man eine Menge Kapital (und es scheint ja einiges von deinen Ersparnissen zu sein, da momentan nix mehr über ist für Kleinigkeiten) und sendet auch noch einen "monatlichen" Betrag, um seine Frau / Freundin zu beschäftigen? Es erscheint mir ja mehr eine Liebhaberei zu werden, als eine "echte" Gewinnchance!

    Hätte sie diese Energie in eine andere "Arbeit" gesteckt, käme sie sehr gut ohne monatliche Unterstützung klar und wäre auch beschäftigt, allerdings ohne Probleme und Stress! Dazu wären die Ersparnisse noch auf dem Konto des TE und könnten für die schönen Dinge des Lebens ausgegeben werden!


    Ich hoffe, dass man mich nicht falsch versteht....aber ich bin mal ganz ehrlich, wie der TE:hi

    Dazu müsste man profunde Kenntnisse über das IT-System der immigration haben

    Da ja mein ehemaliger Nachbar und Kumpel ein recht hoher Offizier der Immi ist und wir immer noch Kontakt haben, habe ich ein paar Info´s für dich! Gespeichert werden wohl Passdaten, wie Name / DOB / Nationalität / Passnummer und Reisedaten (Einreise / Ausreise)! Dazu biometrische Gesichtserkennung durch Kamera, die aber hauptsächlich zur Fahndung dient!

    Hiermit lässt sich recht einfach feststellen wer mit welchem Visum wie lange im Land ist und ob es nur ein kurzes Visahopping war! Will man das Touristvisa und Visahopping eindämmen und danach sieht es aus, kann man das recht einfach!

    Thailand hat es vor wenigen Jahren vorgemacht und ist gut damit gefahren...da will man jetzt auf diesen Zug aufspringen.


    PS: Thailand hatte als 2. Schritt auch ein Mindeseinkommen für "Rentnervisum" erlassen und zwar knapp über runde 1.500 € / monatlich und damit alle "Billigheimer" rausgeworfen, bzw. in die Illegalität gepackt. Ich hoffe für viele von Euch, dass dieses nicht auch die Phills machen

    Meinst du nicht das 800 Euro ausreichend sind wenn alles vorhanden ist ?

    800 Euro halte ich für extrem wenig für 2 Personen...da kann man von leben, aber ohne Luxus und ohne Reserven anzulegen! Auch keine KV kann man davon bezahlen und selbst Reisen und Visakosten müsste man sich ansparen. Ich könnte so nicht leben

    n Deutschland müssen Menschen mit viel weniger Leben :denken

    Nein, die welche weniger haben bekommen meist KV zusätzlich und dazu Miet / Heizzuschüsse! Bei 2 Personen ist schon der Hartz 4 Satz deutlich höher

    Regelbedarf H4


    1. Person 424 €

    2. Person 382 €


    sind schon mal 806 € + Miete + KV = also ca. 1.500 € + x

    Das Problem mit der KV

    Tja, das muss man irgendwie lösen! Ohne KV sollte man mind. 50k € auf der Seite liegen haben! Damit kann man dann Notfälle, außer Krebs / Herz - OP / Dialyse usw. abfedern! Allerdings meist auch nur einmal, danach ist Schicht im Schacht! Einem Kumpel gerade passiert...ohne KV in der Nähe von Tagaytay gelebt, mit 62 Herzinfarkt und seine Ersparnisse für Operatonen aufgebraucht...jetzt darf nichts mehr passieren

    Dienstleistungen, z.B.

    Ich denke, dass aufgrund der dünnen Löhne, nahezu alle Dienstleistungen deutlich billiger sind als in Deutschland! Dafür muss man aber auch oft lange suchen, um eine gute "geprüfte" Dienstleistung zu bekommen! Oftmals bekommt man nur "selbsterlenten" Pfusch...wofür jeder PHP zu viel ist und bei "Schäden" durch den Dienstleister keinen Ersatz, da dieser keine Versicherung hat und das Rechtssystem korrupt und unsicher ist!

    #92

    volle Zustimmung

    Fiktives Beispiel: Rentner-Ehepaar, Miete und Nebenkosten in D 800 EUR/Monat.

    Miete auf den Phils 10.000 PHP, Nebenkosten 5.000 PHP ergibt 15.000 PHP, ca. 250 EUR/Monat.

    Auch das ist wieder relativ....

    Hier in meiner Gegend bekommst du ein kleines Reihenhaus zur Miete für 500 €.....ich habe 2010 / 11 schon 24.000 PHP + Nebenkosten für ein EFH in einer Subdivision in Tagaytay bezahlt!


    In D. kann man sich keinen Palmenurlaub mit dieser Summe erlauben! Hier ganzjährig Sommer unter Palmen - reiner Luxus!

    Und in den Phills keinen Skiurlaub mit dieser Summe :D Liegt natürlich an der geografischen Lage! Will man beides, sollte man mir dieser Summe nach Portugal / Italien / Bulgarien gehen...da hat man dann auch eine KV inklusive:floet

    In D. wird die Lebens-Arbeitsleistung nicht wertgeschätzt - niedrige, ungerechte (Handwerker / Beamter) Renten! Solange sich das nicht ändert, wird es immer ein paar mutige geben, die D. mit 1.000 Euro / Monat den Rücken kehren - gut so!

    Das stimmt....und es wird zu wenig gespart, bzw. falsch angelegt um später "große Sprünge" machen zu können

    Ernähre ich mich jeweils in beiden Ländern überwiegend von lokalen Produkten, liegen die Phils bei etwa 80% dessen, was ich in Deutschland zahlen würde. Das sind Erfahrungswerte aufgrund meiner Ernährungs- und Einkaufsvorlieben.

    Richtig...wenn man aber recht gerne Milchprodukte (Joghurt, Käse, usw.) mag und auch gutes Fleisch mag, wird es dort schon recht teuer!

    sowie Klamotten.

    auch nur wenn man "Normalgröße" hat..ich hatte dort immer Probleme Klamotten zu finden (196 cm und Schuhgröße 47 :D )...das geht in D einfacher

    Gehe ich mit meiner Freundin in Dumaguete schön essen, dann bin ich beim jetzigen Wechselkurs mit vielleicht 30 oder 40 Euro dabei,

    Da kann man hier in meiner Gegend auch sehr gut essen für! Also wieder Gegendabhängig

    Kosten fürs Auto oder Roller sind wesentlich günstiger in den Phils, sowohl was Anschaffung angeht, als auch Unterhalt.

    Auto??? Die Anschaffung eines "Gebrauchtwagens" ist deutlich teurer als in Deutschland, selbst bei einem Neuwagen gibt es kaum Verhandlungsspielraum (meine Erfahrung)! Versicherung ist ungefähr gleich, Reparaturen deutlich günstiger...dafür aber auch meist "Grottenschlecht", Benzin ist günstiger

    Dafür ist das Preis-Leistungs Verhältnis zu anderen Ländern zu schlecht und das fängt schon mit Ländern wie Thailand oder Malaysia an.

    Stimmt :floet

    Das ist mal ne zahl.... hätte ich nicht gedacht aber dann würde ich behaupten du lebst auf großem Fuß oder komme ich dir da zu nah ?

    Ich Lebe zwar noch nicht auf den Ph. bin aber seit 26 Jahren dort unterwegs das nicht alles Billig ist das ist mir bewusst aber so viel...

    Nein, das ist nicht protzen und nichts spezielles...das ist Unterhalt für Haus, Auto, Strom inkl. Aircon, Wasser, Lebensmittel und auch mal ein Ausflug...das sind schnell 1,5 k €...dazu dann bei 2 Personen noch runde 500 € für KV

    Auf jeden Fall die paar Mal die ich mittlerweile hier war bin ich von den Kosten weit entfernt denn mit 1500 Euro kann ich in Österreich auch leben ich will die Posts nicht schlecht reden wird alles seine Richtigkeit haben aber in erster Linie kommt es auf euch an

    Also ich habe vor 10 Jahren schon diese Summe gebraucht und da war nichts mit protzen. Inzwischen sind die Kosten deutlich gestiegen! Alleine eine KV für 2 Personen kostet mind. 500 € / Monat! Auto (Bike), Haus usw. muss alles unterhalten werden! Verreisen will man ja möglicherweise auch mal, oder zurück nach Europa! Also unter 1.500 € / Monat + 50.000 € Ersparnisse würde ich es nicht versuchen...es sei denn man lebt auf seiner Scholle in der Provinz, isst wie ein Pinoy und im Krankheitsfalle stirbt man betend!

    Das ist falsch. Der maximale Aufenthalt für Touristen beträgt 36 Monate. Dann einfach mal kurz Aus- und wieder Einreisen genügt, danach fängt alles wieder von vorne an.

    Vorsicht, das scheint sich gerade zu ändern....ich verweise auf Tourist visa verweigert. Begruendung: zu lange im Land


    Ansonsten muss man schon genügend Geld auf der hohen Kante haben + monatliche Einkünfte für das Leben (mind. 1,5k € / Monat) oder eben extreme Ersparnisse

    Also ich bin auch gestern vom Samsung S9+ (Frau hat sich gefreut) zum S10+ gewechselt...eigentlich unsinnig! Hatte aber den Grund, dass es das S10+ jetzt mit 512 GB (1TB) gibt und ich somit keine SD Card mehr benötige. Somit kann ich jetzt 2 Sims paraleel betreiben, was ich sehr wichtig finde (privat / business und privat / ausland, wenn ich viel auf Reisen bin)!

    Aufgrund eines neuen Businessvertrags, war das Phone nahezu umsonst dazu....1.200 € hätte ich eher nicht bezahlt!


    PS: Habe bisher nach einem Iphone (nicht zufrieden) das Samsung Galaxy S2 / S3 / S5 / S7 edge / S9+ und nun S10+ gehabt...immer zufrieden

    Was kostet es denn ? Daten und Fakten bitte.

    Wie soll man es denn bemerken ?

    Es gibt keine Leibesvisitation an der ABH.

    Das ist illegal und ein Straftatbestand, deshalb keine weiteren Tipps und Diskussionen dazu!!


    Quote

    Der Gesetzgeber schützt die Vertraulichkeit des Wortes und so drohen nach § 201 Strafgesetzbuch (StGB) Geldstrafen oder bis zu drei Jahren Haft, wenn Sie:

    • das nicht öffentlich gesprochene Wort eines anderen auf Tonträger aufnehmen oder
    • eine so hergestellte Aufnahme benutzen oder Dritten zugänglich machen.
    • Auch der Versuch ist strafbar.
    • Die dazu benutzten Geräte können eingezogen werden.

    Das Aufzeichnen eines nicht-öffentlichen Gesprächs verletzt die Privatsphäre und das Recht auf informationelle Selbstbestimmung und ist deshalb nicht mit den Grundrechten vereinbar.


    https://dejure.org/gesetze/StGB/201.html


    Das sollte man tatsächlich eruiren! Denn Scheinehebefragungen auf der DBM sind eher sehr selten