Posts by wombatparade

    Du mußt den Inhalt für den Zoll zwar deklarieren, aber bezüglich anfallender Zollkosten ist mir nichts bekannt.

    Man muss alles deklarieren und auch ggf. Zoll zahlen. Zum Beispiel diese Dutzend-Regel von der ich mal gelesen habe: Wenn von einer Sache mehr als ein Dutzend drin ist, dann kann von gewerbsmäßigem Handel ausgegangen werden, als würden Steuern anfallen.


    Nehmen wir mal die Dübel von weiter oben:

    12 Stück oder 12 Packungen a 25 Stück Heimwerker-Nepp aus dem Baumarkt oder 12 Packungen a 1000 Stück Handwerkerglück.


    Bend, but don't break the rules. :thumbup

    Mineralstäube sind meines Wissens alle schädlich, warum sollte das bei dem verwendeten Dolomite anders sein. ABER muss keiner den Kopf in den Sand stecken und ordentlich durchatmen. - Regen wird den Staub schon binden, die Schwerkraft Wasser mit Staub nach unten sickern... Ich verstehe die Aufregung nicht. Das Wasser aussen drumherum ist viel giftiger, da es mit Natrium (Na+) und insbesondere Chlor (CL-) verseucht ist... Deshalb sollte mal jemand Alarm schlagen. - Oder wegen des Altöls im illegal versenkten Jeepney...

    Ende August einige Dokumente per DHL Express auf die Philippinen gesendet. Zielprovinz Rizal. Am 3. Tag nach Aufgabe der Sendung in Manila angekommen. Dann 14 Tage (!) bis zur Zustellung.

    Eine weitere Sendung zur gleichen Zeit nach NCR hatte Zielzeit bei DHL Express von 10 Tagen. - Der Adressat hat diese dann am 5. Tag selbst abgeholt, da auch diese Sendung am 3. Tag bereits in Manila war.

    Naja, mit dem 2. Anlauf biste heutzutage schnell bei über 40. Auch wenn man vorher Fahrstunden in den 30igern hatte. Und eine zweite Prüfung hat man sich schnell eingehandelt. Vielleicht muss auch die Branche Corona-mäßig Stunden machen, um Verdienst nachzuholen.
    Ich finde, dass das eine gute Leistung ist. :thumb

    Das Phänomen ist allerdings doch sicher schon drei Monate alt.


    Unser Nachbar zieht seit zwei, drei Wochen hinter dem Haus Stecklinge in allem was irgendwie topfähnliche Form hat. Angeboten werden diese über FB.


    Es scheint als Trend aber ein Nachäffen zu sein. Hatte nicht hier jemand geschrieben, dass er oder ein Freund mit einem Hähnchenbräter an einem Standort ganz guten Umsatz aufbaute, bis vor dem Haus und in Nachbarläden plötzlich auch alle auf das Geschäftsmodell aufgesprungen sind. - Statt zu überlegen, was das Angebot ergänzen könnte, damit alle was von haben.

    Hallo,

    wir haben, wie es für die Erfüllung der Wünsche philippinischer Hausbesitzer anscheinend notwendig ist, eine Extension an unser Haus gebaut. :dontknow


    Die Extension beherbergt neben der Küche ein CR, Maids- und Lagerraum. Sie hat einen eigenen Ausseneingang. Die Verbindung zwischen Haus zum Wohnzimmer ist ein ca. 1,5m Wanddurchbruch. Hier - so ist es abgesprochen mit dem Contractor - soll eine tempered glass sliding door hinein.


    Ziel ist es, die Bereiche abgetrennt zu haben, so dass wir unseren Caretaker auch mal aussperren können. ;) Also Ziel Aussentür im Innenbereich, da Schliessmechanismus vorhanden sein muss.


    Nun wurden Schiebetüren für den Innenbereich angeboten. Also über dem Sturz eine Schiene, darauf laufen die Halter, die die Glaselemente halten. Kosten knapp 30k Pesos, wir können uns das Design aussuchen unter mehreren Vorschlägen. Allerdings gefällt das Design grundsätzlich nicht und eigentlich war ja die Idee eine abschließbare Abtrennung zu haben.


    Frage daher, ob jemand Bezugsquellen und ggf. Preise für ich sag mal flapsig Terrassentüren nennen kann?


    Vielen Dank und viele Grüße Jan

    Im November bis Januar wird es soweit sein, dass Ikea irgend eine Art von Verkauf starten wird, so schätze ich das ein. Ich komme zu der Annahme, weil unser Contractor unsere Filipino Style Küche gecancelt hat. Er hat was von einer Schulung bei Ikea gesagt und dass er uns im Dezember eine Planung für unsere ursprünglich gewünschte Ikea Küche geben möchte. Also irgendwas geht da voran.

    Hallo,


    bei Transferwise bekommt man laut Webseite eine eigene Kontoverbindung in Australien, Neuseeland, USA, Deutschland und UK. Das finde ich ganz interessant, ermöglicht es doch das Überweisen von diesen Konten innerhalb der jeweiligen Länder.


    Frage: - Ist das tatsächlich so? (Hat das mal jemand genutzt, kennt jemand eine Person, die das nutzt?)

    Weitere Frage: Gibt es sowas auch mit einer philippinischen Kontoverbindung?

    Der Bruder meiner Holden hatte auf unserem Grundstück wilde Tomaten entdeckt. Ob diese nun tatsächlich zuvor in der Gegend wild wuchsen oder nur einem der Bauleute aus seiner Brotbox "entwischten" lässt sich nicht klären. Aber die Tatsache, daß auch an verschiedenen anderen Stellen einige Tomatensträucher wild wachsen, lässt ihn vermuten, dass diese dort schon länger wachsen. Inzwischen hat er sie auf unserem Balkon unter der Überdachung kultiviert. Sie sind nicht so groß und etwas pflaumenförmig. Er nutzt sie in der Küche und als Snack zwischendurch.


    Was ich mich frage: Sind die alten Sorten alle in Bezug auf die Fäule empfindlich oder gibt es da auch "resistente" Sorten?


    Wie ist denn das auf den Philippinen? Muss man sich dort um die Fäule kümmern und die Tomaten unter ein Dach packen?

    Wohnste in einer Wohnung, so ist das doch so wie sich abends in der Wohnungsschublade wegzuschliessen. In einer Wohnung wusste ich nicht mal, wer genau überall "nebenan" wohnt. Links ja, rechts nie gesehen, auch kein Interesse daran.

    Haste ein Haus, wohnt rechts der Gartennazi, links die Ruhebedürftigen und hinten die Neugierigen. Über Eck dann die mit den Plagen Schandal und Kevin.

    Auch nicht viel besser. Dann lieber Fluchttunnel mit Natodraht aber "Auslauf" für einen.

    Also ich finde es konsequent. Wenn schon einen Fluchtraum, dann auch einen Notausgang dazu. Was nützt es, wenn man im Panic Room ist und vielleicht niemanden informieren kann und sich eine Bande an der Tür zu schaffen macht, weil den Code für den Tresor Finger für Finger zu erpressen einfacher erscheint als diesen aus der Wand zu reißen...


    Und wenn es nur Hobby ist.


    Ein Arbeitskollege ging unter die Prepper als die Kinder da waren. Sicher so ein Verlustängste Ding. Das scheint man auch eher ganz oder gar nicht zu machen.


    Meinem Haus fehlt noch ein Antennenmast mit einer großen Kurzwellen Antenne. Kontakt mit der Heimat halten. Per Internet kann ja jeder. Ich habe es noch nicht "gebeichtet" bereite meine Holde langsam darauf vor....


    Ein ehemaliger Kollege hier in DE hat ein Kino im Keller. Also ein richtiges. So mit Abspielgerät und Rolle tauschen, auch wenn zusätzlich Digitalgenöns mit Beamer drin ist.


    Wenn schon, denn schon. Ich finde es konsequent und daher gut.

    Falsche Richtung des Geldes aber für einen Hauskauf habe ich bei transfergo (nicht TransferWise) auch größere Beträge, größer 10kEur, senden können.


    Dabei musste ich auch merken, dass die Webseite am PC anders Funktionen hat als die App auf dem Smartphone. Dort am PC tauchte dann ein Hinweis auf, man möge Kontakt per Telefon aufnehmen.


    Man war sehr pingelig die Herkunft des Geldes zu klären, fragte eine ganze Reihe Dokumente ab. Dann war aber der Weg frei für die erste große Überweisung und auch weiter folgende. Die letzte down-payment nach nun einem Jahr ging auch problemlos.

    Die behördliche Anerkennung sollte meiner Meinung nach jeder mit ausländischen Bildungsabschlüssen hier in Deutschland machen. Ich arbeite im öffentlichen Dienst und wir hatten in den letzten drei Monaten drei Bewerbungen von Leuten die sich ihre Bildungsabschlüssen nicht haben anerkennen lassen. Um sie aber im Tarif des öffentlichen Dienstes Eingruppieren zu können - und danach richten sich dann auch die Aufgaben, die übertragen werden dürfen - braucht es einen Bildungsabschluss aus Deutschland oder eine Anerkennung.


    So fallen dann Leute durchs Raster, weil ich sie nicht (sinnvoll) Eingruppieren kann.

    Was nützen dann viele offene Stellen. Klar, ich persönlich empfinde das Gehaltsgefüge als sehr unter dem Durchschnitt was in der Wirtschaft angeboten wird aber es kann ein Einstieg sein.


    (Was anderes ist es dann, dass die "Anerkennung" die Kandidaten meist enttäuscht wenn aus z. B. ein Master Abschluss schnell nur als Bachelor anerkannt wird. "Auslandsabschluss minus eine Stufe" erscheint mir eher die Regel zu sein.)