Posts by Toby83

    Besten Dank fuer die vielen hilfreichen Antworten am 1. Mai !


    Quote

    Lebst du lange und mit fester Arbeit in Singapur?

    Welchen Background hat deine Freundin? Job, Einkommen, LAndbesitz?

    Ich arbeite seit 3 Jahren in Singapur mit 'festem Arbeitsvertrag'. Meine Freundin (und Mutter des Sohnes) hat dort ebenfalls als Krankenschwester gearbeitet, sie ist jedoch zur Geburt auf die Philippinen zurueckgekehrt und lebt seitdem abwechselnd bei mir und 'daheim' im Raum Manila.

    Einkommen hat sie momentan keines, jedoch wuerde ich ihre Familie der (oberen) Mittelschicht zuordnen (Hausbesitz, Auto)



    Quote

    Es ist vermutlich zu klein um alleine nach Deutschland reisen zu dürfen.

    Quote

    Ich habe eine Frage, wie alt ist das Kind mit deutschem und philippinischen Pass.

    Korrekt - mein Sohn ist nicht ganz ein Jahr alt, somit sollte eine Begleitperson 'erlaubt' sein



    Quote

    Außerdem wie ist das mit dem Sorgerecht für das Kind?

    Ich vermute, dass nach dt. Recht einzig die Mutter das Sorgerecht hat - jedenfalls haben wir keinen gesonderten Antrag bei der DBM abgegeben



    Quote

    Denn dann kann man klären wie es funktionieren kann.

    Welcher Visa-Weg wird als empfehlenswert betrachtet ?

    (idealerweise mit erfolgreicher Visaerteilung bis Mitte Juli, da mein Vater dieses Jahr seinen runden Geburtstag feiert, und es sein grosser Wunsch ist, den Enkel zu sehen. Selber nach Asien fliegen ist gesundheitlich nicht mehr machbar)


    Herzlichen Dank!

    Hallo Allerseits,


    hier eine kurze Frage meinerseits:


    Sachstand:

    • Mein Sohn besitzt sowohl einen philippinischen als auch einen deutschen Pass
    • Ich bin mit der philippinischen Mutter nicht verheiratet
    • Mutter und Sohn leben momentan auf den Philippinen, ich lebe in Singapur - wir wollen im Sommer meine Eltern in D besuchen


    VIDEX Formular / Schengenvisa:

    In exercising their right to freedom of movement, family members of nationals of the EU, EEA or Switzerland (spouse, child or dependent ascendant) are not obliged to provide information concerning their occupation, reference or the financing of their stay.


    Frage:

    Zaehlt die philippinischen Mutter meines Sohnes mit deutschem Pass unter die rechtliche Kategorie 'family members of nationals of the EU' ?



    Besten Dank fuer die Unterstuetzung !

    Hallo Seansara,


    Besten Dank fuer Deine Einschaetzung.



    Quote

    Wenn ihr ein Kind mit deutschem Pass und NSO Urkunden der Mutter sowie Reisepass vorlegt dauert das keinen Monat. Gerade hier wieder erlebt. Die Botschaft so kann man es fast sagen winkt Euch durch.


    Klingt optimistisch. Ich dachte bisher, dass auch die Auslaenderbehoerde am neuen Wohnsitz beteiligt werden muss, was momentan eventuell etwas laenger dauern koennte...


    Oder stellt die DBM das Visa aus und die Mutter meiner Tochter muss erst nach der Einreise mit der Auslaenderbehoerde bezueglich Aufenthaltserlaubnis in Kontakt treten?




    Besten Dank.

    Hallo Seansara,


    besten Dank fuer Deine Einschaetzung.

    Quote

    Wenn ihr ein Kind mit deutschem Pass und NSO Urkunden der Mutter sowie Reisepass vorlegt dauert das keinen Monat. Gerade hier wieder erlebt. Die Botschaft so kann man es fast sagen winkt Euch durch.


    Meine Tochter hat einen deutschen Pass, die Urkunden von Kind und Mutter sind in "NSO" Qualitaet.
    Klingt optimistisch - muss nicht die Auslaenderbehoerde meines Wohnortes ebenfalls aktiv werden? Oder wird diese erst bei Beantragung der Aufenthaltserlaubnis eingeschaltet?

    Hallo Goose,


    vielen herzlichen Dank fuer Deine Infos.


    Ich habe gerade das Formular Antrag auf Erteilung eines nationalen Visums durchgearbeitet - drei Fragen sind dabei aufgetaucht:


    1.
    7. Wird ständiger Wohnort außerhalb der Bundesrepublik Deutschland beibehalten?


    Was ist hier empfehlenswerterweise anzukreuzen - ist ein "ja" oder ein "nein" besser?
    Welche Auswirkung hat die gegebene Antwort?



    2.
    9. Zweck des Aufenthalts in der Bundesrepublik Deutschland - Ich beabsichtige, mich nicht länger als zwölf Monate im Bundesgebiet aufzuhalten und beantrage ein Visum mit einer Gültigkeit für den gesamten Aufenthaltszeitraum.


    Was ist hier empfehlenswerterweise anzukreuzen - ist ein "ja" oder ein "nein" besser?
    Welche Auswirkung hat die gegebene Antwort?
    Ich bin bisher davon ausgegangen, dass ein FZ-Visa fuer drei Monate gueltig ist. Innerhalb dieser drei Monate muss dann ein Besuch bei der zustaendigen Auslaenderbehoerde zwecks (befristeter) Aufenthaltserlaubnis erfolgen.

    3.
    12. Beabsichtigte Dauer des Aufenthalts in der Bundesrepublik Deutschland


    Welchen Zeitraum traegt man hier ein - nur die drei Monate oder bereits die antizipierte Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis? Zumal ja a priori gar nicht klar ist, wann das Visum genau erteilt werden wird.



    Besten Dank fuer die Unterstuetzung! :clapping

    Hallo Goose,


    vielen herzlichen Dank fuer Deine Infos.


    Quote

    Wir haben "gute" erfahrungen gemacht...dauert je nach Papieren der Mutter zwischen 5 Monaten und 1 Jahr. Bei uns waren alle Papiere ok und es dauerte ca. 6 Monate. Vorteile beim FZF zum Kind ist, dass die Mutter keine A1 benötigt...man sollte aber trotzdem massiv am Deutsch arbeiten, dann hat Sie es hier einfacher. Denn hier muss Sie einen Integrationskurs machen und momentan wird es da vermutlich Probleme geben (Flüchtlinge)

    Klingt positiv. Ist wegen der momentanen Fluechlingssituation davon auszugehen, dass die Behoerden deutlich laenger zur Bearbeitung brauchen?

    Hallo Liebes Forum,


    nachdem meine leibliche Tochter seit September einen deutschen (und philippinischen) Pass besitzt, bin ich an einer FZ interessiert - will heissen, die Mutter meiner Tochter braucht ein Visum. :blumen



    Ich habe mir das Merkblatt zur Beantragung eines Visums zur Familienzusammenführung zum Ehepartner, zum Kindernachzug und zum Nachzug eines sorgeberechtigten Elternteils eines minderjährigen deutschen Kindes der DBM durchgelesen - sieht soweit alles machbar aus, da zum Grossteil die gleichen Dokumente wie fuer den Kinderreisepass gefordet sind.




    Einige Fragen:
    1.
    Der Punkt Formloses Einladungsschreiben der in Deutschland lebenden Person, zu der der Nachzug begehrt wird, dass beabsichtigt ist, die familiäre Lebensgemeinschaft in Deutschland zu führen ist mir nicht 100% klar:
    - Muss ich in etwa schreiben: Moechte meine Tochter sehen, daher lade ich diese und ihre Mutter zu mir nach D ein ?


    2.
    Die zuständige Ausländerbehörde in Deutschland entscheidet, in Absprache mit dem Standesamt, ob ggf. eine Urkundenüberprüfung durchzuführen ist. Es ist daher ratsam, sich unmittelbar nach Antragstellung mit beiden Behörden in Verbindung zu setzen und ggf. die Übersendung eines Amtshilfeersuchens zu veranlassen.
    - Was ist damit genau gemeint ?


    3.
    Wer hat mit dem FZ-Visa bereits (gute) Erfahrungen gemacht - wie lange dauert die Erteilung? (Ein Monat, ein halbes Jahr)



    Besten Dank fuer Eure Unterstuetzung.



    Liebe Gruesse,
    Tom

    Besten Dank für die Infos.


    Einen Test mit persönlicher Abgabe der Proben ist im Raum Davao nicht verfügbar?


    Davao City DNA Testing ist ein Link auf easyDNA mit (Büro)Sitz in Angeles City - Proben auf dem Postweg zu verschicken ist nicht meine "Number 1 Option"

    Hallo an Alle,


    ich bin an einem Vaterschaftstest im Raum Davao/Mindanao interessiert. :floet
    Daher sind einige Fragen aufgetaucht:


    1.
    Gibt es in Davao und Umgebung ein zertifiziertes Labor - idealerweise integriert in eine Klinik?


    2.
    Falls ein Test auf den Philippinen nicht optimal ist und die Proben persönlich mit nach Deutschland genommen werden (Die Mutter gibt ihr schriftliches Einverständnis):
    2a)
    Wie lange dürfen die gewonnen Speichelproben transportiert werden? Darf zwischen Entnahme und Auswertung im Labor eine zeitliche Distanz von 7 - 10 Tagen entstehen?


    2b)
    Wie müssen die gewonnen Speichelproben hinsichtlich Temperaturen transportiert werden? Ist eine Mitnahme im Handgepäck anzuraten?




    Welches Prozedere empfehlt ihr?



    Besten Dank für die Unterstützung.

    Hallo Philippinenforum,
    besten Dank für die geposteten Beiträge. Nach der Lektüre des Infoblattes „Erstausstellung eines Kinderreisepasses oder Europapasses für Ihr Kind“ der DBM sind folgende Fragen aufgetaucht:



    1. Vaterschaftsanerkennung (Affidavit of Acknowledgment/Admission of Paternity) - Punkt 3 auf dem Infoblatt:
    Laut dem Infoblatt der DBM läuft diese über die Rückseite der philippinischen Geburtsurkunde. Der Weg über das Jugendamt in D ist gar nicht aufgeführt – ist diese Option noch möglich?
    Gibt es hier ein (enges) zeitliches Limit? Wenn ich z. B. aus beruflichen Gründen erst 3 Wochen nach Geburt auf die Phils komme – wie läuft dann das Prozedere?



    2. Die Bescheinigung aus den „National Indices of Marriage“ - Punkt 5 auf dem Infoblatt:
    Handelt es sich hierbei um das berühmte CENOMAR?





    Besten Dank für die Unterstützung. :hi

    Obwohl der Faden nicht mehr der jüngste ist, hänge ich mich der Ordnung halber hier dran.


    Ich habe die mir verfügbaren Informationen zum Thema Vaterschaftsanerkennung bei Geburt eines nicht-ehelichen Kindes auf den Philippinen graphischen zusammengefasst – siehe Anhang.



    Dabei sind folgende Fragen aufgetaucht:



    1.
    Ist der dargestellte Ablauf (noch) korrekt?


    2.
    Akzeptiert die DBM eine beglaubigte Kopie der Geburtsurkunde des Vaters oder muss ein Original vorgelegt werden?


    3.
    Bei der Geburtsurkunde gibt es meines Wissens nach zwei prinzipielle Optionen:


    Option 1:
    Krankenhaus P -> Standesamt P -> NSO -> Geburtsurkunde (auf Sicherheitspapier)


    Option 2:
    Krankenhaus P -> Jugendamt D -> Geburtsurkunde


    -> Welche Option ist zu bevorzugen und warum?



    Besten Dank für Eure Unterstützung.