Posts by Wolf_Luger

    Nun, ich bin nicht nervös, weil ich Angst um mich habe, sondern weil ich mich seit Wochen richtig auf diese Reise freue.


    Schon 2010 hat es mich erwischt, als dieser Vulkan auf Island ausgebrochen war und ich wegen des anschließenden Flugverbots eine Reise in die USA nicht antreten konnte.


    Aber Dino hat in seinem Thema über SARS gerade die Antwort gegeben, nach der ich gesucht hatte. Reisebeschränkungen gibt es nur für Flüge von und nach China.


    Nochmal danke allerseits

    Danke Dino, hab ich schon getan. War sehr interessant und aufschlussreich, hat aber nicht alle meine Fragen beantwortet. Zumal die Lage sich stündlich ändert und unglaublich viele Varianten ein und derselben Information in Umlauf sind.



    Aber ich hab hier auch noch was gefunden:


    Philippinen melden erstes Todesopfer außerhalb Chinas

    Erstmals ist außerhalb Chinas ein Mensch an den Folgen des neuartigen Coronavirus gestorben. Auf den Philippinen erlag am Samstag ein 44 Jahre alter Chinese aus Wuhan der von dem Erreger ausgelösten Lungenkrankheit, wie das Gesundheitsministerium des Inselstaates am Sonntag mitteilte. Er und seine ebenfalls erkrankte Partnerin waren am 21. Januar auf die Philippinen gereist. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) handelt es sich bei den beiden um die einzigen bestätigten Infektionen auf den Philippinen.


    Quelle: https://www.t-online.de/nachri…om-isolieren-erreger.html


    Wenn das stimmt, würde es mich schon etwas beruhigen.

    Hallo, allerseits.


    Ich möchte in genau einem Monat nach Manila fliegen.
    Nachdem mich schon der dämliche Vulkan über Alternativen hat nachdenken lassen, was sich, wie es scheint, irgendwie in Luft aufzulösen beginnt, macht mich nun das Corona-Virus nervös.


    Heute haben sie hier im deutschen TV über den ersten Toten der Epidemie außerhalb Chinas berichtet, nämlich auf den Philippinen. Es soll sich dabei um einen Chinesen aus Wuhan, dem Ausgangspunkt der Epidemie handeln. Auch seine Begleiterin sei infiziert, heißt es.


    Aber das war es auch schon, was man hier an Informationen dazu bekommt.

    Bevor ich nun stundenlang durch das Internet auf der Suche nach Infos streife, frage ich deshalb einfach mal hier nach. Habt Ihr irgendwelche Informationen über eventuelle Einschränkungen im Reiseverkehr oder andere Maßnahmen der philippinischen Behörden? Wie gehen die Behörden in den Philippinen mit der Epidemie um? Gibt es viele Infizierte und wie sind die Krankenhäuser vorbereitet?
    Na ja, solche Fragen halt. Ich bin wirklich nervös.


    Danke schon mal für Euer Antworten


    Wolf

    Ich möchte am 4. März nach Manila. Kann nur hoffen, dass sich die Lage bis dahin soweit beruhigt hat, dass ich dann auch tatsächlich fliegen kann.
    Es wäre sonst schon das zweite Mal, dass ich wegen eines Vulkans nicht wegkomme. 2010 musste ich wegen des Vulkanausbruchs auf Island auch schon meinen Urlaub in Kalifornien canceln.


    LG Wolf

    Hallo Leute.


    Ich war gerade mal eine Wele dabei, das Internet zu durchforsten, konnte aber nicht so revht fündig werden.

    Vielleicht weiß ja einer von Euch da etwas.


    Ich sehe gern über das Internet asiatisches Fernsehen. So habe ich u.a. CANNEL NEWS ASIA aus Singapore und das japanische NHK, das ich als Live-Stream schauen kann.

    Gibt es sowas auch von den Philippinen? Am besten wäre natürlich engischsprachig.


    Danke schonmal und Euch allen ein schönes Wochende.

    Jüge


    Cool, klingt ja einfach. Danke für den Link.

    Allerdings das mit dem Ausreiseticket muss ich mir nochmal durch den Kopf gehen lassen. Ich habe dann zwar vor, die 6 Monate (wegen des deutschen Rechts) nicht zu überschreiten, aber ob ich mich gleich noch vor Reiseantriit schon auf ein Rückflugdatum festlegen kann/sollte/möchte, weiß ich noch nicht.


    Da sollte ich die Option Philippinische Botschaft in Berlin im Hinterkopf behalten. Aber das isz eigentlich alles nur Formsache. Wie es im Wesentlichen geht, weiß ich ja jetzt.

    Wow, gerade mal vor einer halben Sunde gepostet und schon fast alle Antworten, die ich brauche, da.

    Bleibt nur die Frage nach den Kosten.


    Dankeschön erstmal und Euch einen schönen Tag.


    Wolf

    Hi Leute.


    Ich bin mir sicher, irgendwo in diesen 82 Seiten, in denen es um Visafragen geht, wurde auch meine Frage bereits gestellt und beantwortet.

    Aber bevor ich mich da durchgelesen habe, bin ich wahrscheinlich fürs Auswandern zu alt.


    Meine Frage ist einfach:

    Ich möchte wenn ich in Rente gehe, die Wintermonate irgendwo auf den Philippinen verbringen. Der Aufenthalt wird definitiv 6 Monate NICHT überschreiten, da ich nach deutschem Recht sonst meinen Lebensmittelpunkt offiziell verlagert hätte und dann aus dem Melderegister und der gesetzlichen KV abgemeldet werde. Das möchte ich nicht.


    Welches Visum braucht man für solch einen Zeitraum , wo bekomme ich es und was kostet das?


    Danke schon mal im Voraus.


    Wolf

    Genau, sehe ich auch so.

    5000,- PHP sind nach jetzigem Wechselkurs Euro 84,80 pro Monat. Dafür ist allerdings, wie es aussieht, kein Fernseher mit drin,

    Strom, Wasser und Internet kommen auch noch dazu.

    Trotzdem komme ich mit solchen Angeboten der Sache schon deutlich näher.

    Danke, Jüge.

    Facebook hab ich nicht (will ich nicht), aber über die Bildersuche von Google bin ich schnell fündig geworden. Ist oft wesentlich ergiebiger als die Suchmaschine selbst.

    Hab "Apartments for rent in Davao City" eingegeben, und wenn mir eines der Fotos aufgefallen ist, hab ich die dazugehörige Website aufgerufen.
    Massenhaft Angebote und man sieht gleich, ob es was für einen ist oder nicht.


    Hier mal ein Beispiel für ein schlichtes Apartment im oben erwähnten Cebu City:


    https://cebucity.chaosads.ph/item/222921/

    Nochmals Dank an alle, die hier geantwortet haben.

    Das klingt doch schon mal richtig gut.
    Ich muss gestehen, dass ich etwas beunruhigt war, als hier Preise zwischen 50 und 70K aufgerufen wurden. das könnte ich mir nämlich nicht leisten.


    Gibt es denn so etwas wie Makler, die auch in den unteren Preislagen Apartments vermitteln? Die sollten aber dann wahrscheinlich auch online zu finden sein, oder?

    Oh wow, eine Menge Antworten für nur einen Tag. Vielen lieben Dank erstmal dafür.


    Also, ich war schon etliche male auf den Philippinen, meistens alledings in Manila, kenne aber auch Davao, Cebu, Cagyan de Oro und San Fernando City la Union.
    Manila ist mir definitv zu laut und hektisch, Cebu zu teuer.


    Ich werde mal eine Rente von ca. 1100,- Euro Netto haben, habe da allerdings auch noch ein kleines Apartment n Deutschland zu unterhalten. Ein paar Ersparnisse habe ich auch.
    Ich möchte eigentlich nur während der kalten Jahreszeit aus Deutschland weg. So zwischen Oktober und März. Ganz auswandern geht wegen der Krankenversicherung nicht. Hab da eine Vorgeschichte, die eine private KV für mich unbezahlbar machen würde.


    Also ich habe wirklich keine großen Ansprüche. Luxus brauche ich nicht, habe ich hier auch nie gehabt.
    Nur vier saubere Wände, eine kleine Kochecke, ein Klo, TV und Internet.
    Und ich muss auch nicht direkt am Strand oder in Downtown wohnen.


    Gibt´s da vielleicht irgendwas so um die 100,- bis 150,- Euro pro Monat?


    F.

    Hi Leute.


    Wohnt irgend jemand von Euch in Davao, und das möglicherweise zur Miete?

    Ich habe mich nach langem Überlegen entschlossen, nicht ganz auszuwandern, sondern, sobald ich in Rente bin, nur die Wintermonate dort zu verbringen.
    Ich bin mir nicht einmal sicher, ob es überhaupt Davao wird, aber Davao ist eine der Städte, die ich etwas kenne und die mir recht gut gefallen hat.


    Wie sieht es in Davao mit Apartments aus und was kosten die so im Durchschnitt.
    Es ist mir natürlich klar, dass höhere Ansprüche auch höhere Mieten bedeuten.
    Also so ein Apartment sollte ein Zimmer mit Bad und einer kleinen Küche haben, sowie Kabelanschlüsse für TV und Internet. Mehr brauche ich eigentlich schon gar nicht.


    Irgend jemand eine Idee oder sogar Sachkenntnisse? Wäre schön.


    Euch allen ein schönes Pfingswochenende.


    Fredo

    Hallo Renate.


    Es scheint, Du bist hier tatsächlich falsch gelandet und mit Deiner Anfrage etwas Offtopic. Da werden kaum die Antworten kommen, die Du suchst.


    Versuch´s mal hiermit: Du öffnest die Seite des Forums. Da steht oben drüber PHILIPPINENFORUM DEUTSCHLAND. Da drunter, also links sind die ganzen verschiedenen Themenbereiche aufgelistet. Das geht los mit ALLGEMEIN, dann kommen BEHÖRDEN und VISAFRAGEN, dann FRAGEN und ANTWORTEN. Und da findest Du in der Rubrik HOTEL - RESORT - UNTERKUNFT den Bereich, in den Deine Frage gehört. Dann klickst Du oben rechts auf den blauen Button THEMA ERSTELLEN und schon bist Du im Geschäft. Ok?


    Wünsch Dir viele brauchbare Antworten.


    Wolf

    Sind das monatliche Preise? Diese kleine FeWo sieht ja irre aus.

    Wow, ich hab´s gewusst, wenn man irgendwo gute Antworten bekommt, dann hier. Vielen lieben Dank an Euch alle. Mit diesen Infos kann ich was anfangen.
    Auf AirBnb bin ich dabei noch gar nicht gekommen. Cool. Hab ich schon gute Erfahrungen gemacht.
    Wäre allerdings wirklich nur vorrübergehend. Als Rentner mit 1100,- Euro Rente kann man eben keine großen Sprünge machen, ne?
    Nochmals danke und Euch allen ein schönes Wochenende, wo immer Ihr auch gerade seid.


    Hallo asia2k, das mit den Rufnummern klingt gut. Wäre nett, danke.


    W.L.

    Hallo Leute.


    Ich hatte hier vor längerer Zeit mal ein Thema angestoßen. Da ging es darum, ob man mit ca. Euro 1100,- Rente pro Monat gut über die Runden kommen kann. Ich habe damals viele gute und sehr gute Antworten bekommen. Allerdings ging es damals auch darum, dass ich ganz in die Phils übersiedeln wollte.
    Diese Pläne habe ich aus verschiedensten Gründen aufgegeben, aber nicht, als Rentner zumindest einige Monate im Jahr hier zu leben. Ich habe noch keine konkreten Vorstellungen davon, wo in den Phils ich dann gern sein würde. Also Manila oder Cebu wird es definitiv nicht. Vielleicht Davao, Cagayan de Oro oder San Fernando City la Union. Sowas halt.


    Deshalb ist meine Frage auch nur sehr allgemein gehalten. Aber vielleicht reicht das ja schon für ein paar Denkanstöße.


    Ich würde gern die Wintermonate über aus Deutschland weg. So zwischen Oktober und März. Dazu würde es mir reichen, wenn ich ein kleines möbliertes Apartment anmieten würde. Wie findet man so etwas (Makler, Zeitung) und womit, ganz grob geschätzt, müßte ich dann rechnen?




    jemand eine Idee?


    Danke schonmal


    Wolf