Posts by Mike

    Einen Zaun drum rum und Schilder "Private Property. No Trespassing" deutlich sichtbar in einer Entfernung, dass sie nicht vom Zaun aus abgerissen werden können, hätten Carabao in diesem Fall zwar auch nichts genützt, sind aber ansonsten die Grundlage, illegale Landbesetzungen zur Not auch mit Gewalt zu entfernen.

    Eine offizielle Einladung der Firma für die ganze Familie ist kritisch, da die Familie nichts mit dem Geschäftsverhältnis zu tun hat. Zumal die Einladungen normalerweise Klauseln zu Kostenübernahmen und/oder Krankenversicherungen enthalten.

    Da kommt es schnell zu Compliance-Problemen.


    Besser wäre eine private Einladung des Geschäftspartners/Mitarbeiters.

    Der rechtliche Weg ist ein langer Weg mit ungewissem Ausgang.


    Diejenigen, die hier ein Umgangsrecht einfordern und gleichzeitig die Mutter zurück auf die Philippinen schicken wollen, sollten beachten, dass das Recht beidseitig besteht.


    Die Mutter finden und mit ihr reden ist wohl der einzige Weg, um hier eine schnelle (und gemeinsame!) Lösung zu finden, und eine Ausreise - so sie auch wirklich ernst gemeint und nicht nur als Drohmittel verwendet wird - zu verhindern.


    Wir kennen ja alle unsere Pinays und ihre weit verbreitete Art der Konfliktbewältigung. ;)

    Ich würde trotzdem versuchte Kindesentführung zur Anzeige zu bringen. Möglicherweise wird sie beim Versuch die Immigration zu passieren am Flughafen festgehalten. Bis die alles erklärt hat, ist womöglich der Flieger weg.


    Auch du hast Rechte!!

    Unverheiratet und ohne Sorgerecht hat er leider so gut wie keine Rechte. Und er wird auch keine einstweilige Verfügung erwirken können. Außer, dass er der genetische Vater ihrer Kinder ist, hat er keinerlei (rechtliche) Beziehung zu der Frau und ihren Kindern.


    Du kannst nur versuchen, sie zu finden und mit ihr zu reden. Wenn sie noch da ist, dann besteht eine große Chance, dass das alles doch nicht ganz so ernst gemeint war. Ansonsten ist sie schon längst über alle Berge...

    Einzige Chance ist sie in Deutschland zu halten. EIn Familienanwalt sollte mit machbaren helfen koennen. Am besten eine Ausreisespeere und das baldigst.

    Eine Mutter mit alleinigem Sorgerecht kann mit ihren Kindern reisen wann und wohin sie will. Auf welcher Grundlage sollte eine Ausreisesperre basieren? Das ist Unsinn!

    Wenn es eine spontane Reaktion auf einen Streit zwischen euch war, dann ist es wahrscheinlich, dass sie irgendwo bei einer Freundin untergetaucht ist und wartet, dass du einlenkst, sie um Vergebung bittest o.ä.

    So ticken zumindest viele Filipinas.


    Wenn es eine lange geplante Aktion war, dann ist sie wahrscheinlich schon auf den Philippinen.

    Dann sieht es leider nicht so gut für dich aus. Das heißt, alle Entscheidungen liegen bei ihr.

    Rechtlich kannst du da gar nichts tun. Du kannst nur versuchen, mit ihr Kontakt aufzunehmen und mit ihr reden.


    Falls dir das gelingt und es sich wieder einränkt, dann solltest du unbedingt für die Zukunft ins Auge fassen, ein gemeinsames Sorgerecht zu bekommen. Seit 2013 kannst du das auch gegen ihren Willen bekommen, wenn es keine schwerwiegenden Gründe dagegen gibt.

    Die Botschaften und Konsulate können ein LTV-Visum ausstellen. Das ist ähnlich wie ein Schengenvisum, gilt aber nur für das Ausstellungsland, also in deinem Fall nur für Deutschland.

    Das Visum kann von der Konsulatsabteilung sofort ausgestellt werden, größte Hürde ist, an einen Mitarbeiter dort direkt ranzukommen.


    Ich hatte so einen Fall mit 2 Angestellten, die nach Deutschland zu einem Lehrgang sollten und deren Schengenvisum abgelehnt wurde, weil das Einladungsschreiben von der deutschen Firma so viele Rechtschreibfehler hatte, dass man es für eine Fälschung hielt (das Schreiben wurde von einer Praktikantin gemacht, die zu der neuen Generation in Deutschland gehört, die nur noch auf Smartphones mit Emojis tippen können, aber keinen fehlerfreien Brief mehr zustande bringen).


    Die Zeit drängte, da es einen festen Termin für den Lehrgang gab. Nach einer Email ans Konsulat riefen die mich binnen weniger Stunden zurück und nach Klärung des Sachverhaltes konnte ich mit den Pässen sofort hinfahren und auf das Visum warten.

    Ab 16. April ist die südliche Runway wegen Wartungsarbeiten für 45 Tage gesperrt.


    Um der Überlastung der verbleibenden einen Runway vorzubeugen haben Fluggesellschaften ihre Anzahl Verbindungen ab/an Dubai reduziert oder auf den zweiten Flughafen DWC umgeleitet. Zusätzlich legt Emirates für diesen Zeitraum 48 Flugzeuge still.


    Wer in diesem Zeitraum nach/von/über Dubai fliegt, sollte sich im Vorfeld erkundigen, ob sein Flug so stattfindet wie gebucht, und auch Verspätungen bei Starts und Landungen einplanen.

    Wenn du noch einen Wohnsitz in Deutschland hast, dann bist du in der Tat unbeschränkt steuerpflichtig.


    Wenn du keinen Wohnsitz mehr in Deutschland hast, aber dein Einkommen in Deutschland beziehst - ich denke mal das trifft auf dich zu nach deinen obigen Angaben - dann bist du beschränkt steuerpflichtig. In dem Fall mußt du für deine in Deutschland erzielten Einkünfte eine Steuererklärung abgeben.

    Bei dem Finanzamt, was zuletzt für dich zuständig war.
    Ansonsten das Finanzamt Neubrandenburg, das insbesondere alle deutschen Rentenempfänger im Ausland bearbeitet.


    Polizeiliche Abmeldung und steuerliche Abmeldung sind zwei verschiedene Dinge, die gern verwechselt werden.

    Aber es gilt das Prinzip: Unwissendheit schützt vor Strafe nicht!

    Was ich aber verstehe, ist das das deutsche Finanzamt aufgrund des DBA auch die deutschen Einkommen nicht mehr versteuern will, weil es fälschlich annimmt, der deutsche Bürger wäre mit seinen Welteinkommen auf den Philippinen steuerpflichtig.

    Prinzipiell ist der deutsche Bürger, der auf den Philippinen lebt, dort auch steuerpflichtig.

    Dabei wird zwar nicht sein Welteinkommen, aber sein Einkommen auf den Philippinen angerechnet. Da die meisten hier keins haben, ist das ein eher seltener Fall.


    Im Gegensatz zu den Philippinen, die ausländische Einkünfte nicht betrachten, werden im deutschen Steuerrecht alle in- und ausländischen Einkünfte angerechnet und für die Berechnung der Gesamtsteuer die gezahlten Steuern im anderen Land unter Anwendung des DBA einbezogen.


    Warum das Finanzamt im geschilderten Fall freiwillig auf die Steuerzahlungen verzichtet, ist nicht ganz nachvollziehbar. Aber ganz klar muß der TS auf den Philippinen keine Steuern auf seine Einkünfte in Deutschland zahlen. Da liegt die Steuerberaterin falsch.

    Ich würde deutsche Behörden/Steuerberater explizit darauf hinweisen, das die Philippinen keine Besteurung auf Auslandseinkommen von Ausländern dort durchführen, auch wenn der Ausländer dort seinen ständigen Aufenthalt und steuerlichen Wohnsitz hat.

    Die Steuer in Deutschland, um die es hier geht, bezieht Auslandseinkommen mit ein. Das ist nicht nur die Lohnsteuer sondern auch Einkünfte aus Vermietung, Geldanlagen usw. usf. Um das zu berücksichtigen, verlangt das deutsche Finanzamt in der Regel eine Bescheinigung vom Finanzamt des Aufenthaltslandes.

    Das DBA vermeidet ja nur eine Doppelbesteuerung, d.h. wenn in den Philippinen dein Lebensmittelpunkt ist (>183 Tage) und du dort steuerpflichtig bist, dann wirst du in Deutschland auf diesen Teil nicht noch einmal besteuert. In der Regel muß das durch eine Bescheinigung vom Finanzamt nachgewiesen werden.


    Anders wenn du dich komplett in Deutschland steuerlich abmeldest. Dann darfst du aber keinen Zugang zu einer Wohnmöglichkeit mehr haben (Stichwort Schlüssel) und kein Rückkehrwille erkennbar sein.

    Lovebirds sind eigentlich alle kleinen Papageien und Wellesittiche sind eigentlich Budgies, aber es ist weit verbreitet, Wellesittiche als Lovebirds zu bezeichnen.

    Nur in der deutschen Sprache hat das englische Wort "Lovebirds" schon eine andere Bedeutung...


    Zur eigentlichen Frage kann ich leider nichts beitragen, da ich zwar schone etliche "Lovebirds" besessen, aber noch nie mit dem Flugzeug transportiert habe.


    Die sind immer selber geflogen. :D


    Um aber noch etwas sinnvolles beizutragen, Laut website von CP erlauben die auf Inlandsflügen keinerlei lebende Tiere in der Passagierkabine, außer speziell trainierte Hunde für Leute, die auf diese angewiesen sind (z.B. Blindenführhunde).


    Cebu Pacific Airline Pet Policy

    Cebu Pacific logo
    In-Cabin Pet Policy

    cat flying in-cabin

    Cebu Pacific does not permit any type of live animal to fly in the cabin of its aircraft unless on flights to and from the United States and your pet is a service or emotional support animal.

    A service animal is defined as a dog that has been individually trained to do work or perform tasks for an individual with disability where such work or tasks are directly related to the individual's disability and includes an emotional support or psychiatric service dog.

    When flying with an emotional support dog, passengers are required to present a written document under the letterhead of a licensed mental health professional, dated no more than 1 year from the date of departure, stating:

    • the mental or emotional disability is recognized in the Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders, Fourth Edition (DSM IV)
    • the need for the animal as an accommodation for air travel or for an activity at the destination
    • the assessment has been done by a licensed mental health professional and the passenger is under his or her care
    • the date and type of the mental health professional's license and the location in which it was issued.