Posts by Handyman

    Also meine Freundin ist ja seit 4 Wochen hier auf Schengen...kein CFO, kein Offloading, wohl aber eine genaue Befragung bei der Ausreise in einem xtra Raum. Die BP in München hat sich die VE vorlegen lassen

    Vom Erdbeben wurde auch das Anchor Skysuites-Wohnhaus erfasst. Das 181 Meter hohe Gebäude stürzte zwar nicht in sich zusammen, jedoch wurde der 25-Meter-Dach-Pool des Gebäudes so stark von der bebenden Erde erschüttert, dass die Glaswand des Pools in sich zusammenbrach.

    In #19 ist ein Video zu sehen Erdbeben in Manila

    Was - trotz allem - mir noch nicht klar ist, ob es eine gesetzliche Grundlage für das Einfordern des A1-Zertifikates gibt. Ich habe bisher nichts finden können;

    Die gibt es scheinbar schon seit 2005


    Quote

    Drittstaatsangehörige Au pairs benötigen für die Einreise
    grundsätzlich eine Aufenthaltsgenehmigung in der Form
    eines Visums. Vor der Erteilung des Visums prüft die zuständige deutsche Auslandsvertretung in jedem Einzelfall, ob die Voraussetzungen hierfür (z. B. Grundkenntnisse in der deutschen Umgangssprache) auch tatsächlich
    gegeben sind.


    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/15/047/1504791.pdf


    Quote

    Durch den Bundestagsbeschluss vom 3. Juli 2003 "Für eine Verbesserung der privaten Vermittlung im Au-pair-Bereich zur wirksamen Verhinderung von Ausbeutung und Missbrauch" wurde die Bundesregierung u.a. dazu aufgefordert, sicherzustellen, dass die deutschen Auslandsvertretungen bei der Prüfung und Erteilung von Visa für Au-pairs besonders auf vorhandene Sprachkompetenz achten, damit diese bei Bedarf während des Aufenthalts in Deutschland bei Problemen mit den Gastfamilien Hilfe suchen können.

    Im Ressortkreis wurde Einigkeit darüber erzielt, dass die für einen Au-pair-Aufenthalt gem.

    § 12 BeschV geforderten Grundkenntnisse der deutschen Sprache dem Level A1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens entsprechen sollen.


    https://www.migrationsrecht.ne…ommentierung-au-pair.html

    . das heißt: es werden jetzt Rückkehrwilligkeit, soziale Herkunft, Ausbildung etc geprüft.

    Somit ist dies mit Sicherheit kein Selbstläufer mehr, und wird (fast) den gleichen Schwierigkeitsgrad wie ein Schengen Visum haben.

    Man macht es immer schwerer für die "ehrlichen" Leute, dafür immer noch super leicht für andere! Unglaublich

    Aupair muss kein Deutsch Zertifikat haben, Nachweis über Deutschkurs reicht

    Einfach mal das oben verlinkte Blatt der DAV Manila lesen...dort steht ganz klar, dass A1 Zertifikat gefordert ist!

    man braucht keine Verpflichtungserklärung

    Das scheint eine Entscheidung der ABH in Deutschland zu sein


    Zur Visumsvergabe kann die Ausländerbehörde eine Verpflichtungserklärung von den Gasteltern anfordern. In Hamburg kostet das z.B. 25 Euro. Haben Sie für Ihr visumspflichtiges Au-pair eine Verpflichtungserklärung unterschrieben, denken Sie bitte auch an den Abschluss einer Abschiebekostenversicherung.


    https://www.aupairworld.com/de…family/regulations/non_eu


    Derzeit sorgt eine Geldforderung des Landratsamtes Göppingen über 28.000 Euro an eine Gastfamilie für Schlagzeilen: Anja Albrecht soll für die Kosten aufkommen, die ihr ehemaliges Au-pair verursacht hat. Sie hatte für die Aufenthaltsgenehmigung 2009 eine Verpflichtungserklärung unterzeichnet, auf die sich die Behörde nun bezieht. W


    https://www.au-pair-agenturen.de/news/artikel-214.html


    Verpflichtungserklärung der Gasteltern

    Eventuell fordert die Ausländerbehörde eine Verpflichtungserklärung, in der die Gasteltern zustimmen müssen, alle entstehenden Kosten des Au-pair-Aufenthaltes zu übernehmen - inklusive möglicher Aufwendungen, die durch die Bereitstellung von öffentlichen Mitteln entstehen könnten.


    https://www.t-online.de/leben/…en-beachten-muessen-.html

    Mal ein Kurzbericht. Sie ist gut angekommen und wir waren inzwischen 1 Woche bei meinen Eltern in den Bergen, dazu Österreich, Italien mit dem Auto abgeklappert. Sie ist begeistert von Schönheit & Sauberkeit hier in Europa. Natürlich ist sie überwältigt von den Eindrücken und fotografiert wie ein japanischer Tourist :D

    Großeinkauf an Klamotten war erstmal nötig, da sie natürlich für den Winter nicht ausgerüstet war. Dieses hat ein mächtiges Loch in mein Budget gerissen, weiß vermutlich jeder der Frauen kennt :happy

    Jetzt sind wir bei mir zu Hause und Mittwoch geht es über Ostern nach Paris...die Stadt der Liebe :D



    PS: Meine Eltern mochten sie :yupi weil sie "wenigstens" katholisch ist, auch wenn sie sich gegenseitig nur wenig verstanden haben...."pidgin - english" mit bayrischen Akzent ist wohl eher schwierig :Rolf


    PPS: Schnee war das absolute Highlight

    Handyman ja hat sie das Visum bekommen? Kannst Du da mal etwas mehr Hintergrund posten wie ihr den „Rückkehrwillen“ dokumentiert habt?

    Ja, wie ich schon vor einer Weile geschrieben habe hat es geklappt. Sie studiert ja an einer sehr renommierten Universität und legte eine von ihrem Professor unterstützte Freistellung für ein Semester, sowie die aktuelle Notenbescheinigung der Universität vor. Da Sie hervorragende Noten bisher hat, konnte sie wohl überzeugen das sie das Studium auf alle Fälle abschließen wird (ist ja fast fertig).

    Das hat sie scheinbar überzeugend beim Interview vorgetragen, jedenfalls hat es geklappt. Ich bin in meiner eher kurzen Einladung (Danke an die Hilfe durch TanduayIce) nur darauf eingegangen, dass wir uns während meiner Arbeitszeit auf den Philippinen kennen gelernt hatten und ich ihr gerne meine Heimat zeigen möchte


    Ansonsten zeige ihr Schnee auf den Bergen.

    Das werde ich versuchen...komme ja von dort :D



    Salzburg und dort unbedingt in das Museum „The Sound of Music“. Da fahren alle Philippinas voll drauf ab. Überrasche sie dami

    Meine Eltern wohnen ja über Berchtesgaden, somit ist Salzburg unser direkter Nachbar :yupiSie landet ja direkt in München und dort lese ich sie auf und weiter geht es


    Dresden

    Prag

    Stimmt, dass ist nicht zu weit von meiner Wohnung im Berliner Umland weg...danke für das Input

    Wir haben jetzt für meine Freundin von Mitte April - Mitte Juli Manila - München - Manila 827 € mit Ethihat bezahlt . Vorteil ist, dass sie morgens um 6:00 in Deutschland ankommt und Nachmittags wieder in Manila ist

    Gebucht direkt bei der Airline

    Da bei uns ja langsam die Zeit kommt, wo meine Freundin nach Deutschland kommt habe ich ein paar Fragen. Anmelden beim Amt muss ich sie ja nicht mit Schengenvisum, oder?

    Was habt ihr in dieser Zeit gemacht?

    Mal mein Plan...ich habe in den 90 Tagen 3 Wochen Urlaub...hier wollen wir meine Eltern in den Bergen besuchen...dazu natürlich Österreich, Schweiz und eventuell mit dem Auto nach Kroatien (braucht sie da ein Visum) oder Italien!

    Dann noch 4 Tage Paris mit Disney Land. Wenn ich wieder arbeiten muss, habe ich ihr einen Deutsch intensiv Kurs gebucht (8 Wochen Mon. - Fre. 09:00 - 15:00 mit Ziel B1) und dann an den Wochenenden wollen wir ein wenig Berlin & Umland unsicher machen,


    Was geht sonst noch? Bin für Ideen offen

    Anmeldung daher erst erfolgen, wenn das wirklich abschließend geklärt ist. Das sollte innerhalb der Gültigkeit des Visums zulässig sein, oder?

    Nein, spätestens 14 Tage nach Einreise mit FZV ist ein Wohnsitz anzumelden...siehe BMG...sie braucht ja auch einen Wohnsitz / Meldeadresse um eine zuständige ABH zu haben.


    Wenn das dann hoffentlich vermerkt ist ist eine Arbeitsaufnahme auch vor der Wohnsitznahme gestattet, oder?

    Nein, ohne Wohnsitznahme wird es keine Arbeitsaufnahme geben. Wie auch? Der Arbeitgeber, das Finanzamt, die KV benötigt ja eine Meldeadresse! Außerdem wird sie ja mit Sicherheit zu einem Integrationskurs verpflichtet werden, wie soll sie da arbeiten?

    Es ist schon interessant, zu welchen Aeusserungen sich militante Nichtraucher hinreissen lassen.

    Warum? Steuern erhöhen funktioniert doch am einfachsten, wenn man das verringern will. Dazu spült es Geld in die Kassen, welches man für Bildung oder medizinische Versorgung einsetzen könnte

    Wieso fliegt Ihr eigentlich dahin ?

    Weil ich beruflich dort hin musste :floet:thumb