Posts by Once

    Mein Ami Freund lebt zur Zeit mit seiner Philippinischen Frau in Florida , er versucht seit März letzten Jahres wieder auf die Philiipinen zurückzukommen , jedoch ohne Erfolg, da die Frau US Staatsbürgerschaft hat .Die leben lieber auf den Philippinen , ein Grund ,weil es viel billiger ist hier zu leben , als dort . Beide sind übrigens auch schon geimpft , was aber ja ( noch nicht ) für die Einreise hilft .

    Wenn ich mal ins Kraut schießen darf und etwas gehässig bin.. Die Ehefrau will zurück in Nähe der Familie. Und die Familei wird den Ehemann mit offenen Armen empfangen und dann die Hände aufhalten, die Weihnachtsgans steht vor der Tür.


    Aussage meines Schwigervaters in Spe: "Zwischen dir und der Familie müssen immer zwei Inseln liegen".


    Von denen habe ich auch nicht gesprochen , sondern die ausdrücklich ausgeklammert ,wenn du mein Posting richtig gelesen hast.

    Auch habe ich nicht "Amerikaner" angesprochen, die in deinem Focus immer ganz oben stehen , für die meisten hier aber nicht.

    Die Amis haben dafür ihr Florida wie bereits erwähnt ...smile

    Ich sehe Philippinen nicht als zukünftiges Refugium, daran fehlen grundlegende Voraussetzung. Trotzdem ist es ein schönes Land, dass den Besuch lohnt, wenn es mal wieder geht. Es gibt dort noch schöne Ecken und freundliche Menschen. Man muss sie suchen und finden und genau das macht einen Besuch dort spannend. Ich werde aber erstmal das Chaos aus der Entfernung abwarten und auch nächstes JAhr die Wahl eines neuen El Präsidente, was auch nicht für ruhige Zeiten spricht.

    Eine andere Frage/Aspekt dürfte sein, ob sich nicht vllt die Phillipinen als "Refugium als Ausweich für Europäer" die ihre Heimat abgeschrieben haben, entwickeln kann ? Millionäre tummeln sich in Monaco, Americaner bevorzugen Florida.

    Warum sollte ein Amerikaner in Florida, das frei von Tropenkrankheiten ist, er die vollen Rechte eines Bürgers genießt auf die Philippinen wechseln. Er könnte ja auch noch nach Haweii oder Guam gehen, wenn er es wirklich noch tropischer will, Letzteres ein US Außengebiet im Osten der Philippinen. Marianen wären auch noch im Angebot. Alles frei von Piraten, Terroristen und Betrügern.


    Warum sollte eine europäischer Millionär auf die Inseln gehen, wo wenn man nicht unter dem Radar bleibt, ihn die kriminellen Eineheimischen ggf. mit einer Weihnachtsgans verwechselen, die es auszunehmen gilt. Kananren und Madeira. Sofortiges unbeschränkte Aufenthalterlaubnis, EU-Bürgerrechte, Wahlrecht auf kommunaler ebene, Geringe Kriminalität,. Deutsche Versicherungen, Banken usw, kann man alles in der EU behalten. Solls wirklich tropich werden bitene sich EU-Karibikinslen wie Goudaloupe an (kann ich wirklich mal einen Besuch empfehlen). Ein Millionär kann da wie ein Gott leben.


    Für europäische und amerkanischeb Kriminelle sind die Inseln ein Paradies. Da kann man Prima Schiengeschäfte machen und ggf. untertauchen. Siehe Wirecard. Und ja es gibt Verbindungen zurb Politik dort:


    https://www.welt.de/wirtschaft…-von-den-Philippinen.html

    https://www.tagesschau.de/ausl…orstand-einreise-101.html

    https://www.handelsblatt.com/f…philippinen/27237416.html


    Solange die Pinlippinen nicht mal auf Ihren Inseln ausmisten und das geht wohl bis in die Politik, kann ich gutbetuchten nur Empfehlen eine Bogen um die Inslen zu machen oder dort als armer Schlucker aufzutreten.

    Aber Du hast schon mitbekommen dass sich mein Posting auf die Philippinen bezog?

    Wie oft haben sich die Einreisebestimmung auf den Inseleln in den letzten 6 Monaten geändert, wie oft wurde etwas angekündigt was eine Luftblase war? Ich habe aufgehört zu zählen und einen Besuch für 2021 oder 2022 dort abgeschrieben Man kann aber nie nie sagen.

    Und da auch Geimpfte Übertraeger sein können, auch wenn mit deutlich geringerem Risiko, habe ich für lange Zeit auch für die Gruppe der Geimpften keine besondere Hoffnung!

    Ich habe große Hoffnung. Wenn ich bald nach DEU reise muss ich nicht in Quaratäne und keine Tests machen. Reise ich in die USA zurück entfällt die Qurantäne. Drum hab ich auch gestern in Virginia vom Gesundheitministerium VDH noch ein schönes amtliches Dokument bekommen, das ich voll geimpft bin. Nur einen Test muss ich vor Abflug in die USA machen.

    aher wäre es für mich in diesem Fall als Kompromiss in Ordnung zu sagen; Eintragung ins Melderegister wird sofort gemacht; geprüfte Urkunde wird in einem halben Jahr nachgeliefert bzw. Meldeamt stößt die UP an.

    So sehe ich das auch. Das Meldeamt stößt die UP an, solange werden die Personen angemeldet. Bei der Anmeldung das Merkblatt der DBM zur UP mitnehmen. Anonsten ist es ja so, ohne Anmeldung keinen AT.


    Die DBM und ABH haben dem Visa zugestimmte, es ist nicht Aufgabe der Meldebehörde nun Hilfs-ABH für beide zu spielen. Notfalls sollen die Meldebhörde an die ABH ran, damit im Rahmen der Erteilung AT eine UP gemacht wird. Da hat scheinbar jemand eine neue Spielwiese in der Meldbehörde gefunden um Ausländer zu gängeln. Willkommen in DEU.


    Sollte sich der Sachbearbeiter weigern, freundlich um den Vorgesetzen bitten und um eine klärendes Gespräch bitten. Wenn das nicht fruchtet eine schriftliche Ablehnung mit Rechtsbehelf verlangen. Das alles im freundlich-sachlich aber bestimmten ton.


    Anschließend zur Antragstelle des Verwaltungsgerichts und um vorläufigen Rechtsbehelf bitten. Das Kind muss in die Schule, die Frau braucht einen AT. Ohne Meldung ist beides nicht möglich. Grad wegen Schulbesuch des Kindes sehe ich einen einstweilige Anordnung durchaus von Erfolg gekrönt. Der Sachbearbeiter bei der Antragstelle hilft auch. Oder man schaltet einen Anwalt ein.

    chade dass ich als Aetzireicher nicht mit-abstimmen darf, in Oesi-Land gibt es diese 25-Jahres-Regelung meines Wissens nicht...

    Diese 25 Jahre Regelung gilt auch nicht, wenn man noch unmittelbaren Bezug zu DEU hast. Zahlt man also Steuern in DEU oder bekommt aus dem Land Rente oder Pension, ist dieser Bezug gegeben.


    Einziger Mehraufwand ist halt das man sich bei seiner letzten Wohnsitzgemeinde immer wieder zur Wahl ins Wählerverzeichnis eintragen lassen muss.

    Also was tun mit den drolligen Gesellen die meinem Sohn und seiner Mutter Freude bereiten? Laut Naturschutzbundesamt am besten Stein auf den Kopf?

    Irgendwann werden die trolligen Gesellen groß und Verwüsten dann deine Küche oder den Vorratsraum wenn sie reinkommen. Das bereitet sicher der Mutter deines Sohnes dann keine Freude mehr. Viel interessanter wäre da mal auszukundschaften wo das Nest ist und entsürechend Gegenmaßnhamen zu betreiben. Ihr willt nicht wirklich eine Waschbärenpopulation in eurer Siedlung haben.

    Weniger Businessflüge, oft in Business oder 1st, heißt höhere Preise für den Normalverbraucher da eine Quersubvention fehlt

    Ich hatte vor der Pandemie 5 bis 10 GEschäftsflüge pro Jahr. 2020 nur noch einen. 2021 ist noch nicht klar, es werden aber keine 5 werden. Man hat ja gesehen das es ohne geht. Damit muss man jeden Geschäftsflug deutlicher begründen als vor 2020.

    Irgendwie bin ich es ueberdruessig diese Endzeitstimmung zu lesen die nicht dem entspricht was wirklich spielt....

    Wenn ich mal die hier resümierten Threads lese werden wir, alle Geimpften, im Herbst sterben. Die Impfgegner laufen gegenwärtig Tilt . Mit Israel hat defakto der erst Staat die Krankheit besiegt. Israel gestern 13 erkrankte 1 Todesfall.m bei über 9 ;Millionen Einwohner. Wennn sich das in DEU oder USA wiederholt ist die ganze Impfgegnerkampnie am Ende. Deshlb fährt man gegnewärtig alles auf was geht.

    Durch mein Hobby kenne ich einige Jäger. Im Prinzip sind das Menschen, die gerne in der Natur sind, und viel Wissen über Tier und Wald haben. Und auch Arbeit dort. Ob nun der Narkoseschuss die Alternative wäre, hmmm, ich denke ganz so einfach ist es nicht ?

    Die Jäger sollen in DEU das Schwarzwild wegknipsen und in Kanada die Schwarzbären. Beides gibt es dort im Überfluss und Schaden. Was man schießt muss man natürlich essen. Ich habe was gegen Trophäenjagde.


    Solange des den Menschen gibt, solange Jagd er. Daran ist nichts verwerfliches, wenn es eben nicht ausartet. Dieses mit NArkosegewehr ist typische Zivilasitionsverhalten. Dem Farmer das Recht nehmen den Bären wegzuschießen der hinter sein Vieh her ist, den deutschen Waldbesitzer (da gehöre ich dazu) das Recht das Schwarzwild wegzubumsen.


    Wo bei mir dann das Verständinis für die Jäger aufhört, wenn sie in DEU Wölfe schießen und sich rausreden wollen sie hätten den mit einen Hund verwechselt.

    Geht doch noch. Das " Personenstandsgesetz " in Deutschland hat 477 Seiten.

    Drum muss man auch Ausländer in DEU nach dem Tod nicht abmelden.


    Das Standesamt am Sterbeort informiert alle anderen beteiligten Standesämter (Geburt, Eheschließung) die Meldestelle und die die ABH. Dafür muss man dort aber auch mit Totenschein, Perso des Toten, Eheurkunde und Geburtsurkunde des Toten antanzen. Habe ich alles hinter mir. In DEU hat halt alles seine Richtigkeit.

    mmerhin sei Bitcoin 100 Mal besser als Gold, müsse aber nur zehn Mal wertvoller werden als er jetzt ist, rechnet Elmandjra vor. Auch vor Regulierern hat der Analyst wenig Angst. Die aktuell noch negative Haltung speise sich eher aus Unwissenheit. Hier müsse einfach eine Art von Aufklärung stattfinden.

    Also bei das mit Gold bekomm ich einen Lachanfall. Gold hat seit 3000 Jahren einen inneren Wert der aber schwankt. Der innere Wert voin Bircoin ist 0.

    Und für jede Liste gilt: was nicht beizubringen ist, muss auch nicht abgeliefert werden. Allerdings sollte erklärt werden, warum irgendein Dokument fehlt.

    Und genau deshalb braucht es ein Begleitschreiben (keine Telefonat oder E-Mail) zu den abgelieferten Dokumenten, welches genau die Situation der Familie erklärt. Ist überhaupt die spezielle Situation der Familie als eingebürgerte Spanier den Behörden bereits schriftlich mitgeteilt worden?


    Die bitte um einen maßgenschneiderten Liste wäre ganau mal eine Gelegenheit das ganze zu verschriftlichen und darauf hinzuweisen, das die Daten des Verlobten in der deutschen Geburtsurkunde des Kindes vorhanden sind, die ja vor deutschen Behörden beweißkraft haben.

    es wurde die heiratsurkunde der Eltern oder cenomar der Mutter angefordert. Heiratsurkunde ist spanisch. Cenomar bringt nix weil sie ja eben in Spanien geheiratet hat...genauso wie die Pass Fotos der Eltern. Wir schauen mal..

    Nimm mal davon Abstand die Liste, die für auf den Inseln gelebten Phillipinenn gemacht wurde abarbeiten kannst. Das ist eine Mischung aus Humbug und Schwachsinn in dieser Situation und die deutsche Botschaft in Spanien hat das ja genauso so gesehen. Wenn möglich verwendest du anstatt der philippinischen spanische Urkunden.


    Du reichts ein eine Begeleitschreiben mit ein wo die gesamte Situations erklärst. Die Schwiegereltern sind ehemalige Phlippinenm, die heute in Spanien eingebürgert sind. Der Verlobte ist lebt seit dem 17. Lebenjahr in Spanien:


    -Das die zukünftigen Schwigereltern eingebürgerte Spanier sind. Nachweis eine beglaubigte Kopie der spanischen Einbürgerungsurkunde mit beglaubigter Übersetzung. Dazu Anschirft und Passkopien der Schwiegereltern des spanischen Passes. Spanische Eheurkunde in internationaler Form. Dazu die Geburtsurkunden der Schwigereltern über die philippinische Botschaft in Spanien.


    -Zum Verlobten: Die Geburtsurkunde deines Kindes mit seienn Angaben, seine Geburtsurkunde über die phlippinische Botschaft in Spanien. Schulzeugnisse aus den Phliipinen noch hat und Schulzeugnisse aus Spanien. Dazu die Angaben wo er auf den Phlippinen überall gewohnt hat.

    Also BITTE! In den Philippinen gibt es doch keine Korruption! Rischtisch? Oder täusche ich mich da?


    Anscheinend hast Du den falschen Anwalt gehabt, der den Case nicht rischtisch präsentiert hat! Speziell nachdem sich der Ehemann zurückgehalten hat sollte es "a walk in the Park" gewesen sein.


    Du hast das jeztzt aber schön formuliert. Es schließt ja nicht aus, das der Anwalt die Richterin am besten persönlich kennt und ggf. einen Beschleuniger richtig ansetzt.


    Geht das alles auf den Philippinen in die Büchs wäre mein erster Weg zu einem spezialiserten Anwalt in DEU der sich mit internationalen Privatrecht auskennt. Es liegt nach DEU Recht ein Ehehindernis vor. Das Ehehindernis kann aber ggf. durch ein DEU Gericht beseitigt werden, wenn es gegen Grundsätze deutschen Familienrechts geht.

    jagen wäre ok, aber eigentlich esse ich die "Dinger" lieber


    Ich esse auch gerne Wildbret. Und wenn man Jagd sollte man auch Essen was man jagd, oder verkaufen. Reine Trophäenjagd lehne ich ab.

    selber fliegen kann ich nicht, sitz nur hinten angeschnallt auf dem Sitz.

    Man kann immer nach vorne rutschen. Ich habe das selber relativ spät gemacht. Aber man muss ehrlicherweise sagen das nun mal die USA das Schlaraffenland der Privatflieger ist. Einen Flieger mieten ist hier wie mit einen Mietwagen, einzig beim erstenmal muss man einen kurzen Checkflug machen. Ja und dann fliegt man los.


    Mir graut schon wenn ich nach DEU zurück gehe und dann erstmal den Schein umschreiebn muss und wo Chartermaschienen eher selten sind, sondern hauptsächlich Luftsportvereinsmeierei herrscht. Zudem das Fliegen deutlich teurer ist.

    Ich stelle mir gerade vor, wie gross der Aufschrei in D. (oder hier im Forum) wäre, würde ein neu eingewanderter Araber in D. zur Knarre greifen um Frühjahrswildschweine zu erledigen ! ?

    Ja Deutschland. Die Jagdausbildung und -prüfung ist vollkommen überzogen und teuer um genau unerwünschte Kreise fernzuhalten. Früher war es die Unterschicht, heute Leute mit Migrationshintergrund. Die Exklusivität der Jagd ist in DEU aber historisch gewachsen.


    Hier in Virgina kann man die License Online erwerben, wenn man einen Aufenhaltstitel über sechs Monate hat. Landeigner brauchen überhaupt keine Lizenz auf dem eigenen Land.


    https://dwr.virginia.gov/hunting/regulations/licenses/


    Jagen ist aber nicht meins ich geh leiber Fliegen und seh mir die Schwarzbären von oben an. Und Flugzeugcharter war hier währedn der Covid Zeit möglich.