Posts by soderfla

    Ich kann zu dem Thema nur sagen das bei Geldsendungen ins Ausland von 10.000 Euro und mehr beim Zoll anzumelden ist, mit Angaben woher das Geld ist und wofür es verwendet wird. Wenn das alles berücksichtigt wird gibt es auch keine Probleme mit den Geldsendungen.


    MFG
    Soderfla

    Die dritte Antwort ist richtig. Die beiden anderen Antworten sind falsch.
    Gewisse Anbieter haben Angst die Kunden zu verlieren und erzählen dann Geschichten. Geht es schief, kommt der Spruch Sorry Sir respektive Mam.
    Die Verantwortung liegt beim Kunden. Belangen kann man diese Versender hinterher nicht.


    Mein Versender in der Schweiz hat die dritte Antwort bestätigt. Wobei in der Schweiz die meisten Doppelbürger sind, da hier bei der Annahme des Schweizer Bürgerrechts die philippinische Staatsbürgerschaft nicht aufgegeben werden muss.

    Hallo Arthur,
    ich sehe das genauso wie du, nur ist das sehr traurig, wenn verschiedene Anbieter unterschiedliche Versionen kundtun. Unsereins der Versender muss später die Suppe auslöffeln die die Anbieter einem einbrocken.


    MFG
    Soderfla

    Ich habe eine Frage, welche Erfahrungen habt ihr gemacht. Ich habe 3 Balikbayan Versender gefragt und 3 verschiedene Antworten bekommen. Einer sagt diese Regelung gilt erstmals nur für Versendungen aus USA, Kanada und Saudi Arabien. Ein anderer sagt meine Frau deutscher Pass ehemalige Filipina darf die Balikbayan Regelung mit 150.000 Peso Gesamtwert anwenden. Der dritte sagt es gilt für sie nur die Minimis Regelung. Wer hat nach eurer meinung recht. Ich bin total verwirrt.


    MFG
    Soderfla

    Hallo Reini ich habe das schon richtig verstanden, deshalb habe ich ja nachgefragt mit der anderen Art der Versendung der Balikbayan Versendung in der die Sendung einen Gesamtwert von 150.000 peso im Jahr und nicht die Minimis Regelung.


    MFG
    Alfredos

    Hallo Arthur,


    du schreibst selber der Begriff Balikbayan hat nichts mit der philippinischen Staatsbürgerschaft zu tun, warum soll bei Balikbayanbox nicht das selbe sein wie bei Balikbayan Visa. Ich sehe das so, Balikbayan ob Box oder Visa ist ein Privileg für Filipinos oder ehemalige Filipinos in Punkto Aufenthalt oder vergünstigter Versendung von Waren nach Philippinen.
    Ich sehe das Problem darin das die philippinische Regierung Verordnungen raus bringt die kaum einer versteht und unterschiedlich ausgelegt wird.


    MFG
    Soderfla

    Hallo Arthur,


    In dem Merkblatt Nr. 2017/01 auf der Seite 2 von 4 unter Punkt 2 das man von Bestbalikbayan herunterladen kann steht es etwas anders. Daher meine Frage.
    Beim Balikbayan Visa bekomme ich auch immer 1 Jahr Visa weil meine Frau eine ehemalige Filipina ist, mit der Begründung einmal Filipina immer Filipina.


    MFG
    Soderfla

    Was sollte das denn bringen? Du mußt doch eh eine Kopie des Passes beifügen. Spätestens dann ist klar, daß Deine Frau deutsche mit phil. Wurzeln ist und zur Not kann man dann die Paßnummer übertragen....


    Die ganze Sache ist noch nicht klar. Versuch es doch zunächst einmal mit der de minimis Regelung. In einem Jahr wissen wir mehr.

    Die Minimis Regelung bringt uns nichts bei 3 Balikbayan Boxen im Gesamtwert von 1.000 Euro an nur eine Person in Philippinen.


    MFG
    Soderfla

    Ich habe eine Frage. Meine Frau mit deutschem Pass ist ja nach der neuen Regelung ein Non-Resident Filipino. Laut RA-9225 (Citizenship Retention and Re-Acquisition Act von 2003) gilt sie auch dann als Filipino (und somit als QFWA) Das heißt sie kann im Jahr beliebig viele Balikbayan Boxen schicken bis zu einem Gesamtwert von 150.000 Peso.


    Nur beim Ausfüllen der Sender Information ist nur das Feld Philippine Passport Number, da sie nur einen deutschen Pass hat, soll sieb das Feld leer lassen?


    Wer kann mir da Auskunft Geben.


    MFG Soderfla