Posts by yannic

    A lot of people don’t really bother cancelling their internet or landline subscription. They just leave it be and they stop paying their bills. However, this is not a good idea because you will be blacklisted in PLDT. This means that you can no longer avail of their service in the future because your name and address are already marked with a bad record in their database.

    hatte ich ja schon erwähnt, dass mir genau das passiert ist. PLDT wollte mir keinen Telefonanschluss mehr geben. Dann noch die Nachweise von vielen Jahren vorher rauszusuchen war nicht einfach. Nur über unseren Firmenkontakt zu höchster Stelle bei PLDT haben wir es gepackt, dass der Eintrag gelöscht wurde und wir auch nichts mehr zahlen mussten, obwohl die das natürlich probiert haben.

    PLDT, ja bei mir war das auch mal so, dass die das nicht gekündigt hatten trotz mehrfacher Kündigung. Nach 8 Jahren dann wieder auf die Philippinen und versucht bei PLDT einen neuen Anschluss zu bekommen, dann haben die gesagt, da ist noch eine Rechnung von vielen tausend Pesos von vor 8 Jahren offen. Also, wenn Du mal planst wieder bei PLDT anzumelden, musst Du eine Lösung finden. Kommt das nicht in Frage, dann ists egal.

    Wie kann es einem ergehen, wenn man sich von einer Filipina abziehen lässt und dann den Absprung zurück nicht schafft. Vielleicht ist ja jemand vor Ort der mal vorbeischauen kann. Auf einem unbebauten Grundstück in Looc, Panglao. Vielleicht kann man das auch der Botschaft mitteilen.


    Guido lebt in einem erbärmlichen Verschlag und kann nicht mehr laufen. Im Moment kümmern sich wohl einige Pinoys um den Mann.


    Hier gibts die ganze Story


    Facebook Page


    was ist mit kaithoma, er hat sich wohl nie mehr richtig erholt nach seiner Rückwanderung? Seit Nov 2021 nicht mehr hier gewesen

    auch carabao war seit Februar nicht mehr hier...

    Ich denke Berni sollte seine Rückwanderung absagen, mit 67 lohnt sich da ja auch nicht mehr, dann muesste er sich auch noch impfen lassen, da wohl wenn nicht Impfpflicht ab 50 aber zumindestens ab 60 kommt, ohh nee ohh nee

    Vielleicht jetzt noch aber wahrscheinlich nicht mehr wenn es in die Pubertät geht!

    damit könnteste richtig liegen, versuche noch dagegen zusteuern, meine Kleine ist nämlich in der Pubertät, die letzten Zeugnisse in der 5. und 6. waren nur 1sen, und dann kam natürlich zur Pubertät auch noch der Schulwechsel, jetzt in der 7 sind es schon fast nur noch 2er. Na mal sehen, ob zu den schnippischen Antworten noch mehr schlechte Noten kommen?

    Ab Sommer wird er hier in die Schule gehen, dann natürlich auf englisch. Da er das aber mindestens so gut spricht wie deutsch wird das denke relativ easy für ihn und es ist mir wichtig dass er auch auf deutsch lesen, schreiben, Grammatik lernt und von online Unterricht in dem Alter bin ich sowieso nicht angetan.[/attach]

    warum schickste ihn nicht auf die Deutsche Schule? Achso ja wohnst in der falschen Gegend...

    click hier


    “No unvaccinated foreign nationals will be allowed to enter the country starting February 16,” Secretary to the Cabinet Karlo Alexei Nograles said in a televised news briefing. Prior to Friday’s announcement, the Philippines had imposed facility-based quarantine restrictions ranging from five to 14 days, depending on where passengers came from and their vaccination status.


    Das wird hier einige Impfgegner und Querdenker im Forum gar nicht passen. HA HA HA


    Bleibt zuhause! Philippinen sind nix mehr für Euch!

    ganze Vorerkrankungen

    Jetzt ist unser 2. Sohn unterwegs und ich habe kaum noch Schmerzen

    sorry mein lieber, schön - dass es Dir wieder besser geht, freut mich für Dich aber mit Deiner Pflegerin was anzufangen und mit 60 noch mal (bzw. zum zweiten Mal) Vater zu werden finde ich leider unverantwortlich - grad bei deinen Vorerkrankungen. Mit Angestellten fängt man nun mal nichts an. Tja leider wirst Du Deine Kinder wohl nicht aufwachsen sehen, und Deine Kinder werden ohne Vater auskommen müssen, vielleicht nicht gleich aber irgendwann. Ich hoffe nur, dass Du Dich gut um ihre Zukunft kümmerst und Frau und Kinder versorgt sind. Natürlich wünsche ich Dir noch min 25 tolle Jahre aber bei den ganzen Vorerkrankungen ...


    Würde mich mal interessieren, was aus Frau und Sohn von klausbacolod geworden ist. Er wollte ja nicht auf uns hören und musste mit seiner Minirente unbedingt auf den Philippinen bleiben und hat sich nicht mal um einen deutschen Pass usw. fuer seinen Sohn gekümmert, geschweige denn um irgendwas anderes für die Zeit nach ihm - total egoistisch und dumm. Und dann wars halt irgendwann vorbei und das Geschrei der Witwe war gross.

    Also auf den Philippinen wächst eine ganze neue Generation von Analphabeten heran, in den Provinzen ist das ja gar nicht mehr aufzuholen, viele werden gar nicht mehr in die Schulen zurückkehren, keinen Abschluss erlangen usw. usf. Eine absolute Katastrophe. Im Moment würde ich echt jedem empfehlen mit schulpflichtigen Kindern das Land zu verlassen, bis es denn für einige Zeit mal wieder Präsenzunterricht gibt.

    ohh du warst in Djuba, aber da ist doch wenig Verkehr, sieht man von den herumfliegenden Kugeln ab, war in den letzten Jahren ettliche Male da.


    Der Verkehr in Manila ist wie schon erwähnt meist am Stehen, da immer Stau. Stop and Go, nur mit Automatik machbar. Ansonsten wird auch an roten Ampeln gehalten, meist jedenfalls. Kommt auch auf die Gegend an. Manila ist durchaus lebenswert. Fahrer haben nur die reichen Pinoys, die meisten Auslaender fahren selber ausser man ist super aengstlich.


    Kinder in der Vorschule kosten leider richtig Geld. Und 600 Euro ist nix. Man sollte eine Nanny haben, da sind dann schon 10-15.000 Pesos im Monat faellig oder mehr zzgl. Kost und Logis. Dann die Kosten fuer Kindergarten, da sollte man sowieso einen nehmen der in der naechsten Umgebung ist. Allerdings sind - gerade im Grossraum Manila - wenn es nicht ne kleine Klitsche sein soll, die Preise leider jenseits von Gut und Boese. Und da kann es dann schon mal 1000 Euro fuer zwei Kinderchen sein im Monat fuer KiGa.


    Ab richtiger Schule hat man eh keine Alternative, wenn die Kinder im deutschen System bleiben wollen, der Link zur GSM wurde bereits gepostet.


    Stromausfall in einem guten Condo in Manila ist eher Seltenheit, ist nicht wie Suedsudan wo das ganze Land nur mit Generatoren ueberleben muss, und es keine nationale Stromversorgung gibt. Warmwasser hat es auch in den besseren Condos, aber auch in den besseren Hauesern, die es auch noch gibt in und um Makati oder weiter ausserhalb.


    Wie schon erwaehnt in der Naehe der Arbeit Unterkunft suchen, da man sonst schnell einige Stunden am Tag im Auto verbringt.


    Sicherheit in Manila, es gibt viel pickpocketing gerade von streunenden Kindern, aber eher nicht in Makati dafuer in Ermita/Malate etc. Viel Armut sieht man auch oft. Das muss man abkoennen und ausblenden sonst wird man nicht froh. Es gibt aber auch viele schoene Plaetze im Fort Bonifacio, Serendra etc., natuerlich auch Malls ohne Ende.


    Schiessereien gibt es schon ab und zu, gerade wenn man wieder ein Dealer erschossen wird, aber auch einen Ueberfall mitten auf der Makati Ave. cor Buendia am hellichten Tag hab ich miterlebt, als ein SUV mit Kugeln durchsiebt wurde und die 6 Mio Pesos die der Besitzer gerade von der Bank abgeholt hat geklaut wurde.


    Aber locker nehmen, low life leben und nicht show von Schmuck und Geld und man kommt gut hin.


    Achso Lebenhaltungskosten sehe ich aehnlich wie trivial, wenn man als Expat die Wohnung/Haus gestellt bekommt, was in einem besseren Condo schon schnell 3-4.000 Euro kosten kann, dann geht es. In Thailand fand ich es teurer. Hier in Peking ist es mit Abstand am allerteuersten, dagegen ist Manila noch bezahlbar