Posts by Cyborg85

    Das mit dem Hang zu einem Flugzeugtyp ist mir allerdings ein kleines Rätsel. Für mich sind die all gleich.

    Ich bin beim letzten mal in den Genuss gekommen, auf einer Teilstrecke (HKG - DUS) mit dem relativ neuen Airbus A350 zu fliegen. Die anderen Teilstrecken waren alle Boeing 777. Im direkten Vergleich war der A350 deutlich komfortabler: Viel leiser im Innenraum, sehr angenehme Klimatisierung ohne jegliche Zugluft und die Luft war nicht so trocken!


    Also insofern macht der Flugzeugtyp schon einen gewissen Unterschied.


    Was Platz angeht ist aber ein anderes Thema, weil jede Airline ihre Flieger ja unterschiedlich und nach eigenen Wünschen bestuhlt.


    yberion45 Danke für den Reisebericht und die schönen Bilder. :-)

    für die Miete wollten die ich denke es lag mir 50000 Tausend Peso

    Ist wie für das Grundstück 160 Tausend Euro für 400 qm

    Lass Dich von denen bloß nicht abzocken. Sind doch völlig utopische Mondpreise! Gut, ich kenne Naval und Biliran Island überhaupt nicht, aber trotzdem.

    Ich vermute, die sehen Deine "lange Nase" bzw. deine helle Haut und meinen dann, sie könnten Dich sowas von ausnehmen. :sonicht:blöd

    Als ich mich in dem vorderen flachen Wasser mal hinstellte, wurde ich gleich von mehreren attackiert. Obwohl die wohl nicht größer als höchstens 10 cm waren, habe ich sogar etwas geblutet, als ich aus dem Wasser kam. So etwas habe ich zum ersten Mal erlebt. Das ist kein Anglerlatein, was ich euch hier erzähle.

    Mit diesen beißenden Fischen auf einer der Inseln in der Honda Bay habe ich damals auch Bekanntschaft machen dürfen. Anfangs waren es nur ganz kleine Exemplare, und die Bisse waren kaum mehr als ein Zupfen. Ich dachte das wäre sowas wie bei diesen bekannten "Fish-Spa" Einrichtungen, wo man sich die Füße sauber knabbern lassen kann. :D

    Dann bin ich ein paar Meter weiter raus geschwommen, wo das Wasser etwas tiefer wird. Da werden die Fischlein dann schnell größer und beißen entsprechend härter zu. Bin dann schnell wieder weg von da, um nicht zu sehr zerfressen zu werden.

    Meine damalige Verlobte lachte mich erst aus, warum ich mich von ein paar Fischen vertreiben lasse. :haha Bis sie dann die Bissspuren an meinen Waden und Füßen gesehen hat. :confused1

    Ich frage hier, weil eine philipinische Frau, die nur über das Internet aber schon länger kenne und mit der ich per Skype immer in gutem Kontakt stand, mich um Geld für eine OP und Medikamente gebeten hat. Ich bin sehr im Zweifel, ob ich das tun soll - was gibt es hier für Meinungen dazu ?

    Ich würde empfehlen, grundsätzlich überhaupt kein Geld an Internetbekanntschaften zu schicken! Wenn man sich schon persönlich getroffen hat ist das vielleicht was anderes, sonst aber nicht.


    Vermutlich chattet sie gleichzeitig mit einer ganzen Menge an Ausländern und fragt früher oder später nach Geld - unter was für einem Vorwand auch immer. Stichwort Romance Scam.

    Hallo,


    Da Xoom zu PayPal gehört, kann man wohl davon ausgehen, dass es ein seriöser Anbieter ist.


    Ich habe mir die Konditionen auf deren Webseite mal angeschaut und verglichen.

    Zwar sind die Gebühren von Xoom auf den ersten Blick gering - ab einem gewissen Betrag sogar niedriger als bei TransferWise. Dafür ist aber der Wechselkurs etwas schlechter, so dass unter dem Strich trotzdem weniger Peso ankommen als bei TransferWise. Gleichzeitig sind die Konditionen bei Xoom aber besser als bei WesternUnion online.


    Also kostenlos bekommt man auch bei Xoom nichts. Und TransferWise hat immer noch die besseren Konditionen. Trotzdem finde ich es gut, dass es einen weiteren Anbieter gibt, denn Konkurrenz belebt das Geschäft. Vielleicht verbessern sich durch die neue Konkurrenz ja generell die Konditionen bei den Geldtransferdiensten.


    Viele Grüße

    Hallo zusammen,


    ich habe da mal eine kurze und vermutlich triviale Frage:

    Darf man als Ehepartner bei der Einreise auf den Philippinen eigentlich zusammen durch die Immigration/Passkontrolle gehen?

    Meine Frau hat einen philippinischen Pass, ich einen deutschen.


    Theoretisch müssten wir an unterschiedlichen Schaltern anstehen, da die Schalter ja nach Filipinos/Foreigners getrennt sind. Aber wie läuft es dann mit dem Balikbayan-Status für mich als Ehepartner?

    Können wir uns einfach zusammen am Schalter für Ausländer anstellen, oder gibt das eventuell Ärger?


    Danke und viele Grüße

    :hi

    "Nach einem nun in Kraft getretenen Gesetz drohen in dem südostasiatischen Inselstaat fürs Hinterherpfeifen, für anzügliche Blicke, frauenfeindliche, homophobe und transphobe Beleidigungen oder das ständige Erzählen schmutziger Witze Bußgelder oder gar Arrest. Auf Exhibitionismus, Befummeln, Stalken, Kneifen oder das Reiben an fremden Körpern stehen künftig bis zu sechs Monate Gefängnis."


    https://www.faz.net/aktuell/po…nter-strafe-16287088.html

    Hi,

    ich habe auf Google Maps nachgesehen und da werden mir nur 36km Puerto Princesa /Sabang angezeigt

    Dann hast Du den Startpunkt wahrscheinlich nicht genau auf Puerto Princesa City gelegt. Vom Flughafen bis Sabang sind es laut Google Maps nämlich schon gut 75km:

    https://www.google.de/maps/dir…601996,118.7109342,10.75z


    Wie ist deine Erfahrung mit dem U.G.R. ist es ein MUSS auf Palawan oder kann man das Vernachlässigen?

    Für mich steht der U.G.R. auch nicht ganz oben auf der to do Liste.

    Ich war im Januar 2017 dort. Wir hatten vor Ort eine geführte Tour mit einem Reiseveranstalter gebucht, der uns vom Resort in PP abgeholt hat. Ich fand es schon ganz nett - die Bootsfahrt von Sabang zum Underground River, dort der Strand und natürlich die Höhle selbst. Aber es ist schon echt eine Massenabfertigung. Lange Schlangen, viel Wartezeit und die Bootsfahrt im Underground River ist dann auch recht kurz.

    Von daher würde ich sagen: Nice-to-have. Wenn man die Zeit übrig hat, kann man das schon machen. Aber für mich eher kein "absolutes MUSS".


    Neulich hat sunday hier im Forum einen Reisebericht mit Video zum underground river verfasst. Da kannst sehen, was in Etwa auf einen zu kommt.


    Viele Grüße

    Vielleicht wäre auch ein Ladies Boarding House eine Option für Deine Frau? Da gibt es einige, bei denen nur Frauen einziehen dürfen. Bei manchen kann man auch ein ganzes Zimmer für sich alleine buchen, sonst meist 2-4 Betten pro Zimmer und geteilte Küche/Bad.


    Je nach Ausstattung teils sehr günstig zu haben (z.B. ab 1500php pro Monat). Mit Aircon, eigenem Bad etc. wird's natürlich teurer. Aber vielleicht hilft eine günstigere Option ja Deiner Frau, weil sie sich sowas auch eher selbst leisten kann oder entsprechend weniger Hilfe braucht (Thema Stolz, was Du im anderen Thread angesprochen hattest :D).


    Eine konkrete Empfehlung für Cebu kann ich Dir leider nicht geben. Vielleicht hilft aber die folgende Seite weiter:

    https://cebu.locanto.ph/Roommates-Rooms-for-Rent/302/


    Ansonsten, wie so oft auf den Philippinen: Auch vor Ort suchen (lassen) und sich die potentiellen Unterkünfte selbst vorher anschauen. Wird bestimmt einige Boarding Houses geben, die online gar nicht präsent sind, aber trotzdem gut sind.


    Viele Grüße

    Das ist genau die Situation mit allen LCC! Der Flug schaut immer billig aus aber ob er stattfindet oder nicht ist eine andere Frage!


    Deswegen immer Vorsicht statt Geld und Zeit zu verschwenden. 5J ist mittlerweile notorious für solches Benehmen!

    Schön und gut, aber welche Alternativen hat man denn? Konkret auf der Strecke Dumaguete-Manila fliegen nur Cebu Pacific und Philippine Airlines "operated by PAL Express". Und PAL Express ist doch auch ein Low-Cost-Carrier, oder liege ich da falsch? :Augenbraue


    Auf vielen anderen Strecken in die Provinz das selbe, Cebu Pacific oder Philippine Airlines "operated by PAL Express". D.h. man hat gar keine andere Wahl als einen LCC.


    Da Cebu Pacific mir letztes Mal auch durch einen gecancelten Flug die Planungen durcheinander geworfen hat, fliege ich beim nächsten mal mit PAL Express in die Provinz. Aber ob die wirklich besser sind?

    Wuerde gerne 30-200kg gefuellte Plastikflaschen nach Deutschland oder Schweiz oder Oesterreich verschicken

    Bei solchen Mengen würde der Zoll das bestimmt als kommerziellen Lebensmittel-Import einstufen. Ob das so eine gute Idee ist?


    Es gibt ja verschiedene Shops, die regelmäßig philippinische Lebensmittel importieren. Auch Fruchtsäfte von Mango, Calamansi, Ananas etc. habe ich gesehen (den Fit'n'Right allerdings nicht). Ich würde an Deiner Stelle zuerst mal einen dieser Shops oder Importeure in Deutschland anschreiben und unverbindlich anfragen, ob die für Dich die "Fit'n'Right"-Drinks bei ihrem nächsten Import mit importieren könnten. Quasi als Sonderbestellung.


    Jedenfalls sind diese Importeure Profis und wissen, ob das überhaupt importiert werden darf, und können die Formalitäten entsprechend abwickeln.


    Viele Grüße

    Hi,


    geh' am besten früh genug vor Deinem Philippinen-Urlaub zu einer reisemedizinischen Beratung, da wirst Du professionell aufgeklärt. Kostet auch nicht die Welt.


    Bei mir hat der Arzt es folgendermaßen beschrieben: Die japanische Enzephalitis ist vergleichbar mit der in Deutschland vorkommenden FSME, welche hier durch Zecken übertragen wird. Allerdings wird die jap. Enzephalitis durch Mückenstiche übertragen.


    Man kann sich dagegen impfen lassen, und der Arzt hat es auch empfohlen. Man kann sich aber auch vor einer Ansteckung schützen, indem man Insektenstichen vorbeugt.


    Es gibt ja auch noch weitere, durch Mücken übertragene Tropenkrankheiten. Gegen Dengue-Fieber zum Beispiel (und auch Malaria) kann man sich gar nicht impfen lassen, und sollte schon alleine deshalb Insektenstichen so gut es geht vorbeugen. Also viel Mückenspray (DEET etc.) mitnehmen und immer konsequent einsprühen. Eventuell auch ein Moskitonetz über das Bett hängen, je nach dem wo man nächtigt.


    Viele Grüße

    wollte eigentlich "bräunlich" sagen .... sorry ... kann nun nicht mehr verbessern ... :D


    ... hier ein Bild von 2009

    Ich hab' auch mal in meine digitale Fotokiste geschaut und ein schönes Foto vom Loboc River gefunden. So sah er Mitte Januar 2017 aus:


    20170120_135805.jpg


    Und hier noch zwei Bilder der Baclayon Church, ebenfalls von Mitte Januar 2017. Die Restaurierungsarbeiten waren im vollen Gange. Uns hat eine Mitarbeiterin der Kirche angesprochen und freundlicherweise etwas herumgeführt und dabei auch viel erzählt über das Erdbeben und den Wiederaufbau. Ich war sehr überrascht über den kostenlosen "Guide". Habe dafür zum Dank etwas mehr Geld im Souvenirladen liegen lassen.


    IMG_2261.JPG


    IMG_2264.JPG


    sunday

    Vielen Dank für Deinen tollen Reisebericht. Weckt viele schöne Erinnerungen.

    :hi

    Die Dokumente wurden alle schon übersetzt, das war Bedingung vom StA für die UP.

    Ah ok, dann wird das vielleicht je nach StA oder Beamten etwas unterschiedlich gehandhabt. Bei mir wollten sie die Übersetzung erst nach UP, und zwar mit den Originalen, die den Prüfvermerk der DBM drauf haben. Aber um so besser für Dich, ein Problem weniger. :thumb


    Klingt vernünftig und ist logisch nachvollziehbar. Bei uns war es allerdings so wie ich es oben geschrieben habe, d.h. formelle Anmeldung zur Eheschließung mit Unterschrift und Festlegung eines Datums erst nach Befreiung vom OLG.
    Vielleicht unterscheidet sich das Prozedere auch hier je nach StA etwas... :dontknow

    Hallo Ryan12,

    Wenn die Dame schnell ist und das Zeug zum OLG schickt dauert es max. 4 Wochen für die Bearbeitung.

    Nachdem die UP durch war und die Unterlagen beim StA angekommen waren, musste ich diese noch beglaubigt übersetzen lassen. Also das CENOMAR und ihre Geburtsurkunde. Erst mit der Übersetzung schickt das StA dann alles zum OLG für die Befreiung.

    Für die Übersetzung solltest Du auch besser im Land sein. Weiß nicht, ob man das vom Urlaub aus organisiert bekommt. :denken


    Meine Frage ist jetzt, wenn ich zum StA gehe nachdem die Unterlagen von der UP zurückkommen ist das dann die Anmeldung zur Eheschließung bei der das Datum angegeben wird?

    Nein, die Anmeldung zur Eheschließung kannst Du erst machen, nachdem die Befreiung vom OLG da ist. Erst dann wird ein voraussichtlicher Termin für die Eheschließung festgelegt und Du bekommst das Form 11/121.


    Viele Grüße

    :hi

    um später die ganzen krankheiten behandeln zu können die man sich in so einem versifften stall holen wird

    :Rolf

    Ich weiß ja nicht, was Steinlaus für dieses versiffte "Bett" bezahlt hat. Hoffentlich nicht die im Beitrag erwähnten 1000PHP pro Nacht. Denn für das Geld oder sogar weniger kriegt man auf den Phils durchaus annehmbare Unterkünfte.


    Beispiel: Stay Lite, Pamaong Street, Tagbilaran City

    15-20€ pro Nacht für ein Doppelzimmer mit Frühstück! Mit Aircon, free WIFI, und landestypischem Badezimmer (d.h. nur kaltes Wasser).


    In manchen Regionen in der Provinz gab's annehmbare Hotelzimmer ab 750PHP pro Nacht für ein DZ, auch mit Aircon und WiFi.

    Wenn man es sich einrichten kann, sollte man neben einem Check der Bewertungen auf Tripadvisor und co am besten persönlich vor Ort nach einer Unterkunft suchen und sich die Zimmer vorher selbst anschauen. Zumindest in dieser unteren Preiskategorie. Das ist meiner Meinung nach das beste Mittel gegen üble Überraschungen.

    Red Planet Cebu

    https://www.redplanethotels.com/en/hotel/cebu


    Da war ich schon mal ein paar Tage. Kostet so um die 30-40€/Nacht, je nach Zeitraum und frühzeitiger Buchung. Zimmer mit sauberem Badezimmer und Aircon, modern und hell eingerichtet. Es gibt kein Restaurant im Hotel und somit auch kein Frühstück! Aber unten im Gebäude ist ein 7/11 wo man "frühstücken" kann.

    Die Ayala Mall ist quasi in direkter Nachbarschaft und in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar. Im Food Court der Mall haben wir jeden Tag zu Abend gegessen.

    Mit 29 Jahren ist man natürlich noch lange nicht zu alt, um eine neue Sprache zu lernen. Man lernt vielleicht nicht mehr ganz so schnell wie als Kind oder Jugendlicher, aber machbar ist das auf jeden Fall. Das wichtigste ist immer, die Motivation aufrecht zu erhalten.


    Unabhängig vom praktischen Nutzen von gewissen Tagalog-, Bisaya- oder sonstigen Filippino-Kenntnissen, habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich die Leute immer riesig freuen, wenn man ein paar Worte in deren Sprache spricht. Vielleicht, weil man damit ein gewisses Interesse an ihrer Kultur zeigt?

    Bis man die Sprache dort im Alltag tatsächlich einigermaßen fließend sprechen kann, ist es natürlich ein sehr weiter Weg. Und mit guten Englischkenntnissen kommt man dort auch schon bestens zurecht, also braucht man es nicht wirklich. Aber manchen macht es ja auch einfach Spaß, eine neue Sprache zu erlernen.


    Ich bin auf einen kostenlosen Podcast gestoßen, wo man einige Grundkenntnisse der Sprache Tagalog im Selbststudium erlernen kann. Vielleicht hilft Dir das weiter:

    http://www.viloria.com/wp/

    http://www.viloria.com/wp/tagalog-podcastepisodes/


    Wenn Du eine Freundin hast, die Tagalog spricht, bietet es sich natürlich an, mit ihr zusammen etwas zu üben. Geht ja auch prima über Video Call. Die würde sich sicher freuen. :thumb