Posts by roha

    Die phil. Regierung interessiert sich definitiv nicht fuer die Interessensgemeinschaft der Airlines ( IATA )

    Deshalb ja meine Frage:

    Gibt es zu den ganzen Regelungen auch eine offizielles Annoncement der philipinischen Regierung?

    Als "Nichtexperte" lese ich in der Veröffentlichung der IATA andere Bestimmungen und eigentlich gehe ich jetzt nicht davon aus, dass die IATA "Fakenews" veröffentlicht. Aber zur abschliessenden Beurteilung bin ich zuwenig in der Materie drin. Die offiziellen aktuellen Einreisebestimmungen habe ich leider nicht über Google gefunden. Hat hierzu jemand einen Link?

    Hallo,


    kann es sein, dass es ab 31.08.2021 erleichterte Einreisebestimmungen (für Geimpfte) gibt? Jedenfalls scheint mir dies so, wenn ich die Einreisebestimmungen für die Philippinen auf der Internetseite


    https://www.iatatravelcentre.com/world.php


    durchlese. Leider ist kein Copy+Paste möglich, aber unter Punkt 8 steht z.B.:



    Gibt es zu den ganzen Regelungen auch eine offizielles Annoncement der philipinischen Regierung? Ich traue der ganzen Sache, so wie es da steht, nicht ganz, obwohl es eigentlich vernünftig wäre...

    PLAN A: Visum beantragen für mich. (Kids haben PH Pässe)

    Geht eine Visaerteilung jetzt so schnell, wenn du bereits Anfang Sept. fliegen willst?

    Eben wurde der KLM Flug meiner Frau von MNL nach FRA (Ende August) und dann wieder FRA nach MNL (Anfang September) storniert:

    Unsere Flüge wurden soeben auch storniert!

    Mein Beileid. Echt nervig und schlimm, diese phil. Einreiseregelungen. Ich war zuletzt z.B. Ägypten...Einreise war easy. Aber jeder Staat meint, er wüsste es am besten und müsste "das Rad neu erfinden":weia


    Wäre als PLAN C vielleicht Flug nach Cebu (dort gibt es wohl noch nicht die Passagierbegrenzung lt. Dino) eine Alternative? Von Cebu kommt man nach Quarantäne auch überall hin auf die Philippinen.

    Revenue Management, da fuer Manila eine Quote von nur 50 PAX inbound besteht! Schon öfters erklart!

    danke...Ich dachte, auch in Cebu gibt es entsprechende Passagierbegrenzungen, da auch dort die Q-Hotels sicherlich Kapazitätsgrenzen haben.


    Aber wenn dies nicht so ist, dann ist Cebu natürlich für mich bei Endziel Davao eine gute Alternative.

    Ich drücke Dir auch die Daumen.

    Visa, EED, 10 Tage Jail Buchung, negativer PCR Test und Bar Code vom Mactan Airport Arrival Formular liegen vor.

    Gab es nicht einmal eine Meldung, dass ein EED nicht mehr notwendig ist?


    Ich bin auch gerade am abquecken - allerdings erst für Abflug im Nov. - bei welcher Fluggesellschaft ich buchen soll. Dabei plane ich, so wie es hier auch im Tread empfohlen wird, für den Hinflug bussiness zu buchen, um bessere Chancen auf eine Mitnahme zu haben.


    Bei Qatar Airways ist mir bei gleichem Abflugdatum aufgefallen:


    Flug FRA - DOH - CEB kostet der Hinflug Business 1.156 Euro

    Flug FRA - DOH - MNL kostet der Hinflug Business 3.334 Euro (!).


    Kann sich jemand erklären, woher dieser enorme Preisunterschied resultiert?

    Das du das denkst ist ja schoen. Aber ich haette doch schon gerne einmal die genauen Kosten in Prozent von dem Uberweisungsbetrag und in Bezug auf den Wechselkurs der Europaeischen Zentralbank oder der BSP gewusst

    ziemlich kompliziert.


    Jede Bank hat auch ihre eigenen Umrechnungsregeln (Auf- und Abschlag zum jew. Preferenzkurs, muss nicht der Wechselkurs der EZB sein). Letztendlich kommt es darauf an, wieviel Pesos auf dem Konto in den Philippinen gutgeschrieben werden. Bei Wise und anderen Zahlungsdienstleister kann man dies online errechnen und dann vergleichen. Bei rd. 50.000 Pesos gab es einen Unterschied bei mir von bis zu rd. 3 Euro.

    Also ich vergleiche immer, welchen Eurobetrag muss ich bezahlen, wenn ich z.B. glatt 50.000 Pesos auf mein Konto gutgeschrieben oder cash zur Auszahlung bereit gestellt haben will.


    Aktuell ist es bei Rewire immer etwas günstiger als z.B. mit Wise oder Azimo.


    Üblicherweise sind Überweisungen von deutschen Banken immer teurer, als mit Wise, Azimo, Rewire usw. Wenn größere Beträge überwiesen werden sollen, dann kann es u.U. anders aussehen, wobei ich jetzt nicht weiß, ob überhaupt die o.g. Zahlungsdienstleister höhere Beträge w/ Geldwäscheanforderungen transferieren.

    Verwunderlich wie also ein Oversea Filipino eine Delta Variante einschleusen kann, wenn er auch exakt das selbe Q-Protokoll durchläuft...

    Ganz ohne Kontakte wird es bei der Einreise auch nicht gehen. Ich denke hier z.B. an die Immigration, Transport zum Q-Hotel, Check-in im Hotel u.ä. Situationen. Und wenn es stimmt, was australische Wissenschaftler (?) schreiben, dann kann man sich in Sekunden und nicht (wie bislang angenommen) in Minuten infizieren.


    Ich befürchte leider, dass die Deltavariante noch den Einreisewilligen sehr viel Streß und Verdruß machen wird.


    Ob die Deltaverariante bereits in den Philippinen zirkuliert, wie es Carabao hier schreibt, wird von offiziellen Stellen bestritten. Jedenfalls müsste dann m.E. - ähnlich wie in anderen Ländern - die Neuinfektionszahlen dynamischer nach oben gehen.

    Die Frage war, ist der Laden seriös? Habe noch nie davon gehört.

    Ich habe 2 x auf mein Konto bei der Chinabank via Rewire überwiesen. Ging problemlos. Bei beiden Transfers war es etwas günstiger als mit Wise. Zusätzlich habe ich die Hälfte des Werbebonus meines Hinweisgebers bekommen=).


    Aktueller Kurs ist dort 58,896 Pesos für 1 Euro.

    Urkundenfälschung ist ein Straftatbestand. Ich habe hier so meine Zweifel, ob es richtig ist, dass Admin / Moderatoren solche Posts mit (in)direkter Aufrufung oder zumindest die "Gutheißung" von Straftatbeständen tolerieren.


    Reisen kann man heute (in der EU) auch ohne vollständige Impfung. Dann muss man sich dem entsprechenden Testvorschriften unterordnen. Für die Philippinen (und auch anderen Ländern) ist es aktuell egal, ob man nachweisen kann, dass man voll geimpft ist. Jeder muss in Quarantäne. Ich befürchte leider, dass dies noch länger so sein wird.

    Ich plane eher für Okt. / Nov. wieder in die Philippinen (als Spouse) zu reisen und brauche (wenn sich die Bestimmungen bis dorthin nicht ändern), ein Visa mit Genehmigung durch die DFA.


    Die meisten Bestimmungen sind mir klar, nur nicht ganz, ob ich zur Visabeantragung bereits eine Flugbuchung vorweisen muss, da einerseits auf der Homepage der phil. Botschaft steht:


    "APPLYING FOR A VISA

    IMPORTANT:

    Visa applicants are strongly advised to finalize their flight booking only after the visa is granted."


    In den Requirments für das Visa steht dann aber unter


    "4. Printed airline booking or itinerary of travel showing dates of arrival and departure from the
    Philippines"


    Weiss hier jemand näheres?


    Kann man das Visa auch beim Generalkonsulat in Frankfurt beantragen oder geht es nur über Berlin?


    Carabao: wie kommunizierst du mit der Botschaft? Per Email oder telefonisch?


    Danke für Tipps:blumen

    hier ein anderer Artikel von heute mit folgendem letzten Absatz:


    "Bei der DKB dürfte der radikale Schwenk zwei Gründe haben: Einerseits dürfte ihnen Visa den Schwenk auf eine Debitkarte als Top-of-Wallet-Produkt finanziell versüßen; diese Erträge kann die DKB für die laufenden Investitionen in Digitalisierung und Transformation gut gebrauchen. Visa wie Mastercard greifen hier mit tiefen Taschen die Girocard an. Anderseits strebt die Bank an, bis Mitte 2024 auf 8 Mio. Kunden zu kommen, muss also binnen drei Jahren um rund 3,4 Mio. Kunden netto wachsen. Das dürfte nur funktionieren, wenn die Bank auch Neukunden gewinnt, die nicht bonitätsstark genug für eine klassische Charge-Kreditkarte sind."

    https://finanz-szene.de/paymen…itkarte-komplett-infrage/


    Wenn die DKB diesen Kundenwachstum anstrebt, dann wird sicherlich nicht jeder Kunde über die Bonität für eine "normale" Kreditkarte verfügen.

    Reisen wie 2019 heißt frei einreisen / umherreisen ohne Impfzwang und ohne Test und ohne Quarantäne

    okay, dann könnte "nie wieder" richtig sein, den Corona bleibt uns sicherlich erhalten. Es ist nur die Frage, wie gefährlich Corona eingeschätzt wird.


    Aus heutiger Sicht gehe ich davon aus, dass man mind. Impfpass benötigt oder sich einer "Teststrategie" unterwerfen muss, die sicherlich nicht einheitlich für jedes Land aussieht. "Strikte" Staaten werden dann auch Quarantänebestimmungen haben, evtl. sogar für geimpfte Menschen. Für reine Touristen ist unter diesen Umständen eine Reise unattraktiv. Wer seine "Liebste" in den Philippinen besuchen will, kann diese Umstände vielleicht auf sich nehmen, aber für die Leute, die nur einen 4-wöchigen Urlaub haben, ist die Zeit dann auch recht kurz.

    Und das jede Woche. Das war vor Corona noch teurer oder?

    Vor Corona weiß ich nicht. Aber für Nov.-Rückflug habe ich oneway mit TK (inkl. Rail+Fly) rd. 650 Euro (inkl. Servicegebühr f. Kirschnerreisen Manila) bezahlt. Seinerzeit fanden die Flüge von TK von MNL nach EU / D. eigentlich immer planmässig statt. Habe dies rd. 2 Monate anhand Flugplan / tats. stattgefundener Flüge überwacht. In fb werden die geplanten commercial flights ein Tag vor Abflug immer eingestellt https://www.facebook.com/MIAAGovPh/


    Also 350 Euro erscheinen sehr günstig. Nur ob dann diese Klasse bei einer evtl. Umbuchungen auch zur Verfügung steht? Und dann geht der Streß (jedenfalls für mich, der kein Spezialist ist) los, wenn man die Neubuchung (mit all dem Rattenschwanz von einzuhaltender Bestimmungen) alleine machen muss.

    Der nutzbare Rahmen hängt immer am Kontostand. Es wird auch sehr schnell abgebucht und nicht wie bei meiner Mastercard gesammelt und einmal monatlich abgerechnet.

    Das eine ist das Kreditkartenkonto. Von diesem Konto werden die Verfügungen "sehr schnell" abgebucht. Einmal monatlich erfolgt dann eine Abrechnung und falls das Guthaben auf dem Visa-Kreditkartenkonto nicht ausreicht (früher war es durch die Habenzinsen interessant, auf diesem Kreditkartenkonto auch Guthaben zu parken), dann wird der entstandene Sollsaldo zulasten den DKB-Cashkontos ausgeglichen. Auf dem DKB-Visakreditkonto gibt es ein Kreditkartenlimit (mind. 500 Euro, ich habe ein höheres Limit).


    Lassen wir uns einfach überraschen, was die DKB mit ihrer (bislang) kostenlose Visakreditkarte macht. Bislang gibt es diesbezüglich noch keine offizielle Verlautbarungen. Und durch BGH-Urteil ist es künftig nicht mehr möglich, dass durch "Schweigen" der Kunde seine Zustimmung zu Preiserhöhungen gibt.

    Nach dem Motto: Wir bringen dich nicht nach Manila sondern Cebu und dann musst du selber schauen wie du weiter kommst...

    Nur mal als Verständnisfrage. Ist es nicht besser in Cebu (oder auch Davao) zu landen, um die 10tägige Zwangshotelquarantäne zu vermeiden? Wenn ich viele Beiträge richtig verstanden habe, sind dann die innerphilippinische Flüge kein Problem mehr.


    Wenn man in Manila landet, muss man doch das Quarantänehotel vorbuchen. Wenn man nun in Cebu landet, was passiert dann mit der Vorbuchung?


    Bei den ständigen Änderungen der Einreiseregeln wird man ja kirre