Posts by hambil

    definitv wird sich bei meiner weitereise (ca 2-3 monate durch südamerika) zeigen wie sich das ganze entwickelt. es ist auch eine gute testphase.

    Das könnte genau zum richtigen Zeitpunkt kommen. Auch südamerikanische Mütter haben hübsche Töchter :-) Da kommst Du vielleicht dann relativ schnell über das erste Verliebtsein hinweg, spätestens wenn sie Dir über Skype oder was auch immer die ersten Eifersuchtszenen macht und Dich ständig versucht zu kontrollieren. Extreme Eifersucht bereits in der Anfangsphase einer Beziehung, wie soll das dann werden wenn Ihr in einer Beziehung steht?


    von einer heirat (wie viele hier im forum nach schon kurzer zeit schreiben) kann überhaupt keine rede sein oder dass auch die kinder in die schweiz kommen würden war noch nie ein thema. für sie und für mich nicht.da sie selbst wieder arbeiten wird, ist der unterhalt ihrer kinder kein thema für mich.


    Da stellt sich die Frage, wie man sich dann eine Beziehung vorstellt. Sollte es eine reine Fernbeziehung werden? Das ist auf Dauer nicht befriedigend und sie wird definitiv versuchen eine andere Lösung zu finden. Frau in die Schweiz nachziehen und die Kinder bei der Familie lassen ist ein No-Go. Da steckst Du nach kürzester Zeit mitten im Phil. Familienchaos, die Probleme werden Eure Beziehung ständig aufs Neue auf eine Geduldsprobe stellen. Dieser Fehler ist mir nur einmal unterlaufen, deshalb kann ich aus eigener Erfahrung nur davon abraten.


    Dass sie bei den Erzählungen über ihre Vergangenheit das eine oder andere weglässt oder schönredet, ist ja normal. Jeder hat seine Leichen im Keller. Und selbst wenn sie mal irgendwo irgendwann kurzzeitig als "Barlady" tätig war, vielleicht auch mehr, und gemerkt hat dass das nichts für sie ist, sollte man darüber hinwegsehen können. Sie würde das wohl nicht voller Stolz gleich nach dem Kennenlernen erzählen, dazu wartet Frau dann doch lieber bis aus der Freundschaft eine Beziehung wird. Wenn das für Dich ein absolutes No-Go wäre, dann lieber gleich mal vorsichtig herantasten und ihr nett und freundlich erklären dass Du damit nicht klarkommen würdest. Dann weiß sie jedenfalls woran sie ist und kann ggf. entsprechend handeln.


    Ob der Vater ihrer Kinder nun Araber oder Pinoy oder sonstwas ist, macht ja keinen Unterschied für dich. In dem Moment wo Ihr heiratet, wirst Du die nächsten 10 Jahre + x finanziell für die beiden sorgen müssen. Und für ihre Familie noch mit dazu, mehr oder weniger, spätestens wenn irgendwelche Notfälle auftreten. Da momentan niemand finanziell für sie und ihre Kinder sorgt, muss sie eben selbst Geld verdienen, sei es in Dubai oder Singapore oder sonstwo. Und weil das nicht immer viel Freude bereitet, sucht sie eben über diverse Dating-Plattformen eine Freund, Mann oder Sponsor zu finden. Wenn sie diesen dann noch gut leiden kann, umso besser.

    Am geschicktesten wäre es für mich, nach Cebu zu fliegen und dann eine Fähre zu nehmen.


    Ist das so gemeint dass der Flug von D aus direkt nach Cebu geht ( nicht über MNL ), oder als Anschlußflug von Manila aus? Eigentlich ist es aber auch egal.


    Flüge von Manila nach Tagbilaran kosten selten so viel mehr als Flüge nach Cebu, dass sich das Umsteigen auf eine Fähre lohnen würde. Man muss ja dann auch noch die Taxifahrt vom Flughafen zum Hafen rechnen, was in Cebu City relativ weit und teuer ist.


    Es kommt eben immer darauf an, wie lange man für die Buchung Vorlaufzeit hat, ob kurzfristig gebucht wird oder man getrost noch die nächste Promo abwarten kann. Soweit ich das auf die Schnelle sehe, gäbe es auch einmal täglich einen Flug mit CebuPacific von Cebu nach Tagbilaran um 15:30. Ist natürlich fraglich ob das zeitlich gerade hinkommt, und ob man entsprechend planen kann/will.


    Wenn ich mit internationalem Flug in Cebu ankommen würde, und o. g. Flug mit C.P. zeitlich nicht passt, würde ich mich für eine der Fast Ferries entscheiden. Dass man auf so einem Teil mitsamt aller anderen Passagiere gekidnappt wird, ist kaum wahrscheinlicher als den Euro-Jackpot abzuräumen.


    Von Manila aus kommend, würde ich mich ohne lange zu überlegen, für einen Flug MNL - TAG entscheiden. Erst ab einem Preisunterschied > 30€ lohnt sich eventuell die Überlegung bezüglich der Fähre. Dann ist aber auch der mehrstündige Zeitverlust zu berücksichtigen.

    Mit der Zeit lernt man wie die Leute dort ticken. Ich habe mir längst abgewöhnt irgendwelche teuren hochwertigen Lebensmittel um die halbe Welt zu tragen. Die kennen so etwas nicht und können es auch nicht wertschätzen.


    Man kennt nur die minderwertige Salami und den Schinken, der dort in den Supermarkt-Tiefkühltruhen schlummert. Unterirdische Qualität, Fettgehalt jenseits von Gut und Böse, mehrfach aufgetaut und wieder eingefroren und Gefrierbrand vom Feinsten... Dass sie dieses Zeug durchbraten bis zum geht-nicht-mehr, ist ja nur zu verständlich. Roh wäre das nicht genießbar und höchstwahrscheinlich auch nicht gut für die Gesundheit.


    Wenn man den gleichen Leuten dann Topqualität vorsetzt, sind sie überfordert und wissen nichts damit anzufangen.


    Mit dem Alk ist das nicht viel anders. Es wird eben gesoffen wenns nix kosten und notfalls mit Cola gestreckt. Auch hier: Qualität kann das einfache Volk nicht einschätzen. Statt irgendwelchen teuren Edelspirtuosen kann man auch 2 Flaschen Emperador light verschenken, da freuen sie sich mehr als über eine Flasche teuren Rum oder Cognac oder Whiskey.


    Auch bei der Schokolade greife ich nur noch bei Aldi, Lidl usw. zu, bestenfalls noch Rittersport oder Milka im Sonderangebot. Besser noch Prinzenrollen, Kaffeegebäck u. ä.(nicht ganz so wärmeempfindlich) oder Gummibären usw. Das Billigste genügt, da immer noch um Einiges besser als die Waren die auf den Philis vorzufinden sind. (Klar, man kann dort in den Großstädten auch importierte Markenartikel kaufen, aber die kann sich das einfache Volk kaum leisten. Ist i. d. R. auch deutlich teurer als hier bei uns.)


    Anders sieht das Sache natürlich aus, wenn man in der etwas höheren Gesellschaftsschicht verkehrt, die sich auch selbst mal hochwertige Lebensmittel gönnen. O. g. gilt fürs "einfache Volk".

    Qatar fühlt sich jedenfalls noch nicht genötigt kurzfristig für Juli/August die Preise zu senken oder zumindest für einzelne Flüge mit geringer Auslastung günstigere Preise anzubieten. Kann also nicht so schlimm sein mit einer eventuellen Verringerung der Passagierzahlen, sonst würden sie wohl entsprechend reagieren.


    Ein eigener Flug von Doha nach Davao würde sich doch nie im Leben rentieren. Denkbar wäre vielleicht ein Routing Doha > Davao > Cebu > Doha, ähnlich wie es Emirates mit Cebu und Clark macht. Bei Emirates beobachte ich z. Zt. dass Cebu recht teuer ist, Clark eher preiswert und Manila zwischendrin.

    der Versand kostet 110€ des Rad ist auch nicht mehr wert


    wenn man von 100€ Zeitwert + 110€ Transport ausgeht, kann man sich getrost etwas gleichwertiges für ~10.000P über Lazada bestellen.


    Habe mich mit dem Thema schon länger nicht mehr beschäftigt weil ich immer nur für relativ kurze Zeit in der "zweiten Heimat" bin und in dieser Zeit gut ohne Bike zurechtkomme...


    Vor etlichen Jahren war es aber durchaus so dass man in den Fahrradläden (Internet-Shops waren noch nicht) auf den Philis letztendlich nur Schrott bekam. Wenn man Qualität wollte, wurde es richtig schwierig einen guten Händler zu finden und dann eher teurer als in D, da Importware. Wenn ich längerfristig dort wäre und (ausschließlich für mich selbst) ein höherwertiges MTB vor Ort haben möchte, würde ich mir das höchstwahrscheinlich ebenfalls eines in D organisieren und versenden oder im Flieger mitnehmen.


    In der besagten Preisklasse von 100 bzw. 200€ braucht man sich aber kaum Gedanken machen. Da bekomme ich weder hier noch dort ein anständiges MTB oder ATB. Auf den ersten Blick vielleicht schon, aber sobald das Teil ein Jahr auf den Philis herumsteht wird man viel Freude daran haben :-)

    Für die Einreise auf die Philippinen ohne Visum ist wohl grundsätzlich ein Flugticket für die Ausreise innerhalb des erlaubten Zeitraums erforderlich, was auch i. d. R. kontrolliert wird beim Einchecken. Dummerweise kennen sich die Leute am Check-In natürlich nicht im Detail mit den Möglichkeiten aus, ein Visum auf den Philippinen verlängern zu lassen. Deshalb kommt es auch immer wieder mal zu Diskussionen, insbesodere wenn man gemeinsam mit Phil. Ehefrau reist und dann im Normalfall bei der Einreise den BB Stempel bekommt und 1 Jahr bleiben darf.


    Nachdem der TO ja ein Ticket zur Ausreise innerhalb der visumfreien 30 Tage vorweisen kann, sollte es in DUS eigentlich keine Probleme geben. Allerdings gibt es keine weiteren Tickets für den Zeitraum vom 1.8.17 bis 5.2.18, bin mir nicht sicher ob die Leute beim Check-In in DUS damit ein Problem haben.


    Der "Herr von der Emirates-Hotline" hatte sicherlich null Ahnung von den Visumvorschriften der Philippinen und ebenso null Interesse sich diesbezüglich schlau zu machen. Außerdem könnte man sich sonst später auf seine eventuell falsche Aussage berufen. Damit kommt man zwar selten weit, aber da sagt er lieber gleich von Anfang an gar nichts zu dem Thema.


    Wenn ein durchgehender Aufenthalt auf den Philis geplant ist, würde es vielleicht trotzdem Sinn machen vorab in D über die Phil. Botschaft ein 59-Tage Visum zu besorgen. Damit spart man sich einen Behördengang und billiger ist das auf den Philis m. W. auch nicht.



    http://philippine-embassy.de/visas/

    Neues Meter-Taxi-System am NAIA


    Den Eindruck hatte ich bereits im März 2016 dass die Meter der gelben Taxen manipuliert sind. Letztes Jahr waren es wohl noch Einzelfälle, aber mittlerweile hat diese Betrugsmasche anscheinend Schule gemacht.


    Das Gute daran ist, dass sich solche Warnungen heutzutage über social media sehr schnell und weltweit verbreiten. Bleibt zu hoffen dass diese Banditen dafür abgestraft werden, indem sie gemieden werden.


    Die Ankunft am T3 war letztes Jahr ohnehin der Horror pur. Ewige Warteschlangen an ALLEN Taxiständen. Konnte zum Glück den Shuttle-Bus nach Pasay nehmen, was aber mit Familie und viel Gepäck auch nicht viel Freude machen würde.


    Da kommt man nach X Flugstunden genervt und müde an, freut sich vielleicht die Immigration schnell geschafft zu haben und nicht zu lange auf das Gepäck gewartet zu haben, und was dann.... Man darf noch eine gefühlte Ewigkeit am Taxistand anstehen um auf der Fahrt zum Hotel noch quasi "ausgeraubt" zu werden. Sowas gibts wahrlich "only in the Philippines". Ein Fall für Duterte :dudu

    Also ich werde aus dem ganzen Thread nicht schlau.


    Erst bucht diso für seine Freundin einen unmöglichen Flug, mit zwangsläufigem Durchlaufen der Immigration und Neu-Einchecken, ohne vorab die Visumbestimmungen geklärt zu haben. War das ein "Anfängerfehler", indem einfach über eine Suchmaschine der billigste Flug gebucht wurde? Ich finde nämlich z. B. über momondo zahlreiche solche Verbindungen für kurzfristige Flugbuchungen zum kleinen Preis. Ist ja kein unbekanntes Problem dass Madame schnellstmöglich nach Visumerteilung starten soll/will und die guten Verbindungen kurzfristig gebucht eben sauteuer sind. Den Airlines ist die Situation nicht unbekannt und das nutzen sie eben aus. Nennt sich Marktwirtschaft. Wenn man mehrere Monate im voraus einen Flug von MNL nach D fix buchen kann, findet man problemlos gute Verbindungen mit den Top-Airlines zum fairen Preis. Aber das hilft ja in so einem Fall nicht. Kurzfristig buchbar und bezahlbar sind fast nur Flüge mit ewig langen Zwischenstops und oft noch zusätzlich Kombinationen mit verschiedenen Airlines.


    Nicht jeder kann es sich eben leisten, seine Angebetete kurzfristig auf die bestmögliche Verbindung mit höchstem Reisekomfort nach dem Motto "koste es was es wolle" zu buchen. Aber dennoch, bei allem Verständnis ist diese "Cebu Pacific / Jazeera Airways / Turkish Airlines" Kombi leicht pervers. Ich gehe davon aus dass es sich um dieses Angebot handelte.


    Am 28. um 0:00 schreibt er dass der Flug gecancelt wurde. Ich wundere mich dass die erste Buchung überhaupt storniert werden konnte, ist eher unüblich. Außer man lässt den Flug einfach ohne Rückerstattung verfallen und bucht ein neues Ticket.


    Dann wurde offensichtlich ein neues Ticket mit Turkish gebucht ( Umsteigeverbindung ohne Visum ), und ein paar Stunden später hing die Freundin bereits zusammen mit anderen Passagieren am NAIA fest, aus nicht nachvollziehbaren Gründen. Jedenfalls wurde der Grund bisher nicht genannt, nur dass es wohl mehrere Tage sein sollen. Was ich wiederum nicht nachvollziehen kann.


    Wenn der Flug überbucht war, sollte sich eigentlich die Airline darum kümmern ihre Passagiere unterzubringen und auf den nächstmöglichen Flug zu buchen.


    Wenn die Ausreise verweigert wurde, hilft auch ein Warten im Airport nicht weiter.


    Was ist nun eigentlich der Grund dass sie am NAIA steckenblieb? Dauerte die Ausreiseprozedur bei der Immi mit Interview zu lange, so dass das Boarding bereits abgeschlossen war? Ist TK so kundenfreundlich und lässt die Passagiere dann auf eigene Kosten tagelang warten?


    Als einzigen nachvollziehbaren Grund im Flughafen zu warten könnte ich mir vorstellen, dass sie Angst hat nochmals durch die Immi zu müssen und darauf hofft kurzfristig auf einen früheren Flug gebucht zu werden wenn sie bereits vor Ort ist. Dieser Gedanke wäre nachvollziehbar.

    Eigentlich ist es ganz einfach. Jeder der sich mit seinem Reiseziel befasst, bevor er Flüge bucht, kann heutzutage sehr schnell herausfinden was er auf Boracay erwarten kann und was nicht.


    Meines Wissens wurde noch niemand unter Androhung einer Strafe gezwungen, seinen Urlaub dort zu verbringen. Also, entweder man fährt dort hin oder man lässt es einfach. Vergleiche mit abgelegenen Dörfern und unerschlossenen Stränden sind irgendwie lächerlich.


    Ich war seit 93 fast jedes Jahr einmal auf Boracay, wenn auch fast immer nur für 1-2 Nächte. Liegt ganz einfach daran dass meine Frau aus der Gegend kommt und es sich logischerweise anbietet dann auch mal einen Abstecher für 1-2 Nächte nach Boracay zu machen. Und das möchte ich gerne so beibehalten so lange die Kosten halbwegs erträglich sind. Ich fürchte nämlich dass es in den nächsten Jahren immer schwieriger wird eine Unterkunft zu finden die wenigstens noch ein halbwegs erträgliches Preis-/Leistungsverhältnis bietet. Noch ist das möglich wenn man sich auskennt bzw. schlau macht, könnte aber durch den Bauwahn bald noch deutlich schwieriger werden. Gerade auch was die Restaurants betrifft, ist es jetzt schon eine Herausforderung etwas vernünftiges zu finden. Restaurants gibt es ja wirklich reichlich, aber ich tue mir von Jahr zu Jahr schwerer eines zu finden in dem ich mich wohlfühle und beim Blick auf die Speisekarte nicht vom Stuhl falle. Ich würde fast sagen dass in ca. 80% der Läden nur überteuerter Dreck serviert wird.


    Was mich mal interessieren würde: Für die Chinese oder Südkoreaner gibt es doch sicherlich auch diverse Internet-Reiseforen. Es wäre mal interessant, was die über Boracay so denken und schreiben. Könnte mir sogar vorstellen dass manch einer der ganzen Investoren die Rechnung ohne den Wirt macht und böse auf die Nase fällt in ein paar Jahren. Wenn die Preise weiter anziehen und sie sich nur noch abgezockt fühlen, könnte es nämlich auch den Südkoreanern und Chinesen zu bunt werden. Es gibt sicher noch ein paar andere Ziele die man in ein paar Stunden Flugzeit von Korea bzw. China aus erreichen kann.


    Die meisten Pinoys die für ein paar Tage Urlaub dort machen, sind wohl eher "low budget" unterwegs. Soviele in einem Zimmer wie nur geht, Selbstverpflegung usw. Und diejenigen die es sich leisten können und wirklich viel Geld liegen lassen, dürften bei weitem nicht genug sein um das Rad in Bewegung zu halten.

    Von Clark gibt es wieder mal eine neue Verbindung: von/nach Caticlan


    mit PAL bereits jetzt (zu relativ angenehmen Flugzeiten: ab MPH 10:10/ ab CRK 11:55) mit A320.


    mit CebuPacific ab 15. Mai ebenfalls mit A320. Leider startet der Flug aber in Caticlan bereits um 6:25. Also leider komplett an den Bedürfnissen der meisten Passagiere vorbei. Bin gespannt wie lange dieser Flug durchgeführt wird.


    würde mich freuen wenn die PAL-Verbindung bis zu meiner nächten Reise noch besteht.

    Lohnt es sich wirklich für nur eine Nacht ein Hotel im Stadtzentrum zu nehmen?


    Hängt wohl von den genauen Reisezeiten ab. Wenn man erst spätnachmittag/abends am Airport in Mactan ankommt und am nächsten Tag früh/vormittags wieder einen Flug hat, ist es wohl eher ratsam ein Hotel in Airportnähe zu suchen. Wovon es z. B. bei booking.com schon genügend gibt.


    Will man am nächsten Tag mit der Fähre weiter, dann macht es natürlich schon Sinn im Zentrum zu übernachten. In dem Fall vzw. in der Gegend Fuente Osmena Circle, wie schon geschrieben.


    Über die Taxifahrt wurde ebenfalls schon ausreichend geschrieben. Kann richtig nervig sein, je nach Verkehrsaufkommen. Ich meine mich zu erinnern dass da für Hin- und Rückfahrt Airport><City ca. 500-700 P veranschlagt werden dürfen. Hört sich für dortige Preisverhältnisse erst mal viel an, ist aber letztendlich nicht viel mehr als eine 10 minütige Taxifahrt in Dt. Städten kostet.


    Sollten auch bezüglich eines Hotels noch Ratschläge erwünscht sein, wäre es natürlich erst mal wichtig zu wissen in welcher Preislage gesucht wird.

    Wäre von Hannover nach Istanbul mit PAL weiter nach Cebu für700euro.


    Nur mal zur Klarstellung: Der Flug ginge mit Turkish Airline von Hannover nach Istanbul, dann weiter mit Turkish Airlines von Istanbul nach Manila, und von dort mit PAL weiter nach Cebu (Codesharing). Rückweg identisch. Einen DIrektflug von Istanbul nach Cebu gibt es (noch) nicht.


    Und das gibt es komplett für 700€? Direkt über TK Homepage oder Drittanbieter?


    In dem Fall müsste man wirklich mal bei TK anfragen wie es sich bei Codesharing-Flügen verhält, falls man im speziellen Fall den Flug mit PAL nicht antritt. Falls noch nicht gebucht wurde, würde ich erst mal vergleichen was ein Flug an den gewünschten Flugtagen nach Manila kosten würde und dann MNL-CEB separat buchen.


    Gepäck durchchecken bis Cebu halte ich für unmöglich. Man muss in Manila von Terminal 1 zu Terminal 2 wechseln. In Cebu gibt es keine Zollkontrolle weil der Flieger ja aus Manila kommt. Man muss logischerweise in Manila mit dem Gepäck durch den Zoll und dann neu einchecken. Auch wenn die gesamte Route auf einem Ticket steht.


    Ein Weiterflug im gleichen Flugzeug halte ich für ausgeschlossen, weil von D nach Istanbul kleinere Flugzeuge (A320, 321,..) im Einsatz sind als von Istanbul nach Manila (B777). Und danach geht es ja mit PAL weiter.

    Ich vermute mal dass im gewünschten Zeitraum keine Plätze in der gebuchten Buchungsklasse frei sind. In dem Fall müsste man dann wohl die Umbuchungskosten + Aufpreis für nächste freie Buchungsklasse zahlen.


    Dass Du nach der Eingabe der Kreditkartendaten rausfliegst, könnte mit einer "wackligen Internetverbindung" oder irgendwelchen Sicherheitsalgorithmen der Airline zu tun haben. In dem Fall wird ja vermutlich eine Schweizer Kreditkarte über eine Philippinische IP Adresse verwendet. Kann schon sein, dass dabei irgendeine Sicherheitsüberwachung anschlägt und Dich aus der Buchung wirft. Die sind eben ziemlich empfindlich, gerade in asiatischen Ländern.


    Das beste wäre es dann wohl, direkt in einem Büro von QR vorzusprechen. Auf der QR Homepage ist nur Manila gelistet, es müsste aber eigentlich auch in Angeles/Clark Airport und am Airport Cebu City ein Office von denen geben. Ob sie dort umbuchen würden oder Dich nur an die Hotline verweisen, ist dann noch die andere Frage. Wenn Dir das zu umständlich ist, je nachdem wo Du Dich aufhältst, wird wohl ein Anruf die einzige Lösung sein (vorher sicherstellen dass genügend Load auf der Sim-Karte ist, um die Warteschleife zu überstehen :-)).


    Manila G/F One Global Place, Fifth Avenue cor. 25th Street, Bonifacio Global City Taguig, Philippines
    Monday-Saturday: 08:30-17:30 Telephone: +63 2 519 1888


    Voraussetzung für eine Online-Umbuchung wäre dann selbstverständlich noch, dass das Ticket direkt über qatarairways.com/... gebucht wurde!



    Nachtrag:


    Jetzt wollte ich gerade noch auf deren Homepage nachsehen bzgl. des Kommentars von #goose und finde das hier:


    Wie kann ich meine Flugbuchung ändern oder stornieren? Follow




    Buchungen können geändert oder storniert werden, sofern dies die Tarifbedingungen vorsehen. Momentan ist eine Änderung Ihrer Buchung auf qatarairways.com nicht möglich.


    Bitte kontaktieren Sie Ihr örtliches Qatar Airways Büro um Ihre Flugbuchung ändern zu lassen. Klicken Sie hier, um sich eine Liste der Qatar Airways Büros anzeigen zu lassen.


    Wir kennen die damaligen Buchungsbedingungen nicht, was soll man also dazu sagen?


    Wenn ich jetzt aktuell einen Flug mit TK über ebookers.de buchen möchte, kommt gleich mal folgender Hinweis zum Vorschein:
    • Tickets sind nicht erstattungsfähig und nicht übertragbar. Namensänderungen sind nicht zulässig.


    Eine Umbuchung wäre vielleicht die bessere Option gewesen, ging aber in diesem Fall nachträglich natürlich nicht mehr, nachdem der Flug einen Tag vor Abflugtermin storniert wurde.


    10% Rückerstattung bei Storno sind durchaus realistisch. Hat der Mitarbeiter von ebookers schriftlich bestätigt dass 90% zurückerstattet würden? Das wäre dann die einzige Minichance auf die man sich vielleicht berufen könnte. Man könnte angeben dass man bei nur 10% Rückerstattung den Flug umgebucht hätte und sich nur wegen der Angaben des ebookers-Mitarbeiters für die Stornierung entschied. Ob's was hilft, steht aber in den Sternen..


    Ich gebe zu dass das der Supergau ist wenn man einen Tag vor Abflug ins Krankenhaus eingeliefert und dann kurzfristig seine Flüge stornieren/ändern muss, noch dazu vom KH aus.


    Grundsätzlich muss man sich aber bereits beim Buchen darüber Gedanken machen. Wenn ich Flüge über den billigsten Anbieter buche, auf alle Zusatzleistungen wie Rücktrittsversicherungen verzichte, die billigste Kreditkarte nutze usw., darf ich mich nicht wundern wenn ich dann im Regen stehe, sollte wirklich mal was schiefgehen. Diesem Risiko muss man sich bewusst sein und abwägen ob man trotzdem "zum niedrigstmöglichen Preis" bucht oder eben doch etwas mehr investiert.


    Soll keine Kritik an "Michaelch" sein! Auch ich habe mich schon oft für die Billigstvariante entschieden und eventuelle Risiken in Kauf genommen. Zu meinem Glück ging es bis jetzt immer gut.

    Suche Hotel nähe Deutsche Botschaft bis 6000 Peso.





    wer sucht, der findet...


    Man kann z. B. über booking.com suchen, einfach Makati und gewünschten Termin eingeben, Karte öffnen und Hotels in der Umgebung der DMB suchen. Zeigt auch gleich den Preis und Verfügbarkeit an.


    Wenn "bis 6000" bedeutet dass das Zimmer gerne 5000-6000 kosten darf, würde ich mich eher in Richtung Greenbelt umsehen und von dort eben mit Taxi, Bus, oder sonstwas zur DBM fahren. Wers mag kann die Strecke sogar laufen.


    Ist dann dort auch am Abend etwas angenehmer zu verweilen als direkt bei der DBM.

    aber wenn Le Pen in Frankreich gewinnt, dann hilft uns das in der Sache gewaltig! Denn dann wird es 2 Euro-Zonen geben... Süd und Nord... evtl. gar teilweise nationale Währungen. In jedem Falle steigt die D-Währung so um die 30 % oder mehr... d.h. der Kurs geht wieder in Richtung 65 - 75 Php für 1 €...


    Wenn es denn wirklich mal eine Aufteilung in Nord-/Süd-€ geben sollte, dann könntest Du vielleicht sogar Recht haben mit dieser Vermutung. Dann würde vermutlich der Nord-€ stark an Wert gewinnen und der Süd-€ entsprechend abgewertet werden.


    Ich glaube aber nicht dass es dazu kommen wird. Da müssten schon die Regierungen in fast allen "reicheren" €-Länder ausgetauscht werden, und die EU praktisch zerschlagen werden. Die Auswirkungen sind schwer abzuschätzen, man darf aber auch nicht alles glauben was uns die Presse zu diesem Thema serviert. Manchmal kommt mir da der Spruch "lieber ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende" in den Sinn.


    Es gibt nun mal ein starkes Interesse von vielen Seiten an einer weiteren €-Entwertung. Und diese "Seiten" haben auch durchaus einige Macht dies durchzusetzen.


    Seit Trump US-Präsi ist, hat sich am Wechselkurs nicht viel getan. Lediglich die üblichen Änderungen in beide Richtungen. Einen Anstieg des €-Kurses ggü. USD sehe ich nicht kommen, warum auch? Es dürfte eher eine Frage der Zeit sein, bis 1:1 erreicht ist.

    Im direkten Vergleich mit Cathay sammelt Kuwait Air jetzt fleißig Minuspunkte!


    Der Flugplan wurde in den letzten Wochen mehrmals geändert und dabei kamen nun besch.... Umsteigezeiten in Kuwait heraus:


    Ab FRA: auf dem Hinweg 7 1/4 Stunden, auf dem Rückweg 5 Stunden.


    Ab MUC: auf dem Hinweg 9 Stunden, auf dem Rückweg 4 Stunden. Wobei CX ja gar nicht nach MUC fliegt.


    Habe vor einigen Wochen Tickets für Juli gebucht, damals waren auf Hin- und Rückflug 4 Std. in Kuwait geplant. Ist jetzt natürlich bescheiden und man kann nur hoffen dass sie noch weitere Änderungen vornehmen, zur Abwechslung mal im positiven Sinne.


    Bei solchen perversen Flugdaten zahlt man doch lieber ein paar Kröten mehr und fliegt CX. Oder eben mit einer anderen Airline, wenn CX viel zu teuer ist. (Was nicht selten der Fall ist).

    Riskanter als der Flug mit Aeroflot dürfte die Umsteigeaktion in Hongkong sein. Wenn Du zu spät beim CheckIn der Aeroflot erscheinst, ist das "no show" und bedeutet dass Du in HKG am Airport stehst und ein neues Ticket nach D kaufen darfst. Ob Dich Aeroflot kulanterweise kostenlos umbucht weil Cebu Pacific verspätet ankam, steht in den Sternen. Verlassen würde ich mich darauf nicht.


    Du musst durch die Immigration, ggf. den Koffer vom Band holen, durch die Zollkontrolle, und neu einchecken. Das sollte normalerweise alles in 3 Stunden machbar sein, aber viel Verspätung darf Cebu Pacific nicht haben. Wobei ich allerdings vermute dass die Flüge ab Cebu früh am Morgen immer recht pünktlich starten sollten. Ich habe in HKG aber auch schon eine gute Stunde gebraucht bis ich durch die Immi durch war.


    Ein gewisses Restrisiko beinhaltet diese Variante also.

    Ab KWI gehen also jetzt 2 Flieger in die Richtung, nach BKK wohl mit A330, für die Nonstop Strecke KWI - MNL hat man die alten A340 wieder aktiviert.


    Ist schon wieder anders mittlerweile.


    Die Flüge von Kuwait über Bangkok nach Manila gibt es (leider) gar nicht mehr, sie fliegen jetzt täglich nonstop von Kuwait nach Manila, und momentan sind die alten A340er im Einsatz. Irgendwann demnächst sollen B777 für die Strecke nach Manila eingesetzt werden. Ob sie neue B777 erhalten oder wieder irgendwelche "älteren Semester" einsetzen bleibt wohl noch abzuwarten.


    Einen genauen und verlässlichen Termin konnte ich noch nicht finden. Momentan ist es also eher "bescheiden" wenn man mit Kuwait Air nach Manila fliegt, diese alten A340er sind nun wirklich das Allerletzte. Einziger Vorteil: Sitzbreite und Sitzabstand empfand ich vor 2 Jahren als relativ angenehm. Da fühlte man sich wesentlich weniger beengt als z. B. bei Qatars B787 und A330.

    Habe vielfliegerpunkte und bei vielen
    Gesellschaften Bonuskarten..


    Wenn Du bei einem Meilenprogramm ausreichend viele Meilen für einen one-way Freiflug hast, wäre dies mit Sicherheit die günstigste Variante. Sollte eigentlich kein Problem sein, ein Ticket mit Deinen Meilen für eine andere Person zu buchen. Zumindest ging das bei skywards vor einigen Jahren noch problemlos. Seitdem hab ich mich allerdings nicht mehr mit dem Thema beschäftigt.


    Wenn Du unter Deinem Namen für sie buchst, muss selbstverständlich ihr Name als Passagier auf dem eticket stehen. Bei Online-Buchung besser 3 mal zu oft kontrollieren als einmal zu wenig. Wenn mit Deiner Kreditkarte bezahlt werden soll, könnte dies Probleme machen. Ich meine dass bei manchen Airlines der Kreditkarteninhaber auch der Passagier sein muss. Beim einem eventuellen Inlandsflug könnten sie nach einer Kopie Deiner Kreditkarte und Deines Reisepasses fragen. Meist interessiert das beim Einchecken niemanden, es kommt aber gelegentlich vor dass ein(e) übereifrige(r) Mitarbeiter(in) beim Einchecken dies verlangt. Also besser gleich vorab ihr dies zur Verfügung stellen als auf dem Flughafen dann Stress haben.


    Wenn Du per Sofortüberweisung bezahlst, sollte es am einfachsten sein. Diese Möglichkeit bieten CebuPacific, AirAsia und PAL allerdings nicht.