Posts by Handyman

    Keine Ahnung aber ernsthaft ich genieße es immer mehr. Beim ersten Besuch war es als „typisch deutscher“ sehr sehr komisch :)


    War bei mir nur am Anfang so.

    Bei mir auch nur am absoluten Anfang...aber da ich nach 5 Tagen vor Ort direkt anfangen musste zu arbeiten und nur "philippinische" Hilfskräfte hatte, war ich gleich drin im Geschehen. Da nervt es schon massiv, wenn man am Montag alle Arbeitsschritte aufwendig erklärt und am Dienstag schauen einen alle an wie ein Mondkalb und arbeiten auf ihre Weise! Dann hat es Wochen gedauert und etliche Entlassungen bis es einigermaßen passte. Manchmal erscheint es, als wenn sie an einem Magneten vorbeikommen und das den kompletten Speicher löscht. :D


    Dann gibt es andere die sind absolut clever und kann man für größere Sachen gebrauchen. :floet Faszinierendes Land

    Frage an Euch,macht es Sinn nun abzuwarten bis ich die Dokumente von der embassy bekommen habe (Dokumentenprüfung ist Anfang September zu Ende)

    und danach auf einen früheren Visatermin zu "drängen", oder kann man das generell vergessen, da die Sich auf Ihre §§ berufen ?

    Heirat in 2019 also undenkbar, denn da kommt ja noch die Zeiten von ausländerbehörde etc. darauf.

    Drängen macht keinen Sinn, denn du hättest ja früher beantragen können. Da wird nichts passieren....möglicherweise kannst du einen neuen früheren Termin ergattern, wenn du jeden Tag reinschaust. Weiß aber nicht, ob die dich nicht blockieren, wenn du bereits einen Termin gebucht hast

    Hat deine Frau schon erfolgreich das A1-Zertifikat?

    Braucht sie nicht, wenn sie FZV zum deutschen Kind beantragt

    Wovon um alles in der Welt laberst du hier also?! Verwechselst du hier vielleicht West-Mindanao mit Syrien?

    Es macht (der Traenen halber?) auf jeden Fall den Eindruck - ich muss dich hier aber mal ein Stueck weit runterholen; es gibt hier Member die in Mindanao leben und dir wirklich in Reality sagen koennen was Sache ist.

    Genauso ist es

    Also was ist es nun?

    A. Unsere Vorschlaege sind Sch****e und wir haben alle Null Ahnung von Mindanao?

    B. Unsere Vorschlaege sind genau das was du auch moechtest, nur hast du nicht die Ressourcen um dieses umzusetzen?

    Es ist B und nun ist die ganze Welt Schuld an seinem Problem! Natürlich ist so etwas alles teuer, aber das hätte man früher überlegen müssen

    Vielleicht sollte man sich erstmal eher auf den Sicherheits- und Gesundheitsaspekt konzentrieren, welcher allen Angaben zufolge ja zu "brodeln" scheint, anstatt sich auf irgendwelche DBM-Meldungen zu konzentrieren.


    Was hilft es dir denn wenn die DBM euer Visum nach z.B. 14 Monaten genehmigt, Frau und Kind dann aber bereits erschossen sind oder die Frau ihrer Krankheit erlegen ist?

    (Ich wuensche mir und euch natuerlich, dass es nicht so kommt!!!!)

    Da hast du Recht...bin da voll bei dir :thumb

    Mann o Mann, dass ist wirklich ein massives "Jammern"...sorry, wenn ich es so direkt anspreche! Aber ist so

    Da deine hilfreichen kommentare der vergangeheit angehoeren. Und ich ein gehoeriges ma$ an ruecksichtslosigkeit heraushoere, bitte ich dich deine bemuehungen einzustellen, danke.

    Da derjenige hier Moderator ist, wirst du wohl mit seinen Kommentaren leben müssen:D

    Ich werde deine kommentare zum steuerzahler und GKV nicht werten.

    solltest du aber, denn wir alle zahlen dafür

    Ich bin unzufrieden mit den regulierenden organen, denn sie gefaehrden meine famili

    Auch das ist so...diese "Organe" schützen aber unseren Staat, was die Politik leider momentan vergisst

    Ich habe kein recht auf kindergeld, unterstuetze meine familie mit monatlich hoeheren betraegen als ich fuer die fluege und reise zu sparen versuche

    Natürlich hast du so lange kein Anrecht auf Kindergeld, so lange das Kind nicht hier ist. Und das du deine Familie selber unterstützen musst, ist doch auch selbstverständlich, wer soll es sonst machen? Der Steuerzahler? Das ist dein Privatproblem

    Und trotzdem verliere ich kaum den kopf und versuche information zu sammeln um die situation zu meistern

    Das ist ja auch normal...du willst ja etwas

    Nur weil ich das kleinste glied in diesem unternehmen bin, fuehle ich mich mehr als kaempfer mit fast gebundenen armen, denn opfer geben auf und ich stehe nun nach fast 3 drei jahren noch meinen grund, und verlange mein verbleibendes Recht.

    Du solltest eine Soap Opera schreiben mit deiner Jammerei! Tränen sind dir sicher. Reiß dich mal zusammen und höre auf das Opfer zu spielen und sich darin auch noch wohl zu fühlen

    lerne und starre dem alteingessenem, etabliertem und neo rassismus ins gesicht, denn ich Weiss er hat nicht den mut meinem blick zu erwiedern. werde hoffentlich oeffentlich im neachsten jahr darueber lachen koennen

    ??? Was für einen Rassismus? Geht es noch? :mauer

    Handelt sich um eine ALEINIGE REISEUNFAHIGKEIT.

    Ja und Reiseunfähig ist Reiseunfähig

    Die anmerkungen zu einem umzug nach davao oder gen San sind auch nicht hilfreich.

    Doch sind sie, wenn dort Krieg herrscht und ich Angst um meine Familie hätte

    Warum verlangt man ein umsiedeln, anstatt das kind beim namen zu nennen es ist brutaler Krieg Im Wohnort meiner tochter und Frau.

    Weil ich meine Familie schützen würde durch Umsiedelung, wenn diese im Gefahrengebiet wohnen! Und jeder andere hier, außer dir, auch

    Und ja sie sind unschuldige Opfer und Taeglich in gefahr durch diesen konflikt, der sich im grunde genommen um Ressourcen interressen und wie immer geld dreht.

    Das ist deine Schuld und nicht die von anderen, denn du hast die Chance sie dort raus zu bringen

    Sie sind weit weg von ihrer Familie und Kontakt zu halten zu Landsleuten und ihrer Kultur ist wohl das man mindeste

    Natürlich muss man Kontakt halten zur Familie, das darf aber nicht überhand nehmen...sonst stört es die Integration und eigene Familie! Kontakt zu Landsleuten in Deutschland halte ich auch für völlig kontraproduktiv, speziell in der Anfangsphase. Stört massiv die Integration, denn sowohl Sprache als auch "alte" Kultur wird immer wieder praktiziert. Sieht man bei Gastarbeiterfamilien, die immer noch im "Clan" zusammenleben bis heute, während andere sich super integriert haben. Dazu kommt oft schlechter Einfluss, gerade bei Pinays untereinander, wenn diese in der Ferne leben.

    Nach den ersten Jahren kann man das locker angehen, aber gerade in der harten Anfangszeit sollte man etwas darauf achten!


    Oder soll er sie verslkaven ..

    Nicht versklaven, das ist Blödsinn....aber etwas darauf achten geht schon.

    Wie lange bist du mit dieser Freundin schon zusammen? Wie oft habt ihr Euch schon gesehen? Wie sind die Pläne für die Zukunft? Heiraten, nach Deutschland ziehen?

    Ich würde keinen Cent in solche Business investieren, solche Geschäfte sind "Lieblings Fantasien" von Pinoys / Pinays

    Termin ist für den 16.07. gebucht...da bleiben 2,5 Monate Zeit. Ist knapp, könnte aber klappen (mit der ABH habe ich geredet, als ich die VE gemacht habe. Die legen uns keine Steine in den Weg

    So, der Termin für das Studentenvisum war nun auch und sie muss noch ein paar Dokumente nachreichen. Vorteihaft war der abgeschlossene Deutschkurs während der 90 Tage Schengen! Hier wurde auf die hohe Bereitschaft "lernen zu wollen" direkt von dem Visabearbeiter hingewiesen! Sieht also sehr gut aus...drückt uns die Daumen!

    Das ist unglaublich und für mich völlig unverständlich. Gerade im Hinblick der derzeitigen "Massenmigration" in unsere Sozialsysteme ohne jegliche Papiere , kann man doch so etwas nicht machen! Schreib doch mal an unseren "kleinen" Außenminister, der will doch jetzt sogar die Bootsflüchtlinge alle aufnehmen! Ich würde es wieder probieren, und immer wieder!


    PS. Diese Ablehnung sieht so aus, als hätte sie ein Referendar im 1. Jahr verfasst, dazu einer der sein Studium kaum in Deutsch beendet hat. So viele Rechtsschreibfehler in einem amtlichen Schreiben sind mehr als peinlich und zeigen, wo unser Land hinsteuert!

    d.h. in D. würdest du 20 Euro für die gleichen Waren bezahlen, für die du in den Philippinen 40 Euro bezahlst? Um was für "normale" Lebensmittel handelt es sich, die in den Philippinen so "verführerisch" teuer sind?

    Also ich kann da zustimmen, habe allerdings nur eine Zeit lang dort gelebt und gearbeitet. Aber wenn man Joghurt, Quark, Käse gewohnt ist, auch mal ein Stück Salami, Schinken mag ist es deutlich teurer, als beim Aldi / Lidl um die Ecke. Fleisch in guter Qualität fand ich auch deutlich teurer als in D (Steaks)

    Natürlich ist Seafood und tropische Früchte deutlich billiger!

    Als meine Freundin jetzt für 3 Monate hier war, sagte sie sofort, dass die Lebensmittel /Hygieneartikel + Pringls, Cola, ja selbst "guter" Reis (ich sehe da keinen Unterschied) deutlich billiger sind, als zu Hause.

    Ich für mich habe festgestellt, dass ich mich dort deutlich umstellen müsste, um nicht einiges mehr ausgeben zu müssen.

    Einen noch....ich gehe in ein Sportgeschäft und will ein paar Thongs kaufen


    4 Bedienstete in Uniform wovon 1 sofort auf mich zu eilt


    "Do you have slipper in 45 / 11?! "Yes,. Sir we have big size...wait please a moment!" Er bringt mir genau ein Paar....ich schaue auf die Sohle Gr. 9 :D "Sorry, but this is 9...." "ahhhhh ok, wait a moment"


    10 Minuten hört man ihn im Lager kramen, dann kommt er freudestrahlend auf mich zu...einen Karton in der Hand "Sir I found what you like" Schon draußen auf dem Karton steht 9.5 ! Wtf, this is 9,5 only, I need 11"


    "Sir, this is rubber, when you wear it 6 month it will come bigger"" :Rolf:mauer

    Sollte ich wirklich irgendwann nach Asien auswandern will ich doch meinen Lebenstandart nicht einschränken

    Das sehe ich als einen wichtigen Punkt..wenn hier ein "Rentner" nach 45 + x Arbeitsjahren seinen wohlverdienten Ruhestand erleben möchte, dann will man doch seinen gewohnten Lebensstandard nicht einschränken, oder?

    In kleinem Appartment ohne Aircon hocken, Filipino Food essen, ohne KV versuchen im Alter zu überleben und mit dem Jeepney / Roller fahren nur weil die Sonne scheint und die Mädels nett sind?

    Kann ich mir nicht vorstellen

    Wer auf die Phils auswandert, muss sich darüber im Klaren sein, dass es hier in Sachen Krankenversorgung unterirdisch schlecht abläuft. Schon die Fahrt im Krankenwagen kann tödlich sein oder auch einfach nur zu lange dauern. :heilig

    Das wäre ein Grund für mich nicht dorthin auszuwandern....aber nur weil ich noch Kinder haben will und damit eine sichere Krankenversorgung garantieren muss! Ansonsten als Lediger hat mir meine Zeit dort sehr gefallen :D

    Ich war ja im letzten Jahr eine längere Zeit für meine Firma auf den Philippinen...1 - 1,5k € habe ich auch verbraucht und zwar allein, trotz freier Unterkunft, Dienstwagen und KV!


    Wenn man vernünftig leben will, ist das Leben dort nicht wirklich billig! Will man wie ein Pinoy leben, kommt man klar aber wer will das schon?

    Warum soll ich eine App des Mail Betreibers installieren?

    Weil es einfacher ist als ein reines Emailprogram...geht aber auch so!

    Ich bin vor ein paar Monaten mit meinen privaten Smartphones von Apple auf Android umgestiegen, nachdem ich bis dato viele Jahre lang ausschließlich Apple genutzt hatte.

    Ich auch, ging gut und heute würde ich nicht wieder zurück zu Apple gehen. Das Samsung kann einfach vieles besser, die Apps funktionieren teilweise besser (Blitzer.de - geht automatisch an, wenn sich Telefon über BT mit Fahrzeugfreisprechung verbindet...ging bei Apple nie und spart mir viel Geld) und ich muss nicht alles in der Applecloud speichern!