Posts by sunday

    Dazu kann man doch hier jeden Thread meiden, wo man eventuell seine eigene Meinung nicht adäquat vertreten kann!

    Das sehe ich auch so. Daher meide ich z.B. schon länger alles hier, was im weitesten Sinne mit Corona zu tun hat - außer Einreisestimmungen auf die Philippinen. Da kann man sich an anderen Stellen besser informieren. Wenn man sich gezielt ein paar Threads raussucht, ist das (für mich) weiterhin ein Forum ohne Probleme hier.


    Allerdings hoffe ich schon, dass Alfi demnächst wieder hier mitmacht. Ich hatte zwar mehrfach mit ihm netten Austausch per PN, aber das ist ja doch etwas Anderes als wenn er z.B. seine tollen Fotos hier zeigt.

    Einen Tanz (von den Philippinen) habe ich noch. Er nennt sich Subli. Dazu hat mir ein Filipino in einem Kommentar geschrieben: "Subli Filipino folklore dance is a ceremonial worship dance honoring the Holy Cross in the town of Alitagtag, Batangas!"


    Die Tänze wurden in wechselnder Besetzung von der Gruppe "Anahaw" aufgeführt. Der Name stammt von der Nationalpflanze der Philippinen und bezieht sich auf die Fächerpalme. Außer bei Hochzeiten, größeren Geburtstagsfeiern usw. gab es gelegentlich auch öffentliche Auftritte wie zu Thanksgiving in der amerikanischen Gemeinde in Berlin. Daher wurden dabei dann auch mal Tänze aus dem pazifischen Raum aufgeführt wie in diesem Fall.


    Bulaklakan ist ein beliebter Volkstanz in Teilen der Philippinen. Es ist ein Tanz mit Blumengirlanden, der der Jungfrau Maria gewidmet ist. "Bulaklakan" bezieht sich auf grüne Orchideen und andere blühende Pflanzen. Bei der in #2 angesprochenen Feier wurde auch dieser Tanz aufgeführt. Ich habe den jetzt noch leicht bearbeitet (u.a. Untertitel eingefügt - nur bei Bedarf).

    Dann kann sie es ja dir erzählen, und du berichtest uns davon jogy.


    Aber ich wuerde mir sowas von die Knochen brechen.

    Wenn es schneller wird, wird es schwierig. Ich habe es einmal probiert. Der Tanz ist bei solchen Folklorevorführungen meist der Höhepunkt. Dann darf auch mal das Publikum ran. Da wir dann in der Regel von den Bambusführenden Rücksicht genommen.

    Der wohl bekannteste Folkloretanz ist Tinikling. Dabei bewegen sich ein oder mehrere Tänzer(innen) zwischen zwei Bambusstangen, die dabei von zwei anderen Akteuren, abwechselnd auf den Boden und aneinander geschlagen werden. Bei einem in größerem Rahmen gefeierten runden Geburtstag meiner Frau gab es auch so einen Auftritt. Zuvor folgten noch ein paar Informationen zum vermeintlichen Ursprung.


    Ich denke, dass zur Kultur eines Landes auch ihre Lieder und Tänze gehören. Da gibt es auf den Philippinen ja so einiges. In Berlin und Umgebung lebt eine größere Gruppe Filipinas, von denen einige sich dafür begeisterten. Über etliche Jahre wurden auch Tänze regelmäßig geprobt. Meine Frau war ebenfalls dabei.


    Bei einer größeren Feier sollte die Gruppe auftreten. Da sie sowieso bei uns eingeladen waren, gab es dann bei uns im Garten vor unserer Garage so eine Art Generalprobe, bei der 4 Tänze noch einmal geübt wurden. Ein paar Informationen dazu gibt es unter dem Video und bei Texteinblendungen. Viel Spaß!


    Nachdem ich die beiden Arten von Frühlingsrollen vorgestellt habe, will ich euch doch mal zeigen, was meine Frau so alles zu einem Geburtstag von mir auf den Tisch zaubert, wenn wir reichlich Gäste (also vor Corona) haben. In diesem Fall ist es ein Überblick ohne Rezept, aber da kann ja in Zukunft noch etwas kommen.


    Da langt man bei den kleinen fertigen chinesischen Rollen nie mehr hin.

    Ich finde auch, dass die Frühlingrollen meiner Frau deutlich besser schmecken als in den meisten Chinarestaurants.


    Diese Rollen kennt ja so ziemlich jeder hier. Von einer Spezialausführung glaube ich das eher nicht. Jedenfalls sind unsere Gäste meistens (positiv) überrascht, wenn sie als Nachtisch leckere Bananenrollen bekommen. Wie man die erstellt, zeige ich in einem zweiten Video.


    Das sind ja echt leckere Sachen die du hier so vorstellst. Das muss ich meiner Frau mal zeigen.


    Mit Süßspeisen habe ich mich videomäßig auch mal beschäftigt. Zum Nachbacken wird es evtl. nicht reichen, aber es hat mich bei unserem Besuch in Rothenburg interessiert, wie denn die dort berühmten Schneeballen hergestellt werden. Ein Meister seines Fachs war sehr freundlich und hat mir bereitwillig Auskunft erteilt.

    Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass mir dieses interessante Unterforum bisher entgangen ist. Allerdings bin ich weniger der Produzent, sondern eher der genussvolle Esser.


    Einer der zahlreichen Vorzüge meiner Frau ist, dass sie gut kochen kann. Besonders heiß geliebt werden von unseren Gästen ihre Frühlingsrollen. Da ich immer mal wieder gefragt wurde, wie sie die denn zubereitet, habe ich sie einfach bei einer Vorbereitung spontan überfallen und ein Video davon gemacht. Zum Glück hat sie mitgemacht. Beachtet bitte auch den Text unter meinem Video bei YouTube. Fragen dazu dürfen natürlich gern gestellt werden.


    Geöffnet ist in San Vicente auf Palawan das Foxy's Beach Resort, das vom Engländer Brian und seiner philippinischen Frau Michelle betrieben wird. Wir haben Anfang 2019 dort eine entspannte Woche verbracht. Michelle hat vor 2 Tagen entdeckt, dass ich ein Video darüber gemacht habe und sich bedankt.


    Bisher habe ich videomäßig erst etwa die Hälfte unserer Ausflüge auf Mauritius erfasst. Da es bei uns um die Jahreswende sehr ruhig zuging, habe ich mal einen Trailer der Höhepunkte mit einem typischen Song erstellt, den ich dort aufgenommen habe. Man könnte auch sagen, dass ich die Bilder aus dem ersten Beitrag hier in Bewegung versetzt habe.


    Mit englisch (neben französisch und kreolisch eine von 3 Landessprachen) dürfte ja kaum jemand hier Probleme haben. Falls doch, dann kann er sich Untertitel in deutsch einblenden lassen. Dort gibt es zudem noch ein paar zusätzliche Informationen.


    Nette Geschichten, aber ihr macht euch manchmal zu viel Sorgen da drüben.

    Ich hab auch immer mehr Angst in meine Geldbörse zu schauen als in meine Unterbuxe.

    Es gibt seit einiger Zeit so kleine Scheckkarten, mit denen man auch bezahlen kann. ;) Ich denke, dass die Mädels auch schon davon gehört haben. Nur gedeckt sollten sie halt sein (ich meine die Karten). :D Dann darf die Geldbörse auch relativ leer sein.

    Es sei ihm gegönnt, aber das hindert einen ja nicht grundsätzlich daran Videos zu machen. Er hat halt dann nicht mehr den Rückhalt einer TV-Anstalt. Allerdings werden gerade da ja etliche rückfällig. Wobei eine Moderation natürlich viel leichter getan ist als eine Reportage in fernen Teilen der Welt.

    Zur Vorbereitung von Reisen (in dem Fall Philippinen 2019) nehme ich mir immer diverse Videos von YT auf. Die Berichte von Hetkämper gehören zu den wenigen, die ich auch nach der Reise behalten habe. Da schaue ich immer mal wieder gern rein. Seine Unterhaltung mit dem Mitwirkenden am Dreh von "Apocalypse Now" fand ich z.B. inspirierend für mein Video über Pagsanjan Falls.