Posts by hydrox

    Hier in der Provinz haben Privatschulen meiner Meinung nach kaum Vorteile.Das Modulsystem öffnet alle Möglichkeiten des Betrugs .Eltern oder Geschwister oder Sonstwer bearbeiten die Module,die Grades sind gut,das Kind hat nichts gelernt.Hier in meiner Nachbarschaft die Normalität.Wenn man aber ein lernwilliges Kind hat und selber unterstützend tätig wird,kann ein Kind selbst in der Publicschool viel lernen.Bei meiner 8.Klässlerin sind die Anforderungen ganz schön hoch,wenn man alles korrekt ausfúhrt.

    Usus war aber schon vor Covidzeiten das Kinder mit null Kenntnissen trotzdem versetzt werden.So hat man dann Highschoolabsolventen die nocht nicht einmal das kleine 1x1 ohne Taschenrechner beherrschen.Und die Privatschulen bei mir hier sind da keinen Deut besser

    Kann ich mir nur durch Änderung des Kúrses während der Transaktion erklären.Bei all meinen Transaktionen stimmen die 0.6 bis 0.7 Prozent

    Wenn deine 0,6% Kosten pro Transaktion stimmen, muesstest Du fuer EUR 8.174,50 und einem BSP Kurs von 59,5216 genau PHP 486.559.32 erhalten. WireTransfer nimmt eine Bearbeitungsgebuehr von EUR 42,27, die vor dem Umtausch in PHP berechnet wird. Also benutzt WireTransfer einen Wechselkurs von 1:59.831. Das wuerde aber ja heissen, dass WireTransfer seinen Kunden fuer jeden ueberwiesenen Euro ziemlich genau 30 Philippinische Centavos ueber den BSP Referenzkurs auszahlt. Wenn dem wirklich so waere, wuerde WireTransfer bald das Schicksal von WireCard ereilen.

    Ich hoffe mal da sind Spezialisten im Devisenhandel unterwegs....meine Rechnung stimmt jedenfalls

    Ich bekomme bei Transferwise immer den aktuellen Internetkurs.Das für bis zu 72 Stunden garantiert.Wenn sich der Wechselkurs innerhalb dieser Zeit zu Gunsten des Euro entwickelt ist das Pech.Zum Zeitpunkt der Transaktion sind die Kosten definiriv 0.6 bis 0.7 Prozent.Schon oft genug durchexerziert um das feststellen zu können.Deutsche Bank zu Transferwise zu Php Konto Philippines

    Wenn du EUR 8.174,50 zu dem BSP Kurs von 59,5216 umwechselst, solltest du eigentlich PHP 486.559,32 erhalten. WireTransfer zahlt aber nur PHP 479.995,53. Die Kosten betragen also PHP 6.563.79. Oder eben 1,35 %.


    Was zahlt dir TransferWire denn fuer EUR 8.174,50 wirklich aus? Oder wie berechnest du die 0,6 bis 0,7 %?

    Kann ich mir nur durch Änderung des Kúrses während der Transaktion erklären.Bei all meinen Transaktionen stimmen die 0.6 bis 0.7 Prozent

    Ich bekomme bei Transferwise immer den aktuellen Internetkurs.Das für bis zu 72 Stunden garantiert.Wenn sich der Wechselkurs innerhalb dieser Zeit zu Gunsten des Euro entwickelt ist das Pech.Zum Zeitpunkt der Transaktion sind die Kosten definiriv 0.6 bis 0.7 Prozent.Schon oft genug durchexerziert um das feststellen zu können.Deutsche Bank zu Transferwise zu Php Konto Philippines

    .Bei unserem Hauskauf hier hat mein Notar ein Fakedokument eines anderen Notars entdeckt,sonst wäre unser Hauskauf im nachhinein anfechtbar gewesen.

    was für ein fake war das denn ?

    Die gefälschte Unterschrift des auf einem Kreuzfahrtschiff arbeitenden Ehemannes der Hausverkäuferin wurde vom Notar beglaubigt als wenn er anwesend gewesen wäre.Gefälscht von ihrer Schwester wie sie auf Druck meines Notars zugegben hat.Sie wollte natürlich den Deal über ihren Notar abwickeln.Ich hab dann glücklicherweise meinen,teuer aber gut,genommen

    Was war denn als Malasyia noch offen war?


    Versteh ich nicht. Wenn man doch 3 mal gestestet wird, in Quarantäne geht und sogar geimpft ist dann ist es doch sicher dass man keine Gefahr mehr ist.


    Aber wahrscheinlich kann es auch sein, dass man niemals mehr auf die Philippinen reisen kann oder?

    Deine Frage kann dir momentan niemand seriös beantworten.Ob und wann man wieder

    als Tourist einreisen kann ist ungewiss.Der Weg über Malaysia wäre illegal und momentan sowieso nicht möglich,da ALLE umliegenden Länder dicht sind

    Also gibt es keine Möglichkeit irgendwie durch umwege in die Philippinen zu kommen? Auch nicht über andere Länder und mit Quarantäne?

    Ausser Illegal mit nem Segel- oder Fischerboot fällt mir da momentan nichts ein.Solange Malaysia offen war hätte ich da Mittel und Wege gefunden

    Und auch die Notare sollte man sorgfältig wählen,da nicht alle vertrauenswürdig sind.Bei unserem Hauskauf hier hat mein Notar ein Fakedokument eines anderen Notars entdeckt,sonst wäre unser Hauskauf im nachhinein anfechtbar gewesen.

    Wenn ich das alles richtig verstehen darf, gibt es auf den Philippinen ein Gesundheitssystem aber wenn die Krankheit oder Verletzung den normalen Rahmen übersteigt und eine gute Genesung haben will, die meisten Kosten selber zu übernehmen sind.


    mein Trauzeuge, der Onkel meiner Frau, starb an Darmkrebs und wenn ich den Werdegang vom Anfang bis zu seinem Tode vor Augen halte, muss ich zehnmal schlucken bevor ich solch ein medizinisches Verfahren nochmals akzeptieren und dulden könnte.


    Freue mich heute schon mein Lebensinhalt in Cebu zu gestalten, aber das Gesundheitswesen könnte aufpoliert und etwas besser sein. Die Versicherung behalten oder eine internationale abschliessen.


    hatte beim ersten Cebu Besuch das Dengue Virus und liess es hier in Zürich behandeln mit Kosten von ca. 20-30k CHF von der Versicherung übernommen. Was wären die Kosten für eine gute Dengue Behandlung in Cebu ?


    Danke, bin am Studieren der philippinischen Gesellschaft und deren Potential.

    Dengue Behandlung ist hier in Zambales umsonst.Es wird darauf geachtet das du nicht dehydrierst,versucht das Fieber zu senken und das wars.Es gibt im Prinzip kein Dengue Heilmittel.Da muss man einfach durch.Ich frage mich wofür da in der Schweiz 20-30000 Franken berechnet werden wenn nur die Symptome behandelt werden können.

    Ich verstehe nicht, warum gefühlt keiner drüben ein Geschäft mit japanischem Tee macht.
    Japan ist um die Ecke, die Teesorten sind gut und günstig.
    Stattdessen gibt es überteuerte Massenware.
    Und Lipton ist da sehr weit vertreten, egal wo ich auf den Philis war, überall gab es die Lipton Beutel.

    Gibt es schon den japanischen Tee in diversen Malls und gibt sogar so ne Teahouse Kette.Nur wenn man ein bisschen Kenntnis von der Materie hat und dann den Verkäufern entsprechende Fragen stellt kommt nur Unwissen zurück und überhöhte Preise.Ich bestelle direkt in Japan einen Jahrevorrat und habe Topqualtät für annehmbare Preise.Man sollte allerdings Grüntee mögen.In einem Japanladen irgendwo bei Greenhills Nähe Ortigas hab ich auch mal guten Tee gekauft.In der Gegend gibts auch ein japanisches Teehaus wo man traditionell Tee trinken kann

    Meine Frau ist zufaelligerweise Aerztin in beiden St. Luke's, Quezon City und Global. Fuer In-Patients (im Gegensatz zu Out-Patients) werden ihre "professional fees" den Patienten durch das Rechnungswesen des Krankenhauses in Rechnung gestellt. Die Arzte bekommen ihren "Schnitt", nach Abzug des Krankenhausanteils und der Steuern, deutlich zeitversetzt ueberwiesen. Ich kann versichern, dass "Haendschuetteln" keine abrechenbare Dienstleistung ist. "Reich" wird man so auch nicht.


    Was hat der Arzt denn genau gemacht? Fuer PHP 20,000.00 oder fuer PHP 40,000.00? Immerhin ein deutlicher Unterschied im Betrag. Wieviel Zeit wurde aufgewandt?


    Ohne relevante Details koennen wir nicht herausfinden, was vergleichbare Leistungen in Deutschland kosten.

    Die beiden verantwortlichen Ärzte hab ich in den jeweils ca. 1Wöchigen Aufenthalten vielleicht je dreimal gesehen.Natürlich haben sie für die medikamentöse Versorgung und weiterführende Untersuchungen gesorgt und diese auch ausgewertet.Dafür sind mir dann jeweils ca.die genannten Beträge bei der Endabrechnung vom Krankenhaus als Professional Fee berechnet worden.Alles in Allem natürlich wesentlich günstiger als in D.

    Aber ich denke hauptsächlich wegen der niedrigen Tagesbasisrate

    Und nicht falsch verstehen,ich war mit der Behandlung und Aufenthalt sehr zufrieden,fand halt nur die professional fees auf den ersten Blick etwas hoch.Gottseidank

    versichert und von meiner Versicherung auf Anfrage sogar an das St.Lukes verwiesen worden,da wahrscheinlich zumindest seriös abrechnend,was nicht selbstverständlich ist hier auf den Phils.

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen ,ein Einzelzimmer im St Lukes,eines der besten Krankenhäuser der Philippinen,kostet ca. ab 4000p pro Tag aufwärts.Wesentlich günstiger als in D .Die Medikamentenpreise sind ähnlich wie in D.Die verantwortlichen Ärzte nehmen für dreimal Händeschütteln 20- 40000p.Wenn du es als Arzt einmal bis dahin geschafft hast kannst du reich werden .Hab schon mal überlegt anstatt Hotel in Manila ein Zimmer im St.Lukes zu buchen.Im Zimmerpreis ist auch Vollpension mit akzeptablem Essen inklusive. :D

    Natürlich auch nur aus edlen und selbstlosen Motiven.....

    Da fliegt der Deutsche um die halbe Erdkugel um Kanada bei der Eindämmung ihrer Wildbestände zu helfen.Wie nobel und selbstlos.

    Ok,dann jetzt nicht OT

    Ich bin viel in der Natur hier auf den Phils unterwegs,freue mich über jeden Fisch den ich im Meer sehe,alle Tiere die ich auf meinen Spaziergängen sehe(Nicht mehr viele übrig hier auf den Phils),ohne die Lust zu verspüren sie töten zu müssen.Das passiert mir nur bei den unerfreulichen und häufigen Begegnungen mit den agressiven Hunden gleichgültiger Filipinos.Da kommen schon ungeahnte Mordgelüste in mir hoch,gegen den Hund natürlich