Posts by soderfla

    Hallo Sannuk, du musst richtig lesen ich habe extra nachgelesen bei 1000 Euro ist der Wechselkurs jetzt um diese Zeit 56,5840 Peso je Euro

    Gebühr ist 6,95 Euro

    das Geld was überwiesen wird sind 993,05 Euro = 56.190,74 Peso

    Der Wechselkurs bei 1000 Euro ist nicht das Geld was beim Kunde ankommt. Ich glaube du hast noch nie mit Transferwise überwiesen sonst müsstest du das wissen.

    Also, den Empfänger muss ja man wohl bei jedem Anbieter angeben.
    Leute, Ihr glaubt doch nicht im Ernst, dass es Anbieter gibt, bei denen die Sendungen nicht nachverfolgt werden können, sofern dies gewollt ist. Egal was Ihr da angebt.

    Gruß ,

    Dirk

    Hallo Dirk ich glaube du hast was falsch verstanden.

    Bei dem Fall den ich beschrieben habe, ist folgendermaßen Empfängerin ist z. Beispiel Esmeralda XYZ in Kenia. Bei der Frage in welchem Verhältnis ich zur Esmeralda stehe. Sie ist weder eine Verwandte, Freundin oder jemand von einer Organisation. Markiere ich die Bezeichnung von WU Kein Verhältnis zur Empfängerin.

    Ja, die Medikamente werden von Ärzten verschrieben. Bei den Versicherungen

    hier werden die in der Regel nicht bezahlt sondern man muss sie selbst bezahlen.


    Gruss

    Vielleicht wird in Zukunft auch die Senior Citizen Card auch für ausländische Senioren die offiziell in Philippinen leben ausgestellt und zugelassen. Das würde für die Medikamente ein Preisnachlass von 20% bedeuten.

    Am besten die Leitungen in ein flexibles Leerrohr verlegen [...]

    carldld Am besten von jemandem machen lassen, der Ahnung davon hat! Ganz ehrlich. Es fackeln doch auch so schon genug Hütten ab...


    Gruß, Robert

    Du hast recht mit machen lassen der Ahnung hat. Leider gibt es sehr viele in Philippinen die behaupten sie hätten Ahnung, nur ist das alles reine Angabe und entspricht nicht der Wirklichkeit.

    Deswegen fackeln so viele Hütten ab.

    Teilweise werden sie mir von Freunden mitgebracht (jeweils Rationen für etwa 1,5 Jahre). Zweimal war ich auch selbst in Deutschland und habe für Nachschub gesorgt.


    Etliche Medikamente mit ausgelaufenem Patentschutz kosten in Deutschland gerade mal zwischen 15 und 25 EUR für 100 Tbl. (z.B.Marcumar, Carvedilol, Enalapril). Hier zahlt man von 30 Peso (0,53 EUR) aufwärts pro Tbl.


    The man

    Meine Meinung ist man müsste normalerweise nachfragen, was die Tabletten kosten wenn man eine größere Menge Tabletten kaufen möchte. In Philippinen werden normalerweise Tabletten in sehr kleinen Mengen gekauft, weil die meisten Menschen in Philippinen sich nicht leisten können eine größere Menge zu kaufen. bei einer größeren Menge ist der Preis bestimmt wesentlich günstiger.

    In der Stadt Laoag, welche nicht so weit weg ist von Pagudpud ist die ärztliche Versorgung nicht schlecht.


    Beste Krankenhäuser in Laoag, aufgelisteten 9

    Meiner Meinung nach wollten die Polizisten nur wissen wie der reiche Europäer aussieht, damit sie ihn zu Weihnachten und an andere große Veranstaltung ihn um eine Spende zu bitten. Damit sie nicht arme Leute um Spenden fragen sondern Leute die es sich leisten können eine Spende für die Polizei zu geben. Dafür bekommen die reichen Leute sie vielleicht auch noch persönlichen Schutz.

    Hallo Hydrox den Kurs 56,924 bekommst du aber nur wenn du ab 1001 € überweisen tust bei 200 € sind es 56,33 Peso für ein Euro. So gesehen ist Transferwise schon sehr gut. Die Frage ist Wie hoch sind die Gebühren bei Transferwise bei Summen über 1000 € Bei Western Union sind sie egal welche Summe bei Bank zu Bank immer 2,90 €

    Es ist kein seltsamer Beitrag nur weil ich anders denke oder handle. Es ist nur mein Gedanke. Es ist auch so gedacht, wenn die Schwiegermutter nicht mehr lebt, will meine Frau nicht mehr nach Philippinen. Dann wäre es wahrscheinlich sehr praktisch vom Konto der ING DiBa Philippinen das Geld zurück nach Deutschland zu transferieren auf Ihr ING DiBa Konto in Deutschland.

    Für meine Frau hätte es einen Sinn, wenn sie bei ING DiBa Philippinen ein Konto eröffnen könnte. Sie hat momentan ein Konto bei der BDO und bekommt dort 0,25% Zinsen. Wir zahlen je nach Wechselkurs per WU dort ein, um bei unserem Urlaub in Philippinen genügend Geld zu haben ohne groß zu wechseln. Je nach Bedarf hebt sie im Urlaub das Geld ab.

    Wenn sie ein Konto bei ING DiBa Philippinen hätte, würden wir anstatt auf das BDO Konto auf das ING DiBa Konto per WU überweisen. würden anstatt 0,25 2,5% Zinsen bekommen. Kurz vor unserem Urlaub würden wir das benötigte Geld kostenlos von ING auf BDO überweisen, um genügend Urlaubsgeld zu haben. Auch wenn wir vor haben größere Geldsummen in Philippinen zu benutzen würden wir so ähnlich verfahren.

    Leider kann sie kein Konto bei ING eröffnen, weil ihr Wohnsitz in Deutschland ist.

    Was nach meiner Meinung für mich interessant wäre, wenn ich in Philippinen leben würde und dieses Onlinekonto der ING Diba Philippinen hätte. Ich bekäme eine Visakarte und könnte mit dieser Karte bei den befreundeten Banken kostenlos am ATM Geld ziehen. Das andere mit Peso-Net würde bei mir eine untergeordnete Rolle spielen. Weil zum Beispiel das Konto bei der BDO zahlt nur 0,25% Zinsen, bei der ING wären es normalerweise 2,5%.

    Das mit den Zinsen von 4 % sind Zinsen für Summen von 1 bis 10.000.000 Peso alles was über 10.000.000 Peso sind wird mit 1% Zinsen verzinst. Die 4 % gilt nur bis 31.10.2019 ab 1,11,2019 sind es 2,5% für die Summe von 1 bis 10.000.000 Peso. Über 10.000.000 Peso sind generell 1% Zinsen.

    Beispiel 11.000.000 Peso am 1.11.2019 heißt 10.000.000 Peso für 2,5 % 1.000.000 Peso für 1% Zinsen. Der große Vorteil soll sein man kann jeden Tag sein Geld abheben ohne Zinsverlust.

    Viele hier verstehen einfach das philippinische Familienprinzip nicht. Die Mutter hat ihr Leben lang die erweiterte Familie unterstützt und nun ist es an der Familie, die Mutter zu unterstützen. Punkt. Aus.

    Das sehe ich etwas anders, meine Frau ehemalige Filipina sagt immer wenn ich 50 € am Tag verdiene kann ich nicht mehr als 50 € pro Tag ausgeben. Die Familie unterstützen ja, aber nur soviel wie ich habe nicht mehr. Meine Meinung ist wer nicht mit Geld umgehen kann, der sollte geschäftsmäßig entmündigt werden. Unverhofft in Not geraten ist okay aber ohne Hirn sich in Schulden gehen ist unverantwortlich.

    Das der Wechselkurs schwankt, ist normal und noch nicht stark bedenklich und genau genommen war der Euro im Jahre 2015 sogar für kurze Zeit bei ca 47,5 Peso für einen Euro. Und die jetzigen Schwankungen sind nach meiner Meinung üblich und kein Grund zur Panik.

    Nun die oft gestellte Frage der Farangs (Ausländer):


    Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten in Thailand

    Wieviel Geld man braucht um nach Thailand auszuwandern hängt sicher von einigen Faktoren wie der persönlichen Lebensweise, Wohnort usw. ab.

    Mit rund 800.- im Monat und einer günstigen Wohnung abseits der Urlaubsorte kommt man spartanischer Lebensweise und Meidung des Nachtlebens einigermaßen hin. Ab etwa 1.200.- Euro lebt man schon ganz gut in Thailand.

    Um jedoch als Ausländer ein Jahresvisum (Non Immigrant "O - A" Visum / Kosten: 150.- € Visagebühr) von der thailändischen Immigrationsbehörde zu bekommen muss man entweder rund 1.600,- Euro (65.000,- Baht) im Monat regelmäßiges Einkommen (Pension, Rente, Mieteinnahmen etc./ kein Hartz 4!) auf dem Konto nachweisen. Die zweite Variante ist auf einem Konto in Thailand rund 20.000 Euro (80.0000,- Baht) Vermögen dauerhaft jährlich nachzuweisen.

    Der Hauptanteil der Kosten bei Exporte von Deutschland sind nicht die Rohstoffe sondern die Lohnkosten. Niedriger Euro bedeutet auch niedrigere Lohnkosten. Zum Beispiel Produkt XY wird durch Rohstoffe 3 Euro teurer aber durch Lohnkosten 6 Euro niedriger, also kann ich mein Produkt für 3 Euro günstiger verkaufen.