Beiträge von balea

    Hi,

    ich denke Du bist noch nicht im Land angekommen.

    Mit den Deutschen Ansprüchen kann man hier auch leben, aber das ist recht viel Arbeit und Stress/Frust. Ging mir aber Anfangs auch so.

    Und die lokale Einstellung der Leute/Vermieter muss man auch erstmal verdauen, die verstehen im Gegenzug nicht dass Du so ein Wirbel um "die paar Schaben" machst. Klar geht es nicht die Viecher im Haus zu akzeptieren.


    Bei dem Preis würde ich sowieso in Ruhe nach einem anderen Objekt suchen.

    Internet bekommt man unter 2000 (oder man schaut sich das Home LTE von Smart an), Wasser ist ein Witz max. 300 im Monat je nach Verbrauch. Strom zahlst eh schon extra.

    Sehr schöne Häuser mit Pool und Mauer drum rum kosten ja schon auch >50k, für 20k bekommst man gute neuwertige Häuser.

    Unter 10k kann man als Europäer vergessen oder man ist ganz hart drauf.

    12k ist so ein typischer Preis für ein Reihenhaus EG+OG in einer Subdivsion. Bei der Preisklasse sollte dann auch Külschrank und eine Aircon dabei sein.

    Unmöbliert kann man 2-4k abziehen. Überteuerte Angebote gibt es ebenso wie Sand am Meer.

    DHL, FedEx funktioniert super.

    FedEx war ein wenig billiger, aber ich würde den nehmen, dessen Shop ich besser erreichen kann.

    LBC soll noch ok sein und ich würde auch UPS vertrauen, aber diese habe ich selber noch nie für Sendungen nach DE benutzt.

    Hi, also Janich hat mir bisher gar nichts gesagt, schaue aber hin und wieder KenFM. Wenn es um Verschwörungtheoretiker geht erregt das gerne meine Aufmerksamkeit, denn neben den Spinnern gibt es echt Leute die den Eliten mit der Wahrheit auf den Sack gehen und das kann man sich schon mal anhören.


    Bei Janich scheint es aber um einen dieser Leute zu gehen, die eine Idee haben und meinen wenn alle ihrer Idee folgen würde wäre alles super.

    Kann man also ignorieren.

    Wenn so einer dann auch noch ein Immobilien Projekt ausruft, sagt das für mich schon alles...

    Ich hab die Erfahrung gemacht, dass in einem leerstehenden Haus eher Kakerlaken sind, wie in einem Haus das gepflegt wird.

    Deswegen am ersten Tag nicht gleich verzweifeln und erstmal alles ausräuchern, Essensreste lieber den Straßenkötern/Katzen geben wie in den Müll stecken.

    Ich trenne den Müll auch in trocken/sauber und nass/organisch.

    Letzterer wird so verstaut dass er keinem Vieh in die Klauen gerät.


    Ansonsten haben die Vorposter ja schon alles möglicher erwähnt.

    Professionelle Pest Control Firmen habe ich jetzt noch nie gebraucht, man kann mit dem eigenen Verhalten viel bewirken.


    Am wenigsten Ungeziefer hat man in diesen modernen Condo Towers, aber das hat ja alles so eine Vor und Nachteile.


    Ich hab mehr Respekt vor dem Centipede und deswegen im Bad 24/7 das Licht an (er mag es angeblich feucht und dunkel), alles Andere ist ja nur lästig.

    Ich bin auch bei Sky.

    Mit Kabel Internet nutzt man ein sogenanntes "Shared Medium"

    Das heißt viele Teilnehmer hängen am Kabel das z.B. vielleicht 1000MBit Bandbreite hat, manche Teilnehmer haben die 50MBit gebucht manche die 25MBit oder weniger/mehr. Wenn viele gleichzeitig laden, reichen die 1000MBit nicht mehr aus damit alle voll versorgt werden können, die Bandbreite sinkt entsprechend.

    Sky benutzt ja nur noch zur Straße Kupfer und setzt dann Glasfaser ein, über Glasfaser kann der Provider viele GBit leiten und ein Kabel hat ja mehrere Fasern. Flaschenhals werden nach wie vor die Kupferkabel zur Straße sein.


    Ich hatte anfangs am Tag nur 5-10MBit vor allem gegen 19Uhr, seit Januar müssen die aber was erweitert haben und beobachte nun durchweg die 25Mbit


    Bei DSL und Fibre hat man seine Bandbreite exklusiv, wenn dort die volle Bandbreite nicht erreicht wird liegt es am Backbone zum Internet oder am Server oder beidem.


    Für Neuanmeldungen empfehle ich immer die kleineren Tarife, upgrade ist immer einfacher wie downgrade und man kann schauen ob die kleine Bandbreite überhaupt geliefert werden kann. Das gilt für DSL und Kabel


    Meine Prio Liste für die Provider Wahl wäre:

    1. Fibr (PLDT, noch andere?)

    2. DSL (PLDT/Globe)

    3. Kabel (Sky, noch andere?)

    4. LTE (Smart, Globe, andere sind ja nur reseller)


    Ich kenne mich jetzt nur für Cebu aus, aber ich denke das gilt für alle Regionen.

    Kontoeröffnung bei der BPI im Jahr 2016.

    Dokumente: Pass, ACR-I Card, TIN Nummer, notarisierter Mietvertrag


    Ich hab ein Savings Konto genommen, kann per Online Banking Rechnungen bezahlen (wenn Empfänger auch bei der BPI ist) und habe eine Girocard.

    Für die Kreditkarte wollten die noch einen Deposit über 10000P, ohne Kreditkarte wären es 3000P


    Die ACR-I card bekommt man ja erst nach 3-4 Monaten, also für Kurzurlauber wird das nichts mit dem Konto.

    Ich habe nur das Touristen Visum, was für die Kontoeröffnung aber keine Rolle spielt(e), wichtig war nur die ACR-I card


    TIN Nummer hat ein Freund der sich auskannte für mich beantragt, kann nicht sagen wie das heute ist.

    Passieren kann überall mal was.

    Ein beglaubigte Kopie und/oder Scan hilft dennoch bei Verlust wenn man die Dokumente neu beantragen muss.

    Die Beglaubigung macht ein Anwalt für wenig Geld.


    Ich habe bisher nur FedEx und DHL benutzt kostet um die 50EUR

    Kreditkarte war bei DHL eine Warensendung und entsprechend teurer (keine Ahnung mehr zwischen 100-150EUR)

    LBC soll lt. einem Freund auch sehr gut klappen.


    Es spielt in diesem Fall vielleicht keine Rolle, aber Botschaften und Einwohnermeldeämter können Dokumente über die Behördenmail rechtssicher senden.

    Also kein Postweg nötig, wohl aber nur interessant wenn man auf den PH heiraten möchte.

    Also Leute ihr könnt mir doch nicht vor machen, dass ihr nicht auch schon mal auf der Straße mit "Give me money" begrüßt wurdet.

    In der Familie ist es hier auch einfach eher üblich wie in unserem Kulturkreis dass die Familie füreinander ein steht, also kann mir keiner erzählen, dass nicht mal um Geld gefragt wird wegen Krankenhaus Kosten usw.

    Wer zahlt das Bier bei einer Feier, wer spendiert bei einer Feier alles dazu usw.


    Ich meine meine Äußerungen nicht böse, gebe explizit zu es sind nur meine persönlichen Erfahrungen.

    Wer da gleich eine Schublade draus macht ist sein Problem.

    Komischerweise bestätigen mich die Expats in meiner Region mit denen ich darüber rede.


    Entweder bekommen manche nicht mit wie ihr Geld sonst wo hin wandert oder sie leben in einer Traumblase.

    Hinterfragt mal ein paar Geschichten was mit dem Geld passiert dass ihr eurer Lieben gebt, dann wird doch mal was an die Familie geschickt.


    Und replys á la in Online Dating gäbe es keine Prostitution und es geht nicht ums Geld, hat einfach keine Ahnung was da draußen ab geht. Sorry.


    Seid glücklich mit wem ihr auch immer zusammen seid.

    Ich hab von den Weibern, egal ob DE oder PH die Schnauze voll.


    Wie gesagt macht jeder so seine eigenen Erfahrungen.

    Primär wollen die schon Liebe, Geborgen aber auch eine Absicherung.


    An meinem Schreibstil darf man sich schon stoßen, in Ordnung, aber ich keine KEINE Filipina, egal wie viele Jobs sie hat die kein Geld von mir wollte/brauchte. (Relativierung: Keine Filipina die was mit mir anfangen wollte oder mich aktiv anwerbend angesprochen hat. Natürlich wurde ich nicht von jeder Passantin angebettelt)


    Das ganze Land ist darauf ausgerichtet, dass irgend jemand Geld schickt, man schaue sich nur das Angebot an dieser Geldtransfer Büros an.

    Gerade im Online Dating kommt nach der Verabredung eines Termins meist die Frage "how much?"

    Das geht schon in die Richtung Prostitution mit der Hoffnung man findet seinen Richard Gere...


    Offiziell tun die alle so anständig und prüde, das ist aber alles nur Fassade.

    (Relativierung: Meine persönliche Erfahrung, ich verkehre aber auch nicht unter den Wohlhabenden oder dem Mittelstand. Wenn jemandes Familie anders ist darf er sich bitte nicht beleidigt fühlen)


    Ein Foreigner wird wie ein laufender ATM wahr genommen.

    Ist ja auch kein Vorwurf, wenn sie Geld für das nötigste hätten würden sie auch nicht fragen und nicht das alles machen was sie tun.


    Schubladen und Vorurteile mögen vielen gegen über unfair sein, aber sie entstehen nicht von alleine aus dem Nichts.

    Gerade zu diesem Thema und in einem solchen Forum sollte man das nicht vor Neu Interessiere verschweigen - mir war das damals vollkommen neu, dass sich Leute ungeniert von fremden Leuten aushalten lassen, auch wenn es für unsere Verhältnisse kleine Beträge sind.

    Wenn du ALLE durch VIELE ersetzt hättest, könnte ich dir zustimmen. Aber so wie du es geschrieben hast, ist es einfach nur BLABLABLA.


    Oder stimmst du mir zu, wenn ich schreibe ALLE Europäer wollen eine Filipina? Das würde den Frauen aus Thailand und Kamerun aber sauer aufstossen.


    - followyou -

    Jeder kann nur aus seiner eigenen Perspektive schreiben.

    Wer zum erlesen Kreis der mächtigen Familien gehört will viele Punkte die ich aufgezählt habe nicht - in der Tat.


    Ich schreib doch keinen Roman um meine Äußerungen immer in dem vollständigen Kontext zu setzen, da der Rahmen durch den TS ja eigentlich schon gesetzt wurde. (Filipinas die per Singel Börse Foreigner anschreiben)

    Texte mit ALLE, IMMMER müssen immer im Geiste relativiert werden.

    Ansonsten ist Dein Post auch nur ein Sackinger Post, nur eine Meinung die den Thread auch nicht weiter bringt...


    Ist ja fast so nutzlos hier zu schreiben wie auf diesem "Facebook"

    Da wäre ich vorsichtig, ein offizielles Visa der Immigrationsbehörden so zu bewerten!

    Stimmt, man muss eher sagen diese eidesstattliche Versicherung ist Grundlage für das 13A Visum.

    Wenn diese Grundlage erlischt muss man was machen oder riskiert Overstay mit Internierung.

    Jeder hat ja seinen Einzelfall und jeder muss sich ja einzeln beraten, aber aus realen Erlebnissen kenne ich das so.



    Hast Du da offizielle Quellen? Und ich meine nicht vom Hörensagen!


    Gruss

    Wiederhole: Jeder hat ja seinen Einzelfall und jeder muss sich ja einzeln beraten, aber aus realen Erlebnissen kenne ich das so.

    Ein 59Tage Visum mit Ausreise-Ticket geht auch und läßt sich später auch verlängern, wenn man erstmal drin ist.

    Natürlich, da Du mit DE Pass ja 30 Tage am Flughafen kostenlos bekommst, spielt das Visum zum Thema Rückflugticket gar keine Rolle.

    Bei Einreise braucht man das Ausreise Ticket.

    Vielleicht gibt es Ausnahmen, aber für die meisten wird es einfach Fällig obwohl es mal wieder ein hirnrissiger Schmarrn ist.

    Jeder kann ja dann immer noch in Etappen auf 36 Monate verlängern.

    Hi Vorweg, das gilt für 18-99:

    ALLE wollen sie einen Foreigner heiraten

    ALLE wollen mit dem Foreigner ein Kind

    ALLE wollen Geld und erzählen gerne alles Mögliche warum sie es brauchen

    VIELE möchten nach DE, Europa, USA auswandern


    Anders wie im Westen üblich sind die aber auch bereit sich dem Foreigner hin zu geben und auch für westliche Frauen undenkbare Umstände zu akzeptieren.

    Das man denen Geld schickt kann man schon machen, aber man muss sich im klaren sein, dass man nichts zurück bekommt und viele Stories die sich um Geld drehen einfach Geschichten sind. Der Klassiker irgendjemand muss ins Krankenhaus...


    Ich denke das kann schon alles OK sein, muss es aber nicht und mit wenigen Klicks findet man auch eine 25-30 Jährige, denn 37 Jahre sind für Familie und 1-2 Kinder fast schon zu alt für die NÖTIGE Kennenlernphase.


    Wenn man langfristig mit jemanden zusammen sein will muss man den erstmal 2-3 Jahre kennen lernen.

    Alles andere ist doch Russisch Roulett mit der Gefahr eines unschönem Lebensabends.


    Vorsicht auch vor Filipinas die sich bereits mit Foeigner auskennen.

    Die wissen was zu holen ist und wissen wie man den Foreigner auch des Landes verweisen lassen kann (ohne Hab und Gut natürlich)

    Der Liebesmarkt ist sehr wohl materiell gesteuert, wobei man natürlich schon Herzlichkeit und Geborgenheit bekommt.

    Man bekommt auch immer die Familie kostenlos dazu, die muss man sich auch immer gut anschauen.

    Ohne Ausreise Ticket innerhalb von 30 Tagen lässt dich die Airline nicht mal in den Flieger, weil bei Nichtbeachtung die Gesellschaft eine saftige Strafe zahlen muss. In der Tat will der Immigration Officer das Ticket unter Umständen nicht mal sehen, aber nur weil er weiß dass die Airline das schon aus eigenem Interesse prüft.


    Der Quatsch mit Vorgesetzten usw. kann böse ins Auge gehen, außer Du hast Freunde oder Verwandschaft in hohen Stellen.


    Auch die Fragerei bei Konsulat usw. kann man sich sparen.

    Einfach den billigsten Flug über Internet buchen, bei irgendeiner Gesellschaft.

    Ich buche immer einen Flug Cebu - Hong Kong in den frühen Morgenstunden. Bucht wohl kaum einer, außer für Wegwerf Tickets.


    Ist so ein bürokratischer PH Unsinn, wie so vieles dort...

    Profil:

    Da steht doch gar nichts drin, hab mich vermutlich 2016 registriert und war Jahrelang inaktiv.



    Der TS hat nur vom Hörensagen gehört dass es dort gefährlich sein soll. Es geht um Manila, Caloocan.

    Da war erst vor ein paar Tagen ein Fotografen Freund, ein Tourist aus Canada ohne lokale Unterstützung und der erfreut sich bester Gesundheit.

    Der TS selbst spricht von einer No Go Area und von Erzählungen von Taxifahrern.


    Also das passt einfach alles gar nicht zu meinen Erfahrungen.

    Ich selbst war ja bisher nur in Smokey Mountain, was ja auch aufgewertet wurde und kenne sonst nur die Squatter in Cebu.

    Aber nirgendwo war es unsicher. Es ist zwar nur eine Einzelerfahrung aber mehr wert wie dieses nebulöse Gequatsche und Hörensagen.

    Und hör mir auf mit Polizisten, das sind doch selber Verbrecher und Abgreifer, die sollten sich wohl wirklich nicht dort blicken lassen.


    Und wenn der TS mit seiner dort lebenden Familie ist, wird ihm auch nicht mehr passieren wie in seiner Subdevision oder Condo...






    Zitat

    In welcher Gegend in Deutschland hast du denn gehaust? Also selbst als Polizist im Milieu fühlte ich mich im Deutschland vor 2016 deutlich sicherer als in manchen Gegenden der Phills! :D Und obwohl ca. 70% der Welt bereist, hat man bisher nur 2x in den Phills versucht mich zu überfallen...selbst in Nigeria, Capetown und Rio blieb ich davon verschont!


    :thumb


    Warum hast du dann eine deutsche IP seit Anfang dieser Geschichte? Irgendetwas stimmt hier nicht! Bitte um Aufklärung :floet


    Ist ja immer subjektiv.

    Egal ob Oberbayern, Berlin, Stuttgart, Schwäbische Provinz


    Und das ab 2016 ist wahrlich nochmal ein anderes Thema, aber ich meinte schon noch davor.


    IP?


    Ist der Satz für mich bestimmt? Wenn ja wäre er Blödsinn...

    Wohl eh besser, das von einem Official Immigration Assistant machen zu lassen.

    Das investierte Geld ist sicher gut angelegt.


    Ansonsten ist das 13A ja nichts anderes wie eine eidesstattliche Versicherung des PH Partners, dass man den Ausländer bei sich haben möchte.

    Bei Scheidung (international) und Tod erlischt diese.

    Grundbesitz kann nur auf ein Kind über gehen, sonstige Konstrukte sind sicher möglich aber nicht einfach und unsicher.

    Wenn also keine Kinder da sind, ist verkaufen wahrlich die sichere Option.


    Ich bin ja der Meinung die Offiziellen PHs sind sowas von ausländerfeindlich, die lassen uns nur rein weil sie unser Geld haben wollen.

    SRRV Visum ist auch nicht gerade für jeden leistbar, außer man erhält tatsächlich die Rente in ausreichender Höhe.

    Und innerhalb der 36 Monate macht man halt irgendwo anders ein paar Wochen Urlaub.


    ich bin nur einen Tag ausgereist und hatte tatsächlich Diskussionen bei der Wiedereinreise.

    Die Beamtin hat mich nur rein gelassen, weil ich ihr Fotos von meinem Kind gezeigt habe und ich solle ein 13A beantragen, was mangels Heirat ja gar nicht möglich wäre...

    Aber vielleicht habe ich nur eine launische Beamtin erwischt...

    Für mich hört sich sowohl die Frage, als auch die weiteren Beiträge des TS authentisch an. Wenn es sich so ereignet hat, wie der TS schreibt, dann scheint es mir, dass wir als Foreigner eher mehr auf die Ratschläge von Einheimischer (z.B. dem Guard oder Taxifahrern) hören sollten, als die Gefahr zu verharmlosen, weil "man" persönlich mal in einer "NoGo-Ärea" war und nichts passiert ist.


    Gruß

    roha

    Muss jeder selber wissen, aber ich fühle mich nach realen Begegnungen und Erfahrungen der letzten 4 Jahre auf den Phils sicherer wie in Deutschland.

    In den Squatter Gegenden geht man buchstäblich durch die Scheisse, das ist sicher nichts für jeden und das soziale Gefälle muss man auch erstmal aushalten.

    Aber die Leute machen einem nichts und die Taxifahrer wollen da nicht hin weil sie keinen Gast für den Rückweg bekommen werden - das ist einfach alles.

    Taxifahrer und Tricycle Fahrer sind die einzigen vor denen ich warnen kann auf den Phils, aber dort geht es nur um ein paar harmlose Diskussionen und Aufpreise im 1-2 stelligen Dollar Bereich. Also auch kein Problem. für Leib und Leben.

    Klar wird man in den Squatter Gegenden nach Geld gefragt, aber das bleibt auch harmlos.


    Wirklich gefährlich sind nur Drogen und Rotlicht Geschäfte...

    Liebe Leute,

    wenn ich bedenke wie oft ich schon gewarnt wurde vor Dieben oder Gegenden - toi toi toi - war alles Bullshit.

    Anfangs habe ich auch Phone Geldbörse usw, alles zu Haus gelassen, aber das mache ich jetzt nach 4 Jahren Erfahrung NICHT mehr.

    Allgemein macht es keinen Sinn mit mehr wie 5000P durch die Gegend zu laufen. Kreditkarten sind für die Leute wertlos und einfach ersetzbar.


    Wenn ich in eine Squatter Area (Cebu) gehe dann um zu fotografieren. Die Ausrüstung ist entsprechend teuer - man könnte sich einen ordentlichen Scooter für kaufen. Natürlich kann immer etwas passieren, aber vergiftete Drinks habe ich noch nie bekommen. In meiner Situation fühlen sich die Leute ja geehrt dass ich mich für sie interessiere.

    Normalerweise bin ich dort natürlich am Tag, aber auch um 3:00am gab es um Santo Nino, wo zumindest früher noch viele auf der Straße geschlafen haben, keine Probleme.


    Ich denke so lange man nichts mit Kriminellen und deren Produkte zu tun hat und um Rotlicht Aktivitäten einen Bogen macht ist man recht safe.


    First dates macht man in diesen Stundenhotels, da fühlte ich mich immer safe und umgeht viele Möglichkeiten angeschissen zu werden.

    Ich finde Vorsicht ist bei hohen Tieren und Vermögenden geboten.

    Denn wenn denen auf einmal die Nase nicht mehr passt haben die genug Möglichkeiten einem Probleme zu bereiten,

    Die Sache mit der Korruption hat sich zwar verbessert, wenn ihr mich fragt, aber ich denke das Land wird das Problem nie los werden.


    Wie überall auf der Welt kann man ein gutes Leben haben, wenn man ein Großkotz Gehabe einfach bleiben lässt und auch die armen entsprechend respektiert.